Gaye Boralıoğlu Die Frauen von Istanbul

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frauen von Istanbul“ von Gaye Boralıoğlu

Istanbul – Zentrum für Handel, Finanzen, Medien und Kultur. Doch zwischen Hochhäusern und Moscheen, zwischen Europa und Asien, zwischen Moderne und Tradition pocht das Herz einer patriarchalischen Gesellschaft, in der die Frauen tagtäglich ihren Platz finden müssen. Die Köchin übernimmt Verantwortung, um den besten Reis zu servieren, und die Schneiderin träumt beim Nähen gefährlich vor sich hin. Die Demonstrantin kämpft gegen das Establishment und die Toilettenfrau überwindet ihre Tätigkeit mit Kinobildern im Kopf. Die Tante entpuppt sich als Mörderin ihres Ehemannes und die Verkäuferin behauptet plötzlich, lesbisch zu sein. Die Frauen von Istanbul leben mit Träumen, Wünschen und Lügen, mitten in einem gefährlichen politischen System. Mit schwarzen Wimpern, großen Mandelaugen und gemalten Lippen lernen sie, außerordentlich erfinderisch zu sein. Um zu überleben. Ein Prozess, der seinen Preis hat. Bis in den Tod hinein. Gaye Boralıoğlu, eine der bekanntesten und erfolgreichsten türkischen Autorinnen der Gegenwartsliteratur, hebt den Schleier der islamisch-konservativen Herrschaft und erlaubt uns einen Blick in eine unbekannte Gesellschaft. In ihren Erzählungen erheben sich Frauencharaktere zwischen der Sehnsucht nach Freiheit und den kulturellen Normen und Gesetzen ihres Landes. Geschichten, die Mut und Vertrauen aufbauen, und Geschichten, die Trauer und Wut auslösen. Geschichten einer Stadt mit ihren Frauen als Protagonisten. Frauen, die leben, lieben, sterben und sich stets nach ihren Rechten sehnen.

13 verschiedenartige Erzählungen bieten Einblicke in die Alltags- und Gefühlswelt türkischer Frauen. Lesenswert!

— vanessabln

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Außen hui und innen ... ? Der Einband hält im Inhalt leider nicht ganz, was er verspricht ... schade ..

engineerwife

Außer sich

2-5 Sterne, jederzeit. Kein "gefälliges" Buch. Russland, Deutschland, Türkei, Auswanderung, (sexuelle) Identität, ...zu viel???

StefanieFreigericht

Durch alle Zeiten

Starke Schilderung eines Frauenlebens jenseits der Komfortzonen in einer Bilderbuchlandschaft.

jamal_tuschick

Mirror, Mirror

Ein wirklich brillianter Debütroman, der von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen werden will!

Luthien_Tinuviel

Claude allein zu Haus

Humorvolle und romantische Weihnachtsgeschichte, zum Teil aus Hundesicht geschrieben

CorinnaWieja

Tyll

Für mich persönlich der schwächste Kehlmann .

ju_theTrue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 13 Kurzgeschichten, die es in sich haben

    Die Frauen von Istanbul

    vanessabln

    23. February 2017 um 11:28

    Bin zufällig auf dieses Buch gestoßen, das lesenswert und nebenbei anders als gedacht war. Das Cover suggeriert eher, dass es hier um moderne Frauen aus Istanbul geht, die aus ihrem (realen) Alltag erzählen. Tatsächlich sind es 13 sehr verschiedene Kurzgeschichten, die sich zwar schnell lesen, es aber jeweils in sich haben. Es geht überwiegend um Frauen, die in ihrem Leben gefangen sind, und immer wieder auch um die Liebe mit ihren unterschiedlichsten Gesichtern, um Träume und Schrecken. Ein paar Male scheinen auch politische Themen auf. Die kurzen Erzählungen sind auf jeden Fall interessant, bewegend, die weibliche Gefühlswelt erforschend, teilweise poetisch bis surreal, das Ende ist oft traurig. Dabei erfährt man auch einiges über das Leben in der Türkei. Um Istanbul selbst geht es eigentlich nicht, so dass die Erzählungen auch woanders in der Türkei spielen könnten. Dreimal wird aus der Sicht eines Mannes geschrieben, aber das Thema ist auch hier eine Frau. Das Buch hat einige Schreibfehler, die mich etwas gestört haben. Denn der Inhalt hat es verdient, dass man mit Aufmerksamkeit herangeht. Es ist möglich, dass in der Übersetzung einiges verloren geht. Daneben finde ich den deutschen Titel etwas irreführend. Im Original heißt er wohl in etwa "Heilige Frauen", was deutlich besser passt. Die Kostproben der Autorin machen jedenfalls Lust, sich etwas näher mit türkischer Literatur zu beschäftigen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks