Gareth P. Jones

 4.5 Sterne bei 23 Bewertungen

Alle Bücher von Gareth P. Jones

Sortieren:
Buchformat:
Constable & Toop

Constable & Toop

 (20)
Erschienen am 18.08.2014
Power Ninjas - Eine steinharte Mission

Power Ninjas - Eine steinharte Mission

 (2)
Erschienen am 16.01.2013
Power Ninjas - Der Clan des Skorpions

Power Ninjas - Der Clan des Skorpions

 (0)
Erschienen am 01.06.2012
Power Ninjas - Das Auge der Shaolin

Power Ninjas - Das Auge der Shaolin

 (0)
Erschienen am 01.06.2012
Constable & Toop: Von Geistern empfohlen

Constable & Toop: Von Geistern empfohlen

 (0)
Erschienen am 19.08.2014
Power Ninjas - Flucht aus der Eishölle

Power Ninjas - Flucht aus der Eishölle

 (0)
Erschienen am 01.06.2012
Power Ninjas - Kampf der Koalas

Power Ninjas - Kampf der Koalas

 (0)
Erschienen am 15.08.2013
Power Ninjas - Ein feuriges Duell

Power Ninjas - Ein feuriges Duell

 (0)
Erschienen am 15.08.2013

Neue Rezensionen zu Gareth P. Jones

Neu

Rezension zu "Power Ninjas - Eine steinharte Mission" von Gareth P. Jones

Lustig - gut
Musikpferdvor einem Monat

Die Powerninjas. Das sind:

Tim Tigerkralle, Herbie ,,der Bizeps" Hammerschlag, Donnie Drachenfaust und Jack Kobrakiller.


Die vier Krieger leben in London. Sie versteckten sich in einer Straßenmaschine, um im richtigen Moment auf einen Knopf zu drücken und ein Rohr nach unten zu rutschen. Eine schlimme Nachricht wurde ihnen erzählt. Der Reichsapfel wurde gestohlen. Die "menschliche Gestalt", hat ihn gestohlen. Sie fliegen mit einer mechanischen Taube los, bis zum Turm, in dem der Reichsapfel lag. Die Überwachungskameras wurden ausgeschaltet, indem sich die "menschliche Gestalt" in den Computer geheckt hatte.


Eine gefährliche Mission startet, bei der die "menschliche Gestalt" fast alle Statuen zum Lebn erweckt. Können die Powerninjas der "menschlichen Gestalt" den Stein, der im Reichsapfel drin war und mit dem man die Statuen zum Leben erwecken kann, abnehmen?


Eine schöne Geschichte mit viel Fantasie.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Constable & Toop" von Gareth P. Jones

"Ich kann tote Menschen sehen" - in viktorianisch!
Traeumelinevor 4 Jahren

London, Ende des 19. Jahrhunderts. Sam Toop lebt und arbeitet mit seinem Vater beim Bestattungsunternehmen "Constable & Toop". Sam kann mit den Geistern sprechen, die da unter anderem beerdigt werden. Für ihn ist es eine Last, da es immer Gefälligkeiten sind, die er da als letzten Wunsch für sie erfüllen muss. Dann ist da noch Mr. Lapsewood. Bürogeist von Beruf im großen Geisteramt, bei dem es für jeden noch so kleinen Vorgang einen Antrag gibt. Ohne Antrag läuft nichts.

Es kommt zur mysteriösen Vorkommnissen in London. Eigentlich geht man davon aus, dass es in Häusern spukt. Doch die Geister, die dort hausen, verschwinden plötzlich. Eine dunkle, böse Macht  verbreitet sich, die jeder - tot und lebendig -  spürt. Sam Toop sowie auch Lapsewood machen sich auf die Suche nach der Ursache - so wie auch Lapsewood und einige andere Charaktere, die irgendwie alle miteinander verknüpft sind. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht.

Das viktorianische London wurde sehr atmosphärisch beschrieben - besonders gut gefallen hat mir die Beschreibung der Häuser! Aber auch die Ausarbeitung des Geisteramtes ist gelungen - im Totenreich werden die Beamten-Klischees also auch noch erfüllt, so so. :-)

Eine interessante Darstellung, wie Sam Botengänge für die Toten erledigt und sie dann ein "Klopfen" hören, wenn sie so weit sind, auf die andere Seite zu gelangen. Auch die dunkle Macht, die sich dort breit macht, klingt plausibel. Als ob es dies alles wirklich gegeben hat. Hat es vielleicht auch?

Ein toller Schauerroman für Leser ab 12 Jahre - ich habe mich wunderbar gegruselt und mich in meinem viktorianischen London, wie ich es mir vorstelle, sehr wohl gefühlt.

Klare Empfehlung!

 

 

 

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Constable & Toop" von Gareth P. Jones

Geisterleben
disadelivor 4 Jahren

Mord, Blut, Geister, Exorzismen - 'Constable & Toop' ist spannend, unterhaltsam und nichts für Zartbesaitete.

Man wechselt zwischen Geister- und realer Welt, begleitet gut ausgearbeitete und sehr individuelle Charaktere und fiebert dabei tüchtig mit. Der britische Humor kommt nicht zu kurz und man fühlt sich tatsächlich nach London zum Ende des 19. Jahrhunderts versetzt. Sowohl die Handlungsstränge als auch die Charaktere führt der Autor gekonnt zusammen.

Sehr gelungen und somit nicht nur von Geistern sondern auch von mir klar empfohlen!

Kommentare: 4
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Grusel mit Tiefgang und Humor – Erlebt in Constable & Toop den Gänsehaut-Flair Londons im 19. Jahrhundert!

Von Geistern empfohlen:

„Eine außergewöhnlich originelle Geschichte, die treffsicher das Leben der Toten schildert und fesselnd dem Tod der Lebenden beschreibt.“ (Der Geist von Oscar Wilde)

 „Ich wünschte, ich hätte diese Geschichte geschrieben.“ (Der Geist von Charles Dickens)

London, Ende des 19. Jahrhunderts: Sam Toop, Sohn des Bestattungsunternehmers Mr Toop, kann Geister sehen. Jedoch sehr zu seinem Leidwesen, denn häufig nerven ihn die Geister der frisch Verstorbenen damit, dass er ihren Liebsten Botschaften aus dem Jenseits überbringen soll. Richtig dramatisch wird es für Sam aber erst, als er Lapsewood begegnet, einem phlegmatisch-ergrauten Geist, der von der Geisterbehörde mit einem mysteriösen Fall beauftrag wurde: Er soll herausfinden, warum aus Londons Häusern die Hausgeister verschwinden. Und ist die Schwarze Fäule, die sich daraufhin in den Häusern ausbreitet, noch irgendwie aufzuhalten? Die beiden kommen einer Riesenverschwörung auf die Spur ...

Vorsicht, wenn sich die kalte Hand um dein Herz legt!

Lest exklusiv Gareth P. Jones‘ Buch, auf das alle Geister neidisch sind - Constable & Toop ist soeben erschienen.

Wenn ihr an der Verlosung von 15 Exemplaren teilnehmen wollt, verratet uns doch bis zum 24. August: Welchem verstorbenem Schriftsteller würdet ihr gerne begegnen? Dem Geist von Erich Kästner? Goethe? Oder doch eher Astrid Lindgren?

Freut euch auf skurrile Charaktere und ein atmosphärisches Setting im alten London. An der Adaption für das britische Fernsehen wird bereits gearbeitet!

Wenn ihr schon jetzt einen ersten Eindruck vom atmosphärischen London erhalten wollt, ladet euch hier die Leseprobe herunter. Und hier###YOUTUBE-ID=_ONFfRxihaw###gibt es etwas auf die Ohren: Den „Constable & Toop“- Song, gesungen vom Autor Gareth P. Jones.

Letzter Beitrag von  disadelivor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks