Gary Shteyngart

 3,3 Sterne bei 139 Bewertungen
Autor von Willkommen in Lake Success, Super Sad True Love Story und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gary Shteyngart (© Brigitte Lacombe)

Lebenslauf von Gary Shteyngart

Die Wurzeln im Blick: Gary Shteyngart, geboren 5. Juni 1972 in Leningrad, Sowjetunion, ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Kulturjournalist russischer Herkunft. Seine Familie emigrierte als er sieben Jahre alt war nach New York CIty, USA. Er studierte am Oberlin College Politikwissenschaft und arbeitete anschließend für verschiedene Non-Profit-Organisationen in New York. Vor seinem Studium verbrachte er einige Jahre in Prag. Sein Debütroman erschien 2003 mit »Handbuch für den russischen Debütanten« welchen er in Baku, Aserbaidschan abschloss, um zeitgleich für seinen nächsten Roman »Snack Daddys abenteuerliche Reise« zu recherchieren. Neben seiner Tätigkeit als Romancier publiziert Shteyngart als Rise- und Kulturjournalist für »The New Yorker« und »Granta« sowie für »The New York Times«. Außerdem war er Fellor an der »American Academy« in Berlin.

Alle Bücher von Gary Shteyngart

Cover des Buches Willkommen in Lake Success (ISBN: 9783328600695)

Willkommen in Lake Success

 (55)
Erschienen am 15.04.2019
Cover des Buches Super Sad True Love Story (ISBN: 9783499255007)

Super Sad True Love Story

 (49)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Snack Daddys abenteuerliche Reise (ISBN: 9783833305436)

Snack Daddys abenteuerliche Reise

 (11)
Erschienen am 26.05.2008
Cover des Buches Kleiner Versager (ISBN: 9783499268441)

Kleiner Versager

 (9)
Erschienen am 16.12.2016
Cover des Buches Handbuch für den russischen Debütanten (ISBN: 9783833302978)

Handbuch für den russischen Debütanten

 (5)
Erschienen am 01.05.2005
Cover des Buches Handbuch für den russischen Debütanten (ISBN: 9783499290480)

Handbuch für den russischen Debütanten

 (1)
Erschienen am 16.12.2016
Cover des Buches Absurdistan (ISBN: 9783499290473)

Absurdistan

 (1)
Erschienen am 16.12.2016
Cover des Buches Willkommen in Lake Success (ISBN: 9783844532340)

Willkommen in Lake Success

 (2)
Erschienen am 15.04.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gary Shteyngart

Cover des Buches Willkommen in Lake Success (ISBN: 9783328600695)evafls avatar

Rezension zu "Willkommen in Lake Success" von Gary Shteyngart

Spezieller Humor, den man schon sehr mögen muss.
evaflvor einem Jahr

Auf der Flucht ist er, Barry Cohen, millionenschwer, großer Fan von zahlreichen gesammelten Uhren. Er flüchtet vor seiner Familie, seiner ach so perfekten Ehe, vor der Tatsache, dass sein Sohn wohl autistisch ist. Auch die US-Börsenaufsicht ist hinter ihm her. Also macht er sich mit dem Greyhound-Bus und seinen Lieblingsuhren auf den Weg von New York auf eine Reise durchs ganze Land um seine College-Liebe Layla zu finden. Findet er bei ihr das echtere Leben?

Schon etwas länger stand „Willkommen in Lake Success“ bei mir im Bücherregal, nun habe ich es mir endlich geschnappt und gelesen. Versucht zu lesen. Nun ja, das hat teilweise geklappt.  

Der Schreibstil des Buches war soweit ganz ok für mich, grundsätzlich gut verständlich, inhaltlich zu Beginn erst einmal eher kryptisch, bis man wusste, was hier wohl wie vorgefallen ist. Was mich beim Lesen gestört hat, war die Art von Humor, die wohl nicht unbedingt mein Fall ist. Es ist definitiv unterhaltsam und auch lustig, für mich aber oft zu übertrieben lustig dargestellt, so dass ich sowas einfach nicht mehr mag. Einfach eben speziell. 

Die Geschichte an sich ist schon kurios, andererseits ist ein Ausbrechen heutzutage oftmals eine große Chance, oft aber halt auch mehr Flucht vor dem bisherigen Leben. Insofern war es zu Beginn durchaus auch spannend zu lesen, wie Barry Cohen diesen Weg antritt, welchen Hindernissen er ausgesetzt ist, wie er diese angeht. Für mich war es jedoch auch nach längerem Lesen so, dass mich die Geschichte nicht in ihren Bann ziehen konnte, was wohl an der Art und Weise des Stils lag. Grundsätzlich war es lustig zu lesen, wie humorvoll manche amerikanischen Dinge angegangen werden, wie wahr diese Sachen dann wieder sind und absurd. Mir war es aber einfach zu übertrieben und daher auf Dauer zu nervig zum Lesen.  

Insofern war es leider kein Roman, der mich absolut begeistert hat, ich würde ihn nicht unbedingt weiterempfehlen, außer ich weiß, jemand mag diese Art von Humor sehr gerne. Von mir gibt es hier entsprechend auch nur 2 von 5 Sternen, die grundsätzliche Geschichte und den Ansatz fand ich gut, die Umsetzung war für mich persönlich leider nichts.  

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Willkommen in Lake Success (ISBN: 9783328600695)S

Rezension zu "Willkommen in Lake Success" von Gary Shteyngart

Ein US-Broker aus einer anderen Welt landet in der Realität von Trumps Amerika
SofieWaldenvor einem Jahr

Barry ist Broker, einer von denen, die nur in mehrstelligen Millionenbeträgen denken und danach handeln. Doch dann kommt es zum Bruch, im familiären Gefüge und auch im beruflichen Bereich ist der Supergau nicht mehr weit. Spontan steigt er in einen Überlandbus und macht sich auf den Weg zu seiner großen Jungensliebe. Das Roadmovie durch die USA der weiten Landflächen, des nicht nur subtilen Rassismus, der politischen Haltung des kleinen Mannes und des Mühlsals der armen Bevölkerung beginnt und führt zu erstaunlichen Erkenntnissen, bei Barry, dem Mann aus kleinen Verhältnissen, der es 'geschaftt hat' nach ziemlich weit oben.

Das Buch behandelt auf seiinem Weg durchaus ernsthafte Themen, aber auf  eine so humorvolle, literarisch fein beschriebene Art, dass man sich erst im Nachklingen einer ordentlichen Portion Tiefgang bewusst wird. Aber das ist ja absolut nichts schlechtes und mal ganz einfach betrachtet, dieser Roman ist es einfach richtig gute Unterhaltung.  

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Willkommen in Lake Success (ISBN: 9783328600695)Babschas avatar

Rezension zu "Willkommen in Lake Success" von Gary Shteyngart

Unterhaltsamer Roadtrip durch die USA und ein Managerleben
Babschavor einem Jahr

Barry Cohen ist angesehener und smarter Hedgefondsmanager an der Wall Street, verheiratet mit seiner schönen Frau Seema und lebt ein standesgemäßes Leben auf der Überholspur voller Luxus und Protz. Leider gibt es da ein paar kleine Schönheitsfehler, zum einen der drohende Absturz des von ihm verwalteten Investmentfonds aufgrund einer selbstverursachten Fehlspekulation, dann die Börsenaufsicht, die Wind von seinen Insidergeschäften bekommen und ihn bereits ins Visier genommen hat, und sein dreijähriger schwer autistischer Sohn Shiva, der so gar nicht in sein tolles Weltbild passt und damit seine Ehe vor eine Zerreißprobe stellt. Barry wird alles zu viel, er lässt kurzerhand den ganzen Laden hinter sich und checkt in Downtown auf den Greyhound ein, Ziel Richmond, Virginia, wo er hofft, seine Jugendliebe Layla wieder zu treffen und mit ihr den damals gescheiterten gemeinsamen Zukunftsplänen neues Leben einzuhauchen.  

Was an dem Buch zunächst mal richtig gut gefällt, ist der gnadenlose Humor und Sarkasmus sowie die Milieukenntnis, mit denen der Autor hier das dekadente, durchgeknallte, im Grunde elende Leben der New Yorker Neu- und Superreichen einfängt, eine von labilen Netzwerken gehaltene Welt, in der sich in permanentem argwöhnischen gegenseitigen Beäugen alles einzig darum dreht, sich und sein Vermögen bestmöglich zur Schau zu stellen.

Auch die Hauptfigur ist zunächst ziemlich pointiert als ungeliebter Sohn eines jüdischen Poolreinigers aus der Bronx, der früh seine Mutter verliert, ein einzelgängerischer Nerd, eigentlich immer nur auf der Suche nach Freunden, die er aber nie wirklich findet, sondern später, zu Geld gekommen, durch fragwürdige Beziehungen und Obsessionen und ein exzessives Leben kompensiert, dabei aber nie glücklich wird. Ihm echte Tragik zuzusprechen oder Mitleid zu haben wäre allerdings völlig überzogen, dafür agiert er trotz seiner unterentwickelten Persönlichkeit und oftmals Hilflosigkeit immer noch viel zu berechnend und auf seinen persönlichen Vorteil bedacht.

Wir begleiten Barry auf seiner Greyhound-Odyssee durch die Südstaaten der USA bis nach Kalifornien, auf der er viele eigenwillig-kaputte Typen kennenlernt und erfahren gleichzeitig in stetig wechselnden Kapiteln, wie sich die Dinge zuhause bei Frau und Kind so weiter entwickeln und da liegt ebenfalls so einiges im Argen.

Shteyngart versucht in seinem insgesamt recht unterhaltsamen und aufgrund erstklassiger Übersetzung flüssig lesbaren Roman, mal mehr mal weniger gelungen, ein ganz großes Ding zu präsentieren, eine Biografie des menschlichen Scheiterns auf allen Ebenen vor großer Kulisse zu Zeiten der Trumpschen Machtübernahme, gleichzeitig eine Art Roadmovie im Stil von Kerouacs „Unterwegs“ (was auch im Buch selbst anklingt) und nicht zuletzt den Zerrspiegel einer degenerierten Gesellschaft mit Reduzierung vor allem auf Triebbefriedigung in allen Lebenslagen, zuvorderst natürlich bei seinem Hauptdarsteller (was irgendwann irgendwie etwas nervig und unglaubwürdig wird).

Insgesamt zwar kein großer Wurf, aber ein durchaus gut gemachter Roman mit einigem Unterhaltungswert, der sich glücklicherweise selbst nicht so richtig ernst nimmt.       

Kommentare: 2
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Great American Novel am Puls der Zeit

Ein verzweifelter Hedgefonds-Manager aus New York, ein Greyhound-Bus und eine alte College-Liebe – Gary Shteyngarts neuer Roman "Willkommen in Lake Success" verspricht alles, was einen großen amerikanischen Roman ausmacht.

»Einer der originellsten und anregendsten Autoren seiner Generation.« (The New York Times)

"Willkommen in Lake Success" ist unser nächster Titel im LovelyBooks-Literatursalon. Gemeinsam mit Penguin verlosen wir 30 Exemplare.

In unserem Literatursalon erwarten euch weitere literarische und anspruchsvolle Neuerscheinungen!

Mehr zum Buch
Am Puls des heutigen Amerika - »man möchte schreien, weil dieser Roman so wahr und so unglaublich lustig ist« (Richard Ford)

Eines frühen Morgens entledigt sich Barry Cohen, Master of the Universe, der Fesseln seines allzu perfekten Lebens. Der Sohn eines jüdischen Poolreinigers hat eine traumhafte Karriere gemacht: Seine Hedgefonds spülen ihm Millionen aufs Konto, für ihn zählen nur Status, Ruhm, Prestige und Perfektion. Doch dann kommt der Tag des tiefen Falls: Er begreift, dass sein Sohn niemals in seine Fußstapfen treten wird. Mit nichts als seinen Lieblingsuhren im Gepäck flieht Barry mit einem Greyhound-Bus aus New York. Sein irrwitziger Plan: nach zwanzig Jahren seine College-Liebe Layla in El Paso zu treffen. Ob er mit ihr das echtere Leben von damals wieder aufnehmen kann?
Bestsellerautor Gary Shteyngart nimmt uns in dieser Great American Novel mit auf eine turbulente Reise durch das zutiefst gespaltene Amerika der Vor-Trump-Ära - und erzählt von der Suche eines Mannes nach dem wahren Glück. Großherzig, klug und witzig!



Ihr wollt Barry Cohen auf seiner turbulenten Reise begleiten? Dann bewerbt euch bis einschließlich 24.04.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Was dürfte für euch bei einer spontanen Reise auf keinen Fall fehlen?

Ihr seid noch kein  Literatursalon-Mitglied? Ihr könnt jederzeit eintreten. Alle Infos dazu findet ihr  hier und in unserer  Literatursalon-Plauderecke.

719 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Gary Shteyngart wurde am 05. Juni 1972 in Leningrad (Russland) geboren.

Gary Shteyngart im Netz:

Community-Statistik

in 244 Bibliotheken

von 56 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks