Gayle Forman Nur diese eine Nacht

(408)

Lovelybooks Bewertung

  • 365 Bibliotheken
  • 32 Follower
  • 7 Leser
  • 101 Rezensionen
(149)
(137)
(91)
(21)
(10)

Inhaltsangabe zu „Nur diese eine Nacht“ von Gayle Forman

Für alle, die "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes geliebt haben. Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?

Eine gelungene Fortsetzung, die emotionaler und realistischer nicht sein könnte.

— kleinebuecherwelt

Ich habe mir von der Fortsetzung mehr erhofft.

— Fake_Illusion

<3

— Grossstadtkind

Tolle Aufarbeitung von Band 1. Erzählt eine Nacht mit Rückblicken. Bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen könnte.

— dreamdreamer1

Tolle Fortsetzung!

— charlotte

Insgesamt eine gelungene Fortsetzung

— -bookparadise

Flop des Jahres 2016!

— selinasbuecherwelt

Vieeel besser als der 1. Teil!!! Ganz viel Gefühl. Hat mir sehr gefallen

— sanaaa219

Ich habe selten eine so gute Fortsetzung gelesen. Es geht genau so herzzerreißend weiter! :)

— EmmaDi

Das Buch ist zwar schön und eine gute Vortzetzung von "Wenn ich bleibe" aber trotzdem ist der erste Teil deutlich besser

— Jojo0609

Stöbern in Liebesromane

Das Glück an Regentagen

leider nicht annähernd so gefühlvoll und spannend wie gedacht

Anni59

Der letzte erste Kuss

Elle und Luke sind einfach nur umwerfend!

book_lover01301

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ein Buch, das soviel mehr ist, als ein Schmöker über die Liebe zu Büchern. Absolut lesenswert, tiefsinnig, spannend und traurig zugleich.

FreydisNeheleniaRainersdottir

Sieben Tage voller Wunder

Eine wundervolle, berührende Liebesgeschichte

bine174

Zwei fast perfekte Schwestern

Zwei unterschiedliche Schwestern auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück

Meine_Magische_Buchwelt

Wild Dream: Roman (Grand-Valley 2)

War ein netter Zeitvertreib, aber konnte mich nicht ganz so gut überzeugen wie der erste Teil.

Silvermoonnight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Steckt voller emotionaler Momente

    Nur diese eine Nacht

    kleinebuecherwelt

    30. September 2017 um 12:59

    Mich hat der gefühlvolle Film "Wenn ich bleibe" sehr mitgenommen und ich bekam diesen nie richtig aus dem Kopf, weil er so emotional war und das Ende leider alle Fragen auf Mias Zukunft offen lässt. Als ich dann in einem Buchladen zufällig die Fortsetzung entdeckte, von der ich zuvor noch gar nichts wusste, stand für mich der Entschluss diese zu lesen fest um endlich Antworten auf alle Fragen zu erhalten.Leider enttäuschte mich die Tatsache, dass es für Mia und Adam keine gemeinsame Zukunft in dem Roman gibt, da eine Trennung das Letzte ist, das ich nach "Wenn ich bleibe" erwartet habe. Während dem Lesen des Buches habe ich jedoch bemerkt wie notwendig diese ist um Mias Geschichte realistisch abseits von den ganzen glücklichen Märchenerzählungen zu gestalten, aber auch um ihre notwendige Heilung passieren zu lassen. Immerhin muss sie mit dem Verlust ihrer kompletten Familie umgehen und mit der Tatsache, dass Adam der Hauptgrund ist, weshalb sie sich dafür entschieden hat zu bleiben. "Nur diese eine Nacht" ist in seiner Erzählform etwas untypisch, da das Buch wie der deutsche Titel auch schon verrät sich in nur einer Nacht abspielt und zwar in dieser, in der Mia und Adam sich nach all den Monaten zum ersten Mal wiederbegegnen.Dadurch werden die Ereignisse so detailliert erzählt, dass es spannend ist und durch Gayle Formans tollem Schreibstil, welcher auch sehr gefühlvoll ist, wird man als Leser einfach mitgerissen und endet wieder in einer genauso emotionalen Achterbahnfahrt wie auch schon bei "Wenn ich bleibe."Dabei schafft es die Autorin das Ende während dem Verlauf der Geschichte so offen zu halten, dass man überhaupt nicht weiß wie es enden wird und ob Mia und Adam wieder zusammenkommen oder nicht.Bis zum Ende hin wird es auch immer spannender, vor allem, weil man nicht möchte, dass diese Nacht endet und beide Protagonisten wieder getrennte Wege wie zuvor gehen.Alles in allem kann ich die Fortsetzung also wärmstens empfehlen, da sie realistisch, emotional und spannend ist und einen mit einem vielleicht besseren Gefühl als "Wenn ich bleibe" zurücklässt, da man nun endlich alle Antworten auf seine Fragen erhält.Insgesamt gilt jedoch genauso wie auch schon bei der Fortsetzung zu "Ein ganzes halbes Jahr", dass "Nur diese eine Nacht" kein Muss ist. Wer seine eigenen Vorstellungen zu Mias und Adams Zukunft nach dem Unfall bewahren möchte, muss "Nur diese eine Nacht" nicht unbedingt lesen. Jeder andere, wird auch dieses Buch lieben. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die vor allem dadurch punktet, da sie realistisch, emotional und keineswegs langweilig ist.  

    Mehr
  • Rezension zu "Nur diese eine Nacht" von Gayle Forman

    Nur diese eine Nacht

    sarahs_buecher_universum

    23. September 2017 um 12:35

    Klappentext:Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?Charaktere:Die Fortsetzung von "Wenn ich bleibe" wird aus Adams Sicht erzählt, im Gegensatz zum ersten Band. Ich habe mich gefreut mal Adams Sicht zu erleben, aber leider war ich etwas von ihm enttäuscht. Im ersten Band war er für mich der selbstbewusste, coole Rockstar, der der totale Gegensatz zu Mia war. In diesem Band war er für mich einfach nur weinerlich, nervtötend und so gar nicht mehr der Alte. Der Ruhm ist ihm über den Kopf gewachsen und er kommt damit nicht klar. Adam ist nicht glücklich und weiß gar nicht mehr warum er Musik eigentlich liebt und warum er sie so gerne macht. Am Anfang dachte ich mir die ganze Zeit, dass er sich einfach mal zusammenreißen konnte und das Buch zog sich und zog sich. Langsam bekam man immer mehr Zugang zu ihm und konnte sich in seine Gefühlswelt hineinversetzen. Als er Mia getroffen hat, konnte man immer mehr von dem alten Adam erkennen und das hat mir sehr gefallen. Adam hat am Anfang des Buches keine Freunde mehr und ist einfach nur unglücklich mit seinem Leben. Das Ende des Buches hat mir sehr gefallen und ich hätte es am Anfang des Buches nicht erwartet. Adam war mir im Großen und Ganzen ziemlich unsympathisch und das hat sich erst gegen Ende des Buches geändert.Von Mia erfährt man nicht allzu viele Dinge, außer, dass sie jetzt eine berühmte Cellistin ist, die die Möglichkeit hat auf eine große Tour zu gehen durch viele verschiedene Länder. Sie hat trotz ihrer tragischen Vergangenheit niemals vergessen an ihren Traum zu glauben und an ihm festzuhalten. Ich hätte gerne mehr von Mia gelesen, denn für mich war sie auch nicht mehr die Alte, auch wenn man das nach dem Tod ihrer Familie verstehen kann. Mia hat Adam verlassen ohne ein Wort zu sagen und ich hätte das niemals von ihr erwartet, was mich echt geschockt hat. Ab und zu konnte man etwas von der alten Mia erkennen. Ich hätte gerne manche Kapitel aus ihrer Sicht gelesen, das wäre wirklich spannend gewesen. Meine Meinung:Der Anfang des Buches hat sich so lange hingezogen und ich konnte mich einfach nicht dazu motivieren das Buch zu lesen. Ich habe ewig lange für das Buch gebraucht und dabei hat es nur so wenige Seiten. Dreiviertel des Buches waren für mich wirklich langweilig und ich konnte beiden Charaktere überhaupt nicht wiedererkennen. Besonders Adam ging mir auf die Nerven und es war manchmal ziemlich anstrengend die Geschichte aus seiner Sicht zu lesen. Das Ende des Buches hat mir sehr gut gefallen und ich konnte bei den letzten Seiten das Buch auch kaum aus der Hand nehmen. Ich hätte bei dem Anfang niemals das Ende erwartet und das fand ich sehr gut an diesem Buch. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man die Fortsetzung von "Wenn ich bleibe" nicht unbedingt gelesen haben muss. Bewertung:2,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Gute Fortsetzung, bis zum Ende zu lesen lohnt sich

    Nur diese eine Nacht

    isalia

    12. July 2017 um 10:02

    Klappentext:Goldene Schallplatten, Platinauszeichungen, wild gewordene Fans - Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen, noch immer ist er verwirrt, wütend und vor allem traurig. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden die beiden den Mut sich auszusprechen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?Meinung:Wie beim ersten Buch "Wenn ich bleibe" spaltet auch die Fortsetzung "Nur diese eine Nacht" die Meinungen der Leser. Manche halten den Roman für einen totalen Flopp, andere finden Band 2 viel besser als Band 1. Meine Meinung ist, dass dem den das erste Buch schon stregend erschien, der zweite Teil der Beziehung zwischen Adam und Mia, auch nicht gefallen wird. Ich fand die Rückblenden in die Vergangenheit immer schön, in "Nur diese eine Nacht" mehr denn je, hier waren sie auch mehr von Bedeutung. Mia trennt sich unschön von Adam nach dem sie ihr Leben, mehr oder weniger, auf die Reihe bekommen hat. Adam hat das, mit den Einflüssen seiner anstregenden Musikerkarriere, zerstörrt. Er ist ein Frack. Durch die Rückblenden erfährt man wie sich Mia genauer getrennt at, was Adam für sie getan hat nach dem sie aufgewacht ist und wie er Jahre nach dem Unfall immer noch um seine zweite Familie, die Halls, trauert und vieles mehr. Stellenweise ist das Buch ziemlich strapaziös gewesen Gegensatz zu Teil 1 ist Teil 2 in Adams Sicht verfasst, anstatt in Mia ihrer. Dadurch das er so fertig mit der Welt ist, merkt man das natürlich auch in den Dialogen, Monologen und in seinen Taten. Andere nannten es "Gejammer", aber wie sollte man sonst einen kaputten Menschen darstellen? Wer das also nicht abkann, sollte das Buch nicht lesen. Ich fand eigentlich nur die Abschnitte, wo es ausschließlich um die Band ging, die ebenfalls kaputt ist, anstregend. (Aber nur weil es mich nicht so sehr interessierte. Mir ging es mehr um das Verhältnis zwischen Adam und Mia). Ich dachte zwischendurch, dass es besser gewesen wäre es bei "Wenn ich bleibe" zu belassen, nicht weil "Nur diese eine Nacht" so schlecht war, sondern wegen der Handlung an sich ... aber nach dem Ende des Buches verflog der Gedanke sofort. Ich finde die Charaktere haben eine gute Entwicklung durchlebt, was das Verarbeiten vom Geschehenen angeht. Sehr interessant. Vor allem bei Adam. So sollte man das Buch auf jeden fall lesen, es rundet alles besser ab.Fun Facts: ich habe Mia so sehr gehasst, wie ich noch nie eine fiktive Person gehasst habe Gayle Forman arbeitete als Journalistin und ich frage mich, ob die Dine die Adam über Reporter und Journalisten sagt/denkt, auch ihre Meinung wiederspiegelt die Autorin lebt in New York und die Handlung spielt ebenfalls dort. Mia zeigt Adam ihre Lieblingsorte ... vielleicht sind es ja auch Gayle ihre? Lyriks der Songs von Shooting Star waren ein süßes Detail. Ich hätte sie gerne als richtiges Lied gehört ... Fazit:Ich finde man sollte auf jeden Fall die Fortsetzung von "Wenn ich bleibe" lesen. Das Buch hat nur 269 Seiten und so könnte man es auch, wenn es nicht so den Geschmack von einem trifft, schnell durchlesen. Hier empfehle ich, wenn möglich, eine Leseprobe bzw. einen Auszug.Ich hoffe ich konnte mit meiner Rezension euer interesse am Buch wecken und freue mich über Feedback.LG isalia

    Mehr
  • Sehr gute Fortsetzung

    Nur diese eine Nacht

    ReaderButterfly

    02. February 2017 um 22:48

    Es ist schon eine Weile her seit ich ich den ersten Band gelesen hatte, doch das war nicht schlimm. Der Folgeband spielt ein paar Jahre nach 'Wenn ich bleibe."  Es gibt Flashbacks zurück in die Zeit in der Mias Familie noch lebte, zeigt wie Mia und Adam nun leben und wie ihre Karrien laufen. Der Band hat sehr gut angefangen, mit einer sehr nervigen Reporterin und es ging super weiter. (4,5 Sterne)

    Mehr
  • Gelungener Abschluß

    Nur diese eine Nacht

    Lesemietze

    21. August 2016 um 17:15

    Drei Jahre nach der Trennung von Mia droht Adam am Leben zu zerbrechen. Er ist zwar ein erfolgreicher Rockstar aber so richtig kann er das schon lange nicht mehr genießen. Mit der Band versteht er sich nicht mehr und Angstzustände sind bei ihm an der Tagesordnung. Bei seiner letzten Nacht in New York stellt er fest, dass Mia einen Auftritt hat und entschließt sich kurzerhand ihr Konzert zu besuchen. Womit er nicht rechnet ist das sie ihn sehen will.Für beide beginnt einer Nacht voller Aussprache und Gefühlschaos.Während „Wenn ich bleibe“ aus Mias Sicht ist, so wird man nu in Adam seine Gedankenwelt hineingeführt. Man bekommt einen sehr guten Einblick wie es in Adam aussieht was er fühlt, denkt und vieles empfindet. Der Schreibstil hat mir gut gefallen man findet leicht in die Geschichte rein und kann sich auch in Adam gut rein versetzen. Emotional schön geschrieben.Ein gelungener Abschluß.

    Mehr
  • leicht, locker mit einigen Ecken und Kanten

    Nur diese eine Nacht

    emilayana

    20. August 2016 um 10:16

    Nur diese eine Nacht   Genre: Liebesroman / Drama Autor: Gayle Forman Verlag: blanvalet Preis: 9 Euro Seiten: ca. 260   1.     Handlung: Das Ende seiner großen Liebe zu Mia lässt Adam fast am Leben zerbrechen. Ruhelos, leer, ausgebrannt fühlt er sich, trotz seiner sensationellen Erfolge als Rockstar. Auch wenn er seinen Gefühlen auf der millionenfach verkauften CD Collateral Damage Ausdruck verliehen hat, ist der Schmerz über den Verlust von Mia noch immer zu stark, als dass er ihn ertragen könnte. Als Adam von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, will er nur eines: sie wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden sie den Mut, sich auszusprechen, sich auszusöhnen und sich zu trennen, um eigene Wege zu gehen. Da hört er, wie eine Stimme seinen Namen ruft … Lovesong ist der zweite Teil der Duologie die mit Wenn ich bleibe ihren Anfang nahm. In der neuen Ausgabe heißt dieses allerdings Nur diese eine Nacht. 2.     Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr gut lesen. Allerdings macht sie manchmal ein wenig zu „hohe“ Vergleiche und baut Redewendungen ein die zu viel wollen. Das mag allerdings auch der Genrekonformität geschuldet sein. Die Dialoge kommen glaubhaft herüber und beleuchten auch die jeweiligen Charaktere gut. 3.     Charaktere: Die Charaktere bekommen gute Tiefe und sind passend. Allerdings muss ich hier auch anmerken, das es mich trotz dem Genre gestört hat, dass die Charaktere als so altklug und erwachsen dargestellt wurden. Klar das Mia viel durchgemacht hat, aber das in diesem Buch Adam so in den Vordergrund gestellt wird mit all seinen Problemen hat mich schon sehr überrascht. Doch genau diese Szenen waren es, die für mich die besten des Buches gebildet haben. Wenn Adam in einer U-Bahn Panikattacken bekommt und nicht von Mia verstanden wird so wird dadurch gut die Distanz der beiden gezeigt. Doch diese Distanz verschwindet natürlich total schnell wieder und alles ist gut. Das nenne ich einen Teenie-Roman der ersten Stunde. Ich hätte mir einfach gewünscht das aus einer so guten Idee etwas mehr gemacht, da sie so viel mehr Potenzial gehabt hätte. 4.     Umsetzung: Die Kapitel wurden durch die Songtexte von Adam eingeleitet. Das Prinzip an sich hat mir sehr gut gefallen nur das die deutsche Übersetzung die ohnehin durchschnittliche Texte unterdurchschnittlich gemacht hat. Ansonsten war das Buch meiner Meinung nach zu Oberflächlich, da die tiefen Momente durch unnötig tiefgreifenden Worte und Vergleiche, die vollkommen übertrieben waren. Die Gefühle waren der Situation meiner Meinung nach nicht angebracht. Aus diesem Grund fand ich die Liebesgeschichte, die ja im Grunde das ganze Buch getragen hat, nicht authentisch genug. Die Nebencharaktere geraten total in den Hintergrund und auch die Bewegründe bleiben unbeleuchtet. 5.     Cover: das Cover der alten sowie der neuen Ausgabe finde ich gelungen. 6.     Ende: Das Ende des Buches war vorhersehbar und nicht sehr kreativ, aber das braucht es in diesem Buch auch nicht. Ich fand das die Beziehung zu Bryn nicht gut herausgestellt wurde, vor allem nicht die positiven Punkte, die es ja auch geben musste und genauso war auch das Ende. Trotzdem hat das Ende die Erwartungen, die man an es hatte erfüllt und hat mit dem Gesamtwerk übereingestimmt. 7.     Bewertung:   1.     Handlung:           25 / 40 2.     Schreibstil:         13 / 15 3.     Charaktere:         8  / 20 4.     Umsetzung:         4 / 10 5.     Cover:                   4 / 5 6.     Ende                     6 / 10                                                          60 / 100   Gesamtwertung:     6 P Genrewertung:    6,5 P    Fazit: Das ideale Buch für einen Tag im Freibad. Eine leichte lockere Liebesgeschichte mit einigen Schönheitsfehlern, die allerdings zum entspannen einlädt.

    Mehr
    • 5
  • Nur diese eine Nacht

    Nur diese eine Nacht

    Katharina97

    14. June 2016 um 16:35

    Da ich vom ersten Teil ziemlich begeistert war, musste ich auch die Fortsetzung lesen. Die anfängliche Idee ist nicht schlecht, obwohl es nicht ganz an die Vorgeschichte anknüpft und ich mich gefragt habe was passiert ist. Das wird jedoch erst im nachhinein aufgeklärt und bis dahin konnte man sich das auch selbst erschließen. Die Charakter sind immer noch die selben und Neue werden genau beschreiben. Dadurch weiß man die Eigenschaften der Personen, kann sie sich aber immerhin noch selbst ausmalen.An sich zieht sich das Buch total in die länge und im nachhinein würde ich es sogar als unnötig beschreiben. Das was man sich von Anfang an denkt passiert. Zwar nicht direkt so, aber das Ziel ist das selbe. Manche Ereignisse werden mit Hintergrundinformationen aufgeklärt, was von Prinzip her ganz sinnvoll sein kann, aber in diesem Fall einfach nur langweilig und lästig ist. An sich ist das Buch nicht schlecht. Ich bin nur persönlich sehr enttäuscht, da man hätte mehr daraus machen können. Daher kann ich das Buch nur bedingt weiterempfehlen.

    Mehr
  • Mies.

    Nur diese eine Nacht

    babsi2001

    26. April 2016 um 09:38

    Im Gegensatz zum ersten Teil ist dieses Buch mies. 
    Die beiden Personen verändern sich, finde ich, sehr stark zum negativen. Den ersten Teil konnte ich kaum aus der Hand legen und ich hab mich richtig auf den nächsten gefreut. Pure Entäuschung.

  • Lovesong

    Nur diese eine Nacht

    daydreamin

    23. April 2016 um 18:04

    Geschrieben im Juni 2012: Achtung: Zweiter Teil von „Wenn ich bleibe“, die Rezension könnte also Spoiler enthalten! Nachdem ich den Vorgänger „Wenn ich bleibe“ verschlungen habe, wollte ich natürlich wissen, wie es mit Mia und Adam weitergeht. Man kann sich natürlich denken, wie das Buch ausgeht, aber viel wichtiger war auch zu erfahren, was in den vergangenen drei Jahren seit dem Unfall passiert ist. Mit dem Schreibstil kam ich von Anfang an klar, während ich ja beim Vorgänger noch das Gefühl hatte, dass Gayle Forman erst noch richtig reinkommen musste. Mia und Adam haben sich natürlich beide weiter entwickelt, aber sympathisch fand ich sie immer noch, auch wenn Adam teilweise etwas zu sehr der typische Rockstar war. Mit den Nebencharaktern kam ich auch auf Anhieb klar. „Lovesong“ beschreibt eigentlich nur etwas mehr als 24 Stunden, doch genauso viel wie von der Gegenwart wird von der Vergangenheit erzählt: von der Zeit nach dem Unfall, New York, Adams Frust und seiner Band, die langsam aber sicher erfolgreich wurde. Adams Entwicklung konnte ich durch die Rückblenden sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich sie leider nicht immer ganz so sauber eingearbeitet fand wie noch bei „Wenn ich bleibe“. Der Nachfolgeband ist nicht aus Mias, sondern aus Adams Perspektive geschrieben, was mir gut gefallen hat. Mia erklärt Adam am Ende des Buches selbst ihre Sichtweise und was sie so die letzten drei Jahre getrieben hat. Für mich persönlich hat das auch gereicht und ich fand es interessanter zu erfahren, wie Adam mit dem Geschehenen umgegangen ist (obwohl das auch fast klischeehaft war). Allgemein hat „Lovesong“ für mich keine Überraschungen bereit gehalten, sondern verlief ziemlich genauso, wie ich es erwartet hatte. Stellenweise hat sich das Buch dadurch etwas hingezogen und ich hab es nicht ganz so schnell gelesen wie den ersten Teil, doch ein anderes Ende als das Happy End wäre für Mia und Adam wahrscheinlich auch nicht zufriedenstellend gewesen. Eine Besonderheit, die ich noch erwähnen will, sind die Ausschnitte aus Songtexten am Anfang jedes Kapitels. Adam hat den Verlust von Mia und ihrer Familie hauptsächlich durch die Musik verarbeitet und tiefgreifende Songtexte geschrieben. Der Fehler bei „Lovesong“ war allerdings, dass die Texte übersetzt wurden. Ich kann mir super vorstellen, dass die Texte auf Englisch ganz anders und total schmerzhaft und authentisch wirken, im Deutschen klang es jedoch nach gewollt und nicht gekonnt. Das hat mich ziemlich enttäuscht, da Musik und Songtexte für mich persönlich auch sehr viel bedeuten und ich mich deswegen am Anfang über die Idee gefreut hab. Ziemlich schnell konnte ich jedoch nur noch den Kopf darüber schütteln. Fazit 4 Sterne für den Nachfolger, da es mich nicht ganz so gefesselt hat und relativ vorhersehbar war. Nichtsdestotrotz habe ich wieder mit den Charaktern gelitten und gelacht und vor allem die Rückblenden genossen. Teilweise schienen die Ereignisse so alltäglich, aber Gayle Forman hat es wieder geschafft die Liebe von Mia und Adam besonders und wunderschön darzustellen. Kann man gut im Anschluss an den ersten Teil lesen, auch wenn dieser keine Voraussetzung ist und man dank der Rückblenden den zweiten Teil auch so verstehen würde.

    Mehr
  • Reicht eine einzige Nacht aus?

    Nur diese eine Nacht

    Kunterbuntestagebuch

    24. February 2016 um 12:44

    Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen, noch immer ist er verwirrt, wütend und vor allem traurig. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, das er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden beide den Mut sich auszusprechen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben? Fazit: Der Fortsetzungsroman zu “Wenn ich bleibe” knüpft drei Jahre nach dem schrecklichen Ereignis an. Adam ist mittlerweile ein begehrter Musiker und mit seiner Band weltweit erfolgreich. Doch all das bedeutet ihm nichts mehr, denkt er die meiste Zeit nur an Mia. Seine Mia, deren Schicksal die beiden am Ende auseinander gebracht hat. In New York treffen die beiden sich wieder und sprechen sich aus. Doch reicht eine Nacht wirklich aus? Um all das zu sagen, was man die ganze Zeit mit sich herumgetragen hat? Adam und Mia scheinen wirklich einen Weg zu finden. Auch dieses Buch ist wirklich toll geschrieben, auch wenn die Geschichte eine ganz andere Richtung hat als der erste Roman. Beide Bücher ergänzen sich perfekt. Ob es ein Happy End gibt? Findet es raus… Steffi G.

    Mehr
  • Vorhersehbare Fortsetzung

    Nur diese eine Nacht

    XTheRisingOneX

    10. February 2016 um 12:53

    Das Buch ist aus Adams Sicht geschrieben und schildert sein Leben nach der Trennung mit Mia. Zufällig trifft er sie in New York wieder und sie verbringen die Nacht miteinander und erfahren schließlich viel über die Trennung voneinander. Zum Schluss finden sie wieder zueinander und es gibt ein Happy End. Schon der erste Teil war für mich nicht sehr spannend zu lesen. Leider hat sich das hier fortgesetzt. Adams Leben nach der Trennung ist traurig, was auch gut dargestellt wird. Trotzdem hatte ich Probleme mit Adam mitzufühlen und dachte mir oft, dass er wirklich total übertreibt. Seine Gefühlsregungen sind oftmals nicht nachvollziehbar, genauso die von Mia. Schon zu Beginn der Geschichte merkt man, worauf das Ganze hinausläuft. Leider bleibt auch die gemeinsame Aussprache für mich zu flach und schafft es nicht, bei mir Emotionen zu wecken. 

    Mehr
  • Hat mich sehr enttäuscht :/

    Nur diese eine Nacht

    Lesemaus-M

    31. January 2016 um 16:31

    Klappentext/Inhalt: Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben? Meine Meinung: Wenn ich bleibe hat mir damals echt gut gefallen und deshalb war ich gespannt wie es mit den beiden weitergehen wird. Ich hatte einige Erwartungen aber leider wurden diese nicht erfüllt. Adam ist am Boden zerstört seit Mia ihn verlassen hat. Er hat versucht sein Leben zu leben. Dies war gar nicht mal so einfach. Mittlerweile ist er mit seiner Band total erfolgreich aber er hat mit so vielen Menschen Streit und er fühlt sich einfach in seiner Haut nicht mehr wohl. Er versteht bis heute nicht, wieso Mia sich damals nicht mehr gemeldet hat. Wieso es auf einmal zu Ende war. Eines Abend ist er in einem Konzert von ihr und die beiden sehen sich wieder. Sie begeben sich auf eine kleine Reise. Dabei kommen so manche Dinge ans Licht. Adam kann jetzt gewisse Dinge besser verstehen und er will auch endlich einige Dinge in seinem Leben ändern. Adam war in diesem Buch wirklich am Boden. Er ist nur am jammern was er doch verloren hat und möchte am liebsten gar nichts mehr machen. Er will auch endlich verstehen, was damals eigentlich genau geschehen ist. Dies bringt ihn manchmal bis an den Rand der Verzweiflung. Als er Mia wiedersieht und einige Dinge endlich versteht, geht es ihm ein wenig besser. Dann passiert etwas, womit er niemals gerechnet hätte. Dieses Buch ist einmal aus der Gegenwart und einmal aus der Vergangenheit geschrieben. Dies hat mir gefallen, da wir so einiges erfahren haben. Dennoch konnte mich dieses Buch nicht begeistern. Es ist zwar toll, dass man mal sieht wie ein Mann mit sowas umgeht aber für mich was dies nicht authentisch. Mia hat mir in diesem Buch irgendwie gar nicht gefallen und generell konnte mich der Verlauf der Geschichte einfach nicht packen. Das fand ich wirklich schade. Fazit: Ich hatte einige Erwartungen an das Buch aber leider wurden diese nicht erfüllt. Wir verfolgen hier einen gebrochenen Mann, der so viele Probleme mittlerweile hat und sich immer noch an seine große Liebe festhält, die ihn verlassen hat. Ich fand es zwar gut, dass man mal sieht wie es einem Mann bei sowas geht aber für mich war dies einfach nicht authentisch. Natürlich kommt Mia auch in diesem Buch vor und ich konnte so gar nichts mit ihr anfangen. Mich hat das Buch leider sehr enttäuscht. Bewertung: Cover: 4/5 Klappentext: 4/5 Inhalt: 2/5 Schreibstil: 2/5 Gesamtpaket: 2/5 2 von 5 Sterne

    Mehr
  • Wirklich tolle Fortsetzung!!!

    Nur diese eine Nacht

    PetraPan

    21. December 2015 um 17:00

    ENDLICH habe ich die Zeit gefunden, die Fortsetzung zu "Wenn ich bleibe" zu lesen :-)) "Nur diese eine Nacht" spielt drei Jahre nach dem Unfall und beginnt mit einer sehr überraschenden Ausgangssituation: Mia und Adam sind nicht mehr zusammen?! Ich konnte es nicht fassen und musste deswegen das Buch schnell lesen, damit ich wusste, was alles zwischen den beiden passiert war. Und diese Geschichte ist echt toll!!! *.* Eine Nacht lang haben Adam und Mia Zeit, ihre Gefühle zu ordnen, sich auszusprechen und sich an ihre unglaubliche Geschichte zu erinnern. Diese Mal aus Adams Sicht erzählt, erfährt der Leser was in den Wochen nach dem Unfall geschah, wie Adam zu diesem berühmten Rockstar wurde. Man liest überrascht von seinen traurigen Gedanken und seinen Erinnerungen an Details und Erlebnissen aus ihrer Zeit als Paar. Nicht im Stande, das Buch wieder zur Seite zu legen, hatte ich es schnell durch und musste enttäuscht feststellen, dass es nun keinen weiteren Teil über Mia und Adam geben wird. Das finde ich echt schade, da mir Mia und Adam inzwischen ans Herz gewachsen sind. Was mir unter anderem so gut gefielt, war der Einblick hinter die Kulissen eines Lebens im Rampenlicht. Berühmtheit scheint doch nicht so rosig zu sein und hat auch eine Menge Nachteile. Weiters mochte ich es sehr, die Dinge aus Adams Perspektive zu betrachten. Man konnte sich so richtig in ihn hineinversetzen, seine Verzweiflung spüren und die Konsequenzen daraus verstehen. Gayle Forman hat mit "Nur diese eine Nacht" eine wirklich tolle Fortsetzung geschaffen. Das Buch gefiel mir sogar fast besser als sein Vorgänger und ich kann es nur weiterempfehlen! Berührend, fesselnd und sehr gefühlsvoll!!!

    Mehr
  • Fortsetzung

    Nur diese eine Nacht

    Phienchen89

    11. October 2015 um 17:42

    "Nur diese eine Nacht" ist die Fortsetzung von Gayle Formans "Wenn ich bleibe". Der erste Teil war super, aber natürlich fragte man sich, was passierte nachdem Mia erwachte. Umso besser, dass sich diese Frage jetzt geklärt hat :D In "Nur diese eine Nacht" führt Adam die Geschichte fort, die Mia anfing. Mit einer Trennung hatte ich allerdings nicht gerechnet. Adam beschreibt sein Leben ohne Mia und die Tücken des Ruhms. Nicht ganz so ergreifend, wie der erste Teil, aber trotzdem durchaus lesbar und ein Muss für Mia & Adam Fans.

    Mehr
  • Fortsetzung die sich lohnt

    Nur diese eine Nacht

    Just-Art

    29. August 2015 um 09:13

    Inhalt/ Klappentext: Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans – Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen, ist unruhig, leer und ausgebrannt. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben? -------------------------------------------------------------------------------------------- Meine Meinung: "Nur diese eine Nacht" ist die Fortsetzung des Vorgängerromans 'Wenn ich bleibe' in dem Adams und Mias Kennenlernen, ihre große Liebe zueinander und auch der schwere Schicksalsschlag der beide traf und an dem ihre Beziehung schließlich zerbrach, behandelt. Um das Buch zu verstehen sollte man unbedingt den Vorgänger gelesen haben, ist dies nicht der Fall wird der Leser dieses Buches große Probleme haben die Gefühle von Adam zu verstehen. Obwohl man viel in dieser Fortsetzung erfährt, ist es doch einfach nachzuvollziehen wenn man den ersten Band gelesen hat. "Nur diese eine Nacht" ist eine sehr gelungene Fortsetzung, aus den Augen von Adam erzählt, kann man seine innere Zerrissenheit sehr gut mitfühlen und nachvollziehen. Die Autorin hat eine wunderbare Ausdrucksweise und was mir besonders gut gefallen hat, war, dass sie völlig ohne aufgebauschte Nebenhandlung auskommt. Der Roman erzählt im Grunde nur Adams und Mias Liebesgeschichte weiter und das auf so tiefgründige und anrührende Weise, dass die Lesezeit wie im Fluge vergeht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks