Gaby Bessen Wenn das Jahr zu Ende geht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn das Jahr zu Ende geht“ von Gaby Bessen

Über dieses Buch: Die Tage werden kürzer, die Abende länger, und wenn Mutter Natur sich in ihren verdienten Winterschlaf begibt, ist das Ende des Jahres nicht mehr weit. Somit rückt auch das Weihnachtsfest näher, eine Zeit der Ruhe und Besinnung. Weihnachten–das Fest der Familie? Das Fest der Liebe? Das Gedenken der Geburt Christi oder nur ein Datum auf dem Kalender? Weihnachten ist in jedermanns Kopf, ein durchaus nicht wegzudenkendes kalendarisches Thema, dem sich niemand entziehen kann, doch Hektik, Ansprüche, Fluchtgedanken, Resignation und Kapitulation, inmitten von Lichtern, Glocken und Glitzer ist oft das, was die Menschen beschäftigt. Weihnachten ist überall und in erster Linie in uns. Dieses Bewusstsein können wir leben und weitergeben

Eine wunderbare Lektüre die gut in die weihnachtliche Zeit paßt. Es hat mir Freude gemacht das Buch über Weihnachten zu lesen.

— Bonbosai
Bonbosai

Stöbern in Romane

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Sammlung von netten weihnachtlichen Geschichten und Anekdoten

    Wenn das Jahr zu Ende geht
    Bonbosai

    Bonbosai

    05. January 2016 um 20:16

    Gaby Bessen schreibt sehr schöne Geschichten. In diesem Buch präsentiert uns die Autorin eine Sammlung von netten weihnachtlichen Geschichten und Anekdoten, die teilweise so Realität sein könnten, teilweise auch sehr phantasiereich sind. Einige machten mich sehr nachdenklich (fast traurig) wie die Zukunfts-Vision „Weihnachten im Jahr 2092“. Interessant auch die Geschichte „Nichts wie weg“. Die Geschichte von Valentina einer Kindergärtnerin, die ihren Koffer packt, nur ihren Eltern Bescheid sagt, und über Weihnachten verschwindet, eine Erzählung die so durchaus passieren könnte. Vielleicht wird dem Leser bewusst, dass Weihnachten nicht aus Stress, Essen und Trinken sowie Geschenken bestehen sollte. Jede Geschichte hat ihren eigenen Reiz. Dazwischen noch einige sehr nette und passende Gedichte, eine runde Sache dieses kleine Büchlein. Eine wunderbare Lektüre die gut in die weihnachtliche Zeit paßt. Es hat mir Freude gemacht das Buch über Weihnachten zu lesen.

    Mehr