Wenn ich bleibe

von Gayle Forman 
4,2 Sterne bei1,107 Bewertungen
Wenn ich bleibe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (877):
Scholus avatar

soo traurig *heul Es gibt einen 2ten Teil: Lovesong ODER Nur diese eine Nacht

Kritisch (46):
infinitepassionforbookss avatar

Würde auch sehr gerne 0 Sterne geben....

Alle 1,107 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wenn ich bleibe"

Für alle, die "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes geliebt haben
Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442384044
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:18.08.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.02.2010 bei steinbach sprechende bücher erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne477
  • 4 Sterne400
  • 3 Sterne184
  • 2 Sterne35
  • 1 Stern11
  • Sortieren:
    Isis99s avatar
    Isis99vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Zum Weinen und es bringt einen dazu den Tod näher zu bedenken 😢💕
    Wenn ich bleibe

    Mia ist Cellistin und ihre große Liebe Adam spielt in einer Band als Gitarrist. Das hört sich an, als ob es ein kitschiger Liebesroman ist, aber das ist es nicht. Mia und ihre Familie machen einen Ausflug, weil die Schule wegen Schnee geschlossen bleibt. Doch dann haben sie einen Unfall, bei dem die Eltern sofort sterben und Mia soeue ihr Bruder in Lebensgefahr schweben. Mia erlebt das alles außerhalb ihres Körpers, nur leider weiß sie nicht was sie jetzt tun soll. Einerseits will sie zu ihren verstorbenen Eltern und ihrem Bruder, sodass sie Frieden finden kann aber andererseits würde sie dadurch Adam und ihre beste Freundin Kim allein zurücklassen. Mia steht an einem Scheideweg zwischen dem Leben und den Tod und muss nun wahrscheinlich die schwierigste Entscheidung ihres Lebens treffen: Nämlich bleiben oder gehen?!

    Die Handlung hat mich wirklich tief berührt und manchmal musste ich mit dem Lesen aufhören, um mich wieder zu beruhigen. Mias Schicksal zieht einen in den Bann, man kann sich wirklich mit ihr identifizieren sowie mit allen anderen Charakteren.  Stil passt perfekt zu der Thematik und auch die Rückblenden fand ich super, so erzählt einem Mia ihre Geschichte...💔💕

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Phyrias avatar
    Phyriavor 6 Monaten
    Bewegend

    Da ich mir unbedingt die Verfilmung anschauen will, war es nun endlich an der Zeit dieses Buch zu lesen. Und ich bereue es absolut nicht.


    Der Schreibstil ist einfach gehalten und doch schafft es die Autorin auf eine sehr sensible und feinfühlige Art die vielen Emotionen gut an den Leser heranzutragen.


    Ein wundervoll berührender Roman, der sich flüssig lesen lässt wenn man nicht gerade weinen muss oder mit den Tränen zu kämpfen hat. Und dieses Problem hatte ich während des Lesens des Öfteren. Mir ging alles wirklich ziemlich nahe, von daher kann dieses Buch auf der emotionalen Ebene vollkommen überzeugen.

    Im Grunde geht es um Mia, die bei einem Autounfall, der sich schon auf den ersten Seiten ereignet, ihre Eltern und ihren kleinen Bruder Teddy verliert, selber schwer verletzt wird, dabei eine Außerkörperliche Erfahrung hat und dabei alles als eine Art Geist erleben kann und sich entscheiden muss ob sie nun weiter leben möchte oder ihrer Familie folgen will. In diesem Roman gibt es sehr viele Rückblicke, die manchmal total unerwartet kommen und doch kann man nur so erleben und nachvollziehen, was Mia mit diesen drei wundervollen Menschen verloren hat und was sie noch hätte, wenn sie sich dazu entschließt weiter zu leben. Es sind alles sehr emotionale Momente, die nahe gehen, einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern oder auch traurig zurücklassen. Aber all die guten, fröhlichen, traurigen, nachdenklichen Momente gehören zu Mia’s Leben und es ist einfach ihren inneren Konflikt nachvollziehen zu können. Wählt sie den einfacheren Weg und folgt ihrer Familie, nimmt damit auch in Kauf, dass die verbliebenen Verwandten, Freunde und ihre große Liebe Adam auch um sie trauern oder bleibt sie und stellt sich dem Schmerz? Es ist allein ihre Entscheidung aber leider keine einfache.
    Dabei spielt vor allem Adam eine große Rolle. Von Anfang an hat die Leidenschaft zur Musik die beiden verbunden, denn Mia ist eine talentierte Cellistin mit der Möglichkeit demnächst in New York auf die Juilliard zu gehen. Adam dagegen ist ein Rockmusiker, der mit seiner Band immer erfolgreicher wird. Und auch wenn es in letzter Zeit immer wieder zwischen Problemen, gerade wegen des möglichen Umzugs von Mia, zwischen ihnen kam, ist die Liebe, die sie füreinander empfinden trotzdem sehr stark. Vor allem durch die Rückblenden und auch im Krankenhaus sieht man wie stark doch eigentlich und wie entzückend die beiden zusammen sind. Es ist unfassbar traurig mit ansehen zu müssen wie Adam um ihre Familie trauert und einfach nur den Wunsch hat, dass Mia bleibt. Dafür würde er alles geben.
    In diesem Roman spielen Musik, Freundschaft, Liebe, Familie, Tod und das Erwachsenwerden eine große Rolle und die Geschichte stimmt einen öfter nachdenklich. Und doch hat sich Mia meiner Meinung nach manchmal viel zu sehr auf Adam konzentriert anstatt auf ihre verstorbene Familienmitglieder auch wenn es immer wieder angesprochen wurde hätte ich mir da noch etwas mehr Tiefgründigkeit gewünscht. Mit dem Ende bin ich leider auch nicht so ganz zufrieden, denn als Leser bleibe ich ohne einen Abschluss, obwohl es einen gibt, immerhin weiß man wofür sich Mia entscheidet. Und doch ist eher wie ein Cliffhanger, da es jedoch einen zweiten Teil zu diesem Roman gibt ist es wohl mit Absicht genau so. Ein Epilog oder einfach ein paar Seiten mehr hätten aber wirklich nicht geschadet, denn ich hätte noch sehr gerne weiter gelesen.


    Fazit:
    Insgesamt ein schöner, emotionaler Roman, der den Wunsch hegt sofort den folgenden Band zu lesen um zu erfahren wie es denn nun weiter geht. Von mir gibt es dafür 3,5 Sterne. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    zeilenwanderer_s avatar
    zeilenwanderer_vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine berührende Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Trotz der ernsten, traurigen Themen, ist es ein schönes Buch.
    Eine bewegende Geschichte!

    https://zeilenwandererblog.wordpress.com/2017/10/23/rezension-gayle-forman-if-i-stay/

    Kurzbeschreibung:
    „If I Stay“ erzählt die Geschichte von Mia Hall. Die 17-Jährige lebt das Leben, das sich so ziemlich jeder wünscht: Sie ist von großartigen Menschen umgeben, hat einen liebevollen Freund und ist eine begnadete Cellistin. Mia ist talentiert. So talentiert, dass sie für die Juilliard vorspielen durfte und nun auf ihre Zusage wartet. Jedoch ist sie hin und her gerissen … Gerne möchte sie eine professionelle Cellokarriere beginnen, doch müsste sie dafür ihre Familie und ihre große Liebe Adam hinter sich lassen. Als sie eines Tages mit ihren Eltern und ihrem Bruder Verwandte besuchen möchte, geschieht das Unglück. Bei einem schrecklichen Autounfall verliert sie Familienmitglieder und befindet sich im Koma. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie sterben oder am Leben bleiben möchte.


    Meinung:
    Ehrlich gesagt fällt es mir schwer, die richtigen Worte für so eine ergreifende Geschichte zu finden. „If I Stay“ berührt das Herz. Dieses Buch bleibt im Kopf des Lesers und ist so emotional, dass man Stunden nach dem Lesen immer noch an Mia und ihre Familie denkt.
    Aus der Ich-Perspektive von Mia erlebt der Leser ihre Gefühle mit und wird geradezu in die Geschichte hineingezogen, spürt ihre Liebe zur Musik, dem Cello, Adam, ihrer Familie und natürlich auch ihre Trauer und Zerrissenheit.

    Die Kapitel erzählen einerseits vom Unfall und Mias außerkörperlichen Erfahrung. Nun, da sie im Koma liegt, kann ihr Geist quasi alles, was um sie herum passiert, erleben. Sie sieht sich selbst im Krankenhaus, die Ärzte, die Operationen, erfährt, was mit ihrer Familie geschehen ist und sieht ihre Freunde und Verwandte, die sie im Krankenhaus besuchen. Die weiteren Kapitel bestehen aus Rückblicken, durch die der Leser die tiefe Beziehung zu ihrem kleinen Bruder Teddy, ihren Eltern und natürlich Adam nachvollziehen kann. Dabei ist alles sehr gefühlvoll geschrieben. Mias Charakter wird durch all die kleinen, wichtigen Momente in ihrem Leben sehr greifbar. Man erlebt beispielsweise den schönsten Tag ihres Lebens und auch ihr Vorspielen an der Juilliard, zu dem ihr Opa sie begleitet hat.

    Mir persönlich hat das Buch unglaublich gut gefallen. Mias innerer Konflikt wurde überzeugend geschildert, ihre Gefühle und Gedanken waren nachvollziehbar und man versteht, vor welch schwieriger Entscheidung sie steht. Und das alles zerreißt einem das Herz. Zudem ist Gayle Formans Schreibstil wunderschön. Er ist flüssig, sensibel und die Autorin findet stets die richtigen Worte, um die Wichtigkeit der Passagen zu unterstreichen. Es ist alles sehr feinfühlig und gefühlsbetont beschrieben, was Leser, zumindest was mich angeht, oft zum Weinen bringt. Besonders zum Ende des Buches hin konnte ich das Schluchzen kaum zurückhalten, da der Roman einfach so bewegend ist.

    Außerdem regt die Geschichte zu weiteren Gedanken an, was mir sehr gefallen hat. Wie stehe ich im Leben zu Themen wie Familie, Liebe, Tod, das Heranwachsen und die Probleme, die damit in Verbindung stehen, wie etwa die richtigen Freunde und die eigene Zukunft? Wie würde ich mich in Mias Situation entscheiden?


    Fazit:
    Eine berührende Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Trotz der ernsten, traurigen Themen, ist es ein schönes Buch, zu dem man immer wieder greifen kann.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schöner Film, aber noch schöneres Buch!
    Mein neues Lieblingsbuch!

    Ich habe als erstes den Film gesehen gehabt und mich sofort verliebt in die Geschichte von Mia und Adam. 
    Ich werde den Film natürlich nicht mit dem Buch vergleichen das geht gar nicht.
    Am Anfang war es für mich etwas verwirrend. Nach zwei Kapiteln war ich drin und ehe ich mich versah war ich fertig. Die Geschichte hätte ruhig noch etwas länger gehen können.
    Jedenfalls werde ich mir demnächst die Fortsetung zu holen. 
    Wirklich empfehlenswert. :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    die_tanja_s avatar
    die_tanja_vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichte mit Potenzial, die mich am Ende leider nicht überzeugen konnte...
    Eine Geschichte mit Potenzial, die mich am Ende leider nicht überzeugen konnte...

    Rezension zu „Wenn ich bleibe“ von Gayle Forman

     

     

    Taschenbuch: 304 Seiten

    Verlag: Blanvalet

    Gehört zur Serie: If I stay

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 978-3-442-38404-4

    Klappentext

    „Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?“

    Das Buch

    „Wenn ich bleibe“ ist der erste Teil eines Zweiteilers. Der Nachfolger wurde zunächst unter dem Titel „Lovesong“ veröffentlicht und später in „Nur diese eine Nacht“ umbenannt.

    Die Geschichte beruht auf einer ähnlichen wahren Begebenheit, die der Autorin laut Nachwort als Vorlage gedient hat.

    Die Story

    Mias Familie hat einen schweren Autounfall. Dabei kommen alle außer Mia ums Leben. Sie selbst wird schwer verletzt und in Lebensgefahr schwebend in ein Krankenhaus gebracht. Sie liegt im Koma, bekommt jedoch alles, was um sie herum geschieht mit, denn sie ist eine Art „Geist“.
    Kontakt zu anderen aufnehmen kann sie jedoch nicht.
    Im Fokus steht ihre Entscheidung, ins Leben zurückzukehren oder zu sterben.

    Mia wird von Familienmitgliedern und Freunden besucht. Immer wieder lösen diese Besuche Flashbacks aus, die Mias Entscheidung beeinflussen.
    Auf diesem Weg erfährt der Leser, wie Mias Leben vor dem Unfall gewesen ist. Die Beziehung zu ihrer Familie, ihrer besten Freundin und ihrem Freund Adam werden deutlich.

    Während des gesamten Buches war es mir nicht möglich, eine Beziehung zu den Charakteren zu entwickeln.
    Mia hat sich meiner Meinung nach viel zu sehr selbstbemitleidet. In Anbetracht der Tatsache, dass sie zwischen Leben und Tod schwebt mag dies ein wenig hart klingen. Jedoch hat sie die Möglichkeit, ins Leben zurückzukehren, die den anderen Unfallopfern verwehrt blieb.
    Weiterhin wird sie Zeugin, wie sehr die Menschen, die sie lieben für sie da sind, für sie beten, bangen und hoffen.

    Auch Adam, ihr Freund wuchs mir nicht sonderlich ans Herz. Generell kam mir die Beziehung der beiden Stellenweise ziemlich überdramatisiert vor.
    Adam verhält sich unreif und egoistisch.

    Dagegen waren mir Mias Großeltern und ihre beste Freundin sehr sympathisch. Sie waren authentisch und mit ihnen habe ich tatsächlich mitgelitten.
    Auch Mias Bruder Teddy war einer meiner Lieblingscharaktere. Seine liebe, kindliche Art war unverfälscht, authentisch und liebenswürdig.

    Der Schreibstil der Autorin war flüssig, jedoch zogen sich einige Passagen in die Länge.
    Mir hat der Spannungsbogen gefehlt. Um die Dramatik zu erhöhen, hätte ich mir einen anderen Ausgang gewünscht.

    Mein Fazit

    „Wenn ich bleibe“ hat die Erwartungen, dich ich hatte nicht erfüllt. Ich war davon ausgegangen, dass ich ähnlich, wie bei „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes, von den Emotionen gepackt und mitgerissen werden würde.

    Jedoch möchte ich es nicht generell als ein schlechtes Buch abtun. Es hatte definitiv einige Highlights. Diese haben am Ende leider nicht gereicht, um mich vollends zu überzeugen.
    Die Buchidee an sich ist gut, allerdings ist meines Erachtens das vorhandene Potenzial nicht komplett ausgeschöpft worden.

    Ich vermute, es war einfach nicht das richtige Buch für mich persönlich.
    Ich möchte an dieser Stelle weder eine Kaufempfehlung machen, noch davon abraten.
    Man sollte sich in diesem Falle sein eigenes Bild machen.

    „Wenn ich bleibe“ bekommt von mir 3 Sterne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    namelesspeachs avatar
    namelesspeachvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wahres Meisterwerk!
    Ein Traum

    Dieses Buch war eine wahre Bereicherung für mein Leben. Die beiden verschiedenen Zeiten waren wunderbar beschrieben und gut auseinander zu halten. Ich habe bei der gesamten Handlung die in der Gegenwart spielt mitgefiebert und gehofft dass die richtigen Entscheidungen getroffen werden. In den in der vergangenheit liegenden Abschnitten war es immer sehr interessant mehr von der Vergangenheit zu erfahren und alle Charaktere (auch die eigentlichen Nebencharaktere) besser kennenzulernen und sie somit besser kennenzulernen.
    Die Schreibweise hat mir zudem auch sehr zugesagt. Zugegebenermaßen war eine einzige Stelle in dem Buch ziemlich seltsam aber die Gesamtsituation dieses erträglicher gemacht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Jani182s avatar
    Jani182vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine emotionale Achterbahn
    Ermotionale Achterbahn

    Das Buch zeigt zwei verschiedene Zeiten: Die Vergangenheit, wie die Protagonistin ihre große Liebe kennenlernt und die Gegenwart.
    Mich hat due Art und Weise beeindruckt wie Gayle Forman es geschafft  hat etwas Übernatürliches so in das Buch einzubinden, dass es keinesfalls erfunden wirkt.  Gleichzeitig wird eine Liebesgeschichte erzählt die  einen total berührt. Meiner Meinung nach bietet dieser Roman eine sehr  gelungene Abwechslung zwischen Übernatürlichem, Drama und einer Liebesgeschichte, die Geschichte einer ganz normalen Jugendlichen, ohne lamgweilig oder überspitzt zu wirken.  Ich hab die ganze Zeit mitgefühlt. Tolles Buch!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    B
    blumenmaedchxnvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr berührend!
    berührend aber verwirrend


    Inhalt: Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleibe, oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf glatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?


    Meine Meinung:

    Achtung, kann Spoiler beinhalten!!

    Es ist gut und flüssig geschrieben so das ich es in 2 Tagen ausgelesen habe, da ich den Film vor dem Buch kannte, irritierte mich auch die ganzen Rückblicke nicht und die Art wie Mia alles mit verfolgen kann, obwohl sie ja im Koma liegt.
    Wer mit sowas nicht kann, dem rate ich von dem Buch ab, weil es wirklich über das ganze Buch so geht. 
    Die Charaktere waren alle gut beschrieben und grade Mia ihren Vater hab ich ins Herz geschlossen.  Es ist ein Buch das viel von verschiedenster Musik hantelt, von Pop, bis Punk und klassisch ist fast alles dabei. Klingt langweilig ist es aber nicht! Wer sehr nah am Wasser gebaut ist, wie ich muss dort auch ein Paar tränen verdrücken, allerdings musste ich nur am ende weinen.  Allerdings war es an einigen stellen etwas fad, was Wahrscheinlich auch an den vielen Rückblicken lag, denn so wird die Geschichte erzählt.


    Fazit: Es ist eine kurze und berührende Geschichte für zwischendurch. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    page394s avatar
    page394vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine berührende Geschichte über – buchstäblich – Leben und Tod. Leider haben mir aber die Ecken und Kanten gefehlt.
    Berührend, aber teilweise zu "frisiert"

    Mia und ihre Familie sind an einem Wintertag mit dem Auto unterwegs und haben einen Unfall. Die Eltern sind sofort tot; Mias kleiner Bruder stirbt kurz darauf im Krankenhaus. Lediglich Mia ist noch am Leben, liegt aber fortan auf der Intensivstation.
    Allerdings hat sie das, was man wohl als außerkörperliche Erfahrung beschreiben kann: Während ihr Körper in ihrem Krankenhausbett liegt, kann Mia sich als nicht hör- oder sichtbarer Geist weiterhin fortbewegen. Sie erfährt, dass die Entscheidung, ob sie sterben oder weiterleben möchte, nun an ihr liegt. 

    Das Buch wechselt zwischen Mias Erlebnissen im Krankenhaus, also der Gegenwart, und der Vergangenheit, also Erinnerungen, die sie bei ihrer Entscheidung beeinflussen. Während sie in der Gegenwart mitbekommt, wie Verwandte, Freunde, Ärzte und Pfleger an ihr Bett kommen und sehr unterschiedlich auf ihren Zustand reagieren, werden aus der Vergangenheit Erlebnisse beschrieben, die hauptsächlich ihre Familie, ihren Freund und ihre große Leidenschaft, das Cello spielen, betreffen.

    Hier liegt für mich auch das kleine Problem, das ich mit dem Buch hatte und weshalb es von mir keine fünf Sterne bekommen hat.

