Gaurav Suri , Hartosh Singh Bal Eine gewisse Ungewissheit oder Der Zauber der Mathematik

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine gewisse Ungewissheit oder Der Zauber der Mathematik“ von Gaurav Suri

Heimlich belegt Ravi in Stanford – statt, wie die Familie es von ihm erwartet, brav BWL zu büffeln – ein Seminar über die Unendlichkeit. Das führt ihn durch zweieinhalbtausend Jahre abstraktes Denken – von Pythagoras und Euklid zu Riemann, Hilbert und Cantor. Eines Tages findet der junge Inder durch eine Fußnote zufällig heraus, dass sein über alles geliebter Großvater, ein berühmter Mathematikprofessor, 1919 in den USA inhaftiert war: Er hatte gegen das Blasphemie-Gesetz von New Jersey verstoßen, als er öffentlich erklärte, die Glaubensgrundlagen des Christentums seien unbeweisbar und in ihrer Unlogik einer aufgeklärten Nation unwürdig. Gebannt vollzieht Ravi in den Gerichtsakten die Diskussion des indischen Freigeists mit dem konservativen Untersuchungsrichter nach. Schon bald bröseln die Selbstverständlichkeiten im Denksystem des Richters und auch er fängt sich den Mathematik-Virus ein … Ein Buch, das jedem die Wunderwelt der Mathematik erklärt. Ein didaktischer Abenteuerroman, eines der seltenen Bücher, bei denen man auf der letzten Seite kindlich wünscht, es ginge noch unendlich weiter.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Beeindruckender Roman über die Geschichte einer Familie

striesener

Sommer unseres Lebens

Ein Sommer in Portugal

buchernarr

Underground Railroad

Schmerzhaft, aber nicht ohne Hoffnung, ist hier ein eindringlicher Roman gelungen, der über Jahre hinweg an Relevanz nicht verlieren wird.

TochterAlice

Walter Nowak bleibt liegen

Konfus, abstrakt und langweilig! Die Idee des Buches ist gut, doch dort enthalten sind mir zu viele wirre Gedankenfetzen.

AnneEstermann

Töte mich

Typisch Nothomb: Man legt das Buch nicht mehr aus der Hand bis man es zu Ende gelesen hat!

PaulaAbigail

Unsere Seelen bei Nacht

Welch zarter, schmerzender Roman über die Liebe in späteren Jahren, über die Hoffnung und für mehr Mut, dem Herz freien Lauf zu lassen!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine gewisse Ungewissheit oder Der Zauber der Mathematik" von Gaurav Suri

    Eine gewisse Ungewissheit oder Der Zauber der Mathematik
    Elisabeth87

    Elisabeth87

    18. July 2010 um 22:37

    Eine gewisse Ungewissheit ist eines der Bücher, die ich während meiner Schulzeit gerne gelesen hätte. Ich vermute, dass es mich die Mathematik als interessanter und faszinierender erleben hätte lassen. Die Lektionen der Mathematik sind in diesem Buch fein säuberlich anhand von Skizzen erklärt und so gut mit der Geschichte verwoben, dass man das Buch lesen kann, ohne sich zu überanstrengen. Die Leidenschaft für Mathematik, die die beiden Autoren besitzen kann man auf jeder Seite deutlich spüren und der beschriebene Mathematiklehrer Nico ist ein Lehrer, den sicherlich jeder Schüler gerne gehabt hätte. Ich kann dieses Buch wirklich an alle empfehlen, ich fand es als "Mathematikmuffel" sehr erhellend und nun verstehe ich mehr, also vor der Lektüre dieses Buches.

    Mehr