Gavin Extence

 4.3 Sterne bei 610 Bewertungen
Autorenbild von Gavin Extence (© Alix Extence)

Lebenslauf von Gavin Extence

Der britische Schriftsteller Gavin Extence wurde 1982 geboren und wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf. In seiner Kindheit entdeckte er seine Leidenschaft für Schach, gewann zahlreiche nationale Turniere und nahm sogar an Turnieren in Moskau und St. Petersburg teil, um sich dort mit den besten jungen Denkern Russlands zu messen. Sein Debütroman "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" wurde in Großbritannien über Nacht zu seinem großen Erfolg. Auch die Presse reagiert durchweg positiv auf das Debüt des jungen Engländers. Im Frühjahr 2014 erschien der Erfolgsroman auch in Deutschland. Gavin Extence lebt mit seiner Familie in Sheffield und schreibt bereits an seinem zweiten Roman.

Alle Bücher von Gavin Extence

Cover des Buches Libellen im Kopf9783734100994

Libellen im Kopf

 (77)
Erschienen am 19.11.2018
Cover des Buches The Universe Versus Alex Woods9780316246590

The Universe Versus Alex Woods

 (23)
Erschienen am 14.01.2014
Cover des Buches The Mirror World of Melody Black9781444764628

The Mirror World of Melody Black

 (3)
Erschienen am 19.03.2015
Cover des Buches The Empathy Problem9781473605237

The Empathy Problem

 (0)
Erschienen am 11.08.2016

Neue Rezensionen zu Gavin Extence

Neu

Rezension zu "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" von Gavin Extence

Besteht für mich aus zwei Teilen, die auch nicht ganz ausgewogen sind
AnjaLG87vor 5 Monaten

Ich habe mich von den vielen positiven Rezensionen leiten lassen und mir das Buch deshalb gekauft. Schnell habe ich festgestellt, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, was mir beim Kauf nicht bewusst war und mich davon vermutlich auch abgehalten hätte. Nun denn, ich habe das Buch dann natürlich trotzdem gelesen. Die Anteile waren für mich nicht ganz ausgewogen, denn der erste Teil des Buches ist ganz anders als der zweite und "dümpelt" regelrecht vor sich hin im Vergleich zu den späteren Ereignissen. Dieser erste Teil beschäftigt sich vorwiegend mit High School- und Beziehungsproblemen (Eltern, Freunde, Schulkameraden...). Ich muss gestehen, dass das für mich als erwachsene Leserin uninteressant war und ich Alex als Protagonisten, trotz seiner Beeinträchtigung, die hier eine Rolle spielt, eher unsympathisch fand. Der zweite Teil des Buches war für mich lesenswerter und interessanter, irgendwie herrschte auch eine ganz andere, vielleicht "erwachsenere" Atmosphäre beim Lesen. Gleichzeitig fühlten sich die beiden Teile aber für mich an, als wären sie voneinander losgelöst und eigenständig. Ich hätte den ersten, zu langatmigen und "jugendlichen" Teil für den zweiten Abschnitt des Buches gar nicht gebraucht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" von Gavin Extence

Lebt von individueller Erzählstimme
Weltentraeumerinvor 8 Monaten

Die Geschichte beginnt mit dem Ende, nämlich damit, dass Alex in Dover angehalten wird mit der Urne und dem Marihuana. Ohne weitere Erklärung springt Alex dann zu einem sehr prägnanten Ereignis in seiner Kindheit zurück und erzählt dann Stück für Stück, wie sich sein Leben entwickelt und wie er schließlich Mr. Peterson kennenlernt, manchmal mit vorgreifenden Kommentaren, die Spannung schüren in einer Erzählung, die nicht so klingt, als wäre sie spannend.
Ist sie aber irgendwie trotzdem, denn obwohl man eigentlich weiß, wie das Ganze ausgeht, weiß man doch nicht, wie es dazu gekommen ist, was die genauen Umstände sind und wird so ein wenig dadurch vorangetrieben, dass man wissen will, wie es zu all dem gekommen ist. Nichtsdestotrotz gibt es auch zwischendurch immer kleine Überraschungen in diesem Buch, das Themen wie Tod, Sterben und Krankheit behandelt, aber auch Freundschaft, Ziele im Leben und so viel mehr.

Ich glaube, dieses Buch hat es auch gar nicht zum Ziel, spannend zu sein, denn in allererster Linie unterhält es auf seine ganz eigene Art. Oder vielmehr auf Alex' ganze eigene Art. Alex ist ein ganz individueller Charakter. Naiv trifft es nicht ganz, auch wenn er das mit Sicherheit auch ist, vielleicht unschuldig oder unbescholten, im Buch wird er einmal als arglos beschrieben.
Alex lernt sehr gerne und viel, und ist vor allem begeistert von Naturwissenschaften, was sich auch in seinem eher faktenkonzentrierten Denken abzeichnet, was dazu führt, dass er eben manchmal nicht so ganz das Verständnis für irrationale Gefühle hat, auch wenn er sie selbst verspürt.

Sein Charakter und vor allem sein sehr individueller Blick auf die Welt haben einen ganz eigenen Charme inne, der dieses Leseerlebnis ausmacht. Manchmal ist es die Naivität seiner Gedanken, die Unschuld darin, manchmal die Intelligenz, wenn er Schlussfolgerungen oder Vergleiche zu Dingen zieht wie Wissenschaft, manchmal einfach nur der Glaube an seine Prinzipien.
Und diese ganz eigenen Gedanken habe ich sehr gerne verfolgt, denn zusammen mit dem lockeren, leicht humorvollen Schreibstil trägt das dazu bei, dass dies ein sehr unterhaltsames Buch ist.

Fazit: Eine ungewöhnliche Geschichte mit einem ungewöhnlichen Protagonisten, die vor allem von ihrer individuellen Erzählstimme lebt und einen hohen Unterhaltungswert, aber auch einige Denkanstöße zu tiefgründigeren Themen bietet.




Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" von Gavin Extence

Tiefgründiges Thema mit Herz und Humor
wbetty77vor 10 Monaten

Der zehnjährige Alex Woods wird von einem Meteoriten getroffen. Nach zweiwöchigem Koma und einer langwierigen Behandlung ist Alex wieder ein gesunder Junge. Seine epileptischen Anfälle bekommt er durch disziplinierte Meditation in den Griff. Doch Alex bleibt ein Außenseiter. Unter den Gleichaltrigen macht es ihn nicht sonderlich beliebt, dass seine Mutter einen Esoterikladen betreibt und Alex sich vorwiegend für Astrophysik und Neurologie interessiert. Durch Zufall lernt Alex Mr. Peterson kennen. Zwischen dem jugendlichen Außenseiter und dem alten, übellaunigen Mann entsteht eine echte Freundschaft. Mr. Peterson bringt Alex das Auto fahren ebenso bei wie den Anbau von Cannabispflanzen. Einige Jahre später ist es Mr. Peterson, welcher auf einen außergewöhnlichen Freundschaftsdienst von Alex angewiesen ist.
Als Alex mit einer Urne und jeder Menge Marihuana in Dover aufgegriffen wird, muss der 17jährige nicht nur der Polizei einiges erklären. Doch nichts kann Alex in der Gewissheit, absolut richtig gehandelt zu haben, erschüttern.


Zu Beginn erscheint die Handlung des Romans leicht abstrus. Ein Meteorit, der in ein Haus einschlägt und einen zehnjährigen trifft. Jedoch findet man als Leser – jedenfalls ging es mir so – schnell Zugang zu dem aufgeweckten, wissbegierigen Jungen. Vor allem steht er im kompletten Gegensatz zu seiner esoterischen Mutter. Dieser Umstand führt häufig zu herrlich komischen Situationen.
Die Entstehung und Vertiefung der Freundschaft zu Mr. Peterson ist dem Autor ganz wunderbar gelungen. Ohne diese Einleitung wäre die Entwicklung zum Kernpunkt der Geschichte nicht annähernd so wahrhaftig und nachvollziehbar.

Der Roman greift ein schwieriges und sehr kontrovers diskutiertes Thema mit einer Leichtigkeit auf, dass man sich als Leser auf jeder Seite gut aufgehoben fühlt. Es ist wirklich ein unerhört gutes und zu Herzen gehendes Buch mit einer passenden Portion Humor.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hatundefinedD

Taucht ein in eine ganz besondere und wunderbare Geschichte über die Freundschaft!

Im Roman "Das unerhörte Leben des Alex Woods" dürft ihr mit Alex Woods als Hauptfigur einen ganz besonderen Helden kennenlernen. Gavin Extence erzählt in seinem Debüt eine berührende und außergewöhnliche Geschichte, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte!

Mehr zum Buch:
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.

Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …

--> Leseprobe

Zusammen mit dem Limes Verlag stellen wir insgesamt 45 Exemplare des Buches zur Verfügung! 30 davon werden unter allen vergeben und 15 der Bücher sind exklusiv für Blogger reserviert. Bitte gebt bei eurer Bewerbung, wenn ihr Blogger seid, den Link zu eurem Blog mit an!

Möchtet ihr eure Chance auf diesen authentischen und gefühlvollen Roman nutzen?* Dann beantwortet uns bis einschließlich des 23. Februar 2014 die folgende Frage:

Was ist das wohl Überraschendste, das euch je passiert ist?

###YOUTUBE-ID=OCVFUqYd_tU###

* Im Gewinnfall gehören eine Teilname am Austausch in allen Leseabschnitten sowie das Verfassen einer abschließenden Rezension dazu.
677 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  wednesdayvor 6 Jahren
Ich habe es nun auch endlich geschafft meine Meinung zu dem Buch zu schreiben. http://www.lovelybooks.de/autor/Gavin-Extence/Das-unerh%C3%B6rte-Leben-des-Alex-Woods-oder-warum-das-Universum-keinen-Plan-hat-1075267075-w/rezension/1091570794/ Vielen lieben Dank, dass ich bei der Leserunde mitmachen durfte! Blöderweise bin ich nicht ganz so schnell mit dem Buch voran gekommen wie gedacht, so dass ich das Buch im Urlaub fertig gelesen habe und hier nicht so wirklich mitlesen konnte.

Zusätzliche Informationen

Gavin Extence im Netz:

Community-Statistik

in 1.020 Bibliotheken

auf 180 Wunschlisten

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks