Gail Ranstrom Indiskrete Abenteuer einer Lady (Historical)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Indiskrete Abenteuer einer Lady (Historical)“ von Gail Ranstrom

Erlaubst du dir, zu träumen?", fragt Hunter leise. Wenn Lady Elise in seinen Armen liegt und seinen verführerischen Worten lauscht, könnte sie fast vergessen, dass ihr in England der Galgen droht. Niemals darf der galante Lord erfahren, wer sie wirklich ist! Um ihr Kind zu retten, hat sie eine unfassbare Schuld auf sich genommen. Jetzt lebt sie unter falschem Namen auf der Karibikinsel St Claire - und setzt alles daran, ihr Geheimnis zu bewahren. Doch die heißen Küsse des Lords lassen sie alle Vorsicht vergessen. Bis er beginnt, verdächtig viele Fragen zu stellen. Ob er ihre Lüge durchschaut?

Ja, ich erlaube mir zu träumen! Wunderbares Buch :)

— inluvbooks
inluvbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnd ab der ersten Seite

    Indiskrete Abenteuer einer Lady (Historical)
    inluvbooks

    inluvbooks

    11. December 2014 um 06:06

    Elisa hat das Pech in jungen Jahren Lord Barret zu gefallen. Dieser stellt ihr nach und bezahlt ihren Bruder gut, damit Elisa schließlich seine Frau wird. Lord Barret ist ein sehr schlechter Mensch, er ist brutal, misshandelt Elisa und hat auch keine Skrupel ihren dreijährigen Sohn William anzugreifen oder ihn gar umzubringen. Eines nachts eskaliert ein Streit zwischem dem Paar und Elisa wehrt sich. Sie schlägt mit einem Schürrhacken auf ihren Mann ein, packt ihre Koffer, ihren Sohn und die Famiienschmuckstücke und setzt sich ins erste Schiff, das ablegt und fährt nach St Claire, einer kleinen englischen Insel in der Karibik. Dort fängt sie ein neues Leben an, im Glauben ihr Mann ist tot. Allerdings kann sie nie mehr nach England zurück und tut alles um ihre Vergangenheit zu verbergen, was auch fünf jahre wunderbar gelingt… Hunter ist ein Beamter der englischen Regierung und gilt als skrupeloser und kaltherziger Agent. In einer neuen Serie von Piratenangriffen auf die englische Marine vermutet man ein Leck in den eigenen Reihen und so wird Hunter darauf angesetzt nach St Claire zu reisen und der Sache auf den Grund zu gehen. Hunter und Elisa, lernen sich kennen und fühlen sich sogleich zu einander angezogen. Doch Elisa kann keine Gefühle zu lassen, immer hin kann sie Hunter schlecht erzählen, dass sie eine Mörderin ist. Zu viele Geheimnisse stehen zwischen den Beiden und doch passiert es. Sie verlieben sich in einander und Hunter ist sogar bereit für Elisa alles aufzugeben. Durch seine Mission muss Hunter einige Tage verreisen. Er gesteht Elisa seine Liebe, verspricht ihr seine Hilfe und lässt Elisa zurück. Diese erreicht eine Nachricht, dass jemand ihren Sohn aus der Schule abgeholt habe und dass ihr Geheimnis aufgelogen sei. Sie packt ihre Sachen und macht sich auf den Weg nach London um festzustellen, dass ihr Mann gar nicht tot ist und die allergrößte Freude daran hat, Elisa zu quälen. Hunter reist einige Zeit später nach und erfährt, dass Elisa bereits verheiratet ist. Er ist wütend und es scheint als ob es für die Liebenden keine Zukunft gibt… Meine Meinung Also, es ist eine etwas andere Geschichte. Elisa erlebt eine Ehe, wie sie wohl früher auch normal war. Gewalt in der Ehe ist auch heute noch ein Thema, allerdings sind heute die Gesetze etwas anders. Früher war es nun mal so, dass der Mann seine Frau schlagen konnte, er wurde hier nicht zur Rechenschaft gezogen, denn sie war sein Eigentum, mit dem er machen konnte was er wollte. Würde Elisa sich von ihm trennen, würde das Sorgerecht auf ihren Mann gehen. Sie hätte also rechtlich gesehen keine Chance. Doch Elisa ist bereit für das Leben ihres Kindes zu kämpfen und zögert auch nicht davor, ihren Mann anzugreifen. Sie glaubt er ist tod und flüchtet. Es scheint als ob endlich alles vorbei ist und sie mit Hunter wieder neu starten kann. Dann kommt Hunter auf die Bildfläche. Die Beiden verlieben sich sehr schnell in einander. Auch die Story um Hunter, also seine Mission, fesselt einen schnell. Man überlegt die ganze Zeit, wer oder was ist der Täter, wer steckt dahinter und man rätselt auch bis zum Ende, denn es scheint irgendwie keiner der Vermuteten zu sein. Im Großen und Ganzen ist es ein spannendes Buch, mit einem spannenden Plot und netten Protas.

    Mehr