Gail Carriger Soulless: The Manga, Vol. 1 [ SOULLESS: THE MANGA, VOL. 1 ] by Carriger, Gail (Author) Mar-01-2012 [ Paperback ]

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Soulless: The Manga, Vol. 1 [ SOULLESS: THE MANGA, VOL. 1 ] by Carriger, Gail (Author) Mar-01-2012 [ Paperback ]“ von Gail Carriger

Super umgesetzt, sehr schöne Zeichnungen. Schade, dass nicht alles in Farbe ist, die ersten Seiten haben mir sehr gefallen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartig

    Soulless: The Manga, Vol. 1 [ SOULLESS: THE MANGA, VOL. 1 ] by Carriger, Gail (Author) Mar-01-2012 [ Paperback ]
    78sunny

    78sunny

    18. January 2014 um 17:22

    5+ von 5 Sternen *Inhalt:* Alexia Tarabotti is laboring under a great many social tribulations. First, she has no soul. Second, she's a spinster whose father is both Italian and dead. Third, she was rudely attacked by a vampire, breaking all standards of social etiquette. Where to go from there? From bad to worse apparently, for Alexia accidentally kills the vampire -- and then the appalling Lord Maccon (loud, messy, gorgeous, and werewolf) is sent by Queen Victoria to investigate. With unexpected vampires appearing and expected vampires disappearing, everyone seems to believe Alexia responsible. Can she figure out what is actually happening to London's high society? Or will her soulless ability to negate supernatural powers prove useful or just plain embarrassing? Finally, who is the real enemy, and do they have treacle tart? Soulless is a comedy of manners set in Victorian London: full of werewolves, vampires, dirigibles, and tea-drinking. (c)Amazon *Wie kam das Buch zu mir* Die Lady Alexia Reihe (die Romane) habe ich schon lange im Auge und dann haben immer mehr Leser auch die Mangas sehr gut bewertet. Als ich dann mal einen Blick in die Leseprobe geworfen habe, war ich baff und habe mir Teil eins gleich bestellt. *Meinung:* Ich möchte hier gleich noch einmal darauf hinweisen, dass ich die englische Variante gelesen habe. Man kann die Reihe auch auf Deutsch kaufen – dann bei Carlsen Manga. Ich persönlichen bevorzuge bei Mangas, Comics und Graphic Novels aber die englischen (bzw. die Originale) Varianten, da hier der Witz viel besser herüber kommt. Die Handlung ist der Hammer. Am Ende des Mangas hat man das Gefühl ein richtiges Buch gelesen zu haben. Die Geschichte ist komplex, man hat nicht das Gefühl, dass hier etwas übersprungen oder gekürzt wurde. Es geht hier um eine Frau, Ende 20, die eine bestimmte Gabe hat, die sie interessant für Übernatürliche macht. Sie pflegt also Kontakt zu Vampiren und Werwölfen. Grundsätzlich soll das ganze SteamPunk sein, aber bis auf ein paar Dinge im Hintergrund, weist in diesem Roman noch nicht viel in die Richtung. Das dazu gehörige viktorianische Flair kommt aber sehr wohl herüber. Man hat hier nicht nur eine Liebesgeschichte (die schon sehr vordergründig ist) sonder auch eine spannende Geschichte drumherum. Auch die Fantasyelemente und der allgemeine Fantasyanteil der Welt in dieser Geschichte sind super. Die Vampire werden sehr exzentrisch dargestellt und die Werwölfe schön hierarchisch und etwas matchohaft -so wie ich es mag. Die Geschichte wird durch, für einen Manga ungewöhnlich, viel Text transportiert, aber man hat immer das Gefühl, dass alles auf den Punkt genau vermittelt wird. Hier ist einfach nichts überflüssig und man fragt sich auch nie, ob etwas fehlt. Einfach perfekt. Die Zeichnungen sind ebenfalls perfekt gewählt. Hier gibt es keine sinnlosen oder chaotischen Zeichnungen, sondern sehr detaillierte und aussagekräftige Szenen. Die Mimik und Gestik der Charaktere ist einzigartig gut getroffen und sehr vielfältig. Ich lese sehr viele Graphic Novels, Mangas und Comics und an diesen Manga hier kommt nichts, aber auch gar nichts heran. Von der Komplexität ist es meiner Meinung nach eher eine Graphic Novel als ein Manga, aber bis auf die ersten paar Seiten ist es nun mal in Schwarz-Weiß gehalten. Hier ähnelt kein Charakter dem andern (auch das eher selten bei Mangas) – Verwechslungen sind hier ausgeschlossen. Der Humor ist grandios und wird sowohl durch Text als auch durch Zeichnungen vermittelt. Die Charaktere sind sehr originell und man hat das Gefühl, dass sie real sein könnten (abgesehen vom Fantasyanteil natürlich). Der weibliche Hauptcharakter, Alexia, ist herrlich eigenständig, witzig und weiß sich zu wehren und trotzdem kommt sie auch sehr süß rüber. Lord Maccon ist ein typischer Alpha – etwas grob und ungehobelt, aber mit weichem Kern und Beschützerinstinkt. Die Nebencharaktere sind ebenfalls interessant – vor allem ein bestimmter Vampir. Einfach herrlich. Die Liebesgeschichte ist herrlich und hat historischen Liebesroman-Flair. Ich hätte nie gedacht, dass man so etwas in einem Manga herüber bringen kann. Hier sprühen die Funken und alles wird mit viel Humor herüber gebracht. Die Altersempfehlung ab 16 Jahren ist absolut gerechtfertigt. Das ganze Buch sprüht von dezent eingesetzten sexuellen Anspielungen und einige Szenen sind auch ganz deutlich. Geschlechtsteile werde immer abgedeckt (geschickt und nicht etwas wie bei anderen Manga mit Balken oder gar Ausradierung), aber die Personen befinden sich in einer Szene am Ende in einer ganz eindeutigen sexuellen Situation. Grundidee 5/5 Zeichenstil 5+/5 Spannung 4/5 Emotionen 5/5 Charaktere 5+/5 Liebesgeschichte 5/5 *Fazit:* 5+ von 5 Sternen Dieser Manga ist einfach unglaublich. Ich kann gar nicht aufhören davon zu schwärmen. Hier stimmt einfach alles – die Geschichte, die Liebe, die hist. Atmosphäre, die Charaktere, der Zeichenstil... Hier findet man ein absolutes Lesevergnügen der ausgefallenen Art.

    Mehr