Gabrielle Thorau Die Nebel von Winram

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Nebel von Winram“ von Gabrielle Thorau

Simoun ist ein Außenseiter. Von seinen Eltern wurde er mit einem Namen bedacht - dem Namen eines Windes -, der ihn zum Gespött seiner Mitschüler macht. Daher ist er nicht unglücklich, als er erfährt, dass seine Familie aus der Hauptstadt wegzieht - auf eine kleine Insel weit oben im Norden. Dort wird er freundlich aufgenommen und fühlt sich sofort eng verbunden mit dem windumtösten Eiland. Vor allem das alte, zerfallene Fort übt eine starke Anziehung auf ihn aus. Doch auf der Insel geschehen mysteröse Dinge. Simoun wird Zeuge eines grausamen magischen Rituals, eine schwarze Gestalt verfolgt ihn. Langsam beginnt er zu begreifen: Die Bewohner von Winram hüten ein düsteres Geheimnis aus alter Zeit, von dem kein Außenstehender je erfahren darf. Und voller Entsetzen muss Simoun feststellen: Er selbst scheint Teil dieses Geheimnisses zu sein ...

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Nebel von Winram" von Gabrielle Thorau

    Die Nebel von Winram
    Catty

    Catty

    25. July 2007 um 20:23

    Kurzbeschreibung von Amazon: Simoun zieht mit seinen Eltern auf die windumtoste Insel Winram. Sonst immer ein Außenseiter, wird er hier freundlich aufgenommen. Doch auf der Insel geschehen mysteröse Dinge. Simoun wird Zeuge eines grausamen magischen Rituals, kurz darauf beobachtet er eine nächtliche Prozession. Langsam beginnt er zu begreifen: die Bewohner von Winram hüten ein düsteres Geheimnis aus alter Zeit, von dem kein Außenstehder je erfahren darf. Und Simoun ist Teil dieses Geheimnisses ... _______________________________________ Der Roman liest sich nicht immer ganz flüssig, denn er ist zwischenzeitlich etwas langatmig. Trotzdem alles in allem gut geschrieben und durchaus interessant und auch oft ziemlich spannend. Daher werfe ich hier mal ein "gutes Mittelmaß" in den Raum.

    Mehr