Gaby Wohlrab Eldorin

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 5 Leser
  • 28 Rezensionen
(44)
(9)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Eldorin“ von Gaby Wohlrab

Die fünfzehnjährige Maya verlässt mit ihren besten Freunden Fiona und Max das verhasste Waisenhaus und folgt dem rätselhaften Larin in das Elfenreich Eldorin in einem verborgenen Land. Es ist eine Reise voller Gefahr, denn der Friede in dieser Welt wird von einem dunklen Herrscher bedroht, der in Larin den letzten Nachkommen der Menschenkönige erkennt. Um seine Regentschaft endgültig zu sichern, muss er den Jungen vernichten. Als Larin sich auf ein waghalsiges Spiel einlässt, entdeckt Maya, dass sein Schicksal auf eine ganz besondere Weise mit dem ihren verwoben ist.

Eine zauberhafte Geschichte, die von der ersten bis letzten Seite nicht loslässt!

— literatuerchen
literatuerchen

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke. Liebe mich nicht

Leider absolut unglaubwürdig! Konnte immer wieder nur den Kopf schütteln, über diese "starke" Protagonistin.

TineKalisch

Stormheart - Die Rebellin

Gelungener Serienauftakt. Sehr interessante Idee, mit guter Umsetzung und tollen Charakteren.

iMelody

Holmes und ich – Unter Verrätern

Endlich ermitteln sie wieder! Ein tolles Team und ein spannender, sehr persönlicher Fall!

TineKalisch

Winterseele - Kissed by Fear

Gefühle als Geister, die Menschen berühren um Empfindungen zu bewirken. Ein Mensch, der ihrer Berührung widersteht. Spannend!

MrsFraser

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Schwächste Teil der Triologie. Sehr enttäuschend.

YaBiaLina

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Die Fortsetzung lebt von einer Mischung aus einer alten Stadt, mystischen Elementen, starken Nebendarstellern und Verrat.

Buchpfote

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eldorin: Das verborgene Land

    Eldorin
    Leseglueck

    Leseglueck

    30. April 2017 um 10:14

    Erster Satz Fast reglos stand die schmale Gestalt am Fenster und versuchte, gegen den wolkenverhangenden Nachthimmel etwas zu erkennen. Cover Das Cover gefällt mir ganz gut da es mal etwas anders aussieht als die Cover anderer Fantasybücher. Es wurde von der Autorin selbst illustriert. Meinung Das verborgene Land ist der erste Band der Eldorin-Reihe und auch das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe. Der Schreibstil ist flüssig und jugendlich. Die Autorin hat mit Eldorin eine neue Welt erschaffen, die man zusammen mit ihr als Leser entdecken kann. Erzählt wird aus verschieden Perspektiven, aber am meisten aus Mayas Sichtweise. Am Anfang der Geschichte lernt man die Jugendlichen Maya, Fiona, Max und Larin kennen. Die ersten Seiten des Buches waren für mich etwas langatmig und ich konnte mich so überhaupt nicht für die vier begeistern. Ob es daran lag dass das Buch eher für eine andere Altersklasse geschrieben wurde oder ich einfach nur eine Leseflaute hatte, kann ich gar nicht genau sagen. Ich hätte mir gewünscht die vier auf den ersten Seiten etwas besser kennenzulernen und vielleicht hätte ich auch schon etwas eher Spannung in der Geschichte gebraucht. Maya ist die Hauptprotagonistin in diesem Buch. Auch wenn alle vier Jugendlichen eine wichtige Rolle spielen, steht doch Maya am meisten im Mittelpunkt. Sie ist die taffere von den Beiden Mädchen, entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter, wirkt aber trotzdem bis zum Ende des Buches hin sehr kindlich.  Fiona spielt nur eine Nebenrolle, bekommt aber trotzdem neben Maya als beste Freundin ihre eigene kleine Geschichte in dem Buch. Auch sie wirkt sehr kindlich und ist zu dem noch extrem schüchtern. Bei ihr hatte ich allerdings das Gefühl das sie sich gar nicht weiter entwickelt hat, vielleicht lag das aber auch daran das sie einfach nicht so eine wichtige Rolle in dem Buch wie Maya gespielt hat. Larin nimmt neben Maya eine der wichtigsten Rollen in der Geschichte ein. Er ist sehr selbstsicher und wirkt viel erwachsener als die anderen. Am Anfang der Geschichte ist er allerdings ein unscheinbarer Junge und ist ziemlich durcheinander. Nach und nach geht er aber zusammen mit den anderen seinem Gedächtnisverlust auf die Spur. Es gibt noch viele andere Charaktere wie Max und Stellaris, der mir sehr gefallen hat. Er ist ein Elf aus Eldorin und scheint Interesse an der schüchternen Fiona zu haben. Ab dem Zeitpunkt an dem die vier Freunde Eldorin betreten, wird die Geschichte erst spannender. Am Anfang lernt man die neue Welt von Eldorin kennen. Alles wird sehr gut beschrieben und es gibt viele tolle neue Dinge zu entdecken.  Nach und nach lernt man dann auch die ganze Geschichte über Larin kennen. Larin ist ein Nachkomme des letzten Königs und wird deshalb vom Schattenfürst gejagt. Die Freunde gehen auf eine gefährliche Reise mit vielen Abenteuern und den Rest des Buches über wurde es nicht einmal langweilig. Auch wenn ich am Anfang meine Schwierigkeiten hatte, hat mir das Buch zum Schluss doch richtig gut gefallen.  Fazit Nach einigen Anlaufschwierigkeiten konnte mich das Buch trotzdem begeistern. Im Mittelpunkt stehen vier Jugendliche die sich auf eine Reise in eine neue Welt voller Gefahren machen. Wer einen Fantasyroman ohne viel Kitsch und Liebelei sucht, dem kann ich dieses Buch nur weiter empfehlen. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Der Erbe des Königreichs

    Eldorin
    Marie1990

    Marie1990

    31. December 2015 um 15:05

    Maya hat sich entschieden, im Elfenreich zu bleiben nicht zuletzt wegen Larin. Dabei ahnt sie nicht, dass ihnen die größte Prüfung noch bevorsteht. Mit Hilfe ihrer Freunde war es ihnen gelungen, den Feind vorerst zu schwächen; doch droht das Land weiterhin im Chaos zu versinken. Eine riskante Reise bringt nicht nur Mayas eigenes Leben in höchste Gefahr. Alles, was sie liebt, scheint verloren. Es gibt nur eine Möglichkeit, das Schicksal zu wenden und die führt sie direkt ins Herz der Finsternis.  "Der Erbe des Königreichs" ist der zweite Band der "Eldorin"-Dilogie von Gaby Wohlrab. Auch wenn zwischen dem Erscheinen des ersten und nun diesem finalen Bandes so einige Zeit verstrichen ist, fällt es extrem leicht, wieder in die Geschichte hineinzufinden. Kleinere Rückblenden erleichtern dabei das Verständnis und sorgen für Gedächtnisauffrischungen.  Schon auf den ersten Seiten wird dabei schnell klar, dass dieser zweite Teil im Vergleich zu seinem Vorgänger um einiges Erwachsener und Reifer erscheint. Dementsprechend ist auch die Atmosphäre viel düsterer und stellenweise auch mal blutiger. Nichtsdestotrotz beweist Gaby Wohlrab wieder ein gewaltiges Maß an Fantasie und Kreativität. In schier unerschöpflichen Dosen bekommt der Leser hier ein buntes Potpourri ein Fantasie und Magie geboten, das einfach zu jeder Zeit viel Freude und Lesespaß bereithält. Bilder erwachen zum Leben, sodass man als Leser direkt selber in diese magische Welt eintaucht und sich mit ihr verbindet. Das Kopfkino wird hier auf wundersame Weise eindrücklich angeregt und lässt die Fantasie des Lesers aufleben. Auch die Spannung ist kein Vergleich zum Vorgängerband. Fanden sich dort noch kleinere Längen, die vorallem zu Beginn etwas ausbremsten, so ist "Der Erbe des Königreichs" durchweg packend und fesselnd zu lesen. Spannungsmomente wechseln sich Schlag auf Schlag ab und werden von einem flotten, aber überaus angenehmen Tempo begleitet, das den Leser hervorragend durch die Seiten trägt. Dramatik und Spannung wissen den Leser stets in Atem zu halten und bescheren ihm ein Abenteuer, das er so schnell nicht vergisst. Zwar ist der Schluss in sich abgeschlossen, doch ist noch genügend Spielraum für eine (oder mehrere) Fortsetzung(en). Ich hoffe, dass Gaby Wohlrab Erbarmen mit uns Lesern hat und uns in nicht allzu ferner Zukunft wieder mit einem Abenteuer in Eldorin verzaubern wird. Fazit: Tolles Fantasyabenteuer voller Spannung und Magie. Gaby Wohlrab verzaubert auf jeder Seite und lässt die Fantasie aufleben. Ein Lesehighlight, das jeder Buchliebhaber gelesen und in seinem Regal stehen haben muss!  

    Mehr
  • Traumhaft

    Eldorin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. December 2015 um 13:02

    Innerhalb kürzester Zeit habe ich Eldorin gelesen.
    Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
    Ich habe die Reise mit Mayqa,Fiona,Max und Larin sehr
    genossen.
    Band 2 ist für mich ein MUSS.

  • Eldorin, ein Reisebericht

    Eldorin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2015 um 18:48

    Die drei Waisen Maya, Fiona und Max haben es nicht leicht im Waisenhaus. Gestrenge Erzieherin unterdrücken mit gemeinen Strafen jedes bisschen Lebensfreude und niemand interessiert sich dafür. Eines Nachts trifft wieder ein Junge ein. Er kennt seinen Namen, aber weiß nicht woher er kommt. Dieses Rätsel zu lösen, beschließt die nun vierköpfige Gruppe und flieht. Es wartet ein fantastisches Abenteuer auf sie. Ein Land voller Wunder, neuer Freunde und unbekannter Freuden aber auch Täuschung und Gefahren. __________________________________________________________________________________ Die Reise beginnt in der Menschenwelt. Mir ist nicht ganz bewusst, zu welcher Zeit die Geschichte spielen soll, letztendlich ist dies aber auch irrelevant. Maya, Fiona und Max (später auch Larin und Stellaris) sind ein eingeschworenes Grüppchen, das herzlich miteinander umgeht und für den anderen sorgt - mit allen Neckereien, die so dazu gehören. Diese Gruppendynamik schließt den Leser mit ein und heißt ihn willkommen. Auch wenn Maya und Larin als Hauptcharaktere angesehen werden können, springt der Leser lustig munter zwischen den Gedanken aller Gruppenmitglieder hin und her - und zwar jetzt und gleich und immer wieder. Es gibt nicht die eine Perspektive. Das klingt verwirrend, ist aber gut ausgearbeitet und stört nicht weiter. Vieles in und an Eldorin ist ganz eindeutig von Tolkien inspiriert. Es gibt die Reise der Gefährten, den Herrscher mit finsterem Blick, zerstörte und bewahrte Königreiche, Liebeleien, Machtwahn, Pferde und Zauberkram. Diese Tatsache möchte ich weder positive noch negativ bewerten, sondern einfach nur feststellen. Sie hat für mich keinen Einfluss auf die Story. Die Zielgruppe des Buches sind für mich eindeutig junge und junggebliebene Mädels. Hier gibt es zu viel Schwäremerei für Pferde, Einhörner und das andere Geschlecht, um auch bei Junges gut anzukommen. Das ganze natürlich jugendfrei. Fazit: Ticket (=Buch) kaufen und mitreisen! Die Seitenzahl des E-Books: 386

    Mehr
  • Eldorin: Das verborgene Land – Sonderausgabe Teil 1

    Eldorin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Geschichte beginnt in unserer Welt in der Zeit der Smartphone-Benutzer, dem Heute. Die fünfzehnjährige Maya hat ihre Eltern nie kennengelernt und lebt seit sie als Baby dort abgegeben wurde in einem Waisenhaus, in dem die Heimleiterin so richtig fies ist. Zum Glück gib es noch ihre beste Freundin Fiona und Max, der etwas jünger und ein richtiger Tolpatsch ist. Die frühere Köchin hat ihnen immer sehr lebendig vom Reich der Elfen erzählt, und als Larin behauptet, aus eben jenem Reich zu stammen, folgen sie ihm genau dahin, denn alles ist besser als dieses Heim, das keine Heimat bietet. Herzlich werden sie von den Bewohnern von Eldorin aufgenommen. Sie gehen in die Zauberschule, bekommen Pferde geschenkt. Jeder Kindheitstraum scheint wahr zu werden, bis den Freunden klar wird, dass eine böse Macht Eldorin bedroht und vor allem Larin, den vermutlich letzten lebenden Nachkommen des Königs. Die Teenager sind lebendig gezeichnet und glaubhaft, in vielem noch sehr Kinder. Maya ebenso wie Larin sind feine, sensible und doch mutige Charaktere und ich folge ihnen gerne durch die Geschichte und fiebere mit, ob die sich anbahnende Liebe erfüllen wird. Diese Rezension bezieht sich auf die aktuelle E-Book-Sonderausgabe Teil 1

    Mehr
    • 3
  • Fantastisch!

    Eldorin
    Fluffig

    Fluffig

    19. May 2015 um 16:41

    Eldorin ist definitiv zu einem meiner 5 liebsten Bücher geworden und ich kann es jedem empfehlen, der Fantasy mag! Man kann sich alles was beschrieben wird super vorstellen und fühlt sich so, als wäre man selbst dabei.  Als ich das Buch beendet habe, war ich unheimlich traurig darüber, weil es eins dieser Bücher geworden ist, bei dem man sich nach dem Beenden so fühlt, als hätte man ein paar Freunde verloren. Es hat mich nur ein paar Tage lang begleitet, da ich es vor lauter Spannung so schnell gelesen habe, aber diese Tage war ich voll und ganz in Eldorin. Als ich auf der Arbeit war, hab ich mich total gefreut nach Hause zu kommen. Nicht weil ich nach Hause wollte - sondern, weil ich unbedingt zurück nach Eldorin wollte. Die Geschichte hat mich absolut mitgerissen und ich wünschte, ich hätte sie noch nicht gelesen, damit ich sie nochmal "das erste Mal" lesen könnte. Den ganzen Tag habe ich darüber nachgedacht, wie die Geschichte wohl weitergeht. Das habe ich nicht allzu oft, weshalb ich umso mehr von dem Buch begeistert bin. Es waren viele verschiedene Fantasy-Wesen zu finden, die immer wieder von neuem total interessant waren. Man wünscht sich, diese Wesen auch kennenlernen zu dürfen und sie zu erleben. Teilweise waren diese Wesen zwar etwas klischeehaft, das hat der ganzen Geschichte aber kein bisschen an Reiz genommen! Ich habe mich in Eldorin pudelwohl gefühlt und freue mich schon tierisch auf das nächste Buch!

    Mehr
  • Liebenswert, wunderschön, zauberhaft ...

    Eldorin
    VampirFionn

    VampirFionn

    04. January 2015 um 18:23

    Die fünfzehnjährige Waise Maya beobachtet eines Nachts einen geheimnisvollen Reiter, der ein Bündel beim Waisenhaus abgibt. Das Bündel ist Larin, der sein Gedächtnis verloren hat. Schnell freundet sich Larin mit Maya und deren Freunden Fiona und Max an. Gemeinsam beschließen die vier aus dem Waisenhaus zu fliehen, um der grausamen Behandlung zu entkommen. Sie gelangen nach Eldorin, Larins Heimat, deren Zauber der Leser sich unmöglich entziehen kann. Die Autorin lässt einem Zeit, die Bewohner Eldorins kennenzulernen und sich in dieser magischen Welt einzuleben. Die Bedrohung durch den Schattenfürsten lässt die Geschichte Fahrt aufnehmen. Die Autorin schreibt lebendig und bildhaft, ich hatte das Gefühl, hinter Maya auf dem Pferd zu sitzen, die Schergen des Schattenfürsten im Nacken. Spannung pur! Gaby Wohlrab ist eine liebenswerte, wunderschöne Fantasygeschichte mit vielfältigen Charakteren gelungen, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen verzaubert. Zu Recht hat sie den Deutschen Phantastik Preis gewonnen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Hier gibt es wirklich drei Wünsche auf einmal: Spannung, Spaß und eine wunderbare Fantasiewelt

    Eldorin
    JaneMaurer

    JaneMaurer

    05. December 2014 um 16:05

    Wirklich ein wunderbares Buch für jeden, der ein bisschen was mit Fantasy anfangen kann. Wie z.B. Harry Potter ein Buch für alle Altersklassen. Die Hauptfiguren sind Jugendliche, aber es hat mich sehr angesprochen. Und jetzt darf es mein vierzehnjähriger Sohn lesen. In diese Welt kann man einfach eintauchen und sich verzaubern lassen. Eine gut aufgebaute, spannende Geschichte, ausgearbeitete Charaktere, ein bisschen Herzklopfen und jede Menge Elfen, Einhörner, Vampire, alles genau richtig dosiert. Auf die Story möchte ich gar nicht weiter eingehen, die sollte jeder für sich entdecken. Das Cover finde ich hammermäßig, wenn auch erst auf den zweiten Blick. Denn, und darauf wäre ich nicht gekommen: Es ist handgemalt. In Zeiten überbordender Technik und weil die Gesichter so wunderbar gelungen sind, habe ich damit nicht gerechnet. Dadurch fallen alle Vorbehalte weg, die ich sonst gegen Personen auf dem Bucheinband habe. Oft passe Buchdeckel und Inhalt einfach nicht richtig zusammen. Doch hier stimmt jedes Detail, kein Wunder, die Autorin hat selbst zum Aquarellkasten gegriffen. Auf ihrer Webseite kann man sich die Entstehung ansehen. Schon von daher sollte man sich das Hardcover bestellen. Man bekommt zwei Kunstwerke auf einmal: das Buch und das Bild. Sprachlich auf hohem Niveau und sehr angenehm zu lesen, gespickt mit liebevollen Details. Das Ende ist gut und stimmig und das Buch in sich abgeschlossen. Aber der Handlungsfaden kann weiter gesponnen werden und eine Fortsetzung ist in Arbeit. Darauf freue ich mich schon jetzt!

    Mehr
  • Mein zweiter "Wunsch-Wohnsitz" - gleich nach dem Auenland!

    Eldorin
    MarliesLuer

    MarliesLuer

    04. December 2014 um 22:26

    Ich mag dieses Buch. Das Cover ist verspricht nicht zu viel. Genauso schön wie diese ansprechende Zeichnung ist der Inhalt. Die Geschichte braucht eine Weile, um in Fahrt zu kommen. Aber dann! Die Ereignisse überschlagen sich zeitweise und ich war mittendrin. Ich habe diese Fantasiereise sehr genossen. Die liebevolle, detaillierte Beschreibung der Einzelheiten der Eldorinsiedlung war einfach hinreißend. Ich bin zum Glimmer-Fee-Fan geworden. ("Und wie machen wir jetzt das Licht aus?") Hab ja sooo gelacht! Nun warte ich mit Ungeduld auf die Fortsetzung. Und hoffe insgeheim, dass Eldorin als Trilogie gedacht ist. Ich habe das eBook gelesen und beschlossen, dieses Buch muss als Hardcover in mein Regal. Unbedingt!

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Leserunde zu "Eldorin" von Gabriele Wohlrab

    Eldorin
    GabyWohlrab

    GabyWohlrab

     Liebe Bücherfreunde, ich möchte hier erstmalig eine Leserunde zu meinem Jugend-Fantasyroman „Eldorin – Das verborgene Land“ starten. Auf LovelyBooks findet ihr mich unter Gabriele Wohlrab (das hat wohl rechtliche Gründe, dass ich auf offiziellen Seiten so eingetragen werde), aber alle nennen mich Gaby – ihr bitte ebenfalls, ich fände es schön, wenn wir uns duzen! Gaby ist auch mein Autorenname. Eldorin ist als Hardcover im Dezember 2013 erschienen, das E-Book gibt es seit Oktober. Ich stelle euch insgesamt 10 Exemplare zur Verfügung, 2 signierte Exemplare als Hardcover, 8 Stück wären EPUBs. Zusätzlich veranstalte ich auf meinem Blog eldorin.blogspot.de und auf Facebook https://www.facebook.com/eldoringabywohlrab eine Verlosung für Rezensenten. Da gibt es die Möglichkeit, weitere 3 signierte Hardcover zu gewinnen. Worum geht es? Die fünfzehnjährige Maya verlässt mit ihren besten Freunden Fiona und Max das verhasste Waisenhaus und folgt dem rätselhaften Larin in das Elfenreich Eldorin in einem verborgenen Land. Es ist eine Reise voller Gefahr, denn der Friede in dieser Welt wird von einem dunklen Herrscher bedroht, der in Larin den letzten Nachkommen der Menschenkönige erkennt. Um seine Regentschaft endgültig zu sichern, muss er den Jungen vernichten. Als Larin sich auf ein waghalsiges Spiel einlässt, entdeckt Maya, dass sein Schicksal auf eine ganz besondere Weise mit dem ihren verwoben ist. Zur Leseprobe: http://www.libreka.de/9783981620108 Ihr könnt euch bis einschließlich Montag 20.01. für eines der Freiexemplare bewerben. Ich benachrichtige die Gewinner am 21.01. hier auf LovelyBooks, und ihr müsst mir dann nur noch unter verlagvierraben@aol.com eure Mail- bzw. Heimatadresse mitteilen, damit die Bücher zu euch finden.   Die Leserunde startet am Samstag, den 25.01.2014. Mitmachen kann jeder; es wäre vorteilhaft, wenn ihr zu eurer Bewerbung einen Link zu einer eurer bisherigen Rezensionen angebt. Als Einstieg würde mich interessieren, wie euch das Cover gefällt ... Ich werde jeden Tag auf LovelyBooks vorbeischauen, ihr könnt mich mit Fragen bombardieren, ich freue mich auf euch! Wenn ihr jetzt schon mehr über mich erfahren möchtet: Von Simone, die auch hier bei LoveyBooks ist, gibt es ein Interview mit mir auf ihrem Blog http://buecherparadies.eu/interview-mit-gabriele-wohlrab/1619 Ganz liebe Grüße Gaby (Es scheinen leider nicht alle Links zu funktionieren. Daher bitte mit Hand eingeben oder einkopieren. Danke.)

    Mehr
    • 1224
  • Ganz großes Teenie Abenteuer (so richtig Teeniemäßig)

    Eldorin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. September 2014 um 11:28

    Kurzbeschreibung (Quelle: Amazon)  Nominiert für den Deutschen Phantastik-Preis 2014 in den Kategorien “Bestes deutschsprachiges Romandebüt" und "Bester Grafiker".  Die fünfzehnjährige Maya verlässt mit ihren besten Freunden Fiona und Max das verhasste Waisenhaus und folgt dem rätselhaften Larin in das Elfenreich Eldorin in einem verborgenen Land.  Sie ahnt nicht, dass es eine Reise voller Gefahr werden wird, denn der Friede in dieser Welt wird von einem dunklen Herrscher bedroht, der in Larin den letzten Nachkommen der Menschenkönige erkennt. Um seine Regentschaft endgültig zu sichern, muss er den Jungen vernichten.  Als Larin sich auf ein waghalsiges Spiel einlässt, entdeckt Maya, dass sein Schicksal auf eine ganz besondere Weise mit dem ihren verwoben ist. Meine Meinung:  Maximal 3 Sterne Durch die ganzen positiven Rezensionen hätte ich eigentlich was besseres erwartet. Stellenweise hat dieses ganze Teeniegetue (ich habe nichts gegen Tennies, aber selbst meine 12 jährige ist nicht soooo albern und "kichert" bei jedem Anlass) voll genervt. Ich habe mich echt gefragt, was hat die Freundin von Maya diese Fiona eigentlich für eine Aufgabe gehabt? Außer zu nerven. Igitt ist das eklig, Ich habe Angst... Heulen...Zittern, in Ohnmacht fallen... mehr war eigentlich von ihr nicht zu erwarten. Des weiteren verstehe ich nicht, wenn man in einem Heim aufgewachsen ist, steht man eigentlich viel eher mit beiden Beinen im Leben, als wenn man als wohlverzogene Göre von stinkreichen Eltern aufwächst. Darum wundert mich dieses Getue mit 15 Jahren noch mehr, wenn man von einem Jungen über den Arm gestrichen wird, erfolgt ein Kichern. Ich habe das Buch zu ende gelesen. Aber nur weil ich die Hoffnung hatte das die Kids noch etwas reifer werden. Aber leider war das nicht der Fall. Schade! Die Idee war gut. Aber die Umsetzung war gar nichts für mich. Keine Chance für die Fortsetzung bei mir. Wenn die Protas etwas erwachsen -er gewirkt hätten, dann wäre das Lesen doch etwas angenehmer gewesen!!

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer! 10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln - bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Drei Aufgaben stehen von Beginn an zur Bearbeitung bereit, jede Woche kommt eine weitere dazu. Wer bis zum Ende des Lesesommers am 14. September die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt ein riesiges Buchpaket mit 50 Büchern, und auch die Plätze 2-10 erhalten eine Überraschung von uns! Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema und stellt euch auch gerne kurz vor - wer sich nicht gleich traut mitzumachen, der kann auch gerne später erst loslegen! Es ist jederzeit möglich, in den Lesesommer einzusteigen. Ihr müsst euch also nicht gleich in der ersten Woche anmelden! Wir freuen uns auf viel sommerliche Lektüretipps, sonnige Lesestunden am Strand oder auf Balkonien und natürlich auf wundervolle Bücher! :-) P.S.: An alle Blogger unter euch: Wer mag, kann gerne die Grafik hier im Thema für seinen Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 3270
  • Eldorin-einfach magisch!

    Eldorin
    Rozalia

    Rozalia

    Inhalt: Maya ist fünfzehn und lebt in einem abgelegenen Waisenhaus irgendwo auf dem Land. Ihr Leben ist ziemlich trist, geprägt von Arbeit, strengen Regeln und ungerechten Strafen. Nur ihre Freunde Fiona und Max bringen Abwechslung in den Alltag und stehen ihr treu zur Seite. Das ändert sich, als Larin, ein geheimnisvoller Junge ohne Gedächtnis, unter mysteriösen Umständen im Heim auftaucht. Damit beginnt für Maya und ihre Freunde ein spannendes Abenteuer, welches sie in das fantastische Reich Eldorin entführt. Dort finden sie eine neue Heimat, müssen sich aber auch neuen Herausforderungen und Gefahren stellen. Meine Meinung: Das Erste was bei diesem fantasievollen Jugendbuch ins Auge fällt, ist die Liebe zum Detail. Das fängt schon bei dem liebevoll gestalteten Cover an und spiegelt sich in jedem Satz der bildreichen Sprache wider. Personen, Orte, Handlungen werden mit viel Sinn fürs Fantastische und sehr genregerecht umschrieben. Noch bevor die Protagonisten überhaupt nach Eldorin kommen, findet sich der Leser in einer anderen Welt wieder. Die düstere Atmosphäre des Waisenheims zieht uns in ihren Bann, und wir bangen und leiden mit den jungen Helden. Dabei kommt auch der feinsinnige Humor keineswegs zu kurz. Die spannende Geschichte wird oft von amüsanten Begebenheiten und  lustigen Beschreibungen aufgelockert. Die Entwicklung, die Maya und Larin im Laufe des Buches erfahren, finde ich stimmig und nachvollziehbar. Die beiden müssen auf ihrem Weg aus sich herauswachsen, neue Situationen meistern und sich veränderten Umständen anpassen, wobei sich auch eine zarte erste Liebe zwischen ihnen entwickelt. Hier beweist die Autorin viel Einfühlungsvermögen. Auch die zahlreichen Nebencharaktere sind detailreich gezeichnet und fügen sich mit ihren Eigenarten nahtlos in die Erzählung ein. Der fantastische Schreibstil und die Abwechslung zwischen spannenden Szenen und fantasievollen Beschreibungen rundet das schöne Leseerlebnis ab. Deshalb gibt es von mir fünf Sterne und eine Kaufempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Eldorin - Das verborgene Land

    Eldorin
    Kitayscha

    Kitayscha

    Dieses fantastische Jugendbuch habe ich sehr sehr gerne und mit viel Freude gelesen! Düster startet es in unserer Welt, man lernt Stück für Stück die ersten Hauptcharaktere kennen und schon geht die Reise ins verborgene leuchtende Eldorin, wo die mittlerweile an Herz gewachsenen Protagonisten einen Haufen Abenteuer zu bewältigen haben. Diese sind mit Witz, Düsternis, Helligkeit, Liebe und Trauer gewürzt und alles so detailreich und klar beschrieben, dass es ist als würde man einen Film schauen. Außerdem macht es auch uns, als Leser, Spaß das neue Land zu entdecken. Es wird nicht das Fantasy-Rad neu erfunden und es gibt auch ein paar unübersehbare Parallelen, doch ist die Umsetzung und Gestaltung herzerfrischend einzigartig! Apropos Gestaltung. Das Cover wurde von der Autorin selbst gemalt und ich finde es wirklich wunder wunder schön!   Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest und ganz besonders auf überirdisch schöne Einhörner, Elfen, Drachen und eklige Vampire steht. Ich selbst warte nun gespannt auf den 2. Band und hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert. =)

    Mehr
    • 2