Garry Kilworth Zauberwald

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zauberwald“ von Garry Kilworth

Oberon, Titania und ihre Elfen müssen den Sherwood Forest verlassen. Kein Problem, so scheint es: Für ihren Umzug haben sie sich einen alten Bus und einen Fahrer herbeigezaubert. Aber es ist wieder einmal Mittsommer, und die Reise weckt alle Fabelwesen Englands aus ihrem jahrhundertealten Schlaf - gute wie böse. Bis die Elfen ihre neue Heimat erreichen, müssen sie viele Abenteuer bestehen - und England erlebt einen turbulenten Sommer, den es sobald nicht vergessen wird.

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zauberwald" von Garry Kilworth

    Zauberwald
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2008 um 12:47

    Der Roman ist angenehm zu lesen, aber ich fand ihn nicht so spannend. Es ist eher ein witziges Buch, von daher haben der Titel und das Cover bei mir wohl falsche Erwartungen geweckt.

  • Rezension zu "Zauberwald" von Garry Kilworth

    Zauberwald
    Antigone

    Antigone

    28. May 2007 um 23:12

    Oberon, Titania und ihre Elfen, bekannt aus Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", müssen in der Neuzeit den Sherwood Forest verlassen. Das hört sich einfacher an, als es wirklich ist. Ein Hindernis nach dem anderen stellt sich ihnen in den Weg. Und auch ihre Reise bleibt nicht unbemerkt. Sie wecken die Fabelwesen von England. Es ist eben Mittsommer. Sehr unterhaltsam und witzig. Die Figuren aus der bekannten Komödie müssen sich in der heutigen Zeit behaupten. Eine lustige Variante und Weiterführung der Thematik der Komödie.

    Mehr