Gaby Köster

 3.8 Sterne bei 193 Bewertungen
Autorin von Ein Schnupfen hätte auch gereicht, Die Chefin und weiteren Büchern.
Gaby Köster

Lebenslauf von Gaby Köster

Gaby Köster, mit bürgerlichem Namen Gabriele Wilhelmine Köster, ist eine am 02.12.1961 in Köln geborene deutsche Schauspielerin, Komikerin und Autorin, sowie Mutter eines Sohnes aus geschiedener Ehe. Gaby Köster hat nach Beendigung der Realschule eine Ausbildung zur Erzieherin begonnen, brach diese aber gegen Ende ab, um sich ihren zwei größten Leidenschaften zu widmen: Kunst und Musik. Ihren Erfolg verdankt sie unter anderem Jürgen Becker, den sie in der Kneipe, in der sie damals arbeitete, kennenlernte. Durch ihn fand sie Zugang zum Radio. Ab 1988 bekam sie auch regelmäßig Kurzauftritte im Fernsehen und 1991 sogar schon ihre erste Fernsehsendung im WDR, außerdem war sie ab 1991 für vier Jahre bei der Kölner "Stunksitzung", einer alternativen Karnevalsveranstaltung, Teil des Programms. So wurde sie nach und nach als Kabarettistin erfolgreich und erlangte zahlreiche Auszeichnungen, zudem wurde sie 1996 fester Bestandteil von "7 Tage, 7 Köpfe" und hatte ab 1999 ihre eigne Comedy-Serie "Ritas Welt", wodurch endgültig ihr Durchbruch geschafft war. 2003 erhielt sie dafür unter anderem den deutschen Comedypreis in der Kategorie "Beste Schauspielerin, Comedy" und 2007 als "Beste Comedian". Noch im selben Jahr ging Köster auf Tournee, die sie allerdings wenig später abbrechen musste. 2011 wurde nach einer langandauernden Nachrichtensperre bekannt, dass die Tour abgebrochen wurde, da Gaby Köster am 08. Januar 2008 als Folge eines Sturzes einen Schlaganfall erlitt, durch den sie bis heute noch eingeschränkt ist. In Zusammenhang mit diesem Erlebnis wurde sie erstmals als Schriftstellerin tätig und schrieb über die Erlebnisse dieser Zeit und ihren Weg zurück ins Leben. Ihr Debüt "Ein Schnupfen hätte auch gereicht" wurde am 9. September im Scherzverlag veröffentlicht.

Alle Bücher von Gaby Köster

Ein Schnupfen hätte auch gereicht

Ein Schnupfen hätte auch gereicht

 (139)
Erschienen am 21.11.2012
Die Chefin

Die Chefin

 (30)
Erschienen am 01.07.2016
Ein Schnupfen hätte auch gereicht

Ein Schnupfen hätte auch gereicht

 (20)
Erschienen am 19.09.2011
Die Chefin

Die Chefin

 (4)
Erschienen am 09.03.2015
Kamelle, et Christking kütt!

Kamelle, et Christking kütt!

 (0)
Erschienen am 10.11.1997
Die dümmste Praline der Welt, 1 CD-Audio

Die dümmste Praline der Welt, 1 CD-Audio

 (0)
Erschienen am 01.06.1998

Neue Rezensionen zu Gaby Köster

Neu
Siko71s avatar

Rezension zu "Ein Schnupfen hätte auch gereicht" von Gaby Köster

Sie erschüttert Nichts
Siko71vor einem Monat

Gaby Köster, eine köllsche Frohnatur kann auch der Schalganfall nicht zur Strecke bringen. Sie rechnet in ihrem Buch nicht nur mit der tankheit ab, nein auch mit der Presse. Und das Gaby ein Pressahasser ist, das weiß eigentlich Jeder.
Ich finde es bewegend, wie sie es geschafft hat wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Wenn man bedenkt, dass immer mehr jüngere Leute auch Schalganfall bekommen ziehe ich den Hut.
Auch wird ihre unbändige Liebe zu ihrem Sohn, ihrer Mutter und ihren Hunden und ebenso Freunden geschildert, ohne deren Hilfe sie es sicher nicht zu den geschafft hätte.
Ich ziehe den Hut vor Gaby und wünsche ihr alles Gute weiterhin.

Kommentieren0
1
Teilen
anenas avatar

Rezension zu "Die Chefin" von Gaby Köster

Als Hörbuch kaum auszuhalten
anenavor einem Jahr

Vielleicht ist es ein gutes Buch, aber als Hörbuch, gelesen von Gaby Köster, fand ich es unerträglich. Die Stimme klingt ständig gehetzt und ruhelos, der Text eine Abfolge von Klischees und oberflächlichen Witzen. Nichts für mich.

Kommentieren0
0
Teilen
christiane_brokates avatar

Rezension zu "Die Chefin" von Gaby Köster

Die Chefin
christiane_brokatevor 2 Jahren

Darum geht es :

Marie Sanders Leben ist in Schieflage geraten. Bei der erfolgreichen Rocksängerin, von allen nur »Die Chefin« genannt, läuft’s nicht mehr. Es sitzt sich nur noch. Und zwar im Rollstuhl. Schlaganfall, kurz nach ihrem zweiundvierzigsten Geburtstag. Also ideale Voraussetzungen, um die Verfolgung einer verbrecherischen Bande aufzunehmen. Um sich auf eine Odyssee durch halb Europa zu begeben, sich in einen selbstverliebten Bodybuilder zu verlieben und zwei Kindern ihre Eltern wiederzugeben. Kurzum: das Leben neu anzugehen.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch vom Piperverlag als ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Danke dafür. Dies tut aber keinen Einfluss auf meine Meinung nehmen.

Ein sehr schöner Roman mit viel Witz und Humor  in dem auch viel das Schicksal der Autorin wieder gespiegelt wird. Es war traurig und sehr gefühlvoll geschrieben und der Leser hat einen genauen Einblick in das Leben und die Gefühlswelt von Marie Sanders bekommen. Ihren Mut dennoch zu versuchen weiter zu machen und nicht aufzugeben und zu kämpfen, hat konnte der Leser auch sehr stark spüren. Bei diesem Buch hatte ich mehrfach das Gefühl weinen zu können , musste aber dennoch lachen. Es war einfach sehr gut aufgebaut und die Autorin hat es geschafft ihren eigenen Charme und ihr Schicksal geschickt in das Buch einzubauen.

Marie Sanders ist eine erfolgreiche Frau und auf einmal ändert sich ihr Leben, sie ist gefesselt an einem Rollstuhl. Der Leser bekommt sofort ein Bezug zu ihr und fühlt mit ihr. Für mich war es ein Wechselbad der Gefühle , ich musste weinen und lachen. Ich spürte ihre Verzweiflung sehr intensiv und ich weiss selber wie schwer es ist wieder neu anzufangen, zu akzeptieren das alles anders ist und damit um zugehen. Die Geschichte spielt im wahren Leben, und auch die Protagonistin ist sehr lebendig beschrieben. Ich konnte mich mit ihr identifizieren , mit ihr mitfühlen und alles hautnah miterleben, wie als ob ich es gerade erlebe.

Der Humor von Gabi Köster macht das Buch sehr intressant , es geht nicht nur um denn Schlaganfall sondern auch um ein Road Trip in ein neues leben und auch viel vergnügliche Szenen sind in dem Buch verpackt.

Jeder kommt auf seine Kosten in diesem Buch , und hut ab das Gabi Köster es geschrieben hat , sie ist einfach einzugartig ,was auch ihr Buch wiederspiegelt.

Es ist spannend ,abenteuerlich , traurig, detalliert und mit viel Herz geschrieben.

4 von 5 Punkten

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Piper_Verlags avatar

Gaby Kösters Romanheldin ist ihr Alter Ego: die eine Seite vom Schlaganfall gelähmt, das Mundwerk nicht zu stoppen!

»Die Chefin« ist ein Roadmovie der Extraklasse, spannend, lustig, abenteuerlich. Rock'n Roll-stuhl von Menschen, die das Glück nicht gerade gepachtet haben. Egal, dass das Leben manchmal ein Arschloch ist: Wenn's läuft, dann läuft's, auch wenn das Laufen schwerfällt. 

Mehr zum Buch: Marie Sanders Leben ist in Schieflage geraten. Bei der erfolgreichen Rocksängerin, von allen nur »Die Chefin« genannt, läuft's nicht mehr. Es sitzt sich nur noch. Und zwar im Rollstuhl. Schlaganfall, kurz nach ihrem zweiundvierzigsten Geburtstag. Also ideale Voraussetzungen, um die Verfolgung einer verbrecherischen Bande aufzunehmen. Um sich auf eine Odyssee durch halb Europa zu begeben. Um sich in einen selbstverliebten Bodybuilder zu verlieben. Um zwei Kindern ihre Eltern wiederzugeben. Um das Leben neu anzugehen.

Jetzt in das Buch reinlesen

Mehr zur Autorin: Gaby Köster gehört seit Jahren zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. In ihrem Bestseller »Ein Schnupfen hätte auch gereicht« berichtete sie ebenso berührend wie humorvoll von dem Schlaganfall, den sie 2008 erlitt, und ihrem Weg zurück ins Leben. Nun legt sie mit »Die Chefin« ihren ersten Roman vor, den sie gemeinsam mit Thomas Köller schrieb. Und stellt einmal mehr unter Beweis, dass sie eine der lustigsten Frauen Deutschlands ist. 

Wir vergeben 20 Exemplare von »Die Chefin« an alle, die Lust darauf haben, humorvolle Lesestunden mit unserer Gaby Köster zu verbringen, die gleichzeitig mit ihrer Schlagfertigkeit dem Schicksal die lachende Schulter zeigt. Ihr müsst euch dafür nur bewerben* und folgende Frage beantworten:

Welche Charaktereigenschaft würdet ihr euch gerne bewahren, wenn euch so etwas wie ein Schlaganfall oder ein anderer Schicksalsschlag trifft?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und drücken die Daumen! 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
winterdreams avatar
Letzter Beitrag von  winterdreamvor 4 Jahren
So, jetzt habe ich es auch geschafft. Hier ist meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Gaby-K%C3%B6ster/Die-Chefin-1125683345-w/rezension/1159157083/ Ich habe sie auch bei amazon, thalia, weltbild und jokers eingestellt. Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte, auch wenn mir das Buch nicht so toll gefallen hat.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Gaby Köster wurde am 02. Dezember 1961 in Köln (Deutschland) geboren.

Gaby Köster im Netz:

Community-Statistik

in 272 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks