Gabriella Wollenhaupt Grappa und die Seelenfänger

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grappa und die Seelenfänger“ von Gabriella Wollenhaupt

Die Macher der Talent-Show "Wir suchen dich, Superstar" (WSDS) planen ein großes Casting in Bierstadt. Der neue Chefredakteur des Bierstädter Tageblatts drückt Maria Grappa das Thema aufs Auge, dabei hat die rothaarige Polizeireporterin wenig Lust, sich mit durchgeknallten Teenies abzugeben. Doch dann kommt Spannung in die Sache: Nach der ersten Show verschwindet Pit Brett, Musikproduzent und Jury-Chef. In einem Bekennerbrief übernimmt die ›Kirche der Erleuchteten‹ die Verantwortung für die Entführung, stellt aber keine Forderungen. Grappa schleicht sich in die Sekte ein und ist wider Willen fasziniert. Die Zweifel an den Machenschaften der Kirche kehren erst zurück, als Pit Brett völlig verwirrt an einer Autobahnraststätte aufgefunden wird. Er erzählt etwas von einem ›geheimen Garten der Erleuchtung und Glückseligkeit‹. Als ein Sektenmitglied ermordet wird, will Grappa wissen, was es mit dem geheimen Garten auf sich hat. Schließlich entdeckt sie ihn - und ist vor Entsetzen außer sich …

Wie immer - ein typischer Grappa-Roma.

— markus1708
markus1708

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Grappa und die Seelenfänger" von Gabriella Wollenhaupt

    Grappa und die Seelenfänger
    Karr

    Karr

    29. August 2011 um 16:48

    Spannend, witzig, einfach Grappa. Gabriella Wollenhaupt und Journalistin, sie arbeitete bei einer großen westdeutschen Tageszeitung und ist jetzt Redakteurin beim WDR Fernsehen in Dortmund. 1993 schuf sie für ihren Krimi "Grappas Versuchung" die Lokaljournalistin Maria Grappa, die in "Bierstadt" lebt und arbeitet - was man leicht als Dortmund erkennen kann. Inzwischen sind rund 20 Grappa-Krimis erschienen - in denen sich Gabriella Wollenhaupt spannend und meist auch ein wenig satirisch oder ironisch überhöht mit Zeitphänomenen und ganz besonders mit lokalpolitischen Affären beschäftigt. Im Mittelpunkt ihres aktuellen Romans "Grappa und die Seelenfänger" steht der Casting-Show-Wahnsinn. Die bekannte Castingshow "Wir suchen Dich, Superstar" (WSDS) veranstaltet eines ihrer Castings in Bierstadt - Sponsor der Veranstaltung zu der 3000 Teenies kommen, ist das Bierstädter Tageblatt, für das Maria Grappa arbeitet. Die Veranstaltung verläuft anders als geplant - denn der ebenso geschätzte wie auch von anderen verachtete Boss der Show-Jury wird gekidnappt. Die Verantwortung übernimmt eine "Kirche der Erleuchteten", eine aus den USA stammende, straff organisierte Sekte. Grund genug für Maria Grappa, die Spur aufzunehmen und ihre Nase in Dinge zu stecken, die manche Leute gern unter der Decke halten würden. Spannend, witzig, einfach Grappa.

    Mehr
  • Rezension zu "Grappa und die Seelenfänger" von Gabriella Wollenhaupt

    Grappa und die Seelenfänger
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    18. June 2011 um 20:57

    Aufregende Tage für Bierstadt. Die Show WSDS (Wir suchen dich, Superstar) veranstaltet ein Casting. Aufregende Tage auch für Maria Grappa. Denn sie muss sich mit einem neuen Chef abärgern, der bei seinem Vorhaben, das Blatt familienfreundlicher zu machen, nicht viel Verwendung für eine Polizeireporterin hat. Maria Grappa soll also über die Castingshow berichten, statt den Machenschaften der Sekte „Kirche der Erleuchteten“ nachzugehen. Erst einmal ist sie ziemlich knatschig darüber, aber dann wird Pitt Brett, der pöbelnde Chefjuror von WSDS entführt, und Maria Grappa kommt in Fahrt. Ich wage es kaum zu gestehen, aber das war der erste Band aus dieser Reihe, den ich gelesen habe. Aber trotz Späteinstieg hatte ich keine Probleme, in das Universum der Maria Grappa einzusteigen. Ich war begeistert von diesem hochaktuellen und dabei witzigen Krimi. Wer hinter Pitt Brett, der „alle Bohlen im Zaun hat“, und der „Kirche der Erleuchteten“ steckt, ist natürlich klar, und die Art, wie beides auf den Arm genommen wird, ist einfach herrlich. Auch von Guttenberg kriegt nebenbei sein Fett ab. Die nächsten Bände dieser Serie werde ich mir jedenfalls nicht entgehen lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Grappa und die Seelenfänger" von Gabriella Wollenhaupt

    Grappa und die Seelenfänger
    RalfderPreusse

    RalfderPreusse

    04. June 2011 um 11:58

    Die neue Grappa. Diemal ermittelt sie in einem Geflecht aus Sekten und Fernsehshow, das doch ziemlich an Scientology und DSDS erinnert. Und da auch dieser Grappa-Krimi sehr aktuell ist, bekommt auch der Ex-Doktor und Ex-Verteidigungsminister in einem Nebensatz sein Fett weg.
    Für alle Freunde und Gegner von Dieter Bohlen.