Lissabon - Eine literarische Einladung

von Gaby Wurster (Hrsg.) 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Lissabon - Eine literarische Einladung
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lissabon - Eine literarische Einladung"

Wenn Fernando Pessoa das 'Erwachen von Lissabon, später als anderswo' besingt, heißt das nicht, dass wir es hier mit einer Stadt voller Schlafmützen zu tun hätten. Im Gegenteil: Im Durchstreifen der Stadt paart sich die melancholische saudade des Fado mit dem quirligen Rhythmus einer modernen Metropole: José Saramago schildert die Belagerung Lissabons durch die Mauren und Touristen, Manuela Gonzaga führt ein in die Geheimnisse der Lissabonner Gärten, Natália Corréia steckt den Soldaten Nelken in die Gewehrläufe und beendet die Diktatur, António Lobo Antunes stellt die natürliche Ordnung der Dinge wieder her, Germano Almeida lässt die afrikanischen Einwanderer von den Kapverden sprechen, Lídia Jorge beschreibt die Stadt als Paradies ohne Grenzen, und Antonio Tabucchi verkauft uns Geschichten intersektionistische Seezungen und einen tragisch maritimen Barsch. Rund zwei Dutzend (vorwiegend) portugiesische Autoren stellen in kurzen Texten die westlichste Hauptstadt Europas vor – die Hälfte davon zum ersten Mal auf Deutsch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783803112699
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:139 Seiten
Verlag:Wagenbach, K
Erscheinungsdatum:04.03.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Duffys avatar
    Duffyvor 5 Monaten
    Ein wunderbarer Begleiter

    Lissabon hat schon so manchen in seinen Bann geschlagen. Wie in jeder anderen Großstadt machen natürlich auch hier die Ecken das Leben aus, die man nicht auf einer Sightseeing-Tour sieht. Aber Lissabons Zauber sind die Details, auf die nur der hinweisen kann, der die Stadt kennt. Die Kioske etwa, die Literatur und Kunst unter der Erde, wenn man sich z.B. die Bahnhöfe Oriente oder Cais de Sodre anschaut, Lissabon hat seinen Fado und die Saudade, es ist die Stadt der Nuancen und vor allem hat sie eines: ihr Licht. Das alles, sowie die besondere Historie der Stadt, die durch ein Erdbeben 1755 komplett zerstört wurde, die die letzte Station vor der Flucht nach Amerika im Zweiten Weltkrieg und Ausgangspunkt eines Kolonialimperiums war, gibt Stoff für Geschichten, Romane und eben Betrachtungen, wie wir sie hier in diesem Buch finden. Namen, die mit Lissabon eng verbunden sind wie Pessoa, Antunes, Saramago, Remarque und viele mehr, tragen mit ihren eindringlichen Texten zur Charakterisierung einer Stadt bei, die nie vollständig mit Worten beschrieben werden kann. Allen Autoren ist eines gemeinsam: Ihr Verständnis für die Stadt und eine enge Verbundenheit, wie auch immer ihre Bewertungen ausfallen. Für alle diejenigen, die sich für portugiesische Literatur interessieren und noch nicht so viele der Autoren kennen, ein großartiger Einstieg. Aber am besten ist dieses Buch in Lissabon selbst aufgehoben, wenn es den Leser bei einem Besuch begleiten kann, wenn man nach der Lektüre der einen oder anderen Geschichte die Orte besuchen und selbst erleben kann.
    Die Editorin und Übersetzerin Gaby Wurster hat hier einen hervorragenden Job getan und mit viel Liebe und Detailwissen die Beiträge zusammengestellt und teilweise übersetzt. Herausgekommen ist ein nachhaltiges Buch für Lissabonliebhaber sowieso und für alle, die es noch werden wollen. Das sich die Weiterentdeckung der Autoren, die man hier lesen kann, lohnt, muss nicht extra erwähnt werden.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    The iron butterflys avatar
    The iron butterflyvor 8 Jahren
    Rezension zu "Lissabon - Eine literarische Einladung" von Gaby Wurster (Hrsg.)

    Als großer Fernando Pessoa Fan und Lissabonfan wälze ich gerne mal Reiseführer und literarische Appetitanreger zum Thema Portugal, Lissabon und natürlich Pessoa. Die literarische Einladung des Wagenbach Verlags hat mir einen ganz besonders breitgefächerten Einblick in die Stadt Lissabon gegeben. Lissabon hat wahrlich mehr zu bieten als den melancholischen Fado (portugiesische Musikstilrichtung) und Bacalhau (der Stockfisch, ein Nationalgericht). Gaby Wurster hat einen Streifzug durch die Literatur zusammengestellt, der Lissabon nicht nur von seiner Hochglanzseite zeigt. Auch von Armut, Unruhen, Naturgewalten, Krieg, Schicksalen und Wehmut wird erzählt. Mit Begeisterung bin ich dem Streifzug gefolgt und weiß nun auch, dass ich irgendwann einmal nach den geheimen Gärten Lissabons Ausschau halten sollte.
    "Die Stadt, die sich morgens von der Veranda aus öffnet, ist Lissabon, die alte Dame mit dem staubigen Mantel, ein schwindelnder Reigen aus Lapislazuli, Rosa, Violett, Ocker, Smaragdgrün und roten Blumen. die Hexenstadt, die einen in Bann zieht mit ihrem Zauber und mit ihrem Schweigen und ihrer Wehmut nicht mehr loslässt." - Paola d'Agostino aus Largo das Necessidades.
    Diese Einladung habe ich gerne angenommen. Zu empfehlen.
    Als musikalische Begleitung geht natürlich nichts anderes als die einzigartige Amalia Rodrigues.

    Kommentieren0
    32
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks