Gabriella Ullberg Westin

 3,9 Sterne bei 191 Bewertungen
Autorin von Der Schmetterling, Der Läufer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gabriella Ullberg Westin

Von Klamotten zu Buchstaben: Gabriella Ullberg Westin, geboren in Hudiksvall, ist eine Schwedische Schriftstellerin. Sie studierte Modedesign und Kommunikation und arbeitete für eine der größten Telefongesellschaften Schwedens, bevor sie sich vollzeit dem Schreiben widmete. Sie lebt heute in Stockholm mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Gesuchte (ISBN: 9783365000885)

Der Gesuchte

 (4)
Neu erschienen am 25.10.2022 als Taschenbuch bei HarperCollins Paperback. Es ist der 5. Band der Reihe "Kommissar Johan Rokka".

Alle Bücher von Gabriella Ullberg Westin

Cover des Buches Der Schmetterling (ISBN: 9783959672054)

Der Schmetterling

 (132)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Der Läufer (ISBN: 9783959675611)

Der Läufer

 (25)
Erschienen am 28.12.2020
Cover des Buches Der Gejagte (ISBN: 9783959675628)

Der Gejagte

 (16)
Erschienen am 24.08.2021
Cover des Buches Der Todgeweihte (ISBN: 9783959673204)

Der Todgeweihte

 (13)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches Der Gesuchte (ISBN: 9783365000885)

Der Gesuchte

 (4)
Erschienen am 25.10.2022
Cover des Buches Der Schmetterling (ISBN: 9783959673778)

Der Schmetterling

 (1)
Erschienen am 18.02.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gabriella Ullberg Westin

Cover des Buches Der Gesuchte (ISBN: 9783365000885)
sleepwalker1303s avatar

Rezension zu "Der Gesuchte" von Gabriella Ullberg Westin

Spannend bis zum Schluss
sleepwalker1303vor einem Tag

Kommissar Johan Rokka, Protagonist von Gabriella Ullberg Westins „Hudiksvall“-Serie ist mir schon seit dem ersten Band der Reihe ans Herz gewachsen. Im fünften Teil „Der Gesuchte“ mochte ich ihn sogar noch ein bisschen mehr. Ein Ermittler mit Ecken und Kanten und einer spannenden Vergangenheit auf der anderen Seite des Gesetzes. Und eben diese Vergangenheit „von einer schwierigen Kindheit in Hudiksvall zu einem noch wilderen Leben in Stockholm“ holt ihn jetzt wieder einmal ein. Und das Publikum wird in den wilden Strudel aus Ermittlungen und Emotionen hineingezogen. Ein von der ersten Seite an fesselnder Thriller, bei dem mir erst sehr spät klar wurde, wohin die Reise überhaupt gehen wird. 

Aber von vorn.

Johan Rokka ist seiner Kollegin Janna Weissmann von der Polizei in Hudiskvall sehr zugetan, diese möchte aber nur „eine Kollegin sein“. Mehr nicht. Und dann sind da zwei Tote auf einem Rastplatz an der Autobahn E4. Einer der Toten ist ein Kurierfahrer und für Rokka ist sofort klar: „das hier ist kein zufälliger Mord, kein spontaner Raubüberfall, an diesem Tatort spricht gar nichts für eine Handlung im Affekt.“ Von Janna zurückgewiesen, lässt sich Johan kurzfristig nach Stockholm versetzen. Dort soll er bei der Aufklärung eines Juwelendiebstahls helfen, der Wert des Geschmeides liegt bei rund 200 Millionen Kronen. Einer der Verdächtigen ist Viktor Berger, der kurz vor dem Raub aus der Haftanstalt befreit wurde. Und der ist für Johan kein Unbekannter. Nein, Viktor war einmal sein bester Freund und hat ihm in Kindertagen das Leben gerettet. Johan ist hin- und hergerissen zwischen Schuld, alter Freundschaft und seiner Verpflichtung als Polizist. Und er erkennt langsam, dass bei weitem nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick aussieht. Und als er endlich begreift, wer hinter allem steckt, ist es schon fast zu spät.

Obwohl es der fünfte Teil der Serie ist, kann man ihn problemlos einzeln lesen. Zwar werden nicht alle Lücken hundertprozentig gefüllt, aber alles, was man wissen muss, wird erklärt. Allerdings kann ich auch die anderen Bücher unbedingt empfehlen. Sprachlich finde ich das Buch locker geschrieben und leicht zu lesen, schwedische Straßennamen und Ortsbezeichnungen sind natürlich vorhanden, aber stören den Lesefluss kaum und insgesamt ist die Übersetzung gut gelungen. Die Geschichte an sich ist eher unblutig, Gewalt ist überwiegend unterschwellig vorhanden. Die Szenen, die in der JVA spielen, fand ich sehr interessant. Wenn es der Realität entspricht, gehören „schwedischen Gefängnisse zu den humansten der Welt: wenige Gefangene. Viele Wachen. Hervorragende Ausstattung. Viele Angebote im Vollzug. Die Möglichkeit zu arbeiten. Zu studieren. Als Gefangener soll man in Schweden trotzdem Teil der Gesellschaft sein, auch wenn man eingesperrt ist.“ – und trotzdem sind die Wachen teils als übergriffig beschrieben. Außerdem werden selbst harte Bestrafungsaktionen unter den Insassen ignoriert. 

Der Spannungsbogen des Buchs ist konstant hoch, auch wenn Abstecher in Rokkas Privatleben ihn ab und zu ein wenig abflachen lassen. Nach einem starken Prolog und spannenden Ermittlungen kam der Schluss für mich stimmig, aber völlig überraschend (der Epilog ist dafür eher was fürs Herz). Die Charaktere sind gut und bildhaft gezeichnet, vor allem natürlich Johan Rokka als Protagonist ist sehr dreidimensional. Er hat eine bewegte Vergangenheit, die immer wieder seine Gegenwart, sein Tun und Handeln bestimmt. Aber auch die anderen Hauptcharaktere sind greifbar beschrieben und hat beim Lesen nicht nur ein Bild von ihnen vor Augen, man fühlt sich mit ihnen verbunden. 

Für mich war das Buch auf jeden Fall ein absoluter Pageturner und steht den anderen Teilen der Serie in Puncto Spannung in nichts nach. Außerdem ist mir Johan Rokka noch mehr ans Herz gewachsen. Von mir daher fünf Sterne. 


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Gesuchte (ISBN: 9783365000885)
S

Rezension zu "Der Gesuchte" von Gabriella Ullberg Westin

Wieder etwas stärker als der direkte Vorgänger
Sternenstaeubchenvor 5 Tagen

Wie die Zeit vergeht: Mittlerweile schickt Gabriella Ullberg Westin ihren Inspektor Johan Rokka schon zum 5. Mal auf Verbrechersuche.

 

Dieses Mal kehrt Rokka zurück nach Stockholm, an den Ort seines langjährigen Wirkens, wo er die Ermittlungen in einem Juwelendiebstahl unterstützen soll. Rokka gerät schon bald in Bedrängnis, denn einer der Hauptverdächtigen ist ein Jugendfreund von ihm, der gerade erst aus dem Gefängnis geflohen ist. Für Rokka jedoch ist der Verdächtige der Junge, der ihm einmal das Leben gerettet hat …

 

Auch Leser, die die Vorgängerbände nicht kennen, werden klarkommen, weil die Handlung in sich geschlossen ist; sie werden zwar manche Anspielung überlesen, durch ausreichend viele Hinweise aber so weit informiert, dass es keine Brüche gibt. Der Plot hat eine Art natürlichen Spannungsbogen, weil der Ermittler in der Bredouille ist zwischen zwei „moralischen Verpflichtungen“ und die Auflösung für ihn nur darin liegen kann, seinen Freund zu finden, bevor es seine Kollegen tun. Dieser Kampf mit sich verleiht Rokka noch mehr Ecken und Kanten, sodass er authentisch wirkt. Für skandinavische Verhältnisse ein unblutiger Krimi, der ein Schlaglicht auf das Dasein in Gefängnissen wirft (auch nicht ohne), der schnell gelesen ist. Das liegt sicher an der leichten, aber etwas einfachen Erzählweise. Wieder etwas stärker als der direkte Vorgänger, daher werden die 3,5 Sterne aufgerundet.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Gesuchte (ISBN: 9783365000885)
katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Der Gesuchte" von Gabriella Ullberg Westin

Freund oder Feind ?
katikatharinenhofvor 21 Tagen

Der neue Fall für Johan Rokka führt ausgerechnet nach Stockholm, denn dort soll er bei der Aufklärung eines Juwelendiebstahls helfen. Bald fällt der Name Viktor Berger und Johan findet sich in einer Zwickmühle wieder, denn er steht tief in Viktors Schuld. Aus dem Jungen, der Rokka als Kind das Leben gerettet hat, ist ein Verbrecher geworden und Rokka muss handeln...

Auch wer die Krimi-Reihe bisher noch nicht kennt, findet ohne große Probleme in die Handlung hinein. Es gibt immer wieder dezente Hinweise auf das, was bereits gewesen ist und somit werden zwar nicht alle Lücken geschlossen, aber die Informationen sind ausreichend, um sich ein eigenes Bild zu machen.

Die Handlung ist von Beginn an fesselnd und sehr spannend angelegt, sodass die Seiten sich quasi wie von selbst umblättern. Denn der Krimi hat eine gewisse Dynamik, ein hohes Erzähltempo und eine sehr charakteristische Hauptfigur, die die Leser:innen sofort miteinbezieht.

Was mich jedoch sehr mitnimmt, sind die Schilderung der Zustände in den Gefängnissen. Die Bilder ätzen sich regelrecht auf der Netzhaut ein und lassen mich betroffen zurück. Diese sehr authentischen Eindrücke sind auf die persönlichen Erfahrungen von Johan Viktor zurückzuführen, der selbst eine kriminelle Vergangenheit und der Autorin Einblicke in selbige gewährt hat.

Die Figuren sind sehr gut gezeichnet, die Handlung ist ihnen auf den Leib geschneidert und genau dadurch wird dieser Krimi sehr glaubwürdig. Gedanken und Gefühle, Worte und Taten, Erinnerungen und Verpflichtungen werden zum Grundstock für dieses Buch und machen daraus eine sehr komplexe Abfolge an Ereignissen.

Ich hätte hinter dem Titel "Der Gesuchte" nie vermutet , dass hier so viele Themen verarbeitet werden - und dafür gibt es 5 Sternchen

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

„Ein herausragender Krimi!“


Svenska Dagbladet

 

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Krimis

 

"Der Schmetterling“ von Gabriella Ullberg Westin


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 19.08.2018 für eines von 20 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Krimis.


Über den Inhalt:

Heiligabend in Hudiksvall, Nordschweden: Henna öffnet dem Weihnachtsmann die Tür, der ihre beiden Kinder überraschen soll. Doch es ist nicht ihr Ehemann in Verkleidung, sondern ihr Mörder. Er drängt sie ins Haus und streckt sie mit mehreren Schüssen nieder. Sie stirbt vor den Augen ihrer Kinder.
Kommissar Johan Rokka ist nach zwanzig Jahren in Stockholm gerade erst in seine alte Heimatstadt zurückgekehrt und wird die Mordermittlung übernehmen. Es ist ein schwerer Start, denn Henna war die Frau seines alten Schulfreunds Måns. Im Kreis der Verdächtigen sind Freunde von früher. Dann geschieht ein zweiter Mord. Kennt Rokka den Mörder bereits? Ist er der Nächste auf seiner Liste?

Du möchtest "Der Schmetterling“ von Gabriella Ullberg Westin lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 19.08.2018 um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon
& Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

361 BeiträgeVerlosung beendet
unfabulouss avatar
Letzter Beitrag von  unfabulousvor 4 Jahren
Es gibt immer jemanden, der noch später dran ist... Ich dachte, ich hätte die Rezension längst veröffentlicht, geschrieben ist sie schon länger. Aber jedenfalls ist sie jetzt hier und wird auch gestreut! Danke für diesen tollen Schweden-Krimi! Ich habe schon meine halbe Familie damit versorgt! https://www.lovelybooks.de/autor/Gabriella-Ullberg-Westin/Der-Schmetterling-1495521045-w/rezension/1873745876/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks