Gabriella Engelmann Wintersonnenglanz

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(26)
(16)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wintersonnenglanz“ von Gabriella Engelmann

Mit "Wintersonnenglanz" bezaubert Gabriella Engelmann erneut mit einem warmherzigen Wohlfühl-Roman vor der atmosphärischen Kulisse der Ferien-Insel Sylt. Ergänzt um einen stimmungsvollen Adventskalender mit 24 Rezepten, Wohlfühl- und Deko-Tipps zur Herbst-, Winter- und Weihnachtszeit beschert die SPIEGEL-Bestsellerautorin ihren Leserinnen und Lesern ein Wiedersehen mit ihren sympathischen Heldinnen Larissa, Bea und Nele aus ihren Bestseller-Romanen "Inselsommer" und "Inselzauber". Stimmungsvolle Dekorationen aus Hagebutten oder Tannenzapfen, das warme Licht von Kerzen, der Duft von Tee und Kuchen – Larissa liebt die Herbst- und Wintermonate, obwohl es für sie als Buchhändlerin die arbeitsreichste Zeit ist. Doch in diesem Jahr kann sich die besondere Magie einfach nicht entfalten, denn die Ereignisse überschlagen sich: Larissas Keitumer Buchcafé gerät finanziell in eine Schieflage, ihre Großtante Bea verhält sich auf einmal äußerst merkwürdig, und dann kommt es im „Büchernest“ auch noch zu einem schweren Wasserschaden. Jetzt kann nur noch ein Weihnachts-Wunder helfen. "Gabriella Engelmann gelingt es mit der liebevollen Beschreibung von Insel, Natur, Häusern und Bewohnern, dass man am Schluss vollends davon überzeugt ist, dass Sylt die einzigartige, die schönste Insel auf der Welt ist; da zu wohnen der Inbegriff aller Wünsche." Pulheimnews.de

Unterhaltsame Adventslektüre und für Reihenfans ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern!

— sommerlese

Endlich gabs ein Wiedersehen im Büchernest und rundherum noch ein spannende, liebevolle Geschichte mit Weihnachtsflair!

— roseF

Toll, einfach toll!

— MimasBuchwelt

Schöne Geschichte zu Weihnachten mit mir noch nicht Bekannten Figuren

— leniks

Netter Roman, genau richtig zur Weihnachtszeit. Mit viel Gefühl und schönen Rezepten hinten.

— QueenSize

Nette Geschichte mit Happy End mit tollen Rezepten am Ende.

— Winterzauber

Schöne und harmonische Wintergeschichte

— mj303

Schöne Fortsetzung von Inselsommer. :-) Kommt richtige Weihnachtsstimmung auf! Nur leider zu kurz...

— Julchen77

Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte. Leider passiert zu viel "verwunderliches" und das Gefühl von "Echt" fehlt mir ein wenig.

— LadyOfTheBooks

Gabriella Engelmann hat mir mit diesem Buch „gemütliche Vorweihnachtszeit vermischt mit dem Duft nach Meer“ in den Kopf gezaubert.

— beate_bedesign

Stöbern in Romane

Die Phantasie der Schildkröte

Liebevolle Idee, interessantes Konzept, schöne Umsetzung — mit dem Wermutstropfen einer zu schnellen Charakterentwicklung.

killmonotony

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Ein hübsches Märchen um eine ganz besondere Lottofee

Bibliomarie

Und jetzt auch noch Liebe

Absolut chaotisch!

Lesezeichen16

Sonntags fehlst du am meisten

Über das Abrutschen in die Alkoholsucht und anschließend das zweite, selbstbestimmte Leben.

Waschbaerin

Die Schlange von Essex

statt intelligenter wissenschaftlicher Diskussion überwiegt zunehmend die Liebesgeschichte, die sehr blumige Sprache wirkt verwässert alles

mrs-lucky

Ein irischer Dorfpolizist

Liebenswerte Protagonisten! Hat mir sehr gut gefallen!

Mira20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht ganz so mein Fall!

    Wintersonnenglanz

    sommerlese

    08. January 2017 um 14:19

    "*Wintersonnenglanz*" ist der dritte Teil der Inselgeschichten-Reihe von Autorin "*Gabriella Engelmann*". Der Roman erscheint 2016 im "*Knaur Verlag*". Lissy hat im Büchernest, ihre geliebte Buchhandlung in Keitum auf Sylt, zur Weihnachtszeit alle Hände voll zu tun. Dabei mag sie gerade die Vorweihnachtszeit ganz besonders. Doch zum Geniessen adventlicher Ruhepausen mit ihrer kleinen Familie kommt sie kaum, denn Großtante Bea macht ihr Sorgen, sie wird doch nicht etwas dement werden? Ein folgenschwerer Wasserschaden setzt dem Buchladen heftig zu und dessen Existenz steht auf dem Spiel. Jetzt kann nur noch ein echtes Weihnachts-Wunder helfen. "Wintersonnenglanz" bietet ein gelungenes Wiedersehen mit den Figuren dieser Inselgeschichten-Reihe. Für mich ist es das erste Buch dieser Reihe und somit war ich wohl nicht so euphorisch beim Lesen und musste die Personen erst einmal kennenlernen. Ich habe mich im Büchernest allerdings sehr wohl gefühlt, denn gerade Buchhandlungen üben ja auf Leseratten eine magische Wirkung aus. Dazu kommt noch die adventliche Stimmung, die die Autorin geschickt mit in die Handlung einbindet und schon ist man gefangen von der Geschichte. Auch das Syltflair hat mich sofort begeistert und an eigene Aufenthalte erinnert. Im Winter habe ich dort allerdings noch keine Zeit verbracht und umso gespannter habe ich alles verfolgt. Die eigentliche Handlung jedoch hat mich nicht ganz so mitgerissen. Ich habe es genossen, wie hier winterliche und gerade auch friesische Stimmung verbreitet wird. Die glücklichen Fügungen, die dank spendabler Unbekannter und beziehungskräftiger Verwandter gut enden, fand ich aber etwas übertrieben und auch zu glatt. So spielt das Leben normalerweise nicht und auch wenn ich gut endende Bücher mag, war es mir hier entschieden zu viel des Guten. Das kommt dann schon eher unrealistisch geschildert rüber. Auch hat es mich gewundert, dass Larissa und ihre Freunde trotz des stressigen Weihnachtsgeschäfts im Büchernest so viel Zeit füreinander haben. Wer schon mal im Einzelhandel in dieser Zeit gearbeitet hat, weiß wie es in Wahrheit so abläuft. Als besonderes Bonbon enthält dieser Roman am Ende einen ganz besonderen Adventskalender. Dieser bietet 24 winterliche Beiträge in Form von kleinen Gedichten, Dekotipps und Rezeptideen für Punsch und Gebäck und rundet so das Buch weihnachtlich ab. Wer Sylt und stimmungsvolle Weihnachtsbücher mag, ist hier genau richtig. Ein wenig Heile-Welt und die Forsetzung der Reihe lassen Wohlfühl-Momente zu.

    Mehr
    • 2
  • eBook Kommentar zu Wintersonnenglanz von Gabriella Engelmann

    Wintersonnenglanz

    engel24

    via eBook 'Wintersonnenglanz'

    wieder ein gelungenes Buch

    • 3
  • Weihnachtszeit auf Sylt

    Wintersonnenglanz

    SusanneSH68

    07. January 2017 um 19:56

    Larissa freut sich eigentlich mit Mann und Kind auf Weihnachten, als dunkle Wolken aufziehen. Ihre Großtante Bea verhält sich mehr als merkwürdig und setzt dann auch noch die gemeinsame Buchhandlung nebst Cafe unter Wasser. Der Schaden ist so groß, dass der Laden geschlossen werden muss, das wichtige Weihnachtsgeschäft geht verloren und plötzlich steht die ganze Existenz auf dem Spiel. Nur gut, dass Freundin Nele und weitere Freunde zu Stelle sind, um Larissa zu helfen. Dieses Buch erfreut wieder mit einer besonders warmherzigen Atmosphäre. Die Personen sind aus den vorherigen Romanen schon bekannt und so darf man als Leserin an der Vorweihnachtszeit teilhaben und wünscht sich oft, auch solche Freunde zu haben. Und so steht dann auch niemand alleine da. Und wer dann noch die Insel Sylt kennt, weiß, wie gut die Beschreibungen sind. Auch bekommt man einen kleinen Einblick, wie die Insulaner abseits des Touristentrubels leben. Insgesamt hat das Buch bei mir das wohlige Gefühl der Weihnachtszeit auf Sylt hinterlassen und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung. Es fühlte sich so wunderbar an wie ein paar Tage Urlaub auf Sylt. Auch der beigefügte Adventskalender macht viel Freunde, mit Gedichten, Rezepten und Bräuchen zur Weihnachtszeit ist er sehr liebevoll gestaltet.   

    Mehr
  • Wintersonnenglanz

    Wintersonnenglanz

    gsimak

    02. January 2017 um 14:58

    Meine MeinungMit dieser wunderschönen, weihnachtlich atmosphärischen Geschichte, habe ich mir die Weihnachtsfeiertage versüßt.Larissa ist überglücklich mit ihrer kleinen Familie. Ihr Töchterchen Liuna-Marie hat ihrem Leben eine Wende gegeben. Für Larissa hat die Familie oberste Priorität. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht die großen Probleme um den heißgeliebten Bücherladen wären. Das Büchernest gerät nach einem Wasserschaden in die roten Zahlen.Ihre Großtante Bea bereitet ihr große Sorgen. Beas Verhalten mutet sonderbar an.Trotz der großen Probleme verzaubert die Geschichte. Man hat den Wintersonnenglanz im eigenen Wohnzimmer. Man nimmt teil an den Arbeitsstunden im Büchernest.Zitat von Larissa über Bücher: >>Sie können einfach alles: unterhalten, verzaubern, einen Lachanfall hervorrufen oder Tränen fließen lassen. Man kann von ihnen lernen, sie einfach nur schön finden oder sich Anregungen für alle Bereiche des Alltags holen.<< (Seite 27-28)Larissa kann es nicht fassen. Alle diese wunderbaren Attribute sollen von einem Wasserschaden zunichte gemacht werden?Stets zaubert einem frisch gebackenes Weihnachtsgebäck und Christbaumschmuck einen herrlichen Duft in die Nase.Gemeinsame Adventstreffen runden das weihnachtliche Feeling ab.Die Liebe kommt auch in dieser Sylt-Geschichte nicht zu kurz. Besonders dann, als ihre beste Freundin Nele auf der Insel auftaucht .....FazitSternenklare Nächte, Rauhreif auf den Bäumen, der Duft von Weihnachtsgebäck, das Rauschen der Wellen, Barbarazweige, die Heilig Abend blühen und Menschen, die stets füreinander da sind.Das alles erwartet Euch in dieser stimmigen Geschichte.Ob mir das Ende gefallen hat? JA!Ich habe die Vorgängerbände noch nicht gelesen. Man findet trotzdem wunderbar in die Geschichte hinein.Danke Gabriella Engelmann

    Mehr
  • Wintersonnenglanz

    Wintersonnenglanz

    leniks

    21. December 2016 um 23:09

    Dieses Buch habe ich gewonnen, sogar mit Signatur und ich bin total Happy. In dem Buch geht es um Larissa und ihre Familie sowie um ihre Tante Bea und das "Büchernest. Es könnte alles so schön sein auf der Insel Sylt in Keitum. Aber es gibt Probleme mit dem Büchernest und Bea. Und Larissa versucht durch Unterstützung der Nachbarschaft, alles wieder in den Griff zu bekommen. Auch ihre Freundin Nele ist vor Ort und unterstützt sie dabei. Dieses Buch ist das dritte Buch um Larissa und Bea, ein Winter-/Weihnachtsbuch mit Adventskalender. Dieser ist sehr schön gestaltet. Um die Geschichte zu verstehen, muss man die Bücher "Inselzauber" und Inselsommer" nicht unbedingt gelesen haben um das aktuelle Buch zu verstehen. Ich kenne sie auch nicht, werde diese beiden Bücher aber noch lesen. Die Autorin  versteht es ihre Leser mit auf eine Reise zu nehmen, die zwar mit Problemen behaftet ist, aber trotzdem eine Leichtigkeit hat es zu lesen. Von mir bekommt das Buch vier Sterne und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1153
  • Weihnachten auf Sylt

    Wintersonnenglanz

    Hobbylesen

    08. December 2016 um 19:25

    Ein schöner Roman für die Advents- und Weihnachtszeit und im Anhang ein Adventskalender mit Tipps und leckeren Rezepten für Plätzchen und warme Getränke etc. Einfach ein Wohlfühlbuch mit liebevollen Charakteren, einem Büchercafe und, wie es sich für ein Weihnachtsbuch gehört, einem Weihnachtswunder.Es ist der 3. Teil der Reihe um das Büchercafe in Keitum. Ich kannte die vorigen Bücher nicht und man kann es trotzdem gut lesen. Ich will jetzt aber unbedingt wissen, wie alles im "Büchernest" begann:1. Teil: Inselzauber 2. Teil: Inselsommer3. Teil: Wintersonnenglanz.

    Mehr
  • Schöne und harmonische Wintergeschichte

    Wintersonnenglanz

    mj303

    08. December 2016 um 11:21

    Das ganze Buch ist sehr "unaufgeregt" und auch nicht wirklich überraschend. Aber es macht einfach Lust auf Weihnachten, auf ein nettes Beisammensein mit den Liebsten und nicht zuletzt auf Sylt.

    Für alle die nach einer solchen Weihnachtslektüre suchen, ist es genau das Richtige!

  • Wiedersehen mit Larissa

    Wintersonnenglanz

    beate_bedesign

    22. November 2016 um 13:52

    Inhalt:Es ist Winter auf Sylt und die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Larissa liebt diese Zeit ganz besonders, obwohl sie als Buchhändlerin gerade in dieser Zeit am meisten Arbeit hat. Doch dieses Jahr ist alles ganz anders als sonst. Der Umsatz ihres Buchcafés ist ziemlich gesunken, ihre Großtante benimmt sich sehr ungewöhnlich und dann gibt es auch noch einen Wasserschaden im „Büchernest“. So wird Larissa von Problemen und Existenzängsten geplagt, statt vorweihnachtliche Gemütlichkeit zu genießen. Meine Meinung:Winter ist so gar nicht meine Jahreszeit und der Gedanke an Sylt im Winter lässt mich schaudern, denke ich dabei doch an kalte Nässe, eiskalten Wind und frieren. Niemals hätte ich gedacht, dass das so gemütlich sein kann und dass es so viele tolle Bräuche gibt. Gabriella Engelmann hat mir mit diesem Buch „gemütliche Vorweihnachtszeit vermischt mit dem Duft nach Meer“ in den Kopf gezaubert. Und das schon im November.Ich liebe es ja total, wenn Protagonisten, die ich bereits einmal kennenlernen durfte, nicht einfach so weg sind, sondern wenn ich sie immer mal wieder treffe und erfahre, wie es ihnen zwischenzeitlich so ergangen ist. Hier sind es Larissa, ihre Freunde und ihre Familie aus den beiden Sylt-Romanen von Gabriella Engelmann und eine junge Protagonistin aus „Sturmgeflüster“. Und das hat mich ganz besonders gefreut, denn das „Büchernest“ ist einfach eine so schöne Vorstellung, das würde ich sofort besuchen, wenn es denn real existieren würde. Und das ganze dann auch noch in der gemütlichen Vorweihnachtszeit, wo Familie für viele noch einen intensiveren Stellenwert als sonst bekommt, ist einfach schön.Ich habe sehr mit Larissa gelitten, die in dieser Zeit große Sorgen hat und bis zur letzten Minute gehofft, dass sie nicht aufgibt und dass es zu einem schönen Ende kommt. Viel zu schnell hatte ich das Buch durchgelesen und musste mich schon wieder von Larissa und all ihren Lieben trennen. Ein kleiner Trost ist ein wunderschöner Adventskalender, den Gabriella Engelmann hinten an die Geschichte angehängt hat. Dort findet man verschiedene Gedichte, Rezepte, Bräuche und auch ein paar Bastelanleitungen rund um die Vorweihnachtszeit auf Sylt. Einfach schön.Und wer weiß, vielleicht schickt mich Gabriella Engelmann eines Tages ein weiteres Mal zu Larissa und ihren Lieben nach Sylt. Mein Fazit:Ein sehr schönes Vorweihnachtsbuch, das dem Leser zeigt, dass Sylt auch im Winter nicht nur nass und kalt ist. Und ein absolutes Muss für alle „Engelmann-Fans“.

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 180
  • Stimmungsvoll und weihnachtlich

    Wintersonnenglanz

    -Anett-

    07. November 2016 um 13:48

    Für die Protagonistin Larissa, die hier in ich Form erzählt, ist die Vorweihnachtszeit alles andere als einfach: Sie hat viel Arbeit im Büchernest, will Mann und Kind ebenfalls nicht zu kurz kommen lassen und dann dreht auch noch ihre Tante Bea am Rad. Kein Wunder, dass sie sich manchmal völlig fertig fühlt. Ich konnte dies gut nachvollziehen. Beim lesen hatte ich festgestellt, dass dies eigentlich der 3.Band der sylt Reihe ist. Aber das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Waren es anfangs noch viele Namen, die da gleich auf den ersten Seten kamen, so hat man sich ganz schnell daran gewöhnt und wußte recht flott, wer was war. Auch das bereits die zwei Geschichten voran gingen war eher unerheblich (wobei ich jetzt die beiden vorigen Teile auch unbedingt noch lesen möchte). Diese Geschichte ist eigenständig erzählt. Und sie ist so toll! Mich konnte sie sofort in den Bann ziehen und es kamen gleich weihnachtliche Gefühle auf. Die Autorin konnte so stimmungsvoll erzählen, außerdem kann sie mit einem bezaubernden Charme die winterliche Insel Sylt dem Leser entgegen bringen, dass man sich gleich auf der Insel meint, oder wenigstens Fernweh dahin hat. Mit einer Liebe und Wärme wird hier von der Insel geschwärmt, dass es einfach nur wundervoll ist. Und als kleines Highlight gab es am Ende noch eine Art Adventskalender, mit Gedichten, Sprüche, aber auch Rezepte aus dem Buch - das finde ich toll und werde das eine oder andere auf jeden Fall ausprobieren! Fazit: Für mich eine wirklich gute Geschichte, um sich auf die Weihnachtszeit einzustellen und eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine sehr stimmungsvolle Geschichte

    Wintersonnenglanz

    Fabella

    01. November 2016 um 08:41

    Inhalt:Denkt man an Sylt, so denkt man unweigerlich an Urlaub, lange Sommerabende, baden, Sandburgen bauen .. gut und natürlich die bekannte Schickeria. Doch auch auf Sylt leben Menschen, die ihren ganz normalen Alltag haben. Und auch auf Sylt gibt es einen Winter, Weihnachten und mit viel Glück auch Schnee. Raue Nächte, klirrende Kälte und der Zusammenhalt der Inselbewohner sind diesmal Inhalt einer neuen zauberhaften Geschichte der Autorin, die uns altbekannte und liebgewonnene Personen wiederbringen. Larissa liebt diese Zeit, auch wenn sie gerade im Buchhandel absolut stressig ist. Doch dieses Jahr gibt es nicht den normalen Stress. Denn ausgerechnet in der Hochphase, die das Büchernest so dringend brauchen würde um die schlechte Lage auszugleichen, geschieht eine Katastrophe und nur noch ein Wunder kann das Büchernest retten.Meine Meinung:Ich hab es ja schon mal gesagt, für mich spiegeln die Bücher der Autorin immer sehr viel Gemütlichkeit wieder. Das liegt an vielen Kleinigkeiten, wundervollen Details. Sei es in den Beschreibungen der Landschaften oder Gebäuden aber auch in der Art, wie die Protagonisten sind. Es sind Menschen, die man gern kennenlernen würde.Es war schön, die ganzen schon bekannten Charaktere wiederzutreffen. Interessant war aber vor allem, dass es diesmal im Winter spielte. Ich habe mir ehrlich gesagt noch nie viel Gedanken gemacht, wie es wohl auf so einer Insel in der Weihnachtszeit sein könnte und so wurde ich mit vielen schönen Beschreibungen überrascht. Hierbei gefiel mir besonders, dass es die Autorin schafft, kleine regionale Bräuche und Sitten einfließen zu lassen, so dass man beim Lesen tatsächlich noch was lernt und hier und da auch sogar noch was im Internet nachschlägt, weil es einen interessiert.Das Büchernest ist mir schon vorher ans Herz gewachsen und es war toll, noch einmal dorthin zurückzukehren. Auch wenn in diesem Buch eher die Ängste und Sorgen von Larissa und den weiteren Beteiligten im Vordergrund standen. Denn, welcher Liebhaber von Büchern träumt nicht davon, in so einem schönen schnuckeligen Laden zu arbeiten und seine Passion zum Beruf zu machen. Doch wenn dann so eine Katastrophe – wobei hier eigentlich mehrere zusammen kamen – eintrifft, dann hofft und bangt man mit den Menschen – auch wenn es nur fiktive sind JUnd tatsächlich schaffte es das Buch, mich Mitte Oktober in eine weihnachtliche Stimmung zu versetzen. Schaffte es, mich mit seinem schönen Inhalt hier und da zu Tränen zu rühren. Nicht, weil etwas trauriges geschah, sondern tatsächlich weil etwas schönes geschah .. ich glaub, das ist mir vorher auch noch nie passiert.Ich hätte ewig weiterlesen können, doch leider war das Buch vieeel zu schnell am Ende. Dafür bekommt man dann noch eine Art Adventskalender. Für jeden der 24 Tage bis Heiligabend gibt es etwas schönes zu entdecken. Ob nun Gedichte, Rezepte oder Bastelvorschläge, hier sind wirklich viele schöne Dinge zusammen getragen und ich bin sicher, das Buch in der Weihnachtszeit wieder in die Hand zu nehmen.Fazit:Eine wundervolle und stimmungsvolle Geschichte, nicht nur für die Weihnachtszeit. Dennoch eher was für die dunkleren, kühlen Tage, an denen man es sich unter einer gemütlichen Decke auf der Couch zum Lesen bequem machen kann. Man trifft auf alte Bekannte und neue Sorgen und über ein Bild von Sylt, das sich bestimmt noch nicht jeder gemacht hat. Einfach schön!

    Mehr
  • Was wird aus dem Büchernest?

    Wintersonnenglanz

    tinstamp

    31. October 2016 um 15:06

    In Gabriella Engelmanns Weihnachtsroman "Wintersonnenglanz" treffen wir auf alte Bekannte aus ihren Syltromanen "Inselsommer" und "Inselzauber". Die Geschichte ist jedoch abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnisse dieser beiden Romane gelesen werden.Lissy, unsere Hauptprotagonistin in diesem Buch, das uns wieder auf die Insel Sylt und ins Büchernest führt, ist bereits voll im Weihnachtsfieber. Sie liebt diese Zeit ganz besonders, auch wenn sie die Arbeitsintensivste des Jahres ist. Doch dieses Jahr hält ihre kleine Tochter sie zusätzlich auf Trab und ihre Großtante Bea scheint in letzter Zeit etwas vergesslich zu werden. Als dann auch noch ihre berufliche Zukunft auf dem Spiel steht, ist es vorbei mit der Weihnachtsstimmung....Wer schon eines oder beide Bücher aus der Reihe kennt, freut sich auf ein Wiedersehen mit Lissy, Bea und Nele. Durch das Weihnachtssetting und die wunderbaren Beschreibungen der Insel in der Vorweihnachtzeit stellt sich der Wohlfühlfaktor sofort ein. Natürlich haben unsere Protagonistinnen diesmal wieder jede Menge zu tun, denn Gabriella Engelmann hat ihnen doch einige Steine in den Weg gelegt. Vorallem die Probleme rund ums Büchernest, das wir Leser und Buchliebhaber so lieben, sind groß. Die Charaktere sind liebenswert und aus dem Leben gegriffen. Man teilt die Sorgen und Ängste der Frauen und durchlebt mit ihnen alle möglichen Emotionen.Einige traditionelle vorweihnachtliche Brauchtümer der Insel wurden von der Autorin ebenfalls mit eingebaut. Und ganz am Ende findet man als kleines Extra noch einen Adventkalender. 24 kleine Geschichten, Gedichte und Rezepte versüßen uns die Vorweihnachtszeit und runden das Buch ab.Ich hoffe sehr, dass es noch weitere Bücher rund um Larissa, Bea und Nele auf Sylt geben wird.Schreibstil:Gabriella Engelmann erzählt wieder wie gewohnt in sehr bildhafter Sprache von Freundschaft und dem Leben auf Sylt. Wie schon in "Inselzauber" (meine Rezi *hier*) haben mich die Beschreibungen der Insel, seiner Bewohnern und dessen Eigenarten mitgerissen. Als Österreicherin ist die deutsche Nordsee für mich leider noch immer unbekanntes Terrain. Die liebevoll erstellten Charaktere überzeugen und sind direkt aus dem Leben gegriffen.Fazit :Ein richtiges Wohlfühlbuch, das Freunde der Autorin und der Reihe lieben werden. Hier wird nicht nur "Friede, Freude, Eierkuchen" gelebt, sondern es wird das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen realistisch dargestellt. Mit den tollen Beschreibungen der Insel und dem winterlichen Setting kommt auch die Weihnachtsstimmung nicht zu kurz! Für Fans ein MUSS!

    Mehr
    • 2
  • Traumhafte Geschichte zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit

    Wintersonnenglanz

    zauberblume

    31. October 2016 um 14:18

    In ihrem neuesten Roman "Wintersommerglanz" entführt uns die Autorin wieder auf die herrliche Insel Sylt. Wir treffen wieder auf alte Bekannte, die uns aus "Inselzauber" und "Inselsommer" bestens vertraut sind. Und man fühlt sich sofort wieder wie zuhause.Freue mich dem "Büchernest" wieder einen Besuch abstatten zu könnnen.Die Geschichte: Larissa, die hier auf Sylt bei ihrer Großtante Bea, ein neues zuhause gefunden hat, liebt eigentlich diese Zeit. Es duftet nach Hagebutten und Tannenzapfen und die Atmosphäre ist hier auf der Insel einfach traumhaft. Inzwischen hat sie hier auf der Insel ihr Glück gefunden. Inzwischen hat sie eine kleine Tochter und genießt ihre Arbeit in dem Buchcafe "Dem Büchernest" zusammen mit Bea. Doch ausgerechnet zur schönsten Zeit des Jahres gerät das Büchernest in finanzielle Schwierigkeiten und auch ihre Großtante verhält sich äußerst merkwürdig. Gott sei Dank taucht Larissas beste Freundin Nele zur richtigen Zeit in Keitum auf, um Larissa tatkräfit zu unterstützen und auch Beas Leben wieder in Ordnung zu bringen.Ein absolutes Lesehighlight für die stürmischen Herbsttage und die nun bald beginnende Vorweihnachszeit. Ich wollte Sylt am liebsten nicht mehr verlassen, so wohlgefühlt habe ich mich hier. Und Larissas Büchernest ist der absolute Traum. Hier könnte man Tage verbringen, denn mit wird mit tollen Lesestoff versorgt und nebenher gibts im Cafe so manche Leckerei. Ich bin wieder auf wunderbare Menschen getroffen, die auch in der Not - wie immer - zusammengeholfen haben. Die traumhafte Insel hat schon einen besonderen Reiz auf ihre Bewohner. Und die Winterlandschaft stelle ich mir zauberhaft vor. Gerne wäre ich mit Larisse und ihrer kleinen Tochter am Strand spazierengegangen. Und was gibt es Schöneres als den Abend mit einem Glas Friesentee ausklingen zu lassen.Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für äußerst vergnügliche Lesestunden. Klasse finde ich auch den Adventskalender im Anhang. Da werde ich sicher das eine oder andere Rezept ausprobieren. Eine super Idee! Auch das Cover ist ein echter Hingucker. Da muss man sich einfach wohlfühlen. Einen Barbarazweig stelle ich mir auch am 4.12. ins Wasser, ein toller Brauch.Selbstverständlich vergebe ich für diesen unterhaltsamen Roman gerne 5 Sterne.

    Mehr
  • Traumhafte Geschichte zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit

    Wintersonnenglanz

    zauberblume

    31. October 2016 um 14:18

    In ihrem neuesten Roman "Wintersommerglanz" entführt uns die Autorin wieder auf die herrliche Insel Sylt. Wir treffen wieder auf alte Bekannte, die uns aus "Inselzauber" und "Inselsommer" bestens vertraut sind. Und man fühlt sich sofort wieder wie zuhause.Freue mich dem "Büchernest" wieder einen Besuch abstatten zu könnnen.Die Geschichte: Larissa, die hier auf Sylt bei ihrer Großtante Bea, ein neues zuhause gefunden hat, liebt eigentlich diese Zeit. Es duftet nach Hagebutten und Tannenzapfen und die Atmosphäre ist hier auf der Insel einfach traumhaft. Inzwischen hat sie hier auf der Insel ihr Glück gefunden. Inzwischen hat sie eine kleine Tochter und genießt ihre Arbeit in dem Buchcafe "Dem Büchernest" zusammen mit Bea. Doch ausgerechnet zur schönsten Zeit des Jahres gerät das Büchernest in finanzielle Schwierigkeiten und auch ihre Großtante verhält sich äußerst merkwürdig. Gott sei Dank taucht Larissas beste Freundin Nele zur richtigen Zeit in Keitum auf, um Larissa tatkräfit zu unterstützen und auch Beas Leben wieder in Ordnung zu bringen.Ein absolutes Lesehighlight für die stürmischen Herbsttage und die nun bald beginnende Vorweihnachszeit. Ich wollte Sylt am liebsten nicht mehr verlassen, so wohlgefühlt habe ich mich hier. Und Larissas Büchernest ist der absolute Traum. Hier könnte man Tage verbringen, denn mit wird mit tollen Lesestoff versorgt und nebenher gibts im Cafe so manche Leckerei. Ich bin wieder auf wunderbare Menschen getroffen, die auch in der Not - wie immer - zusammengeholfen haben. Die traumhafte Insel hat schon einen besonderen Reiz auf ihre Bewohner. Und die Winterlandschaft stelle ich mir zauberhaft vor. Gerne wäre ich mit Larisse und ihrer kleinen Tochter am Strand spazierengegangen. Und was gibt es Schöneres als den Abend mit einem Glas Friesentee ausklingen zu lassen.Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für äußerst vergnügliche Lesestunden. Klasse finde ich auch den Adventskalender im Anhang. Da werde ich sicher das eine oder andere Rezept ausprobieren. Eine super Idee! Auch das Cover ist ein echter Hingucker. Da muss man sich einfach wohlfühlen. Einen Barbarazweig stelle ich mir auch am 4.12. ins Wasser, ein toller Brauch.Selbstverständlich vergebe ich für diesen unterhaltsamen Roman gerne 5 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks