Gary Jennings Marco Polo der Besessene

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marco Polo der Besessene“ von Gary Jennings

»Als Marco Polo im Sterben lag«, berichtete der erste Biograph des Reisenden, Fra Jacopo d'Acqui, »bedrängten ihn sein Priester, seine Freunde und seine Verwandten, endlich den unzähligen Lügen abzuschwören, die er als seine wahren Abenteuer ausgegeben. Der alte Mann bäumte sich auf, verfluchte sie alle miteinander und erklärte: >Ich habe nicht die Hälfte von dem berichtet, was ich gesehen und getan habe.« Der Autor verfolgt den Weg des Marco Polo von den Palästen, Gassen und Kanälen im mittelalterlichen Venedig bis zum prächtigen Hof des Kubilai Khan in Khanbalik, dem alten Peking, schildert dessen Erlebnisse im Dunstkreis der parfümierten Sexualität der Levante bis zu den Gefahren einer Reise auf der Seidenstraße, beschreibt die Menschen, denen Marco Polo begegnet ist. In den zwei Jahrzehnten seiner Reise war Marco Polo Händler, Krieger, Liebhaber, Spion und Steuereinnehmer - aber immer war er ein Reisender, unermüdlich in seinem Hunger nach neuen Erfahrungen.

Ein gutes Buch. Gut recherchiert, sowie spannend und unterhaltend. An manchen Stellen leicht pervers sowie brutal.

— Tudde
Tudde

Stöbern in Historische Romane

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

Die Runen der Freiheit

Lesenswert, aber nichts besonderes

Sassenach123

Hammer of the North - Herrscher und Eroberer

spannender Abschluss einer Historienserie

Vampir989

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gutes Buch. Ein typischer Jennings eben.

    Marco Polo der Besessene
    Tudde

    Tudde

    13. October 2016 um 07:07

    Ein gutes Buch. Gut recherchiert, sowie spannend und unterhaltend. An manchen Stellen leicht pervers sowie brutal. Mit einem Hang zur Homosexualität. Aber alles in allem hat es mich nicht enttäuscht. Es ist genauso gut wie der Azteke oder der Greif von ihm.