Scheidung nie – nur Mord!

von Gaby Hauptmann 
3,7 Sterne bei15 Bewertungen
Scheidung nie – nur Mord!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (8):
Abendstern1975s avatar

Sehr witziges und unterhaltsames Buch. Der Hund war ihr einziger Freund, anfangs bis sich dann einiges im Leben von Martina verändért hat...

Kritisch (2):
E

Früher habe ich die Bücher geliebt und verschlungen... Bei diesem Buch musste ich mich aufraffen, es fertig zu lesen.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Scheidung nie – nur Mord!"

Tina und Friederike, zwei Frauen, die sich kaum kennen. Die eine, Friederike, leitet mit ihrem Bruder Stefan das Familienunternehmen. Die andere, Tina, ist mit Stefan verheiratet. Doch ihre Zweifel wachsen. Liebt ihr Mann sie noch? Oder steht nur noch Jimmy, ihr Hund, an ihrer Seite? Sie weiß nicht, dass Stefans Firma pleite ist. Stefan aber spielt den reichen Sonnyboy, der draußen weltmännisch einlädt und zu Hause knickrig Tinas Einkaufszettel kontrolliert. Tina will die Ehe retten, Friederike die Firma – Stefan nur sich selbst, und er hat auch schon einen teuflischen Plan. Aber er hat nicht damit gerechnet, dass sich Tina und Friederike anfreunden könnten und selbst einen Plan schmieden, der besser ist als sein eigener. Und Tina entdeckt plötzlich, dass nicht nur Männer anziehend sein können ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492060691
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.08.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.08.2017 bei OSTERWOLDaudio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    anne_foxs avatar
    anne_foxvor 6 Monaten
    Scheidung nie nur Mord

    Tina seit über 20 Jahren verheiratet ist ein richties Haumütterechen. Tut und macht alles für ihren Mann Stefan und läßt sich dabei auch noch von ihm kontrollieren. Irgendwann geraten die Dinge aus dem Ruder und Tina muss erkennen, dass ihr Mann ein dunkle Seite hat. Er verschenkt sogar ihren Schmuck an eine andere Frau. Als sie durch ein Sturz faßt ums Leben kommt, wird sie wach. Ist sie die Treppe hinunter geschubst worden? Ein skurrile Geschichte zersetzt mit schwarzem Humor, gut umgesetzt durch den flüssigen und guten Schreibstil der Bestseller-Autorin

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    anne_foxs avatar
    anne_foxvor 6 Monaten
    Scheidung nie nur Mord

    Tina seit über 20 Jahren verheiratet ist ein richties Haumütterechen. Tut und macht alles für ihren Mann Stefan und läßt sich dabei auch noch von ihm kontrollieren. Irgendwann geraten die Dinge aus dem Ruder und Tina muss erkennen, dass ihr Mann ein dunkle Seite hat. Er verschenkt sogar ihren Schmuck an eine andere Frau. Als sie durch ein Sturz faßt ums Leben kommt, wird sie wach. Ist sie die Treppe hinunter geschubst worden? Ein skurile Geschichte zersetzt mit schwarzem Humor, gut umgesetzt durch den flüssigen und guten Schreibstil der Bestseller-Autorin

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buchfluestern82s avatar
    Buchfluestern82vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: lustig und gut ... nicht mehr und nicht weniger
    Ok, aber ...

    Die Idee hinter der Geschichte ist gut. Der Schreibstil typisch Gaby Hauptmann. Aber ich bin irgendwie nie wirklich warm geworden mit den Figuren. Ich weiss nicht, woran es lag. Es hat mich einfach nicht so gepackt. Das Buch ist gut, keine Frage. Aber meiner Meinung nach nicht mehr - aber auch nicht weniger.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jassi1993s avatar
    Jassi1993vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: klischeehaft und absolut berechenbar
    Ein Satz mit X...

    Ich weiß um ehrlich zu sein kaum wo ich anfangen soll.

    In dem Buch wird ein Dilemma beschrieben, welches bei näherer Betrachtung keines ist. 
    Durch die Tochter wird versucht das Ganze zu einem Dilemma zu machen, immer wieder wird auf sie hingewiesen, aber nie richtig auf sie eingegangen Außerdem werden zwei Frauen beschrieben, wie sie in ihrem jeweiligen Auftreten nicht klischeehafter sein könnten. Einmal die naiv-träumerische Tina, die ihr Leben ihrer Tochter und ihrem Mann verschrieben hat, und der gegenüber steht die lesbisch-burschikose Franziska, die die Fäden in die Hand nimmt und die Story erst richtig ankurbelt. 
    Erst nach Seite 200(!) entwickelt sich zwischen den beiden eine lesbische Liebschaft, die aber bereits im Klappentext verraten wurde(Riesenüberraschung).
    Jetzt hätte ich fast vergessen, dass die Geschichte rund um Lennert sehr unlogisch und alles andere als schlüssig ist. Es wirkt viel mehr so als hätte man diese Nebenfigur gebraucht um Tina auf die Spur zu Sisou zu bringen. 
    Das Ende hingegen erweckt den Anschein als hätte die Autorin keine Zeit mehr gehabt und musste schnell was auf Papier bringen. 
    Die Ganze Story rund um Tina und ihren Mann ist sehr berechenbar, auch wenn deren Aufdeckung lange hinausgezögert wird.

    Ein Liebesroman, der eigentlich gern ein Krimi wäre, gewürzt mit ein bisschen Erotik und jeder Menge Klischees und als Topping gibt’s unschlüssige Nebenlinien und ein halb offenes, schlagartiges Ende.  
    Ein Buch, dass es definitiv auf meine persönlichen Flops des Jahres schaffen wird!
    P.S.: Der Hund ist süß!

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    HEIDIZs avatar
    HEIDIZvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Stefan und Martina sind alles andere als glücklich ...
    Typischer Hauptmann im positiven Sinne

    Wir lernen Martina und Stefan Wolff kennen, ihre Ehe ist nur noch blanke Fassade. Auch der Firma geht es alles andere als gut. Dennoch, Stefan denkt nur an Wiesn-Parties - denkt, damit die Kunden bei Laune zu halten. Martina ist nicht glücklich, weil sie ihre Karriere damals wegen der Liebe aufgegeben hat. Hausfrau-und-Mutter-Sein reicht ihr nicht mehr. Die Tochter ist aus dem Haus, sie studiert in Heidelberg. Liebe ist es lange nicht mehr. Man hasst sich bald. Alles ist echt verfahren. Hat Stefan eine andere? Er verheimlicht ihr geschäftliche Dinge und all das ist in eine spannende Geschichte verpackt lebendig und authentisch geschrieben.

     

    Die Autorin bleibt sich treu, man spürt ihre Sprache, die wieder frisch und keck ist und locker flüssig spannend zu lesen. Die Charaktere hat sie perfekt in Szene gesetzt und detailliert im Lauf der Handlung in ihrer Entwicklung beschrieben. Die Szenen sind detailliert beschrieben, aber nicht langatmig, es passiert immer wieder etwas.  Diese Ehe könnte genauso an jeder Ecke zu Ende gehen, es ist aus dem Leben gegriffen, es gibt nichtgeahnte Wendungen, wie sie das Leben schreibt, klar, es ist ein Roman, der auch mal raffinierten ungewöhnlichen Inhalt zu lesen bietet, etwas übertrieben, aber umso spannender.  Alles liest sich lebensnah und bildhaft.


     

    ·  Broschiert: 352 Seiten

    ·  Verlag: Piper Paperback; Auflage: Originalausgabe (1. August 2017)

    ·  Sprache: Deutsch

    ·  ISBN-10: 3492060692

    ·  ISBN-13: 978-3492060691

    ·  Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 3,2 x 20,3 cm

     

    PREIS: 15,00 Euro

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lesenbirgits avatar
    lesenbirgitvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super gut geschrieben
    Super klasse Geschichte

    Ein super gutes Buch mit einer noch besseren Geschichte. Gut das Cover ist etwas makaber. Aber wer Gaby Hauptmann kennt weiss das sie einfach unbeschreiblich schreibt. Ihre Charakteren sind wieder herrlich. Die Frau die nur Hausfrau und Mutter ist, ihre Tochter zum studieren ausgezogen. Sie hat nur noch ihren großen lieben Hund. Ihr Mann ist schon lange nicht mehr aufmerksam. Ihn interessiert nur das Geld das sie ausgibt. Seine Firma nun ja das ist so ein Thema. Sie muss immer gute Miene machen bei Geschäftsessen. Da wirft er nur so mit Geld herum was er eigentlich nicht hat. Nun die Geschichte entwickelt sich richtig gut. Aber mehr will ich nicht verraten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lesenbirgits avatar
    lesenbirgitvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super gut geschrieben
    Einfach herrlich

    Ein super gutes Buch mit einer noch besseren Geschichte. Gut das Cover ist etwas makaber. Aber wer Gaby Hauptmann kennt weiss das sie einfach unbeschreiblich schreibt. Ihre Charakteren sind wieder herrlich. Die Frau die nur Hausfrau und Mutter ist, ihre Tochter zum studieren ausgezogen. Sie hat nur noch ihren großen lieben Hund. Ihr Mann ist schon lange nicht mehr aufmerksam. Ihn interessiert nur das Geld das sie ausgibt. Seine Firma nun ja das ist so ein Thema. Sie muss immer gute Miene machen bei Geschäftsessen. Da wirft er nur so mit Geld herum was er eigentlich nicht hat. Nun die Geschichte entwickelt sich richtig gut. Aber mehr will ich nicht verraten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AngiFs avatar
    AngiFvor einem Jahr
    Wenn die Liebe geht

    Das Ehepaar Martina und Stefan Wolff hält nur noch nach außen hin die Fassade von Glück und Erfolg aufrecht. Die Firma steht kurz vor dem Ruin und während Stefan großartige Wiesn-Parties veranstaltet, um Kunden positiv gestimmt zu halten, rechnet er Martina jeden Einkauf vor. Martina hatte ihre eigene Karriere der Familie zuliebe aufgegeben und war jahrelang nur Hausfrau und Mutter und Frau an seiner Seite. Doch nun, da die Tochter in Heidelberg studiert, bleibt nicht mehr viel für sie zu tun. Die Stimmung zwischen den Eheleuten wird immer bizarrer, wann schlägt Liebe in Hass um? Stefan verheimlicht Martina geschäftliche Dinge, sogar, dass sie Anteile an der Firma besitzt, erfährt sie erst heute. Durch das seltsame Verhalten Stefans alarmiert, beginnt Martina zu ermitteln. Hat er eine Affäre? Plant er gar, sie um die Ecke zu bringen? Und dann taucht da dieser wahnsinnig gutaussehende Typ auf, der tatsächlich an Martina interessiert zu sein scheint …


    Gaby Hauptmann hat sich wieder einmal selbst übertroffen. In frischer, junger und frecher Sprache und in ihrem unverwechselbaren Schreibstil erzählt sie die Geschichte einer endenden Liebe, die aber vielleicht schon immer nur Fassade war. Sie tut dies spritzig und in gewohnter Leichtigkeit, immer mit der gewissen Prise an Komik und Humor. Die Charaktere sind unglaublich lebensnah, mit Marina fiebere ich mit und Stefan möchte ich am liebsten an seinen eigenen Machenschaften scheitern sehen. Das Buch trägt einen Aufkleber „Reihe: Kopfkino“ und genau das startet sofort beim Lesen, ich sehe die Handlung wie einen Film vor meinen Augen abspielen. Ein wahrer Pageturner, denn die Geschichte fesselt mich und fliege nur so durch das Buch, um schnellstmöglich das Ende zu erfahren.


    Von Herzen gerne vergebe ich hier fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle das Buch selbstverständlich weiter. Wer Gaby Hauptmann liebt, wird das Buch durchsuchten und wer starke Frauen in ungewöhnlichen Lebens-Situationen erleben möchte, ist hier genau richtig. Gaby Hauptmann erfindet immer wieder neue Geschichten, deren Ausgang ich als Leserin nie so kommen sehe, wie es schlussendlich kommt – genial!

    https://angisbuecherkiste.blogspot.se/2017/09/scheidung-nie-nur-mord-von-gaby.html

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Kellerbandewordpresscoms avatar
    Kellerbandewordpresscomvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Freizeitlektüre auf der Freibadwiese
    Scheidung oder Mord?

    Meine Buchbewertung:

    Ich mag den lockeren und einfachen Schreibstil von Gaby Hauptmann.

    Zudem ist es ein typisches Frauenbuch. Pünktlich zu ihrem 60. Geburtstag haut sie wieder ein Hammerbuch hin.

    Die Geschichte ist humorvoll und aus Sicht der Ehefrau geschrieben. Siedeckt so einige Machenschaften ihres Mannes auf.

    Wer sich wegen eines anderen Menschen aufgibt, ist selbst daran schuld.

    Viel zu lange hat Tiona sich hinter ihrem mann versteckt.

    Erst als sie Lennart durch einen dummen Zufall kennenlernt, wacht sie auf und nimmt ihr eigenes Leben in die Hand.

    Wir Leserinnnen dürfen daran teilhaben und mitfiebern, was ihr alles auf dem Weg zu einer glücklichen Frau alles passiert.

    Fazit:

    Tolle Freizeitlektüre auf der Freibadwiese

    Vielen dank an Netgalley und dem Piperverlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

    P.S.

    Mit einem Klick kannst du mich auf die -shortlist für den Buchblog-Award #bubla17  wählen. lichen Dank.

    Mehr Buchtipps bei kellerbande.wordpress.com

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    E
    Ela_Vpunktvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Früher habe ich die Bücher geliebt und verschlungen... Bei diesem Buch musste ich mich aufraffen, es fertig zu lesen.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Fragefreitag mit Gaby Hauptmann

    Scheiden tut weh – im Fall von Tina und Stefan sogar sehr. Denn Tina will mit allen Mitteln ihren Ehemann loswerden, der sie mit seinem Macho-Gehabe in den Wahnsinn treibt. Doch Stefan denkt gar nicht daran, in eine Scheidung einzuwilligen. Tina muss wohl schwerere Geschütze auffahren ...

    Mit ihrem neuesten Roman attackiert Gaby Hauptmann wieder einmal gekonnt die Lachmuskeln ihrer Leser – auf mörderische Art! Heute stellt sich die Bestsellerautorin euren Fragen beim Fragefreitag und ihr habt die Gelegenheit eines von 5 Exemplaren von "Scheidung nie – nur Mord" zu gewinnen! 

    Mehr zum Inhalt
    Wie bringt man einem Mann zur Vernunft? Und dass Stefan von allen guten Geistern verlassen ist, da ist sich Tina sicher. Er hat es fertiggebracht, sie komplett zu ruinieren. Dabei macht er nach außen auf dicke Hose, spaziert in Designer-Klamotten rum, serviert ihren Freunden nur den teuersten Champagner - und macht ihr die Hölle heiß, wenn sie bei Aldi nicht die Sonderangebote im Auge behält. Kein Wunder, dass Tina eines immer klarer wird: Ein Mann ohne Verstand ist wenig, einer ohne Herz ist gar nichts! Sie muss Stefan wieder loswerden, und das lieber heute als morgen. Ganz so einfach aber scheint es nicht zu werden. Denn der Macho in ihm denkt nur eins: Scheidung nie, nur Mord! Und fährt ganz schwere Geschütze auf. Aber Tina ist einfallsreich - und Rache weiblich ...

    >> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe

    Gemeinsam mit PIPER verlosen wir 5 Exemplare von "Scheidung nie – nur Mord" unter allen Fragestellern! Stellt dafür einfach eure Frage über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und schon seid ihr im Lostopf!

    Wir freuen uns, dass Gaby Hauptmann Zeit gefunden hat und wünschen euch und natürlich der Autorin ganz viel Spaß beim Fragen stellen un beantworten!
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Trennung mit Risiken und Nebenwirkungen ...

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks