Gabrielle C. J. Couillez Mit dem Zug der Störche

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit dem Zug der Störche“ von Gabrielle C. J. Couillez

Ein Abenteuerroman,eine Prise Erotik, die Gesellschaft im 19. Jahrhundert sind hier über die Naturforscher Schimper lebensecht beschrieben.

— Postbote

Ach Mann der arme Wilhelm hat einfach kein Glück in der Liebe ,dabei st er doch so ein ehrlicher Kerl

— LadySamira091062
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit dem Zug der Störche

    Mit dem Zug der Störche

    Postbote

    04. June 2015 um 19:10

    Ein Abenteuerroman den ich nicht mehr aus den Händen legen konnte. Die Autorin beschreibt den Lebensweg, das Wirken und Vergnügen, und die Entwicklung der Gebrüder Schimper im 19. Jahrhundert, in einem sehr lebendigen Stil. Zwei Brüder, Wilhelm und Karl Schimper müssen ihren Berufsweg finden um im Leben existieren zu können. Wilhelm erlernt in der Ferne, getrennt von der Mutter und Bruder ein Handwerk. Ihn plagt in der Zeit sehr stark das Heimweh. Die Mutter, alleinerziehend und schwermütig, kaum Geld vorhanden, kann nur Karl mehr oder weniger ein Studium in Sachen Naturforschung mehr recht wie schlecht finanzieren. Der Vater ist in Russland gestorben, die Witwenrentenzahlungen kommen nicht regelmässig. Wilhelm kommt nach Mannheim zurück und schlägt die Laufbahn, wie sein Vater, beim Millitär ein. Wilhelm kümmert sich regelmässig in dieser Zeit sehr liebevoll um seine schwermütige Mutter. Oft plagt sie Armut und Hunger. Karl ist längst in Heidelberg zum studieren. Er fordert ständig jede Menge an Geld für seine Forschungen und Abenteuerreisen die er zum Studium braucht. Wilhelms und Karls Bruderschaft sind mit auf und abs gespickt, doch die innere Verbindung ist schon sehr ausgeprägt. Wilhelms Alltag ist mit Drill beim Millitär, verschiedenen Liebschaften und die ständige Sorge um die Mutter geprägt. Doch in Sache Liebe wird er immer wieder enttäuscht. So stürzt sich Wilhelm in eher lockere, erotische Beziehungen die ihm auf Dauer auch nicht so recht zusagen. Ständig bekommt er Briefe vom Bruder was dieser so erlebt. Wilhelm merkt das er doch mehr vom Leben will. Auch er entdeckt seine Freude an der Natur, Reisen und Entdeckungen. Gabrielle C.J. Couillez hat hier ein echten Historischen Abenteuerroman über den kurpfälzer Naturforscher Wilhelm Schimper geschrieben. Die Handlungen von Wilhelms Leben in diesem Buch haben Hoch - und Tiefstimmige Stationen. Wilhelm erkennt  im Laufe seines Lebensweges aus psychologischer Sicht sich selbst. Das war der Autorin auch ein Anliegen das dies dem Leser auffällt. Mir ist es aufjeden Fall so ergangen. Man hatte beim Lesen den Wunsch das Wilhelm sich endlich mal lösen sollte von seinen alten Konventionen. Wie das geschehen ist, lest selbst. Im Buch gab es Pfälzer Redensarteinlagen die man gut verstehen konnte. Die Handlungen, vor allem die Naturlandschaften wurden sehr bildlich, wahrnehmbar beschrieben. Die Kapitel wurden im ca. 2 Monatigen und vierteljahres Takt des Geschehens aufgeteilt. Ich hatte das Gefühl selbst im Geschehen dabei zu sein. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Ein Hauch an erotischen Einlagen aus Wilhelms Liebesleben sind der Autorin sehr gelungen. Im Januar 2016 soll es eine Fortsetzung geben auf die ich schon gespannt bin wie es mit dem Schimpers und ihrem Abenteuern in Sachen Natur, Forschungen, Entdeckungen und Erlebnissen weitergeht. Eine ausgefallene Wahl ein Buch über die Gebrüder Schimper zu schreiben, die mir vorher so nicht bekannt waren. Ich bin sehr gut unterhalten worden. 5 Leseterne von mir.

    Mehr
  • Mit dem Zug der Störche

    Mit dem Zug der Störche

    LadySamira091062

    Bei dem hier vorliegenden Buch handelt es sich um einen biografischen Roman über den  Reisenden und Naturforscher Georg Wilhelm Schimper.der Autorin  gelingt es mit ihrem wunderschönen Erzählstil die  wissenschaftlichen Fakten der Biografie so  in die  Erzählung zu  integrieren,das man  total gefesselt ist und   einfach weiter lesen muss. Wilhelm,der Sohn eines Offiziers und einer Adeligen wird  schon sehr  früh  zu der Familie der Mutter gegeben , da sich der Vater nach Russland abgesetzt hat und Frau und beide Söhne   unversorgt zurück lies.Karl ,der Ältere  soll Theologie studieren ,doch  das Studium reizt ihn zwar doch Pfarrer will er  nicht werden,also  studiert er alles mögliche  ,lebt ständig auf großem Fuß und pumpt ständig Wilhelm und  seien Freunde und Bekannte an.Derweil  wird die Mutter immer schwermütiger und Wilhelm ,der ein Handwerk lernen muss versucht  die Familie zusammen zu halten .Seine Sehnsucht nach einer Familie treibt ihn  nach Hause und dort  in die Armee .Dort arbeitet er sich  langsam aber stetig nach oben ,doch die Sehnsucht  nach Abenteuer und  der Lust  neues zu entdecken lassen ihn  letztendlich ausbrechen aus der Offizierslaufbahn.Und so macht er sich dann ,wie sein Bruder  Jahre zuvor auf die Reise ins Unbekannte. Gabrielle C.J. Couillez versteht  es meisterhaft  einen zu fesseln und mit auf die Reise zu nehmen. All die geschichtsträchtigen  Daten  aus dem Leben des  kurpfälzischen Naturforschers Georg Wilhelm Schimper  werden einem  teils in pfälzischer Mundart verpackt nahe gebracht.

    Mehr
    • 5
  • Buchverlosung zu "Mit dem Zug der Störche" von Gabrielle C. J. Couillez

    Mit dem Zug der Störche

    Faidit

    20. April 2015 um 08:15

    Hallo Leserinnen und Leser von Liebesromanen und historischen Abenteuerromanen (gewürzt mit einer Spur Erotik...) ! Zur Verlosung kommen ein signiertes Printexemplar und 5 eBooks. Als Bewerbung um das Printbuch nennt mir eine kurpfälzische Stadt. Ich freue mich über eine zeitnahe Buchbewertung in den euch bekannten Internetportalen. Die Rezensionsexemplare stelle ich als EPUB, MOBI oder nach Absprache in einem anderen gewünschten Format zur Verfügung. Ach ja - und lasst Euch hier von der Angabe über die Seitenzahl nicht täuschen. Das gedruckte Buch hat 388 Seiten... ;-) Zum Inhalt: Wilhelm, der Sohn eines leichtsinnigen Offiziers wird schon früh aus der Obhut seiner Mutter gerissen und von deren adliger Familie aufgezogen. Sein älterer Bruder verbleibt mit der schwermütigen Mutter in Mannheim und darf die höhere Schule besuchen und studieren, während Wilhelm ein Handwerk erlernt. Die Sehnsucht nach der Geborgenheit der Familie treibt ihn nach Hause, wo er zunächst in die Fußstapfen seines Vaters tritt und die Offizierslaufbahn wählt. Doch eine andere Sehnsucht lässt ihn ausbrechen aus den gesellschaftlichen Konventionen. Sein ungestillter Hunger nach Wissen und Liebe sowie der Drang nach Freiheit, der in dieser Aera überall erwächst, zieht ihn hinaus in die Welt - mit dem Zug der Störche... Nach der wahren Lebensgeschichte von Georg Wilhelm Schimper (1804-1878), unter Verwendung des Briefwechsels der Brüder Schimper und ihres Freundes Louis Agassiz

    Mehr
    • 30
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks