Gay Longworth Haut und Knochen

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(29)
(18)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Haut und Knochen“ von Gay Longworth

Vor Jahren war die Badeanstalt im Herzen von Soho noch voller spielender Kinder – heute ist sie vollständig heruntergekommen. Als Detective Inspector Jessie Driver hier nach einem verschwundenen Mädchen sucht, findet sie in den düsteren Kellerräumen die mumifizierte Leiche eines Mannes. Jessies Ermittlungsergebnisse bringen sie zunächst nicht viel weiter: die Entführung eines kleinen Mädchens, der Tod eines Jungen durch Ertrinken, die seltsamen Prophezeiungen eines mysteriösen Geistlichen – wie passt das alles zusammen? Mit großer Zähigkeit und gegen den Willen ihrer Vorgesetzten macht sich Jessie daran, das Puzzle zusammenzusetzen …

Thriller mit übernatürlichen Elementen. Facettenreiche Hauptfigur, unbedingt zuerst 1. Band lesen!

— Karin_Kehrer

Liest sich sehr gut.Fand es verwirrend und spannend zugleich.Jessies Art gefällt mir."Bleiche Knochen" war jedoch besser.

— StVictoria

Ganz nett für zwischenurch

— Arthanis

Für mich persönlich ein Fehlgriff

— LEXI

Stöbern in Krimi & Thriller

Gray

Besser als Schafkrimi, allerdings ist der Papagei auch nur Begleiter des eigentlichen Ermittlers u. Protagonisten, spannend & anrührend zugl

ElkeMZ

Crimson Lake

sehr spannend

EOS

Im Traum kannst du nicht lügen

Ein gesellschaftskritischer Roman spannend verpackt. Absolut lesenswert!

Equida

Spectrum

Es war sehr spannend

aika83

In ewiger Schuld

Ein nettes Buch für zwischendurch aber bestimmt keines für echte Thriller und Krimiliebhaber.

annahrcg

Todesreigen

Hat meine hohen Erwartungen nicht enttäuscht!

LinusGeschke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grausiger Fund

    Haut und Knochen

    Karin_Kehrer

    22. March 2017 um 17:58

    Auf der Suche nach einem vermissten Mädchen gerät Detective Inspector Jessie Driver in eine halb verfallene Badeanstalt in Soho. Dort wird die Leiche eines mumifizierten Mannes gefunden, der vor etwa fünfzehn Jahren ums Leben gekommen sein muss – etwa zur gleichen Zeit, als ein Junge im Bad nach einem epileptischen Anfall ertrunken ist. Jessies Nachforschungen fördern düstere Geheimnisse zutage.„Haut und Knochen“ ist der Nachfolgeband zu „Bleiche Knochen“ und man sollte den ersten Teil unbedingt gelesen haben, bevor man sich mit dem zweiten befasst – auch im Hinblick auf Jessies Beziehung zu dem berühmten Rockstar P.J. Dean.Jessie Driver ist eine sehr widersprüchliche Heldin. Unangepasst, dickköpfig, kratzbürstig, belastet durch den Tod ihrer Mutter, mit Alkohol- und Beziehungsproblemen geschlagen, eckt sie ständig an. Sie wird von einem Kollegen gemobbt, von ihrer Vorgesetzten schikaniert und schlägt zurück. Trotzdem ist sie eine gute Polizistin. Ein wenig überzogen erschien mir der erwähnte Kollege, der zuerst gut mit ihr auskommt und sie dann plötzlich abgrundtief hasst. Auch die Vorgesetzte scheint sehr wankelmütig zu sein. Ihr Bruder, als Arzt in Afrika auf Heimaturlaub, reitet sie durch seine Affäre mit einer Journalistin erst richtig in die Bredouille. Die Handlung erweist sich manchmal als etwas sprunghaft und wirr, man hat des Öfteren das Gefühl, etwas überlesen zu haben. Durch die merkwürdige Unsitte, dass Dialoge nur durch einen Bindestrich voneinander getrennt sind, wirken manche Abschnitte unübersichtlich. Der Fall selbst führt in die Abgründe menschlicher Seelen und was das Konstrukt „Familie“ anstellen kann. So ganz konnte sich die Autorin m.M. nicht entscheiden, ob nun Übernatürliches einfließen und akzeptiert werden sollte. Dieser Bereich blieb mir ein wenig zu schwammig.Alles in allem aber solide Thrillerunterhaltung mit Schwerpunkt auf das Innenleben der Hauptfigur.

    Mehr
  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    melli.die.zahnfee

    05. May 2012 um 19:26

    Vor Jahren war die Badeanstalt im Herzen von Soho noch voller spielender Kinder – heute ist sie vollständig heruntergekommen. Als Detective Inspector Jessie Driver hier nach einem verschwundenen Mädchen sucht, findet sie in den düsteren Kellerräumen die mumifizierte Leiche eines Mannes. Jessies Ermittlungsergebnisse bringen sie zunächst nicht viel weiter: die Entführung eines kleinen Mädchens, der Tod eines Jungen durch Ertrinken, die seltsamen Prophezeiungen eines mysteriösen Geistlichen – wie passt das alles zusammen? Mit großer Zähigkeit und gegen den Willen ihrer Vorgesetzten macht sich Jessie daran, das Puzzle zusammenzusetzen … Dieses Buch habe ich abgebrochen.Die Charaktere sind sehr kindsch in ihrem Verhalten und eine Menge Kompetenzgerangel verleidete mir das Weiterlesen. Der Kriminalplot an sich war auch nicht spektakulär. Nicht mein Fall.

    Mehr
  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    trinity315

    27. November 2010 um 10:17

    Der Inhalt zu diesem Buch ist ja bereits bekannt, deshalb werde ich dazu auch nichts weiter schreiben. Gay Longworth hat es mal wieder geschafft mich bis auf die letzte Seite zu ziehen um mir dann endlich zu zeigen wer denn nun eigentlich hinter diesem grausamen Mord steckt. Ich finde es prima wenn man so lange auf die Folter gespannt wird bis einem die Lösung des Rätsels gezeigt wird. Genauso muss ein Buch sein. Es muss dich in deinen Bann ziehen und nicht mehr loslassen bis zur letzten Seite. Ich wahr sehr begeistert von diesem Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    Puttischatz

    08. August 2010 um 18:01

    Auch im zweiten Roman um DI Jessie Driver findet sich wieder jede Menge spannende Ermittlungsarbeit zu einem ungewöhnlichen Kriminalfall, der die junge Polizistin einige Jahre in die Vergangenheit zieht und gleichzeitig die Abgründe der Gegenwart auftut. Wie im ersten Band "Bleiche Knochen" entwickelt und verzweigt sich der Kriminalfall immer weiter, bis am Ende eine ungewöhnliche Auflösung steht, die leider in meinen Augen aber etwas "hergebrochen" wirkt. Obwohl die Autorin sich alle Mühe gibt, ihre Charaktere glaubhaft zu entwickeln, wirken manche Aktionen unüberlegt und ungenau begründet. Dies mag der Tatsache geschuldet sein, dass die Hauptcharaktere bereits einen ganzen Band Zeit hatten sich zu entfalten (den ersten), was die Nebendarsteller automatisch flacher erscheinen lässt. Daher erhält der Band von mir vier Sterne. Trotz kleiner Schwächen ein sehr gelungener Thriller, den ich gern und schnell verschlungen habe. Den ersten Band sollte man auf jeden Fall vorher gelesen haben, da viele Protagonisten hier bereits detailliert vorgestellt wurden. Wem "Bleiche Knochen" gefallen hat, der wird auch "Haut und Knochen" mögen. Besonders für Fans von Kathy Reichs empfehle ich die Lektüre, da ich in der Hauptfigur einige Parallelen zur Pathologin Temperance Brennan entdecken konnte - sehr sympathisch! ;-) Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    LEXI

    03. August 2010 um 16:39

    Ein Polizeithriller mit einer unsympathisch wirkenden Protagonistin. Die Ermittlerin Jessie Driver stößt bei ihren Ermittlungen um einen Leichenfund in einer ehemaligen Badeanstalt auf ein Wespennest und versucht mithilfe ihrer Kollegen, ihn zu klären. Langweilige und flache Charaktere, teilweise wirre Handlung, bar jeglicher Spannung und misslungene Versuche des schwarzen Humors sollen hier die Seiten füllen. Nicht nur der Protagonistin, sondern auch ihrem Kollegen wird ein Mutterkonflikt zugeschrieben, die Darstellung der Charaktere ist widersprüchlich, auf wichtige Hauptpersonen wird kaum bis gar nicht eingegangen und die auf dem Klappentext prophezeiten „weiteren dunklen Geheimnisse des düsteren Gemäuers im Herzen von Soho“ konnte ich bis zur letzten Seite nicht entdecken. Schade um die Lesezeit, schade um das investierte Geld für dieses Buch. Für mein Empfinden ein letztklassiger Versuch eines Thrillers.

    Mehr
  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    miramio

    06. August 2009 um 22:46

    Anna Maria Klein die Tochter einer nicht mehr ganz erfolgreichen Schauspielerin ist verschwunden. Bei der Suche nach dem Mädchem in einem lehrstehenden Londener Bad wird eine Leiche gewunden. Wer ist die Leiche, wie kommt sie da hin und wie lange liegt sie da schon sind die Fragen, die sich DI Jessie Driver stellen muss. War der geistig gestörrte ehemalige Hausmeister der Mörder oder die Eltern des ertrunkenen Jungen? Das Buch fand ich nachdem ich erstmal in der Story drinnen war sehr spannend, weil es ganz viele mutmassliche Täter gab und viele Opfer und nachher alles zuammen passte, was am Anfang nur wenig zusammenhängend wirkt. Ein durchaus spannendes Buch, wo man richig miträt wer denn der Mörder ist und immer wieder mit neuen Tatachen konfrontier wird, die die Theorie vom Mörder vernichten. Den Prolog und den Eiplog hätte die autorin auch weglassen können, weil sie für den Inhalt der Geschichte wenig relevant sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    TBW1978

    27. November 2008 um 10:45

    Ich kannte den Schriftsteller noch nicht, aber er hat mich überzeugt. Das Buch bleibt spannend bis auf die letzte Seite. Kategorie Lesenswert. Eine ausgeklügelte Story, Protagonisten hervorragend eingebracht.

  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    Sabrina13582

    30. August 2008 um 20:17

    Mir gefiel das Buch auch ganz gut... Allerdings hätte das mit den "Hellsehern" und der Religion nicht sein müssen... Fand es etwas verwirrend und überflüssig... Aber das ist nur meine persönliche Meinung... Bleiche Knochen gefiel mir persönlich besser

  • Rezension zu "Haut und Knochen" von Gay Longworth

    Haut und Knochen

    petz

    19. August 2007 um 12:45

    Kl.text:"Die gelbe Haut spannte sich straff über die Knochen, die Augenlider waren in die leeren Höhlen gesunken, die Lippen über die schwarz verfärbten Zähne nach oben gezogen. Eine schauerliche Totenmaske." In den düsteren Kellerräumen einer heruntergekommenen Badeanstalt wird ie mumifizierte Leiche eines Mannes gefunden. Detective Inspektor Jessie Driver soll seine Identität klären. Doch ihre Ermittlungen werfen zunächst nur noch mehr Fragen auf, denn das düstere Gemäuer im Herzen von Soho birgt noch weitere dunkle Geheimnisse ... Meine Meinung:Fast so gut wie das erste Buch(Bleiche Knochen), aber trotzdem nicht weniger spannend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks