Garry Kilworth Im Reich der Mäuse.

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Reich der Mäuse.“ von Garry Kilworth

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aus Sicht von Mäusen

    Im Reich der Mäuse.

    kointa

    Inhaltsangabe: Trödler, ein junger Mäuserich, verläßt seine angestammte Hecke. Auf abenteuerlichen Wegen gelangt er zum -Haus-, in dem bereits eine bunte Mäusegesellschaft lebt – auf Kosten der -Nacktlinge-, der Menschen, deren Speisekammer sie nur zu gern bestiehlt. Um aber so recht aus dem vollen schöpfen zu können, beschließen die Tiere, unter denen Trödler eine immer bedeutendere Rolle spielt, die -Nacktlinge- zu vertreiben.   Meine Meinung: Eine sehr witzig geschrieben Geschichte aus Sicht von Mäusen.  Es ist mal eine Erfahrung wie Mäuse die Welt der Menschen sehen. Ich war sehr schnell in der geschichte rund um Trödler, einer Gelbhalsmaus, drinnen und könnte mir Das Buch auch gut als Kinderfilm vorstellen. Hat die Geschichte doch sogar einen tieferen Hintergrund bzw. eine Moral und ist nicht nur dahin geschrieben. Eben eine moderene Fabel.

    Mehr
    • 3

    KruemelGizmo

    31. October 2014 um 22:02
  • Mäuse sind auch nicht die besseren Menschen

    Im Reich der Mäuse.

    jschilt

    03. January 2014 um 08:11

    Habe dieses Buch als Verlegenheitskauf irgendwo auf einer Reise durch Neuseeland erworben, ich hatte nichts mehr zu lesen und hungerte entsprechend. Auch wenn mich das Genre nicht unbedingt angesprochen hat, habe ich "Im Reich der Mäuse" (engl. Originaltitel "House of Tribes") immer noch gut in Erinnerung, da es originell geschrieben ist und die Welt aus Sicht einer Maus, genannt "Trödler" (engl. orig. "Pedlar") beschreibt, die sich eines Tages aufmacht, ihr beschauliches Leben in der Hecke aufzugeben und in ein Haus zu ziehen. Nun wohnen dort nicht nur "stupide" Menschen und "blutrünstige" Katzen (u.a. auch eine kannibalistische weiße Maus), eine von allen gefürchtete Ratte sondern auch verschiedene Stämme von Mäusen, die dem Neuankömmling nicht immer wohlgesonnen sind und untereinander Krieg um die Nahrungsvorräte führen, die die Menschen in der Speisekammer aufbewahren. Trödler erkämpft sich einen festen Platz im Haus und beteiligt sich am großen "Nudnik Drive", der Vertreibung der Menschen aus dem Haus. Doch der Sieg über die Menschen entpuppt sich letztendlich als Tragödie für alle Mäuse des Hauses. Fazit: Nichts Besonderes, aber unterhaltsam und teilweise auch humorvoll. Man betrachtet allerdings Mäuse für einen gewissen Zeitraum mit wohlwollenderen Augen...      

    Mehr
  • Wenn die Mäuse Rache an den Menschen nehmen...

    Im Reich der Mäuse.

    TanteGhost

    28. December 2013 um 10:33

    kann da nicht wirklich was bei raus kommen. So lernt man es zumindest in diesem Werk. Bei "Im Reich der Mäuse" ist man als Leser zu Besuch in eben diesem. Menschen werden als Nacktlinge bezeichnet. Das Haus gehört eigentlich den Mäusen und die Menschen sind die Eindringlinge, die aus dem Haus gejagt werden müssen. Genau auf dieses Abenteuer lässt sich Trödler ein. Er ist eine Außenmaus und in der Hecke geboren. Ihm wurden große Taten voraus gesagt. Also macht er sich eines Tages auf den Weg zum Haus. Im Haus schließt er Freundschaften und hat sich schnell einen gewissen Ruf erarbeitet. Er hilft bei der Planung der Revolte gegen die Menschen und hilft dann als es darum geht, das gelobte Haus zu finden. Er führt sie alle an weil er als Außenmaus, ja um die Gefahren außerhalb von Häusern weiß. Doch noch jemand ist mit ihnen aus dem Haus geflohen. Ständig läuft die zahme Hausmaus Gefahr. von den anderen erkannt und gemeuchelt zu werden. Und genau das geschieht eines Tages. Doch auch hier kann Trödler vermitteln und die Wogen wieder glätten Das gelobte Haus wird gefunden. Doch auch hier sind sich die Mäuse nicht einig. Einige bleiben, andere ziehen weiter. Auch Trödler möchte nicht bei den Haus Mäusen bleiben. Er hat die Prophezeiung erfüllt, möchte nun aber wieder in seine Hecke zurück. Auf dem Cover ist eine gezeichnete Haus abgebildet. Sie tut sich gerade an goldgelbem Weizen gütlich . Die Zeichnung wird dem Inhalt des Buches so gar nicht gerecht. Es geht zwar um Mäuse aber die haben mit dem Bild nichts gemeinsam. Zunächst einmal liest sich das Buch fließend und schnell. Aber nachdem die Schlacht gewonnen ist, liest es sich, als wäre der Autor nur noch darum bemüht gewesen, das Buch nur ja noch ein paar Seiten länger werden Zulassen. Die Zeilen sind einfach und fließend geschrieben. Der Text lässt sich fließend lesen. Die Handlung schreitet voran und die Erklärungen von Umgebung und Handlung fügen sich gut in die Handlung ein. Rein vom Schreibstil ist es eine sehr entspannende Lektüre . Einzig der Teil nach der Vertreibung der Nacktlinge, wirkt irgendwie als gehörte es nicht zum Buch. Es wirkt so, als wäre der Teil im Nachhinein noch hinzu gefügt worden. Eine nette Abwechslung war die Story auf jeden Fall. Aber ich würde es jetzt nicht unbedingt als Weltliteratur bezeichnen. Mir wäre auch nicht bewusst , dass das Buch mal Bestseller gewesen wäre. Trotzdem ist die Idee' den Spieß einfach mal umzudrehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks