Gail McHugh Collide - Unwiderstehlich

(116)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 2 Leser
  • 31 Rezensionen
(56)
(33)
(22)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Collide - Unwiderstehlich“ von Gail McHugh

Nach dem College zieht Emily Cooper endlich zu ihrer großen Liebe Dillon nach New York. Doch dann schlägt Gavin Blake eines Tages wie aus heiterem Himmel in ihr Leben ein. Emily versucht, die knisternde Spannung zwischen ihr und dem verführerischen, millionenschweren Playboy zu ignorieren, aber Gavin hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen. Nicht nur, weil sie etwas Eigenartiges mit seinem Herz anstellt, sondern auch, weil Dillon nicht der ist, für den Emily ihn hält

Schöne Story

— Kirajtz

Klischeehaft kitschig, aber schön

— vanystef

Ich habe dieses Buch schon unzählige Male gelesen und es fesselt und berührt mich immer noch genauso wie beim ersten Mal.

— NewAdult_Fan

Mega-gut. Dieses Buch hat mich total mitgerissen

— Finchen411

Gavin ist ein Traum

— Annamo85

Wie wenn man eine Katastrophe kommen sieht jedoch nicht weg schauen kann, ist die Geschichte von Em, Dillon und Gravin.

— Buch_Versum

Irgendwie zieht sich das Buch ziemlich... Zumindest kommt es mir im Moment so vor...

— Annie_No

naja...wie jede andere Story auch

— lena90

Okay, aber nicht soo berauschend.

— Narr

Spannend Story!! Gavin allein macht diese Reihe schon empfehlenswert :)

— Katrin0089

Stöbern in Erotische Literatur

Als mein Herz zerbrach

Absolute Spitzenklasse!

SandysBunteBuecherwelt

Beautiful Secret

So ein tolles Buch, hat mich wieder daran erinnert warum diese Reihe einfach so wundervoll ist! 5/5 Sterne

LuzieGruner

Hardwired - verführt

Das Buch war richtig gut, freue mich schon auf die nächsten Teile.

_tina_

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Eine Liebesgeschichte, die es in sich hat und die moralischen Prinzipien der Gesellschaft an spricht.

Saphira1415

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Ein wundervoller Abschluss der Dilogie. Er begann tränenreich und endete ebenso. Wundervoll!

live_between_the_lines

Bossman

So richtig überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht. Aber für zwischendurch trotzdem zu empfehlen. Chase ist einfach toll😍

k_auzinger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe auf den ersten Blick...

    Collide - Unwiderstehlich

    vanystef

    11. April 2017 um 12:09

    Mit Collide - Unwiderstehlich startet ein schöner Auftakt in eine erotisch-romantische Reise.Das Buch ist in einem sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil geschrieben. Die Seiten flogen nur so dahin, was aber auch an der tollen Handlung liegt.Die Charaktere sind (fast) alle gut ausgesucht. Mit Fallon konnte ich mich nicht ganz anfreunden. Emily, als Protagonistin, kommt mir sehr widersprüchlich vor. Einerseits hat man den Eindruck, dass sie sehr naiv ist, andererseits ist sie sehr offen was ihre Sexualität angeht. Mein Lieblingscharakter ist definitiv Gavin. Ein Bad Boy mit sehr viel Gefühl.Alles in allem kam mir die Handlung doch sehr klischeehaft und kitschig vor, ist aber schön für zwischendurch. Die Erotikszenen waren mir manchmal echt zu plump; vorallem auch wegen der Ausdrucksweise. Mit dem Cliffhanger und der spannenden Handlung bekommt man aber lust auf den zweiten Teil.

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte mit einer unglaublich nervigen Protagonistin

    Collide - Unwiderstehlich

    myriliest

    30. October 2016 um 19:50

    Nachdem Emily's Mutter an Brustkrebs gestorben ist, hält sie nichts mehr in ihrer Heimat und sie wagt den großen Schritt und zieht nach New York. Dort lebt auch ihr fester Freund Dillon, der ihr in ihrer schwersten Zeit, als ihre Mutter im Sterben lag, geholfen hat und ihr nie von der Seite gewichen ist. Eigentlich führen sie - zumindest nach außen hin - eine perfekte Beziehung, bis Gavin aus heiterem Himmel in Emily's Leben tritt. Dennoch wehrt sie sich gegen ihre Gefühle, die sie für Gavin zu hegen scheint, und klammert sich verbissen an ihre Beziehung mit Dillon... Die Hauptprotagonistin Emily hat mich mit ihrer Art relativ schnell auf die Palme gebracht. Ihr leicht naives und leichtgläubiges Verhalten können einem wirklich schnell auf den Zeiger gehen. Ohne auch nur einmal selbst nachzudenken und die Situation zu reflektieren, macht sie letztendlich immer das, was Dillon von ihr verlangt. Auch kauft sie ihm alles ab, was er ihr so erzählt, dabei lügt er wie gedruckt. So naiv kann man doch nicht sein, oder?! Mehr als nur einmal hätte ich Emily schütteln können. Sie bekommt den Traummann schlechthin auf dem Silbertablet serviert und klammert sich dennoch an ihre Beziehung mit Dillon, der sie belügt und betrügt. Emily's Freund Dillon war mir von Anfang an unsymathisch. Er behandelt Emily wie seinen Besitz und scheut nicht davor zurück seinen Willen durchzusetzen. Emily darf seiner Meinung nach am Strand nicht einmal einen Bikini tragen. Und sie lässt sich das auch noch gefallen und findet immer eine neue Entschuldigung für ihn und sein Verhalten. Gavin dagegen ist ein Traummann, wie er im Buche steht. Man denkt, dass er aufgrund seines Reichtums und Erfolges eingebildet und oberflächlich ist. Dies trifft aber in keinster Weise auf ihn zu. Daher ist es für mich auch verwunderlich, dass er gut mit Dillon befreundet ist. Als Gavin in "Collide - Unwiderstehlich" mit Kindern herumspielt, geht einem regelrecht das Herz auf. Er ist charmant und ein perfekter Gentleman. Auch hier wirft sich mir wieder die Frage auf, wieso Emily so lange bei Dillon bleibt! "Collide - Unwiderstehlich" ist das erste Buch von Gail McHugh, das ich gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht und locker, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Auch, weil man unbedingt wissen will, wie es mit Emily, Dillon und Gavin weiter geht. Der Erzählstil wechselt immer wieder zwischen Emily und Gavin hin und her, was aber keineswegs verwirrend, sondern eher angenehm ist. Die Anziehung zwischen Emily und Gavin kann man beinahe selbst spüren, so lebendig beschreibt Gail McHugh die Chemie zwischen den beiden Protagonisten. Am Ende gibt es einen Cliffhanger und damit kein Happy End. Als Leser wird man etwas ratlos zurückgelassen. Da komme ich wohl nicht drum herum auch "Pulse - Unzertrennlich" mir anzuschaffen und zu lesen, weil ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Emily und Gavin weiter geht. Die Geschichte konnte mich wirklich fesseln. Dennoch hätte es dem Buch in keinster Weise geschadet, wenn es 100 Seiten kürzer wäre. Das Drama, das sich gegen Ende immer mehr zuspitzt, regt einen irgendwann eher auf, als dass man mitleidet und mitfühlt. Emily ist wirklich ein extrem anstrengender Charakter!

    Mehr
  • Emily muss endlich wissen was sie will

    Collide - Unwiderstehlich

    Annamo85

    14. October 2016 um 19:43

    Emily zieht nach dem Tod ihrer Mutter nach New York zu ihrem Freund Dillon. Dillon möchte gern das sie mit ihm zusammen zieht, aber sie setzt sich durch und zieht zu ihrer Freundin Olivia, die sie aus dem College kennt. Das sie bei Olivia wohnt ist eigentlich nur ihre Rettung. Dillon fängt an etwas herrisch zu werden, sein Ton wird rauer, er möchte nicht das sie sich im Bikini zeigt oder mit Männer spricht. Er ist eifersüchtig aber selbst kein unschuldslam. Emily fängt in einem Restaurant an zu arbeiten um einfach auf eigenen Beinen zu stehen, von Dillon möchte sie nicht abhängig sein. Der Fahrer der das Essen ausliefert hat gekündigt und Emily liefert das Essen aus und trifft Mr. Unglaublich. Gavin ist einfach unglaublich und Emily kann nur noch an ihn denken.Emily und Dillon gehen in eine Bar um Freunde von ihm zu treffen und Gavin ist ein Freund von ihm, doch das wusste sie nicht - und wieder ist diese Anziehung da und sie kann auch den Blick nicht von ihm wenden.Gavin kann einfach nicht von ihr lassen und besucht sie im Restaurant und ihre treffen werden immer zufälliger, bis sie irgendwann einfach nicht mehr ohne ihn kann.Jedoch steht die Hochzeit mit Dillon bevor und sie muss sich entscheiden. Das Problem ist nur das Dillon sie und ihr Handeln einfach so unter Kontrolle hat, das sie selbst nicht mehr weiß was sie tun soll.

    Mehr
  • ...hmm...

    Collide - Unwiderstehlich

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 20:26

    Wie wenn man eine Katastrophe kommen sieht jedoch nicht weg schauen kann, ist die Geschichte von Em, Diplom und Gravin. Man steckt einfach nicht in der Situation von Emily und ärgert sich regt sich auf über die Offensichtlichkeit von den Verrat fremdgehen von Dillon. Er behandelt sie wie ungerecht und wird sogar gewalttätig. Emily ist eine gebrochene Frau und denkt bei ihm wird sie glücklich. Es kommen Gravin und Emily zusammen das Glück wird aber schnell unterbrochen und Emily entscheidet sich falsch… Die Katastrophe ist vorbestimmt und ich zu meinem Teil habe mich die ganze zeit einfach nur über die Geschehnisse im Buch aufgeregt. Emily ist zu naiv…es wird meiner Meinung nicht fit enden… Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, schob dass man die Chance erhält du viele etwas besser kennen zu lernen. Besonders Liz und Fallow haben mir als starke Frauen sehe gefallen! Leider nicht so meins jedoch hab es definitiv Highlights und erotische uns Gewöhnung stellen!!!

    Mehr
  • Absolut überzeugend.

    Collide - Unwiderstehlich

    Books-like-Soulmate

    09. July 2016 um 17:38

    Klappentext: Nach dem College zieht Emily Cooper endlich zu ihrer großen Liebe Dillon nach New York. Doch dann schlägt Gavin Blake eines Tages wie aus heiterem Himmel in ihr Leben ein. Emily versucht, die knisternde Spannung zwischen ihr und dem verführerischen, millionenschweren Playboy zu ignorieren, aber Gavin hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen. Nicht nur, weil sie etwas Eigenartiges mit seinem Herz anstellt, sondern auch, weil Dillon nicht der ist, für den Emily ihn hält… ======================== Achtung Spoilergefahr!!! ======================== Zum Buch: Emily Cooper zieht nach dem Tod ihrer Mutter und ihrem Collegeabschluß mit ihrem Freund Dillon nach New York. Während Dillon Emily am liebsten immer um sich herum hätte, beschliesst Emily vorerst zu Ihrer besten Freundin Emily zu ziehen, die sie auch schon aus ihrer Zeit in Colorado kennt. Dillon und Olivia haben jeder eine Abneigung gegen den anderen. Die ständigen Streitereien zwischen den beiden gehen Emily immer mehr ans Gemüt. Um den Sommer zu überbrücken nimmt sie einen Job in einem italienischen Restaurant an. Mit ihrer Kollegin Fallon freundet sie sich schon sehr schnell an. An ihrem ersten Arbeitstag bittet der Chef sie eine Auslieferung zum Chrysler-Gebäud zu übernehmen, da der Auslieferungsfahrer gekündigt hat. Als Emily dort eintrifft, bleibt ihr fast das Herz stehen. Ein unverschämt gutaussehender Mann steht ihr gegenüber und augenscheinlich fühlen sich beide wie magisch voneinander angezogen. Schnell lässt er ihr gegenüber verläuten sie genauer kennenlernen zu wollen. Doch Emily lehnt ab, schließlich ist sie mit Dillon glücklich, auch wenn Mr. Atemberaubend sie völlig verwirrt. Mit der Zeit verändert sich Dillon immer mehr und wird zum absoluten Kontrollfreak und besitzergreifender. Dillon ist nicht der, den er vorgibt zu sein. Eines Tages ist sie mit Dillon in einem Club verabredet, doch als sie dort ankommt rutscht ihr das Herz in die Hose. Neben Dillon steht Mr. Atemberaubend. Er wird ihr vorgestellt als Gavin Blake ein guter Freund von Dillon. Die Anziehung zwischen den beiden ist förmlich greifbar und wieder bringt er sie vollends aus dem Konzept. Als Dillon mit ihr zu einer mehrtägigen Party bei Gavin eingeladen ist begegnet sie ihm erneut. Es fällt ihr unheimlich schwer ihm aus dem Weg zu gehen. Am nächsten Tag macht Emily eine schockierende Entdeckung! die ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. Was ist auf der Party geschehen? Wie lange kann sich Emily noch der Spannungen zu Gavin entziehen? Wird Emily ihrem Verlangen nachgeben? Was hat es mit Dillon auf sich? ================== Mein Fazit: Das Cover ist ganz ok, gibt aber nicht über den Titel preis. Der Schreibstil ist flüssig und prickelnd zugleich. Die Haupt- und Nebencharaktere sind sehr gut getroffen. Die Handlung ist grösstenteils verständlich und nachvollziehbar. Auch Spannung und Drama kommt nicht zu kurz. Die erotischen Szenen sind gut und prickelnd umgesetzt. Die Anziehung zwischen Gavin und Emily war förmlich spürbar und man hat jedes mal mitgefieber. Vom Schluß war ich sehr überrascht. Ich hatte das Buch schon einige Zeit auf meinem SuB liegen und ärgere mich ein klein wenig, dass ich es nicht schon eher gelesen habe. Nun freue ich mich auf den 2. Teil und bin gespannt wie es weitergeht. Von mir eine klare Kaufempfehlung! 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • ....eine wahre Liebe...

    Collide - Unwiderstehlich

    Buch_Versum

    26. June 2016 um 20:28

    Wie wenn man eine Katastrophe kommen sieht jedoch nicht weg schauen kann, ist die Geschichte von Em, Dillon und Gravin. Man steckt einfach nicht in der Situation von Emily und ärgert sich regt sich auf über die Offensichtlichkeit von den Verrat fremdgehen von Dillon. Er behandelt sie wie ungerecht und wird sogar gewalttätig. Emily ist eine gebrochene Frau und denkt bei ihm wird sie glücklich. Es kommen Gravin und Emily zusammen das Glück wird aber schnell unterbrochen und Emily entscheidet sich falsch… Die Katastrophe ist vorbestimmt und ich zu meinem Teil habe mich die ganze zeit einfach nur über die Geschehnisse im Buch aufgeregt. Emily ist zu naiv…es wird meiner Meinung nicht fit enden… Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, schob dass man die Chance erhält du viele etwas besser kennen zu lernen. Besonders Liz und Fallow haben mir als starke Frauen sehe gefallen! Leider nicht so meins jedoch hab es definitiv Highlights und erotische uns Gewöhnung stellen!!!

    Mehr
  • Collide, Band 1

    Collide - Unwiderstehlich

    Narr

    20. March 2016 um 20:53

    Ich brauchte länger als gewöhnlich, um mich an dieses Buch und seinen Stil zu gewöhnen. Das lag hauptsächlich daran, dass der Erzähler unkoordiniert von Emily zu Gavin und zurück springt. In vielen zeitgenössischen Roman ist es so, dass kapitelweise der Erzähler wechselt, meistens sind die Kapitel dann auch mit dem Namen überschrieben, sodass man als Leser weiß, in wessen Kopf man momentan steckt (was aber meist gar nicht nötig ist). Hier ist es so, dass innerhalb der Kapitel zwar nicht der Erzähler wechselt, aber der Erzähler schaut abwechselnd in verschiedene Köpfe. Ich hoffe, ihr versteht, was ich mit meinem Gestammel hier meine… Das ist zunächst verwirrend und ich habe eben eine Weile gebraucht, um da mitzukommen. Auch werden anfangs Zeiträume übersprungen: Das Buch beginnt damit, wie Emily und Dillon nach New York fliegen, dann ist es plötzlich einen Monat später, Emily hat einen Job und trifft Gavin. Diese Stelle musste ich tatsächlich zweimal lesen, um mitzubekommen, dass ein Monat zwischen der Landung des Fliegers und dem Jobbeginn liegt. Okay. Genug der Verwirrung.Als ich dann erst einmal begriffen hatte, wie der Schreibstil und damit die Geschichte funktioniert, habe ich schnell alles um mich herum vergessen und bin in das Buch abgetaucht. Emily ist ein Mädchen, das viel hinter sich hat, inklusive einer harten Familiengeschichte. Dillon ist ihr sicherer Hafen. Jedenfalls bis sie ihm nach New York folgt und bei ihrer besten Freundin einzieht. [SPOILER] Dillon ist ein Kontrollfreak, der sie unterdrückt und ihr das Leben wirklich schwer macht. Eine Zeit lang habe ich fast erwartet, dass er ihr einredet, sie müsse sich umbringen, weil sie ihm das Leben zur Hölle machen würde; er schiebt ihr einfach immer die Schuld zu. Das macht Emily, die eigentlich recht stark ist, sehr schwach und verletzlich. [SPOILER ENDE] In der Großstadt begegnet sie Gavin Blake, und von da an geht es hin und her und hin und her und hin und … Na, ihr kennt das ja. Allerdings gibt es in Collide Momente, die einfach nicht normal sind. Und diese machen aus dem Buch etwas besonderes.Es ist etwas schwierig zu beschrieben. Ich fand das Buch jetzt nicht soo toll. Aber es war fesselnd und doch ganz gut.Fazit Ganz okay, sehr verwirrend am Anfang, danach besser. Aber nicht wirklich super. “Nur” sehr fesselnd.

    Mehr
  • Collide - Unwiderstehlich

    Collide - Unwiderstehlich

    laraundluca

    15. November 2015 um 16:04

    Inhalt: Nach dem College zieht Emily Cooper endlich zu ihrer großen Liebe Dillon nach New York. Doch dann schlägt Gavin Blake eines Tages wie aus heiterem Himmel in ihr Leben ein. Emily versucht, die knisternde Spannung zwischen ihr und dem verführerischen, millionenschweren Playboy zu ignorieren, aber Gavin hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen. Nicht nur, weil sie etwas Eigenartiges mit seinem Herz anstellt, sondern auch, weil Dillon nicht der ist, für den Emily ihn hält. Meine Meinung: Der Einstieg war etwas holprig, der Schreibstil war nicht ganz flüssig. Doch schon nach kurzer Eingewöhnungszeit wurde es deutlich besser, flüssiger und die Geschichte hat mich gepackt. Der Schreibstil ist sehr bildhaft, so dass ich mir das Setting und die Charaktere sehr gut vorstellen konnte. Außerdem ist es der Autorin außerordentlich gut gelungen, die Emotionen direkt zum Leser zu transportieren. Die Geschichte  ist die reinste Achterbahn der Gefühle, ein ständiges Auf und Ab, das ich vollkommen mit Emily miterlebt habe. Ein ganzes Arsenal von Emotionen ist auf mich eingestürmt und hat mich gefangen gehalten: Liebe und Schmerz, Hoffnung und Verzweiflung, Zerrissenheit, Trauer und auch Glück. Ich habe gehofft, gebangt, geliebt, gelitten, gezittert und mit gefiebert. Das erotische Knistern zwischen Emily und Gavin ist fast greifbar und geht direkt auf den Leser über, so dass ich teilweise mit hämmerndem Herzen hier saß. Auch wenn die Handlung eigentlich nichts Neues verheißt, ist es genau diesem gefühlsgeladenen Stil zu verdanken, dass die Geschichte zu etwas Ungewöhnlichem wird und den Leser in seinen Bann zieht und zu fesseln vermag. Die Spannung ist durchgängig vorhanden und hat mich stetig angetrieben, eine Seite nach der anderen umzublättern, ohne das Buch aus den Händen zu legen. Dem konnten auch die Szenen, die teilweise doch vorhersehbar waren, keinen Abbruch leisten. Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet. Emily mochte ich sehr, auch wenn ich sie manchmal einfach nur gerne wachgerüttelt, ihr die Augen geöffnet und sie auf einen anderen Weg gebracht hätte. Ihre Gefühle für Dillon konnte ich nicht nachvollziehen, war mir doch von Anfang an klar, dass sie einfach zu Gavin gehört. Doch sie hat sich selbst gelogen, sich ihr Glück verwehrt und ist aus den falschen Gründen bei Dillon geblieben. Gavin ist nicht der typische millionenschwere Protz. Nein, er ist witzig und charmant und hat schnell mein Herz erobert. Auch mit ihm habe ich richtig gelitten, wenn er von Emily verletzt wurde. Die Geschichte hat mich trotz meiner Startschwierigkeiten wirklich vollkommen gefesselt, mir aufregende, emotionale und spannende Lesestunden beschert. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen, um zu erfahren, wie es mit Em und Gavin weitergeht. Fazit: Eine unterhaltsame und emotionale Geschichte, eine Achterbahn der Gefühle, die mich gefesselt hat. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Absolut empfehlenswert!

    Collide - Unwiderstehlich

    Katrin0089

    07. October 2015 um 08:38

    Werd diese Reihe sicher irgendwann ein zweites Mal lesen :) Sehr spannend und super Charaktere!!!

  • Leider wird es nicht besser

    Collide - Unwiderstehlich

    Cleo1978

    11. August 2015 um 08:42

    Ich bewege mich ja schon eine ganze Weile in diesem "Genre". Hier bin ich aber schon an meine Grenzen gestoßen. Das war einfach zu viel des guten. Ich habe sowohl Pulse als auch Collide gelesen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt... Aber auch hier ist keine Besserung eingetreten. Zuviel schwülstige Liebesschwüre und auch die "knisternde, sexuelle Atmosphäre" hat mich durch den Schreibstil eher abgeschreckt... Wer auch ein bißchen "Dirty Talk" abfährt, für den ist es sicher was... aber zu mir passt es definitiv nicht.

    Mehr
  • 5 Sterne sind zu wenig

    Collide - Unwiderstehlich

    Sternschnuppe06

    04. August 2015 um 08:33

    Ich bin wirklich eine Leseratte und bin nicht leicht zu überzeugen. Oft ist es so das viele Bücher dieses Klischee haben... Bei diesem Buch waren von der ersten Begegnung von Emily und Gevin Schmetterlinge im Bauch. Ich konnte nicht aufhören zu lesen,ich war so gefesselt und musste unbedingt wissen wie es ausgeht. Das ich ein Buch am Stück durchlese kommt bei mir nur selten vor,hier hätte ich immer weiterlesen können wie sich die Beziehung der veiden entwickelt.... Über den Inhalt werde ich nicht viel schreiben,ich kann es euch wirklich nur wärmtens empfehlen,ihr verpasst was 😉

    Mehr
  • Ladies, hier kommt Gavin Blake!

    Collide - Unwiderstehlich

    Seitenfluesterin

    05. July 2015 um 15:11

    ,,Sie ist irgendwo da draußen, Sohn, und wenn sie dir begegnet, wirst du von der ersten Sekunde an wissen, dass sie es ist. Sie wird sofort von dir Besitz ergreifen, mit Haut und Haar. Ohne auf eine natürliche Ordnung oder sonst etwas Rücksicht zu nehmen, wird sie einfach... erscheinen." ( aus Collide - Unwiderstehlich, Gail McHugh, Piper Verlag) Die vergangenen Monate waren für Emily Cooper die schwersten in ihrem Leben, denn ihre Mutter, die ihr Fels in der Brandung war, war an Krebs erkrankt und hatte nur noch wenig Zeit. In dieser Zeit war Emily über die finanzielle als auch physische Unterstützung ihres Freundes Dillon Parker froh und ist schließlich bereit den nächsten Schritt zu wagen: Sie lässt ihre vertraute Heimat Colorado zurück und folgt ihrem Freund nach New York, um dort die Trauer und den Verlust hinter sich zu lassen und einen neuen Lebensabschnitt mit Dillon zu beginnen ohne zu wissen, dass dieser Umzug ihr Leben komplett verändern würde. Denn es kommt immer wieder zu Uneinigkeiten zwischen Emily und ihrem besitzergreifenden Freund Dillon, wobei für Emily diese plötzliche Typveränderung ihres Freundes ein Rätsel ist, sie sich ihm allerdings nicht widersetzt, da sie ihm so viel zu verdanken hat. Und dann wäre da noch Gavin Blake. Der Kumpel von Dillon und ein Mann, dem in seinen jungen Jahren die Welt bereits zu Füßen liegt und für seine lockeren Beziehungen mit Frauen berüchtigt ist. Doch seit der ersten Begegnung von Gavin und Emily wird beiden bewusst, dass ihr Aufeinandertreffen gefährlich und explosiv ist und dennoch können sie sich der Anziehungskraft des jeweils anderen nicht entziehen. Obwohl Emily bereits in festen Händen ist, ist Gavin nicht bereit diese Frau so schnell gehen zu lassen... Eigentlich kennt jeder diese Art von Handlung und hat wahrscheinlich schon die verschiedensten Variationen davon gelesen: Ein millionenschwerer und gutaussehender Typ trifft auf eine nicht weniger attraktive junge Frau und beide fühlen sich körperlich zueinander angezogen, was nicht selten zu einer komplizierten Dreiecksbeziehung führt. Doch ,,Collide-Unwiderstehlich" konnte mich wirklich in seinen Bann ziehen, sodass ich das Buch nur mit großen Widerwillen zur Seite legen konnte, um dann wenig später wieder danach zu greifen. Dies ist wohl dem Schreibstil zu verdanken, denn das Einfinden in die Handlung ist mir super gelungen, denn der Schreibstil ist wunderbar flüssig zu lesen und kann die Emotionen hervorragend herüberbringen. Besonders bei den Begegnungen zwischen Emily und Gavin konnte man das Knistern und die vor Lust geladene Stimmung beinahe aus der Luft greifen, was den Leser ebenfalls mit pochendem Herzen und angehaltenem Atem zurücklässt. Wie bereits zu Beginn genannt, ähnelt die Handlung auch hier sehr der 'Handlungsschablone', und obwohl man an manchen Stellen vorhersehen kann, was der nächste Handlungsschritt ist, hat es dennoch nicht die Spannung beeinflusst und die Tatsache, dass ich als Leser gemeinsam mit den Protagonisten ein nervliches Wrack gewesen war - an manchen Stellen im positiven Sinne,an anderen Stellen dann wiederum im negativen Sinne. Glücklich war ich während der trauten Zweisamkeit zwischen Emily und Gavin, die für mich einfach von Anfang an zusammengehörten. Allerdings wurde dieses Gefühl von Glückseligkeit dann immer wieder sehr schnell von Emily zerstört, die sich ständig selbst belügt was ihre Gefühle betrifft und aus den komplett falschen Gründen mit Dillon zusammen ist. Dies ist auch der einzige Punkt, der mich sehr an Emily und der Handlung gestört hat, denn jede Frau würde sich so ein Verhalten ihres Freundes nicht bieten lassen: Er erniedrigt sie vor versammelter Mannschaft, ist übertrieben besitzergreifend, oberflächlich, wenn Menschen nicht seinem Standard entsprechen und bedrängt Emily. Dennoch kehrt Emily immer wieder zu ihm zurück und sucht auch noch die Fehler bei sich. Natürlich, sie hat ihm einige Liebenswürdigkeiten zu verdanken, aber das ist für mich kein Grund mich an diese Person zu binden und es mir ständig vorhalten zu lassen - besonders, wenn meine Gefühle für eine andere Person stärker sind. Am Ende hat sie dann doch begriffen, dass Dillon nicht der ist für den sie ihn gehalten hat und der sie glücklich macht, weshalb man nur das beste für die beiden hoffen kann. Nichtsdestotrotz bin ich ja der Meinung, dass es ein gutes Zeichen ist, wenn es ein Buch schafft in dem Leser etwas zu bewegen. ;-) Ansonsten haben mir die Figuren in dem Buch auch sehr gut gefallen, bis auf die Familie Parker. Die Nebenfiguren wie Olivia, Trevor, Fallon, etc. sind wirklich sehr liebenswürdig und Freunde wie jeder Mensch sie braucht. Allerdings hat es mir Gavin wirklich besonders angetan, denn er ist nicht so wie die millionenschweren Aufreißer in den anderen Bücher, die sich von Anfang an total daneben benehmen und keine Gelegenheit auslassen, um sich von Frauen und deren Besitz zu umkreisen zu lassen. Nein, obwohl ihm die gesamte Welt zur Füßen liegt Gavin war von Anfang an wirklich sehr charmant, witzig und einfühlsam, während er Emily immer wieder sein Interesse an ihr gezeigt hat und einfach seinem Herzen gefolgt ist. Umso ärgerlicher fand ich es dann für ihn, dass Emily ihn immer wieder mit ihrem Verhalten verletzt hat. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich mit diesem Buch wirklich unterhaltsame und spannende Lesestunden verbringen konnte, da es sich so locker lesen und die verschiedensten Emotionen in mir aufwallen ließ. Das Buch nimmt einen definitiv auf eine Achterbahn der Gefühle mit, das einen als nervliches Wrack wieder aussteigen lässt - im positiven Sinne. Ich bin wirklich gespannt auf die folgenden Teile und finde dieses Buch wirklich lesenswert, kann es aber nur denen empfehlen, die noch nicht genug von dieser 'Schablonenhandlung' genug haben.

    Mehr
  • Der Schreibstil war top

    Collide - Unwiderstehlich

    Missi91

    29. March 2015 um 17:47

    Erster Satz: Die voraussichtliche Flugzeit von Colorado nach New York betrug drei Stunden und fünfundvierzig Minuten - und danach würde sich ihr Leben für immer verändern. Schreibstil: Der Schreibstil war top, man hat die ganze Ladung von Emotionen mitbekommen beim Lesen. Schmerz, Trauer, Verzweiflung, Liebe alles vorhanden. Meine Meinung: Also ich muss euch sagen, das Buch hat mich sehr aufgeregt, das ganze hin und her und das dumme Getue von Emily und Dillon, nein wirklich ich war kurz davor das Buch wegzulegen. Wenn man doch weiß das Gavin ihr Traummann ist, dann will man doch nicht einen anderen heiraten, nur weil er ihr zur Seite stand an schlechten Tagen. Dabei noch Dillon seine Verhaltensveränderung gegenüber Emily war das letzte, aber nein Emily bleibt bei Dillon. Obwohl Gavin alles tut um sie zu erobern, bleibt sie einfach dumm und geht allen aus den Weg und belügt sich selbst. Hachja, man war ich froh als ich das Buch beendet hatte, klar am Ende wurde es dann interessant da ihr ein Lichtlein aufgegangen ist, aber tja Pech geschieht ihr recht, wenn man einen Menschen so verletzt nur weil man sich selbst belügt. Dazu muss ich noch sagen, das man nicht 464 Seiten schreiben braucht und dazu noch einen 2 Teil. Viel zu langatmig meiner Meinung nach und was in Band 2 passiert, das weis man sowieso schon vorher. Ich kann dazu nur sagen, das mich fast alle Charaktere in dem Buch genervt haben, Emily am meisten. Die beste war immer noch Olivia (Freundin und Mitbewohnerin von Emily) , ach hab ich sie lieb gewonnen, immer super Sprüche und Spitznamen auf Lager. Fazit: Naja, ich muss gestehen, das mich die Handlung des Buches echt genervt hat und es gibt bessere Bücher wie dieses hier.

    Mehr
  • Solide und unterhaltsam

    Collide - Unwiderstehlich

    raven1711

    23. March 2015 um 09:46

    Inhalt: Nach dem College zieht Emily Cooper endlich zu ihrer großen Liebe Dillon nach New York. Doch dann schlägt Gavin Blake eines Tages wie aus heiterem Himmel in ihr Leben ein. Emily versucht, die knisternde Spannung zwischen ihr und dem verführerischen, millionenschweren Playboy zu ignorieren, aber Gavin hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen. Nicht nur, weil sie etwas Eigenartiges mit seinem Herz anstellt, sondern auch, weil Dillon nicht der ist, für den Emily ihn hält …   Meinung: Emily startet einen neuen Lebensabschnitt. Nachdem ihre Mutter nach einer kurzen, aber schweren Krebserkrankung gestorben ist folgt sie ihrer Liebe Dillon nach New York. Allerdings zieht sie nicht direkt mit ihm zusammen, denn sie braucht einfach noch Zeit, um sich an die neuen Umstände zu gewöhnen und ihren Verlust zu bewältigen. Eines Tages trifft sie auf Gavin und es ist wie Liebe auf den ersten Blick. Doch Emily ist mit Dillon zusammen, und der es weiß genau, welche Knöpfe er bei Emily drücken muss um sie an seiner Seite zu halten. Gavin ist auch noch ausgerechnet ein enger Freund von Dillon, so ist das Emily ihm zwangsläufig immer wieder über den Weg läuft. Als Dillon ihr gegenüber immer tyrannischer und besitzergreifender ist, wird Gavin zu einem starken Rückhalt für sie. Emily fühlt sich innerlich total zerrissen und weiß nicht, ob Gavin nur mit ihr spielt und ob nicht doch Dillon der richtige Mann für sie ist. Emily empfand ich als sehr anstrengend und manchmal hätte ich sie am liebsten gepackt und geschüttelt, damit sie mal aufwacht. Sie ist eine doch sehr unsichere Person, die gerade eine sehr schwere Zeit durchmachen muss. Der plötzliche Tod ihrer Mutter und deren schwerer Krankheitsverlauf haben sie stark traumatisiert. Hinzu kommen noch die räumliche Trennung zu ihrer großen Schwester und das neue Lebensumfeld. Ganz zu schweigen von Dillons geschickter Manipulation. So oft habe ich mir im Buch gewünscht, dass Emily doch mal endlich Rückgrat beweist und Dillon Paroli bietet. Aber die Autorin ist da ihrer Vorlage treu geblieben und so steht Emily ein harter Weg bevor, bis sie ihr Selbstvertrauen findet. Gavin mochte ich zwar ganz gern, empfand ihn aber ein bisschen als zu weich gespült. Das Frauenheld-Image, das die Autorin für ihn angedacht hat, kam bei mir leider nicht so an und ich hatte nicht den Eindruck, dass er wirklich viele Liebschaften und Affären am Laufen hatte, auch wenn welche in diesem Buch vorkommen. Irgendwie konnte ich ihm diese Rolle einfach nicht abnehmen. Dillon war mir bereits von der ersten Begegnung an unsympathisch, was ja auch so vorgesehen ist. Er hat seine Rolle in der Geschichte also perfekt und glaubhaft erfüllt. Die Geschichte ist zwar nichts Neues, aber solide und flüssig umgesetzt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und einfach, die Story lässt sich sehr gut lesen. Erzählt wird Collide aus der dritten Person, der Blickwinkel wechselt hierbei immer wieder zwischen Emily und Gavin. Ein wenig gestört hat mich, dass die Sichtweisen nicht in Absätzen voneinander getrennt wurden. So kam es immer wieder mal zu der ein oder anderen verwirrten Sekunde, wo mir nicht ganz klar war, aus welcher Sicht gerade erzählt wird.   Fazit: Ein solider und durchaus unterhaltsamer Roman aus dem New Adult Bereich, der zwar ein paar Schwächen bei seinen Charakteren aufweist, insgesamt aber einen guten Eindruck hinterlässt und sich flüssig lesen lässt. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten. (Mein Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Ich liebe es

    Collide - Unwiderstehlich

    Denise411

    23. February 2015 um 10:15

    Für mich ein ganz tolles Buch was mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Ich habe das Buch verschlungen. Leider blöd das ich fünf Wochen warten musste bis die Fortsetzung erschien. Ich wäre fast durch gedreht, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht! Freue mich wahnsinnig auf Teil zwei und mehr von Emily und Gavin zu lesen! Also ich bin total begeistert

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks