Gabrielle Williams Beatle liebt Destiny

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beatle liebt Destiny“ von Gabrielle Williams

Ein herrlich schräger, herzerwärmender All-Age-Liebesroman! Beatle ist zwar nicht abergläubisch, aber an einem Freitag den 13. verlässt er trotzdem normalerweise nicht das Haus. Und er hätte es wirklich nicht tun sollen, denn nun ist er seinem Schicksal begegnet: Destiny, hübsch, clever, unwiderstehlich. Und damit nimmt das Unglück seinen Lauf. Beatle verliebt sich unsterblich in Destiny – und sie sich in ihn. Dumm nur, dass Beatle längst in festen Händen ist …

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Beatle liebt Destiny" von Gabrielle Williams

    Beatle liebt Destiny
    Noona

    Noona

    09. June 2012 um 07:30

    Eigentlich sagt der Titel schon alles über diesen Roman aus: Der 18-jährige Beatle, der eigentlich John Lennon heißt, aber von allen eben Beatle genannt wird, lernt an einem Freitag deinn 13. Destiny kennen und lieben. Destiny heißt übrigens wirklich Destiny. Und ihr Nachname lautet sogar McCartney, was die ganze Sache noch ein wenig skurriler macht, dabei ist es schon skurril genug, dass Destinys Bruder nicht nur der heimliche Freund von Beatles Zwillingsschwester (die übrigens sechs Wochen nach Beatle geboren wurde - und ja, das ist biologisch-physikalisch sehr gut möglich und wird auch sehr logisch erklärt), sondern auch noch sein Englischlehrer ist. Und natürlich hat Beatle eigentlich eine Freundin. Aber er verliebt sich eben trotzdem in Destiny. Das klingt jetzt nach einem flotten Liebesroman für alle Alterstufen. Nun, das ist es auch. "Beatle liebt Destiny" ist zugleich aber noch mehr. Zum einen ist der Roman ein wahres Sprachfreudenfest, denn die Teenager liefern sich ein fulminantes Wortgefecht nach dem nächsten - sehr intelligent und zugleich sehr witzig, sodass es niemals langweilig wird. Und trotz allerhand Skurrilitäten, bleiben die Figuren doch immer authentisch und damit lebendig. Liebevoll zeichnet Gabrielle Williams die Charaktereigenschaften von Beatle und Destiny und enthüllt so manche Geheimnisse, die eben nicht locker und luftig sind, sondern die schon mal zum Nachdenken anregen können. Schon klar, mit dem "echten Leben" hat dieser Roman nicht viel zu tun, denn dafür gibt es einfach zu viele passende Zufälle. Aboer auch das gehört zu dieser Geschichte irgendwie dazu, denn schließlich ist Beatle abergläubisch und Destiny schreibt Horoskope für die Lokalzeitung. Sämtliche Aspekte des Romans passen also hervorragend zusammen und machen ihn zu einem leichten und kurzweiligen Lesespaß.

    Mehr