    Ihr Leben erschien zumindest mir persönlich so perfekt. Natürlich ist mir klar, dass der Unfall und der Tod von Mias Familie alles andere als das sind, aber die Erinnerungen an ihr bisheriges Leben... In ihrer Familie verstehen sich alle super, sie hat einen tollen Freund, eine beste Freundin, ein großes Hobby. Ihre Probleme beschränken sich auf solche wie Mein Freund und meine beste Freundin sind keine guten Freunde geworden, so wie ich es mir gewünscht habe oder Ich fühle mich in meiner Familie wie eine Außenseiterin, weil ich keinen Punk, sondern Klassik mag. In meinen Augen Luxusprobleme. Teilweise hat Wenn ich bleibe mich wegen genau deshalb traurig gemacht – nicht wegen der Entscheidung zwischen Leben und Tod und dem Verlust der Familie, sondern weil mich die Szenen aus der Vergangenheit irgendwie daran erinnert haben, was ich selbst nicht habe. Ich vermute, dass es damit nicht nur mir so ging, denn wer hat schon so ein Leben?

    Vielleicht mag diese Kritik manchen übertrieben vorkommen, mich persönlich stört so etwas aber grundsätzlich bei Büchern, Filmen usw., daher nur vier Sterne von mir. 

    Ansonsten eine klare Leseempfehlung – ich hatte das Buch an einem Tag durch, und obwohl die Handlung recht kurzweilig ist und sich in nur etwas mehr als 24 Stunden abspielt, und das ohne wirklichen Spannungsbogen, liest es sich sehr gut und unterhaltsam.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    isalias avatar
    isaliavor einem Jahr
    Hat mein Denken verändert...

    Klappentext:

    Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben- oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam da
    durch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: 
    Bleiben oder gehen?
    L(i)eben oder sterben?

    Meinung:

    Wie ich schon bemerkte spaltet 'Wenn ich bleibe' von Gayle Forman die Meinungen der Leser, da zwischen den aktuellen Geschehen immer Rückblenden in Mia ihr altes Leben aufgezeigt werden. Ich persönlich fande dies sehr schön. Ich konnte so immer mehr Einblicke in ihr Leben gewinnen und so wurde das Drama-Szenario untermahlt, man lernte die liebenswürde, chaotische und wundervoll verrückte Familie kennen und ihre Freunde. So kullerte bei mir die ein oder andere Träne, durch die Schicksalsschläge die Mia durchleben musste. Jedoch muss ich zugeben, dass ich mir mehr Detail wünschte, die Ereignisse wurden stellenweise nur angeschnitten und das manchmal als Erzählung ohne Dialoge.
    Desweiteren wird viel von Musik erzählt und begegnet einem während der Geschichte immer und immer wieder, ich fande es nicht schlecht, man musste auf jedenfall keine besonderen Musikkenntnisse haben und es zu verstehen. Die ganze Thematik, dass das Leben sich von einer Sekunde auf die andere sich so stark verändern oder auch enden kann berührte mich sehr und hat auch mein Alltagsdenken geprägt. (positiv)

    Fazit:

    Es ist auf jeden Fall eines meiner Lieblinge geworden, aber ich muss sagen wenn man das Buch und den Film von 'Wenn ich bleibe' kombiniert hätte wären es 5/5 Sterne gewesen! Es fehlt halt einfach etwas, so hätten mehr Details nicht geschadet. Ich hätte das Buch auch mit 100 Seiten mehr gelesen! Ich empfehle diesen Roman sehr weiter für jemanden der Romance, Musik und Drama mag, aber sich auch mit dem Schreibstil (Rückblenden) anfreunden kann.
    Ich persönlich freue mich sehr die Fortsetzung bald anzufangen...


    Ich hoffe ich konnte mit meiner Rezension eurer Interesse am Buch wecken und freue mich über Feedback.

    LG isalia

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nine_im_Wahns avatar
    Für die Weihnachtszeit habe ich mir auf meinem Blog eine besondere Aktion für meine Follower überlegt. Momentan kann man zwischen 3 Büchern wählen und erhält die Möglichkeit auf ein kleines Weihnachtspaket von mir.

    Also schaut vorbei, wenn ihr euch dafür interessiert, folgt mir und nehmt am Gewinnspiel teil! ;)

    http://nine-im-wahn.blogspot.de/2014/11/1-advent-mein-kleines.html

    Nine <3
    Nine_im_Wahns avatar
    Letzter Beitrag von  Nine_im_Wahnvor 4 Jahren
    Ja, leider habe ich das passende Cover hier nicht finden können. xD
    Zur Buchverlosung
    allthesespecialwordss avatar
    Hallo ihr Lieben!

    Hier gibt es zwar keine Bücher zu gewinnen, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust gemeinsam mit anderen "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman oder eins ihrer anderen Bücher zu lesen.

    Auf meinem Blog allthesespecialwords findet vom 29.09.14 bis zum 05.10.14 eine Lesewoche zu den Büchern der Autorin statt, bei der es täglich Fragen gibt, die beantwortet können, um sich mit anderen auszutauschen.

    Die Regeln sind ganz einfach: Ihr lest mindestens ein Buch von Gayle Forman, ob englisch, deutsch oder was auch immer ist egal, ihr meldet euch hier oder auf meinem Blog für die Leserunde an und diskutiert - freiwillig natürlich - mit. Twitter und Instagram laufen über den Hastag #GFC14

    Ich freu mich auf viel Lesespaß mit euch!

    Ganz liebe Grüße <3
    Kim
    allthesespecialwordss avatar
    Letzter Beitrag von  allthesespecialwordsvor 4 Jahren
    Jup, ich hab mal ne Runde recherchiert. :D
    Zur Leserunde
    Annelchens avatar
    Wanderbuch zu "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman

    Hallo ihr Lieben,

    leider habe ich dieses Buch noch nicht gelesen. Betonung steht auf "noch" ;o)

    Aber es muss ja hier nicht jungfräulich im Regal stehen. Aus diesem Grund wird es nun hier zum Wanderbuch befördert. *täterätähh*
    Es wäre toll, wenn ihr anschließend eine Rezension dazu schreiben würdet, weil ich neugierig bin, wie es bei anderen Lesern ankommt.

    Inhalt des Buches:
    Bleiben oder gehen, lieben oder sterben?
    Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben - oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia mit ihrer Familie sitzt. Sie verliert ihre Familie und steht vor der Entscheidung ihres Lebens: Bleiben oder gehen?
    "Wenn ich bleibe" ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über Liebe, Familie, Freunde und über die Liebe zur Musik. Es gibt wenige Hörbücher, die man nie vergisst. Dieses ist eines! Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise. (Quelle: amazon.de)

    *** Wie das Wanderbuch funktioniert ***
    Wenn ihr interessiert seid, dann schreibt einfach hier in den Thread. Ich nehme euch dann ggf. in die Liste auf.
    Ich schicke es an den ersten los. Jeder hat dann zwei Wochen Zeit, um es zu lesen und weiterzuschicken.
    Erfragt bei eurem Nachfolger bitte die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist - das hat sich bewährt.
    Schreibt hier bitte kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch eingetroffen bzw. weitergeschickt worden ist.
    Und bitte, bitte behandelt es gut.
    Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.

    PS: Wenn ihr euch andere Wanderbücher wünscht, könnt ihr das hier sagen:
    http://www.lovelybooks.de/thema/Welche-Wanderb%C3%BCcher-w%C3%BCnscht-Ihr-Euch-Wunschliste-zum-Eintragen-753415628/

    Annelchen verschickt am 11.04.2012 an:

    01.) Rocio (gelesen ab 17.04.2012)
    02.) Patchouli___ (gelesen vom 26.04.2012 bis 23.05.2012)
    03.) Lillie-Sophie (gelesen ab 12.06.2012)
    04.) Deli (gelesen)
    05.) Xige (gelesen)
    06.) Bücherwurm (gelesen)
    07.) Bellchen  <---- liest gerade
    08.) Moni-Que

    ---> zurück zu Annelchen
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks