Gail Giles

(162)

Lovelybooks Bewertung

  • 240 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 55 Rezensionen
(47)
(58)
(45)
(10)
(2)

Lebenslauf von Gail Giles

Die ehemalige US-amerikanische High-School-Lehrerin Gail Giles hat mit mehreren preisgekrönten Jugendromanen auf sich aufmerksam gemacht, die sich stets mit aktuellen brisanten Thematiken auseinandersetzen. In den USA hat sie sich als die „Queen of Thrillers for Young Adults“ (Publisher´s Weekly) einen Namen gemacht. Den Erfolg ihrer stets unblutigen, subtil erzählten Handlungen hat die Autorin ihrem Talent zu verdanken, das Dunkle in den Lesern zum Vorschein zu bringen und wohl überlegt mit deren Ängsten und Fantasien zu spielen. Die Bücher der Autorin erscheinen in viele Sprachen übersetzt. Im Herbst 2011 erscheint ihr aktuelles Werk "Tote Mädchen schreiben keine Briefe".

Bekannteste Bücher

Tote Mädchen schreiben keine Briefe

Bei diesen Partnern bestellen:

Der erste Tod der Cass McBride

Bei diesen Partnern bestellen:

Das wirst du nie mehr los

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich mach dich fertig

Bei diesen Partnern bestellen:

Girls Like Us

Bei diesen Partnern bestellen:

No Returns

Bei diesen Partnern bestellen:

Girls Like Us

Bei diesen Partnern bestellen:

Dead Girls Don't Write Letters

Bei diesen Partnern bestellen:

What Happened to Cass McBride?

Bei diesen Partnern bestellen:

Dark Song

Bei diesen Partnern bestellen:

Playing in Traffic

Bei diesen Partnern bestellen:

Shattering Glass

Bei diesen Partnern bestellen:

DEAD GIRLS DON'T WRITE LETTERS

Bei diesen Partnern bestellen:

Breath of the Dragon

Bei diesen Partnern bestellen:

What Happened to Cass McBride?

Bei diesen Partnern bestellen:

Right Behind You

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Filmreife Thriller-Prosa, spannend bis zuletzt

    Ich mach dich fertig

    Tintensport

    03. November 2017 um 16:53 Rezension zu "Ich mach dich fertig" von Gail Giles

    Ich mach dich fertigShattering glass - der eigentliche Titel - ist so genial, dass man ihn natürlich in der Übersetzung nur vermurksen konnte.`Ich mach Dich fertig' - wird der Roman auf Deutsch geschimpft und macht genau das vermuten, womit auch im Anfütterungstext von Amazon - fälschlich - geworben wird: dass es sich um einen "Thriller" handelt!? Dies mag ja noch angehen, aber was bitteschön soll das mit den "Erfolgungsjagden"? Kein Lob für die Klappentexter!Punktabzüge wären auch im Text für die Übersetzerin angebracht, die das ...

    Mehr
  • Kein muss

    Tote Mädchen schreiben keine Briefe

    johannadreamworld

    10. July 2017 um 07:38 Rezension zu "Tote Mädchen schreiben keine Briefe" von Gail Giles

    Es ist ein schönes Buch für zwischen durch, aber meiner Meinung nach kein muss. Ich hatte was ganz anderes erwartet, aber auch so hatte das Ende "Wow"-Faktor und ich musste darüber nachdenken, damit ich das Buch überhaupt verstehe.

  • Ein schönes Buch für zwischendurch

    Der erste Tod der Cass McBride

    Melie99

    11. March 2016 um 19:01 Rezension zu "Der erste Tod der Cass McBride" von Gail Giles

    Das Cover finde ich nicht so schön, da mir die Farben nicht gefallen. Allerdings finde ich, dass die Schrift sehr schön ist. Der Schmetterling auf dem Cover passt auch ganz gut dazu. „Der erste Tod der Cass McBride“ ist ein Einzelband von Gail Giles. Das ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Ihr Schreibstil gefällt mir recht gut, allerdings kam ich nicht damit zurecht, dass das Buch aus mehreren Perspektiven geschrieben ist. Ich bin die Art von Mensch, die solche Bücher extrem verwirrend und abschreckend ...

    Mehr
  • eine Entführung, die dein Leben ändert!

    Der erste Tod der Cass McBride

    Federschrift

    19. December 2015 um 13:13 Rezension zu "Der erste Tod der Cass McBride" von Gail Giles

    Inhalt: Cass ist ein beliebtes Mädchen. Sie sieht gut aus, hat einen reichen Vater und ist sich ihrer Wirkung auf andere stets bewusst. Von ihrem Vater hat sie gelernt, immer rational zu denken und sein Gegenüber auszuspielen. Eines Tages fragt David Cass nach einem Date. Diese wimmelt David ab, ohne ihm direkt einen Korb zu geben, denn sie möchte, dass er ihr seine Stimme für die Wahl der Homecoming Queen gibt. Das, was sie wirklich über David denkt, schreibt sie auf einen Zettel, der eigentlich für ihre beste Freundin Erica ...

    Mehr
  • Ein Albtraum als Jugendbuch

    Der erste Tod der Cass McBride

    R_Manthey

    29. June 2015 um 10:57 Rezension zu "Der erste Tod der Cass McBride" von Gail Giles

    Cass ist die Tochter eines amerikanischen Spitzenverkäufers, lebt im Reichtum und ist reichlich arrogant. David kommt aus anderen Verhältnissen, besucht dieselbe Highschool und möchte mit Cass ausgehen. Doch sie lässt ihn abblitzen. Am nächsten Tag erhängt sich David. Sein Bruder schwört Rache, entführt Cass aus ihrem Bett und vergräbt sie lebendig in einer Kiste. Das ist die Ausgangssituation des Buches, dessen Spannung die Autorin aus der Frage zu schöpfen versucht, ob Cass gerettet werden kann. Wie in ihren vorangegangenen ...

    Mehr
  • Ein schönes Buch für zwischendurch

    Tote Mädchen schreiben keine Briefe

    Naddy111

    16. December 2014 um 16:08 Rezension zu "Tote Mädchen schreiben keine Briefe" von Gail Giles

    Kurzbeschreibung: Sunnys Schwester Jazz ist tot. Doch dann taucht eine junge Frau auf, die aussieht wie Jazz, spricht wie Jazz und sogar die Erinnerungen der Familie teilt. Sunnys Eltern glauben an ein Wunder. Sunny aber weiß: Das ist nicht ihre tote Schwester! Psychogramm einer zerstörten Familie.  Meine Meinung: Das Buch fängt schnell an und man ist mitten im geschehen. Sunny kümmert sich um ihre Mutter, die unter schweren Depressionen leidet seit die ältere Schwester Jazz starb. Ihr Dad ist ein Alkoholiker, der sein ...

    Mehr
  • Auferstehung von den Toten?

    Dead Girls Don't Write Letters

    DieTina2012

    24. October 2014 um 12:18 Rezension zu "Dead Girls Don't Write Letters" von Gail Giles

    Die achtzehnjährige Jazz ist bei einem Feuer in ihrem Wohnheim in New York umgekommen, ihre Familie trauert. Während die Mutter depressiv wird und der Vater trinkt, kümmert sich die vierzehnjährige Sunny darum, dass etwas zu Essen auf den Tisch kommt und ihre Mutter ihre Medikamente nimmt. Sunny und Jazz hatten kein gutes geschwisterliches Verhältnis, da Jazz sie nie gut behandelt hat und ihre Eltern Jazz mehr geliebt haben als sie. Eines Tages kommt ein Brief an - von Jazz. Sie sei gar nicht tot und würde am Samstag kommen, ...

    Mehr
  • Wenn die tote Schwester zurück kehrt...

    Tote Mädchen schreiben keine Briefe

    tomatenjohnny91

    09. March 2014 um 14:40 Rezension zu "Tote Mädchen schreiben keine Briefe" von Gail Giles

    Zum Buch: Zu Anfang kann ich gleich sagen: den Hype um das buch kann ich so gar nicht nach vollziehen. Giles hatte wirklich eine tolle Idee für dieses Buch, doch mir ist de Geschichte einfach viel zu kurz gehalten und zu schlicht. Gerade als ich dachte, dass es spannend wird, ist es auch schon wieder vorbei und die Geschichte zieht sich von einer Situation in die nächste. Zum Ende muss ich allerdings sagen: sehr überraschend und ganz anders als erwartet. Fazit: Eine nette Idee, die leider viel besser hätte umgesetzt werden ...

    Mehr
  • Ein Thiller, der leider nicht viel Tiefe aufweist.

    Der erste Tod der Cass McBride

    BlueSunset

    08. February 2014 um 12:12 Rezension zu "Der erste Tod der Cass McBride" von Gail Giles

    Inhalt: Cass McBride wird geliebt und gehasst: Sie ist die Highschool Diva schlechthin. Doch eines Tages erwacht sie in einer Kiste unter der Erde. Kyle macht sie verantwortlich für den Selbstmord seines Bruders und will sie nun so dafür bestrafen. Doch bald schon kommt Cass dahinter, dass nicht nur ihre Ablehnung Kyles Bruder gegenüber, diesen zum Selbstmord getrieben hat. Nun setzt Cass alles daran die Oberhand in dieser Entführung zu erlangen. Ein Spiel gegen die Zeit beginnt, dass sie mit äußerster Vorsicht spielen muss. ...

    Mehr
  • Mehr Tiefe, als gedacht

    Tote Mädchen schreiben keine Briefe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. February 2014 um 16:19 Rezension zu "Tote Mädchen schreiben keine Briefe" von Gail Giles

    Inhalt Sunnys Schwester ist tot und wenn sie ehrlich ist, trauert sie nicht gerade um Jazz. Doch dann steckt in der Post plötzlich ein Brief mit Jazz unverwechselbaren Handschrift in dem sie schreibt, dass alles nur ein Missverständnis war und sie nach Hause kommt. Während ihre Mutter die heimkehrende Schwester überglücklich in die Arme nimmt, ist Sunny geschockt. Denn dieses Mädchen ist nicht ihre Schwester. Meine Meinung Bei gerade mal 175 Seiten hatte ich nicht wirklich viel erwartet, allgemein hatte ich mit etwas anderem ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks