Gavriel Savit Anna und der Schwalbenmann

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anna und der Schwalbenmann“ von Gavriel Savit

»Ein traumschönes Buch« (Brigitte)Krakau, 1939. Anna ist noch ein Kind, als die Deutschen ihren Vater mitnehmen, einen jüdischen Intellektuellen. Sie bleibt mutterseelenallein zurück, in einer Welt voller Feindseligkeit. Dann trifft Anna den Schwalbenmann, der geheimnisvoll ist, charismatisch und klug. Er kann faszinierend viele Sprachen sprechen, lockt mit Vogellauten eine Schwalbe für sie an – und er ist Annas einzige Hoffnung. Sie schließt sich ihm an, lernt von ihm, wie man sich verbirgt. Wie man dem Tod entkommt. Aber in einer Welt, die am Abgrund steht, kann alles gefährlich werden. Auch der Schwalbenmann.

Stöbern in Jugendbücher

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein episches Finale! <3 Muss man gelesen haben

Black-Bird

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WIE ZUR HÖLLE KANN MAN AUF LB EINEM BUCH 100 STERNE GEBEN?! Es hat mich auf den letzten 150-200 Seiten einfach nur zerstört 😥😲😤

eulenauge

Fire

Wie sein Vorgänger wirklich großartig!

Schnapsprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen