Gabriella Olsson Verführt

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verführt“ von Gabriella Olsson

Tief berührend, ehrlich und leider sehr aktuell: Die Geschichte eines Missbrauchs, aus der Sicht des betroffenen Mädchens erzählt.§Cilla ist vierzehn. Mit ihrer besten Freundin Mia spielt sie gern mal anderen Mädchen einen Streich. Ihre Freizeit verbringt sie im Reitstall oder bei Mex, dem coolsten Typen der Stadt. Aber zu Hause führt Cilla ein anderes Leben. Nachts, wenn ihre Geschwister schlafen, kommt der Vater in ihr Bett. Die Mutter weiß es, doch sie schweigt. Wer würde Cilla die Wahrheit glauben? Sie fühlt sich schuldig, weil auch sie bei diesen Übergriffen Lust empfindet. Als ihre Anzeige gegen den Vater von der Polizei abgewiesen wird, bleibt Cilla nur die Flucht. Nach zwei durchfrorenen Nächten wird sie aufgegriffen und in eine Klinik gebracht. Hier lernt sie verstehen, dass allein ihr Vater schuldig ist - und sie selbst nicht länger Opfer sein muss.

Unglaublich bewegend

— Akeshia
Akeshia

Stöbern in Jugendbücher

Romina. Tochter der Liebe

Lesenswertes Debüt mit ganz viel Herz!

Melli_Burk

Blutrosen

Ein tolles Finale der Reihe und ich wünschte es kämen noch mehr Bände :(

britsbookworld

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Märchenhaft, wunderschön und ein Einzelband(!)

bibibuecherverliebt

Vom Suchen und Finden

Außergewöhnliche Liebesgeschichte mit Witz

Saebrina1990

Auf ewig dein

Tolle Charaktere, tolles Setting! Nur die Dämonen fand ich unpassend. Das Zeitreisen und "die Alten" hätten als Fantasyelement gereicht.

MelHerz

Morgen lieb ich dich für immer

Ein tolles Buch! Ein Stern Abzug wegen dem langwierigen Anfang. Das Ende war noch mal ein richtiger Schock.

lottehofbauer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verführt" von Gabriella Olsson

    Verführt
    lord-byron

    lord-byron

    19. August 2011 um 17:22

    Das Buch "Verführt" erzählt die Geschichte der 14jährigen Cilla, die tagsüber ganz normal in die Schule geht, mit Freunden weggeht, viel Zeit im Reitstall verbringt und mit Mex, dem coolsten Typen der Stadt zusammen ist. Aber nachts erlebt Cilla seit ihrem 6. Lebensjahr das schrecklichste, das man sich vorstellen kann: Ihr Vater kommt zu ihr ins Bett und nicht immer nur um "bei" ihr zu schlafen. Ihre Mutter weiß darüber bescheid, ist aber froh, dass ihr Mann dann sie in Ruhe lässt und streitet alle Vorwürfe Cillas einfach ab. Selbst die Polizei glaubt dem Mädchen nicht. Cilla flüchtet sich immer mehr in ihre Fantasiewelt und irgendwann erträgt sie das alles nicht mehr. Verführt ist ein sehr erschütterndes Jugendbuch, das mich zum Nachdenken gebracht hat. Mit Andeutungen und teilweise auch deutlichen Worten schildert es Cillas Situation. Sie hat niemandem dem sie vertrauen kann und erfindet eine richtige Familie, die auf sie wartet, sie muss sie nur finden. Ihre Eltern können nicht ihre wahren Eltern sein, denn die würden ihrem Kind doch niemals so etwas antun. Ich bin sehr froh, dieses kleine Büchlein entdeckt zu haben und hoffe, das es Jugendlichen, die in einer ähnlichen Situation sind hilft,sich Hilfe zu suchen und sich jemandem anzuvertrauen. Das Ende fand ich nicht so gut, weil offen bleibt, was mit den Eltern geschieht. Aber ansonsten kann ich das Buch nur jedem empfehlen.

    Mehr