Gaby Hauptmann Nicht schon wieder al dente

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nicht schon wieder al dente“ von Gaby Hauptmann

Männer - am liebsten mit BissUnd da behaupten alle, Nudeln machen glücklich! Niki liebt Marco, den Erben einer schwerreichen italienischen Nudeldynastie. Und Marco liebt Niki, das Mädchen aus Deutschland. Das Problem: Seine Mama liebt ihn auch, deshalb will sie ihn unbedingt mit einer italienischen Contessa verheiraten. Und dann ist da auch noch Nikis attraktive Mutter Julia. Marco, obschon ziemlich bissfest, ist auch nur ein Mann … Nicht schon wieder al dente - eine deutsch-italienische Liebesgeschichte der ganz besonderen Art, köstlich, raffiniert und wundervoll pikant. Gaby Hauptmann beweist: Nudeln muss man nicht abschrecken, Männer manchmal schon!

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderbare Unterhaltung

    Nicht schon wieder al dente
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    26. April 2016 um 10:51

    Niki lernt in den USA während ihres dortigen Schuljahres Marco, den Italiener kennen. Auch er ist dort zum lernen und schon bald sind die beiden unzertrennlich und nur ungern denken sie daran, dass die schöne Zeit bald vorbei ist.Als sie sich trennen, versprechen sie sich, Kontakt zu halten. Bald darauf erhält Niki eine Einladung von Marco, zu ihm nach Italien zu kommen. Niki freut sich riesig und macht sich auf den Weg. Ihre Vorstellung, mit Marco allein die Zeit zu verbringen, zerstreut sich in dem Moment, als er ihr eröffnet, dass er ja noch bei seinen Eltern wohnt und er sie ihnen vorstellen will. Niki ist alles andere als begeistert, erfährt sie auch jetzt erst, dass Marco der Spross einer bekannten italienischen Nudeldynastie ist und diese nur so in Geld schwimmen.Der Besuch endet im Desaster, denn Marcos Mutter ist alles andere als erfreut über seine Freundin. Schließlich möchte sie ihn unbedingt mit einer italienischen Contessa zusammenbringen, da passt ihr natürlich so ein bürgerliches Mädchen aus Deutschland so gar nicht in den Kram...Niki ist entsetzt, als sie mitbekommt, dass Marco eher ein reicher Schnösel ist, als ein Mann, der ihr ebenbürtig ist. Ihre Mutter hat ein Lokal, mit dem sie sie beide unterhalten muss und das geht mehr schlecht als recht. Da ist doch das Leben von Marco, der aus dem Vollen schöpfen kann, der krasse Gegenteil zu dem, was sie von zu Hause kennt.Niki versucht, mit seinen Eltern auszukommen, was ihr durch Marcos Mutter sehr schwer gemacht wird. Diese ist mehr an Bridge interessiert als an der Freundin ihres Sohnes. Sie gibt der Beziehung von daher von vornherein keine Chance. Im Gegenteil, sie tut ihr möglichstes, diese Beziehung zu verhindern. Schließlich gibt es da eine Contessa, die sie sehr gern in ihrer Familie willkommen heißen würde. Schließlich ist eine Verbindung von Adel und Geld besser als die Beziehung, an die Marco und Niki denken.Niki ist das Geld egal, für sie zählt, dass sie sich lieben. Auch Marco liebt Niki und versucht, ihrer Beziehung eine Chance zu geben.Viele Verwicklungen, Intrigen und Gemeinheiten sind im Spiel, um die beiden Liebenden auseinander zu bringen.Eifersucht, Liebesschwüre und verpasste Gelegenheiten machen dieses Buch rund und lassen nicht zu, dass Langeweile auftritt. Missverständnisse müssen überwunden werden. Und Rache ist süß, wie man feststellen kann.Ich habe dieses Buch von Gaby Hauptmann als Hörbuch erleben dürfen, welches von Ulrike Grothe eingesprochen wurde. Ihre Erzählweise ist ruhig und besonnen, so dass man als Hörer der Geschichte sehr gut folgen konnte.Es hat mir Spaß gemacht, Niki und Marco zu begleiten, um erfahren zu können, ob ihre Liebe eine Zukunft hat.Die Protagonisten sind, obwohl sie sich manches Mal wirklich kindisch benehmen, sympathisch und liebenswert.Die Geschichte ist ständig in Bewegung und wird nicht langweilig, jedoch zum Ende gibt es noch eine Überraschung, mit der ich so nicht gerechnet hätte.Es ist eine kurzweilige Geschichte, die einen mitnimmt und gut unterhält.Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen und ich empfehle es sehr gern weiter.

    Mehr