Neuer Beitrag

haberland86

vor 4 Monaten

(0)

Vor einiger Zeit empfahl mir meine Schwiegermutter den Debütroman von Gard Sveen, da er sehr spannend und toll geschrieben sei. Obwohl mich der Titel überhaupt nicht ansprach und ich auch den Klappentext eher solala fand, vertraute ich auf ihren Buchgeschmack, der meinem doch sehr ähnelt.

Zum Glück, wie ich nun feststellen muss, denn mit „Der letzte Pilger“ ist dem Norweger ein starkes Debüt gelungen, das 2013 völlig zu Recht mit dem Rivertonpreis für den besten Krimi Norwegens, und 2014 mit dem Glass Key Award für den besten Krimi Skandinaviens ausgezeichnet wurde.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive des einsamen und unkonventionell ermittelnden Kommissars Tommy Bergmann und der schönen Agentin Agnes Gerner erzählt.

Bergmann kommt auf den Plan, als im Frühling 2003 die Leichen von drei Personen in der nordnorwegischen Einöde gefunden werden, die dort offensichtlich während der Wirrungen des Zweiten Weltkrieges verscharrt wurden. Als in Lillehammer außerdem die Leiche Carl Oskar Kroghs auftaucht, der durch seine Arbeit als Widerstandskämpfer in den 1940er Jahren zum Nationalhelden avancierte, vermutet Bergmann eine Verbindung zwischen den knapp 60 Jahre auseinander liegenden Morden.

Auch wenn Tommy Bergmanns Charakter ziemlich klischeehaft daherkommt, konnte er mich überzeugen. Dem Autor gelang es, mir den Kommissar sympathisch zu machen, indem er ihn nach Feierabend nicht in Selbstmitleid und Drogenkonsum versinken ließ, sondern ihm ein Hobby gab, durch das er auch außerhalb der Dienstzeiten (wenn auch sporadisch) soziale Kontakte pflegte.

Eine der Leichen aus der Nordmarka ist vermutlich Agnes Gerner, deren Handlungsstrang den Leser in das Jahr 1942 verschlägt. Als Norwegerin britischer Herkunft half sie den Widerstandskämpfern dabei, sich gegen die Besatzung der deutschen Wehrmacht aufzulehnen. Durch ihre Beziehung zu Gustav Lande, der mit den Deutschen sympathisierte, verschaffte sie der Widerstandsbewegung Zugang zu Nazikreisen, wo deren Agenten Attentate auf die Besatzer und deren Unterstützer verübten. Durch ihre Rolle begibt Agnes Gerner sich in Lebensgefahr, wodurch eine subtile Spannung aufgebaut wird, die den Leser von Anfang an mit der jungen Frau mitfiebern lässt. 

Da dies mein erstes Buch war, das die norwegische Widerstandsbewegung im Zweiten Weltkrieg zum Thema hatte, fand ich diesen Handlungsstrang besonders interessant. Da man weiß, wie skrupellos die Wehrmacht mit Verrrätern umging, war die Spannung in diesen Kapiteln – auch ohne actionreiche Szenen - oft kaum zu ertragen.

Auch Gerners Charakter war sympathisch und realistisch, ihr Handeln war stets nachvollziehbar ich fragte mich mehr als einmal, wie ich selbst wohl an Stelle dieser faszinierenden und mutigen Frau reagiert hätte.

Alles in allem trifft in diesem Krimi eine spannende Geschichte voller überraschender Wendungen und realistischen Charakteren auf einen grandiosen Schreibstil, bei dem jedes einzelne Wort haargenau an seinen Platz passt.

Der raffinierte Fall über den Fund dreier Leichen in der norwegischen Provinz und den Tod eines alten Widerstandskämpfers ist freilich nichts für Actionfreunde. Vielmehr erzeugt Gard Sveen in „Der letzte Pilger“ eine subtile Spannung, die davon lebt, dass der Leser ganz genau weiß, was den Protagonisten – vor dem Hintergrund des zweiten Weltkrieges – alles passieren könnte. Auch die Ermittlungen von Kommissar Tommy Bergmann bleiben bis zum Schluss spannend, da sie immer neue Theorien zulassen, die durch die Ermittlungsergebnisse ein ums andere Mal widerlegt oder in Frage gestellt werden.

Ganz großes Kino.

Die vollständige Rezension findet sich auf meinem Blog.

Autor: Gard Sveen
Buch: Der letzte Pilger
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks