Garry Disher Hinterhalt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hinterhalt“ von Garry Disher

Wyatt muß untertauchen, nachdem der letzte Job völlig in die Hosen ging. Die Polizei fahndet nach ihm, und das Syndikat hat ein Kopfgeld auf ihn angesetzt. Ein zwielichter Typ namens Enter Stolle, der sich darauf spezialisiert hat, Leute zu suchen, die nicht gefunden werden wollen, ist auch hinter Wyatt her, um ihn für einen Klienten in Brisbane aufzuspüren. Es geht um einen Bankjob, der zwei Millionen bringen kann. ein Kinderspiel für Wyatt, normalerweise, wenn nicht ein hochverschuldeten Bankdirektor, ein Waffen schmugelnder Pilot, korrpute Bullen und ehrgeizige Punks dazwischenfunken würden.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hinterhalt" von Garry Disher

    Hinterhalt
    Benni

    Benni

    18. November 2008 um 19:41

    Nachdem sein letzter Coup in die Hose gegangen ist, myß Wyatt im australischen Outback untertauchen. Die Polizei ist hinter ihm her und ein Gangstersyndikat hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Zudem bietet ihm ein zwielichtiger Privatdetektiv eine lohnende Teilnahme an einem Banküberfall an .... Garry Disher hat die Geschichte in gerade mal 255 Seiten verpackt – aber gerade das ist hier der große Pluspunkt. Es wurde auf Dialoge verzichtet, die die Geschichte nicht weiterbringen; wen interessiert das Umfeld der Personen etc.? Disher erzählt seine Story absolut gerade und völlig ohne Schnörkel, unterhaltsam und mit gewissem Tempo. Mir hat der Stil gut gefallen und werde deswegen sicher noch das eine oder andere Dicher-Buch lesen. Dreieinhalb Sterne.

    Mehr