Gabriella Poole Dark Academy - Geheimer Pakt

(171)

Lovelybooks Bewertung

  • 181 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 5 Leser
  • 34 Rezensionen
(37)
(77)
(49)
(3)
(5)

Inhaltsangabe zu „Dark Academy - Geheimer Pakt“ von Gabriella Poole

Sie sind Vampire, die Elite des Bösen Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle … Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss … Romantischer Vampirthriller mit Glamourfaktor. Ein Pageturner – unheimlich, faszinierend und spannend bis zur letzten Seite.

Toller Start einer neuen Fantasy Reihe!

— PaulinaterS
PaulinaterS

Leider schon ein wenig her dass ichs gelesen hab War aber wieder ein Buch das ich sehr gern gelesen hab aus dem Genre Fantasy all age

— Mateni
Mateni

Obwohl zu Anfang viel erklärt wird, habe ich das Buch mit einem Zug gelesen, weil ich nicht aufhören konnte (absolut empfehlenswert).

— Liasanya
Liasanya

Die erste Hälfte konnte mich leider nicht sehr begeistern, doch zum Ende wurde es dann doch noch spannender.

— Victoria_Townsend
Victoria_Townsend

Ein schöner Auftakt der Dark Academy

— Fee14
Fee14

Nein ,einfach nur Nein.

— Teufelinee
Teufelinee

Es hat mich überrascht aber mir fehlt noch mehr Spannung.

— Lesenlieben
Lesenlieben

Es ist ganz okay, aber nichts besonderes. Außerdem wirde es erst nach dem ersten Drittel spannend

— Riley14
Riley14

Mir hat das Buch gut gefallen. Es geht nicht um gewöhnliche Vampire wie man es erst denkt. Lohnt sich zu lesen. Ich lese definitiv weiter.

— schokomonster30
schokomonster30

Habe mehr erwartet

— RosaSarah
RosaSarah

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Top Buch! Hat mich sofort mitgerissen, kann ich jedem weiter empfehlen.

colourful-letters

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dark Academy - Geheimer Pakt

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    love_books_15

    love_books_15

    17. November 2016 um 16:35

    InhaltCessie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy Doch als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Doch dabei gerät sie selbst in tödliche Gefahr....Meine MeinungDer Anfang war für mich etwas verwirrend und ich brauchte etwas um in die Geschichte richtig rein zu finden aber dann fand ich das Buch richtig gut. Die Hauptprotagonistin Cassie fand ich sehr sympathisch und ich konnte mich richtig in sie hinein fühlen. Außerdem fand ich den Schreibstil sehr gut und war überrascht, dass es kein normales Vampir Buch ist, sondern eine etwas andere Vampirart.

    Mehr
  • Dark Academy - Geheimer Pakt

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    love_books_15

    love_books_15

    17. November 2016 um 16:35

    InhaltCessie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy Doch als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Doch dabei gerät sie selbst in tödliche Gefahr....Meine MeinungDer Anfang war für mich etwas verwirrend und ich brauchte etwas um in die Geschichte richtig rein zu finden aber dann fand ich das Buch richtig gut. Die Hauptprotagonistin Cassie fand ich sehr sympathisch und ich konnte mich richtig in sie hinein fühlen. Außerdem fand ich den Schreibstil sehr gut und war überrascht, dass es kein normales Vampir Buch ist, sondern eine etwas andere Vampirart.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Die Dark Academy macht ihrem Namen alle Ehre!

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    MikkaG

    MikkaG

    09. January 2016 um 22:40

    Erstmal ein Hinweis: leider ist die Reihe auf deutsch nur noch gebraucht erhältlich, und dann auch nur die ersten drei Bände, da der vierte anscheinend nie übersetzt wurde! Auf englisch sind aber alle vier Bände der Reihe noch als Taschenbuch oder eBook verfügbar.   "Dark Academy", leuchtend rote Augen auf dem Cover... Das weckt beim Leser direkt gewisse Erwartungen, und so habe ich mir von dem Buch nicht mehr und nicht weniger versprochen als das, was in der Beschreibung auf diversen Webseiten angekündigt wird: ein "romantischer Vampirthriller mit Glamourfaktor". Ich habe überlegt, ob ich es in meiner Rezension aussprechen soll oder nicht, aber ich denke, ich sollte es tun, weil diese Behauptung schlicht *falsch* ist und damit irreführend: Nein, es ist kein romantischer Vampirthriller. (Und die Augen werden im Buch ganz anders beschrieben...) Was tatsächlich in diesem Buch sein Unwesen treibt, ist meiner Meinung nach etwas viel Unverbrauchteres, auch wenn es in gewisser Weise artverwandt ist! Mehr möchte ich euch noch gar nicht dazu verraten. Die Geschichte fand ich ebenfalls sehr originell und spannend, mit vielen Wendungen und unerwarteten Enthüllungen. Sie hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Die Charaktere haben mir auch (überwiegend) gut gefallen, besonders die Heldin der Geschichte: Cassie Bell hatte einen ziemlich schlechten Start ins Leben. Ihr Vater ist schon vor Ewigkeiten abgehauen, und ihre Mutter hat Cassie als kleines Kind einfach abgeschoben, weil sie einer neuen Beziehung im Weg war. Nach mehreren Pflegefamilien, die sie alle schließlich wieder zurückgegeben haben, landete Cassie in einem lieblosen Heim mit einer sadistischen Leiterin. Deswegen ist die Dark Academy für sie die ersehnte Fahrkarte in ein besseres Leben!  Sie ist ziemlich taff, kann aggressiv sein, lässt sich nichts gefallen - aber sie ist auch hochintelligent, vielseitig begabt und im Grunde ein sehr guter Mensch. Das Einzige, was mich an ihr gestört hat: sie schwärmt im Laufe des Buches für zwei Jungen, in sehr kurzer Abfolge und bevor sie sie überhaupt richtig kennt. Deswegen hat mich die Liebesgeschichte, die sich letztendlich entwickelt, auch nicht so sehr berührt. Die beiden Jungen sind so unterschiedlich, wie es nur möglich ist, und ich konnte nur bei einem davon nachvollziehen, was Cassie an ihm so toll findet, nämlich bei dem geheimnisvollen, unnahbaren Ranjit. Er sieht nicht nur unfassbar gut aus, sondern er hat einfach was, was mich angesprochen hat... Und ohne schon zu viel zu verraten, über ihn erfährt man am Schluss noch etwas, was ich sehr spannend fand und was ihn den Folgebänden sicher noch eine große Rolle spielt! Überhaupt nicht verstehen konnte ich Cassies Schwärmerei für Richard, denn der trägt ständig wahnsinnig dick auf mit einem übertriebenem Charme, der auf mich sehr unglaubwürdig wirkte. Jedes Mädchen wird von ihm mit Komplimenten überschüttet, und dabei ist er sich scheinbar absolut sicher, dass keine seiner Ausstrahlung widerstehen kann. Nein danke!  Sehr sympathisch war mir dagegen Cassies Zimmerkameradin Isabella. Die ist einfach unglaublich süß, lebendig, pfiffig, emotional... Und sie ist eine tolle Freundin! Wirklich, manchmal hat Cassie sie gar nicht verdient.  Den Schreibstil fand ich richtig, richtig gut und dabei manchmal erstaunlich gehoben für eine romantische Fantasygeschichte für junge LeserInnen! Ein bisschen davon geht in der deutschen Übersetzung in meinen Augen verloren. Daher würde ich, ganz abgesehen davon, dass es den vierten Band nicht auf deutsch gibt, dazu raten, die Serie auf englisch zu lesen. Fazit:  Wer jetzt glaubt, anhand des Titels und des Covers schon zu wissen, worum es in dem Buch geht, wird sich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit täuschen... Denn nein, es ist kein Vampirroman, auch wenn die Beschreibung auf diversen Webseiten etwas anderes behauptet. Ich fand das Buch überraschend originell, und dabei sehr unterhaltsam und spannend. Gut, es ist nicht überragend anspruchsvoll, aber das erwarte ich mir auch nicht von einer Fantasygeschichte für Jugendliche, die an einem Internat spielt!

    Mehr
  • Dark Akademy

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    Katharina97

    Katharina97

    13. August 2015 um 18:46

    Ich hab das Buch geschenkt bekommen und musste leider feststellen, das es das erste Buch einer Trilogie ist.  Die Geschichte an sich hört sich ziemlich spannend an , jedoch war es das auch schon. Im Klappentext wird immer von Vampiren und Geistern gesprochen. Doch im Buch wird das nicht ganz klar. Man erfährt es erst am Ende und somit nimmt der Klappentext, das schon Vorweg. Es ist zwar interessant zu beobachten was, wann passiert, das war es aber auch schon. An sich ist das Buch wirklich einfach zu lesen und man kann es einfach so runter lesen. Die Charakter sind liebevoll erstellt. Sie haben alle bestimmte Eigenschaften und kommen alle irgendwo her. So das sie manchmal, aus der Beobachtung der Hauptperson beschrieben werden. Die macht es im nachhinein etwas leichter sich die Personen vorzustellen. Das Einzige was für mich fehlt ist richte Spannung. Man ist zwar neugierig was passiert. aber ich konnte das Buch immer gut weglegen. Insgesamt ist es ein gute Buch, jedoch bin ich mir noch unsicher ob ich mir die anderen Bücher auch anschaffen soll. 

    Mehr
  • Anders als erwartet

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    AnnaLange

    AnnaLange

    14. December 2014 um 20:26

    Inhaltsangabe: Sie sind Vampire, die Elite des Bösen Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle … Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss … Romantischer Vampirthriller mit Glamourfaktor. Ein Pageturner – unheimlich, faszinierend und spannend bis zur letzten Seite. Meine Meinung: Hier wird eine andere Art von Vampir dargestellt. Kein blutsaugendes Etwas, nein ein seelensaugendes Etwas. Der Schreibstil war zunächst gewöhnungsbedürftig, aber wenn mal erst  mal drin ist, dann ist es nicht schlimm. Ich muss gestehen, dass ich mir etwas anderes vorgestellt habe, aber ich wurde positiv überrascht. Die Charaktere wurde  gut beschrieben- vorstellbar. Insgesamt war es ein gutes Buch, mit positiver Überraschung. Leider wurde man am Ende des Buches ein bisschen im Dunklen gelassen, was sie nun wirklich sind und was es damit aufsich hat. Daher 4 von 5♥

    Mehr
  • spannend, aber grauenhafter Schreibstil bzw. Wortwahl

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    78sunny

    78sunny

    Kurz-Meinung: Erst einmal möchte ich sagen, dass mich die Inhaltsangabe etwas irritiert. Hier wird von Vampiren gesprochen, aber die Wesen, um die es hier geht sind für mich keine Vampire. Die Wesen fand ich sehr originell und da hätte man die Inhaltsangabe deutlich mysteriöser gestalten können. Ich fange gleich mal mit dem Negativem an. Zwischenzeitlich war ich fast der Meinung nur 2 Sterne vergeben zu können, weil der Schreibstil und vor allem die Wortwahl mich extrem genervt haben. Dem Schreibstil fehlt es an Raffinesse und es werden viele Dinge bis ins kleinste Detail beschrieben und kaum etwas der Logik/Kombinationsgabe bzw. der Fantasy des Lesers überlassen. Das störte aber bei weitem nicht so sehr wie die grauenhaft altmodische Wortwahl. Die passte zu den jugendlichen Charakteren ganz und gar nicht. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung lag oder auch im Original so merkwürdig ist, aber hier werde sogar Redewendungen verwendet, die ich als Mitdreißigerin sehr veraltet finde. Manche Jugendliche werde diese noch nicht einmal kennen. So und nun zum Positivem. Das ganze ist sehr spannend geschrieben. Man will immer wissen um was für Wesen es hier nun geht (zumindest ab dem Punkt, wo mir klar wurde, dass es doch nicht die klassischen Vampire sind) und wer hier gut oder böse ist. Das konnte mich wirklich fesseln. Auch die für mich recht originelle Beschreibung der paranormalen Wesen, hat mich positiv überrascht. Ich konnte bis kurz vor Schluss nicht ganz dahinter kommen, um was es sich hier dreht und wer wo mit drin hängt. Das fand ich super. Alles in allem war es eine richtig geniale Idee, die einfach schlecht umgesetzt wurde. Die Charaktere wirken alle recht unsympathisch, auch die, welche es eigentlich nicht sind. Sie bleiben recht flach und ihr Schicksal berührt einen nicht wirklich. Das war sehr schade. Die Liebesgeschichte befand sich hier nur in den Anfangszügen und machte für mich wenig Sinn bzw. war nicht nachvollziehbar für mich. Überhaupt waren so manche Aktionen und Reaktionen nicht nachvollziehbar für mich. Dialoge wirkten unvollendet (manche Fragen wurden nicht beantwortet und einfach übergangen) und es gab unerklärliche Stimmungsschwankungen bei den Charakteren. So genial ich also die Idee und Handlung fand, werde ich aufgrund der Kritikpunkte diese Reihe nicht weiter lesen. Knappe 3 Sterne. Meine Wertung: 3 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Dunkel und interessant

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    peggy

    peggy

    21. July 2014 um 15:05

    Cassandra kann es nicht glauben das gerade sie ein Stipendium vom Elite Internat bekommt, Es gibt immer wieder ungeklärte Todesfälle, Cassie versucht den Dingen auf den Grund zu gehen und gerät mitten rein,  Eine interessante Geschichte die noch einiges an Potenzial hat, mit authentischen Charakteren. Der Schreibstil ist leicht und locker. ein Buch das stellenweise durch Spannung glänzen konnte, mich hat es jedenfalls dazu bewogen auch Band 2 eine Chance zu geben. 3,5 Sterne

    Mehr
  • Ganz ok...

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    12. May 2014 um 11:24

    Kurzbeschreibung: Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle … Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss … Meinung: Ich habe die Bücher dieser Reihe von meinem Freund bekommen. Der Klappentext, sowie das Cover waren sehr vielversprechend, aber nachdem die Bücher schon gar nicht mehr lieferbar sind, habe ich irgendwie schlimmes befürchtet - das sich aber nicht bewahrheitet hat. Es ist ganz klar, dass das Buch hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt, aber dennoch lässt es sich schnell und zügig lesen und weiß auch, zumindest oberflächlich, ganz gut zu unterhalten. Denn das ist es, was dem Buch vor allem fehlt, die Tiefe. Die Charaktere bleiben bis auf Protagonistin Cassie ziemlich eindimensional und blass. Cassie selbst hat zumindest noch eine harte Vergangenheit (die zwar in dem Teil noch keine Rolle spielt) und auch manche nicht so bemerkenswerte Eigenschaften. Sie wirkt dadurch authentisch und real. Die Handlung beginnt durch einen spannenden und geheimnisvollen Prolog eigentlich genau richtig, aber danach verliert sich die Spannung etwas in Cassies Versuch sich in der neuen Schule einzuleben. Dass es in der Schule Ungereimtheiten gibt, weiß der Leser ja schon von Anfang an und dafür braucht Cassie ein bisschen lang um das zu verstehen. Dementsprechend plätschern die ersten 2 / 3 des Buches eher etwas locker und leicht vor sich hin, da sich auch die Zänkereien und Streiche eher im harmlosen Bereich abspielen. Im letzten Drittel nimmt die Geschichte dann endlich etwas Fahrt auf und auch wenn die Wendungen nicht ganz so unvorhersehbar waren, wie gewünscht, gab es doch die ein oder andere kleinere Überraschung. So z. B. das man es nicht, wie angekündigt, mit typischen Vampiren zu tun hat. Fazit: Der Auftakt in die Dark Academy Reihe ist zwar nicht überwältigend, kann aber oberflächlich und kurzweilig ganz gut unterhalten. Vor allem das letzte Drittel bietet Spannung und macht Hoffnung für die Fortsetzung. 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Tolle Geschichte mit kleinen Schwächen

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    29. October 2013 um 18:21

    Cassandra, von allen nur Cassie genannt, erhält ein Stipendium für die Dark Academy. Die meisten Schüler der Academy sind reich und verwöhnt. Vor allem die Auserwählten, eine besondere Schar der Schüler, hält sich für etwas Besseres. Cassie merkt schnell das diese Schule anders ist, wie andere Schulen und ein Geheimnis verbirgt. Als sie merkt dass ein Schüler nachts durch die Gänge schleicht, schleicht sie ihm hinterher, weil Cassie ziemlich neugierig ist. Außerdem will sie dem Geheimnis der Auserwählten auf die Spur gehen. Da kommt es gerade recht, dass Richard, einer der Auserwählten, sich für Cassie zu interessieren scheint. Doch ist Richard wirklich der für den sie ihn hält? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Cassie ist ein sehr neugieriges und hübsches Mädchen, sie hat ihre Kindheit im Heim verbracht. Diese war nicht immer einfach, deswegen ist die Dark Academy eine Chance für Cassie. Ich mochte Cassie recht schnell, auch wenn ich ihre Neugier nicht immer verstehen konnte. Denn manchmal bekam man es echt mit der Angst zu tun. In Isabella, Cassies Mitbewohnerin findet Cassie eine tolle Freundin. Isabella träumt heimlich davon zu den Auserwählten zu gehören. Außerdem gibt es noch Jake, er hat ebenfalls ein Stipendium an der Dark Academy erhalten. Ist aber an der Academy um heraus zu finden, wer seine Schwester ermordet hat, er glaubt nämlich nicht an einen Unfall. Isabella mochte ich eigentlich auch recht schnell, Jake war mir auch eher sympathisch, auch wenn ich ihn noch nicht genau einordnen konnte. Richard dagegen war mir von Anfang an unsympathisch, irgendwie hatte ich bei ihm einfach ein schlechtes Gefühl, genauso wie bei Katarina. Sie verhält sich einfach so, wie wenn sie etwas Besseres wäre. Die Geschichte erinnerte mich an Night School, wahrscheinlich ging es mir anders herum genauso wenn ich zuerst Dark Academy gelesen hatte. Aber die Geschichte der Dark Academy hat sich dann in eine ganz andere Richtung entwickelt, mit der ich so nicht gerechnet hätte. Es gab dann doch einige überraschende Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte und die Geschichte hatte Spannung. Man wusste nie was als nächstes passiert. Das Buch ist in der dritten Person geschrieben, was mir aber so gar nicht aufgefallen ist und den Lesefluss auch nicht beeinflusst hat. Das hat mir gut gefallen. Was mich allerdings etwas gestört hat, war die Tatsache das die Geschichte oft einige Zeitsprünge macht. Zwischen manchen Szenen waren Wochen, da fragt man sich ist in diesen Wochen die dazwischen waren wirklich gar nichts passiert? Fazit: Das Buch hat mir allem in allem sehr gut gefallen, trotzdem reicht es nur zu 4 Sternen, weil es doch einige kleine Schwächen hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Academy - Geheimer Pakt" von Gabriella Poole

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    Buchplanet

    Buchplanet

    06. October 2012 um 22:43

    Handlung: Sie sind Vampire, die Elite des Bösen Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle … Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss … Eigene Meinung: Als allererstes muss ich sagen, dass ich Bücher liebe, die in einem Internat spielen. Von daher musste dieses Buch gelesen werden. "Dark Academy - Geheimer Pakt" ist der erste Band einer Trilogie. Als ich begonnen habe dieses Buch zu lesen, wusste ich nur, dass es um ein Mädchen geht, das auf eine neue Schule kommt, auf welcher es nicht mit rechten Dingen zu geht. Mehr wusste ich vom Inhalt nicht. Als ich dann begonnen habe zu lesen, brauchte ich ein oder zwei Kapitel um richtig in die Geschichte eintauschen zu können. Aber spätestens nach diesen Kapiteln war ich vollends in der Geschichte. Dank einem sehr flüssigen Schreibstil der Autorin, flogen die Seiten nur so davon. Das Buch hat einen sehr schönen Spannungsbogen, welcher wirklich bis zum Schluss erhalten bleibt. Es werden Sachen angedeutet, welche man nicht für wichtig hält, jedoch im Laufe des Buches vom genauen Gegenteil überzeugt wird. Es passieren viele Wendungen und Sachen, welche man so nicht erwartet hätte. Ebenfalls sind die Charaktere sehr schön ausgearbeitet. Jeder Charakter ist anders, individuell und hatte seine ganz eigene Persönlichkeit. Ich freue mich schon sehr auf Band zwei und drei und hoffe, dass die Geschichte um Cassie, Richard und all die anderen mindestens genauso spannend weitergeht. Fazit: Ein sehr gelungenes, und Dank dem flüssigen Schreibstil auch angenehm zu lesendes, Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Academy - Geheimer Pakt" von Gabriella Poole

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    wattwurm18

    wattwurm18

    16. August 2012 um 19:33

    Dieser Roman ist sehr kurzweilig geschrieben und lässt sich schön lesen. Die Geschichte ist einmal anders angesetzt und bringt dadurch eine neue Spannung in das Genre. Bin gespannt auf den nächsten Teil.

  • Rezension zu "Dark Academy - Geheimer Pakt" von Gabriella Poole

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    11. June 2012 um 21:36

    Wo die Dark Academy ihre Tore öffnet ist der Tod nicht weit… Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle … Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss… Meine Meinung „Geheimer Pakt“ ist der erste Teil der Dark Academy Reihe. Ich bin mit dem Gedanken an das Buch herangegangen „Ja ein typischer Vampirroman, der in einem Internat handelt, das ständig seinen Standort ändert“. Hört sich ja schon mal nicht schlecht an oder?! Genau das dachte ich auch. Deswegen hatte ich nicht zu niedrigen oder zu hohen Erwartungen an das Buch. Und ich muss ehrlich sagen, dass Buch hat mich wirklich überrascht. Es fängt ganz typisch an, Cassie bekommt ein Stipendium an der Elite Schule und sie kommt aus armen Verhältnissen. Sie verliebt sich an den unnahbaren und geheimnisvollen Ranjit. Ich fand aber den Anfang deswegen nicht langweilig. Nein, er hätte genau so gehört. Der Leser muss sich erst zu Recht finden, mit der Umgebung in der Academy und den vielen verschiedenen Charakteren. Ab der Mitte des Buches wird es aber dann richtig spannend und man kommt nicht mehr aus dem Raten und dem Staunen heraus. Denn Leute glaubt mir, dieses Buch ist alles andere als ein gewöhnlicher Vampirroman. Um ehrlich zu sein, geht es nicht wirklich um Vampire, aber mehr werde ich nicht verraten, ich will euch ja nicht die Spannung verderben ;) Cassie als Hauptcharakter fand ich sehr toll. Sie ist im Heim aufgewachsen, sie weiß also wie sie sich wehren muss und hat immer eine coole Antwort parat. Dann gibt es noch Ranjit. Er ist Inder (schon mal eine tolle neue Idee, habe ich so noch nicht gelesen). Er ist wirklich sehr unnahbar und ich wusste Anfangs wirklich nicht wie ich mit ihm umgehen soll. Doch zum Ende hin wurde es besser. Isabella, Cassies Zimmergenossin und Jake sind einfach klasse. Von der ersten Seite an mochte ich sie beide. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gewöhnungsbedürftig, zu mindest ging es mir so. Ich hab wirklich eine zeitlang gebraucht, bis ich wirklich damit klar kam. Doch sie hat viele tolle Ideen, die das Buch wirklich zu etwas ganz besonderem gemacht haben und es von der Masse abhebt. Ich finde dieser Reihe sollte wirklich mehr Beachtung geschenkt werden. Fazit Ein absolut spannendes und überraschend sonderbares Jugendbuch. Wer mal wieder etwas Neues und auffegendes lesen möchte, ist bei der Dark Academy genau richtig. Ihr werdet wirklich staunen, was in dieser Schule so abgeht ;) Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen. Band 2: Dark Academy – Verborgene Macht Band 3: Dark Academy – Dunkle Seelen

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Academy - Geheimer Pakt" von Gabriella Poole

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. May 2012 um 16:09

    Schon einmal was von der Dark Academy gehört? - Das ist eine Schule, die eigentlich nur Schüler aufnimmt, deren Eltern sich das Privileg leisten können und deren Schränke voll mit Klamotten sind, von denen Cassi nur träumen kann. Cassi Bell aber hat das große Los gezogen: sie wurde als Stipendiatin an der Schule aufgenommen! Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer, denn mit der Schule und den Schülern stimmt etwas nicht. Nicht nur, dass die Schule alle paar Monate den Standort wechselt, nein, auch gibt es ein paar Schüler die sich die Auserwählten nennen und meinen sie könnten sich alles erlauben. Und als Cassi erfährt, dass letztes Schuljahr ein Mädchen auf unerklärliche weise gestorben ist muss sich Cassi fragen, ob es die richtige Entscheidung war, das Stipendiat anzunehmen und ob es richtig ist jetzt Nachforschungen anzustellen, denn die könnten sie in Lebensgefahr bringen... Ich muss sagen, ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut. Die Idee mit der geheimnisvollen Schule, dem Tod und noch ein bisschen Liebe dazu, hörte sich sehr interessant an und was soll ich sagen? - Die Umsetzung dieser Idee ist Frau Poole meiner Ansicht nach leider nicht so ganz gelungen. Der Anfang aber war sehr gut, finde ich. Man wird mitten in eine Geschichte geschmissen, die sehr spannend und auch ein bisschen gruselig bzw. nervenaufreibend ist. Doch als dann die richtige Geschichte los ging, gab es ein paar Minuspunkte. Ich finde Cassis Charakter eigentlich sehr gut: ein sehr starkes Mädchen, dass sich zu helfen weiß und auch auf sich alleine aufpassen kann. Doch als ich dann las, das sie erst 15 Jahre alt sein soll, war mir dass zu jung. Ihre Art zu denken und ihr Charakter sind viel reifer und erwachsener als von anderen 15 jährigen Mädchen. Außerdem müssten ihre Mitschüler ja dann auch in dieser Altersklasse sein, was ich mir nur sehr schwer vorstellen konnte. Klar, sie sind verwöhnt und reich aber für mich auf jeden Fall älter als 15. Am liebsten mochte ich den Charakter von Isabella [die Zimmergenossin und Freundin von Cassi] sie ist ganz anders als die anderen verwöhnten Schüler und man findet sie mit ihrer liebevollen Art schnell sehr sympathisch. Der Schreibstil ist eigentlich ganz flüssig und leicht zu lesen. Nur manchmal, wenn zum Beispiel gerade in einer Gruppe gesprochen wird, wusste ich oft nicht, wer denn jetzt spricht. Die Spannung wird die ganze Zeit aufrecht erhalten, indem die neugierige Cassi ihre Nase in viele Angelegen hineinsteckt, die sie eigentlich nichts angehen würden, wie zum Beispiel der geheimnisvolle Tot einer Schülerin. Das Ende war für mich ein sehr blödes Ende, ich war richtig enttäuscht, als ich fertig war! Dieses Ende lässt zwar eine Frage offen, sodass man auch den zweite Teil lesen sollte, aber hätte man ein paar andere Fragen noch unbeantwortet gelassen oder einige Handlunge in den zweiten Teil verschoben, so wäre es ein Muss gewesen den zweiten Teil zu lesen. So finde ich, kann man in Erwägung ziehen, ob man weiterlesen möchte oder nicht... Wieso hat man eigentlich in die Kurzbeschreibung geschrieben, dass es sich um einen Vampirthriller handelt?!? Wie wir alle wissen haben Vampire immer etwas mit Blut zu tun und ich kann euch versprechen, dass es in dem Buch kein einziges mal um Blut geht... Aaah, ich weiß nicht, was ich sagen soll...Also: da ich doch gerne wissen möchte, wie es denn jetzt weiter geht, werde ich mir wohl oder übel auch den zweiten und dritten Band kaufen [dann sieht es auch in meinem Bücherregal besser auch.. :D] und bin auch schon sehr gespannt, was Frau Poole sich denn für die beiden Bände überlegt hat. Ich finde, dieses Buch ist für alle etwas, die etwas für zwischendurch brauchen und sich durchkämpfen können und wollen, nur um zu Hoffen, dass das nächste Buch besser wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Academy - Geheimer Pakt" von Gabriella Poole

    Dark Academy - Geheimer Pakt
    CasusAngelus

    CasusAngelus

    22. January 2012 um 13:15

    Klappentext: "Die Dark Academy ist eine ganz besondere Schule, so angesehen wie geheimnisvoll. Ein Eliteinternat, das alle paar Monate den Standort wechselt. Paris, New York, Istanbul – niemand weiß, wo die Schule als Nächstes ihre Tore öffnen wird und was genau dort vor sich geht. Die Schüler sind reich und schön, doch immer wieder gibt es ungeklärte Todesfälle … Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss … " Inhalt: Cassandra Bell, genannt Cassie, kann kaum glauben, dass gerade sie es geschafft hat, ein Stipendium für die Dark Academy zu bekommen. Gerade sie, die die meiste Zeit ihres Lebens in einem Waisenhaus verbracht hat, soll ein Internat besuchen, welches sich nur die Kinder stinkreicher Eltern leisten können. Doch hier steht sie nun vor dem eindrucksvollen Gebäude, in dem die Akademie zur Zeit in Paris verweilt, mit ihrem Brief, der beweist, dass sie wirklich hier sein darf. In ihrer Zimmergenossin Isabella findet sie schnell eine Freundin, doch die anderen Schüler, besonders die Clique der "Auserwählten", tun alles, um sie aus dem Internat herauszuekeln. Doch gerade das spornt Cassie nur noch mehr an zu zeigen, dass sie wirklich hier her gehört. Mit der Zeit fallen Cassie immer mehr merkwürdige Dinge in der Schule auf. Was hat es mit den "Auserwählten" auf sich, die sich sogar vor den Lehrern fast alles erlauben können, wie zum Beispiel einfach auf Grund eines "Kongresses" den Unterricht zu versäumen? Auch der geheimnisvolle Ranjid, ein Mitglied der Auserwählten und komplett unnahbar, lässt Cassie nicht kalt. Als sie dann auch noch erfährt, dass im letzten Schuljahr Jessica, die Schwester ihres Mitschülers Jake, einen mysteriösen Tod erlitten hat, versucht sie, dem Ganzen auf den Grund zu gehen, auch wenn es gefährlich wird. Meine Meinung: "Geheimer Pakt" ist der erste Teil der Jugend-Fantasy-Trilogie "Dark Academy" von Gabriella Poole. Die Geschichte ist in der Er/Sie-Perspektive geschrieben, welche abgesehen vom Prolog aus Cassies Sicht ist. Der Prolog erzählt die letzten paar Minuten vor Jessicas Tod, also noch bevor Cassie überhaupt an die Akademie kommt. Dieser Anfang ist gut gewählt, da man der Akademie so von Anfang an ein bisschen misstrauisch gegenüber steht, und sich auch etwas Sorgen um Cassie macht, da sie, genau wie Jessica, eine Stipendiatin ist. Den Rest der Geschichte begleitet man Cassie dabei, wie sie sich in dem Internat einlebt und die eingebildeten Auserwählten zu ignorieren versucht, was ihr allerdings nicht so ganz gelingt. Nach verschiedenen nächtlichen Zwischenfällen ist sie versessen darauf, das Geheimnis um diese Clique zu lüften. Dabei versucht sie jedoch auch Rücksicht auf die Gefühle ihrer Freundin Isabella zu nehmen, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein Mitglied der Auserwählten zu werden. Nebenbei gibt es auch ein paar kleine Liebesgeschichten, welche aber nicht sehr tiefsinnig sind. Da es sich hierbei aber immer noch um ein Jugendbuch handelt, finde ich das nicht weiter schlimm. Mein Fazit: Insgesamt ist das Buch ein guter Mix aus Internatsleben und geheimnisvollen Zwischenfällen, und dürfte jedem gefallen, der diese beiden Bereiche mag. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen und freue mich schon auf die nächsten beiden Teile, die bestimmt bald bei mir einziehen werden. Reiheninfo: Geheimer Pakt Verborgene Macht Dunkle Seelen

    Mehr
  • weitere