Gayle Roper

 4.6 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Gayle Roper

Gayle RoperDas Café am Meer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Café am Meer
Das Café am Meer
 (12)
Erschienen am 31.05.2013

Neue Rezensionen zu Gayle Roper

Neu
SicaUees avatar

Rezension zu "Das Café am Meer" von Gayle Roper

[Rezension] "Das Café am Meer" - nett, aber nicht überzeugend
SicaUeevor 2 Jahren

Vor 17 Jahren ist Carrie mit ihrer jüngeren Schwester von zu Hause geflohen, seitdem haben die beiden sich ein neues Leben in dem kleinen beschaulichen Urlaubsort Seaside aufgebaut und führen dort ein Café. Carrie ist in einen der Stammgäste verliebt, Greg, der aber den Tod seiner Frau und seiner Kinder noch nicht überwunden hat und bislang kein Interesse an ihr zeigt. Als die Leiche eines jungen Mannes gefunden wird, ist es mit der Ruhe vorbei, denn bald wird klar, dass Kim, die junge Kellnerin des Cafés, mehr weiß. Bald stecken auch Carrie und Greg mittendrin in den Geschehnissen...

Gayle Roper hat einen angenehmen Schreibstil, die Geschichte lässt sich gut lesen, auch die Figurenzeichnungen waren durchaus vielschichtig, dabei allerdings auch etwas stereotyp. Carrie, Greg und auch Kim haben schwere, teilweise traumatische Ereignisse durchlebt, die sie nun irgendwie aufarbeiten müssen.

Die Grundidee der Geschichte ist interessant und bietet eigentlich viele Potentiale, die aber leider nicht voll genutzt wurden. Es gibt zu viele Handlungsstränge, die irgendwie in diese Geschichte gepresst wurden, Carries Geschichte, Gregs Geschichte, die Liebesgeschichte zwischen den beiden, dann noch Kims Geschichte, der Mord, etc. und dadurch bliebt leider alles ziemlich oberflächlich, nicht richtig ausgearbeitet, zum Teil auch unrealistisch und durch zu viele Zufälle begründet. Auch die Liebesgeschichte wirkte auf mich ziemlich unglaubwürdig, der Beginn kam zu plötzlich und entwickelte sich zu schnell, ohne das es wirklich einen Grund dafür gäbe.

Eigentlich habe ich nur positive Meinungen zu diesem Buch gehört oder gelesen, meine Cousine, die mir das Buch ausgeliehen hat, war auch total begeistert davon und meinte, sie hätte es gar nicht aus der Hand legen können, mir ging es leider nicht so. Es war einfach nicht meins, aber lasst euch davon nicht abschrecken, wenn so viele davon schwärmen, dann muss da anscheinend mehr drin stecken...

Fazit:
Eine zwar angenehm zu lesende Geschichte, die mir aber zu oberflächlich bleibt und mich nicht berühren konnte, eher etwas Anspruchsloses für zwischendurch.

Kommentieren0
161
Teilen
cho-ices avatar

Rezension zu "Das Café am Meer" von Gayle Roper

hat alles, was einen guten Roman ausmacht!
cho-icevor 4 Jahren

Zum Inhalt (Kurzbeschreibung des Verlags):

In einem beschaulichen, kleinen Urlaubsort geschieht der Mord an einem jungen Mann. Seitdem ist die 16-jährige Kellnerin Kim wie ausgewechselt. Vor wem ist sie auf der Flucht? Warum verschweigt sie ihre Vergangenheit? Und wie ist ihr unberechenbarer Freund Bill in die Sache verwickelt?
Als die 33-jährige Cafébesitzerin Carrie und der jung verwitwete Greg nach Antworten suchen, geraten sie mitten hinein in das Labyrinth mysteriöser Machenschaften. Dabei kommen sie nicht nur dunklen Geheimnissen auf die Spur, sondern entdecken auch ihre Gefühle zueinander. Doch einem Neuanfang in der Liebe stehen einige Hindernisse im Weg.

Meine Meinung:

Ich hatte etwas völlig anderes erwartet (und muss gestehen, dass ich den Klappentext nicht gelesen hatte). Das beschauliche Coverbild ließ mich vermuten, dass es sich bei „Das Café am Meer“ um einen lockeren, leichten Liebesroman mit etwas Spannung handeln könnte. Die Autorin war mir vorher auch völlig unbekannt. Und der Titel wirkte absolut nichtssagend. Doch nichts davon erwies sich für mich als nachteilig, im Gegenteil.

„Das Café am Meer“ ist eine gelungene Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte. Ein Roman mit viel Tiefgang. Eine eindrückliche Geschichte über Schmerz, Verletzungen, menschliche Abgründe und Neuanfang. Dabei wird viel Betonung auf die Gefühle der Hauptpersonen gelegt und wie sie mit den traumatischen Erlebnissen ihrer Vergangenheit umgehen. Die Dichte der Emotionen lässt mich vermuten, dass das Buch eher etwas für Frauen sein könnte – allerdings sollte man damit umgehen können, dass im Laufe der Geschichte mehrere Menschen ums Leben kommen (und das nicht allzu sanft).

Eine wichtige Rolle spielt außerdem eine fiktive Sekte, die sich „Der Pfad“ nennt. Die Beschreibung der Machenschaften der Anführer sowie die Ahnungslosigkeit oder auch Motive der Anhänger halte ich für durchaus realistisch, wenn auch teilweise recht bestürzend. Auch hier sollte man also nicht zu zart besaitet sein.

Der Roman hat auch eine humoristische und herrlich zeitgemäße Seite: Ausgerechnet die eifrige Twitter-Gemeinschaft trägt entscheidend zur Aufklärung der Ereignisse bei. Dabei  beschreibt Gayle Roper herrlich überzogene Charaktere, die dem Roman etwas Leichtigkeit verleihen.

Für mich enthält „Das Café am Meer“ alles, was einen guten Roman ausmacht – Gefühl, Spannung, Tiefgang, Witz. Da auch der Glaube nicht zu kurz kommt, vergebe ich die Höchstpunktzahl!

Kommentieren0
11
Teilen
feee66s avatar

Rezension zu "Das Café am Meer" von Gayle Roper

Spannung & Gefühl satt!
feee66vor 5 Jahren

Im kleinen beschaulichen Urlaubsort Seaside in New Jersey betreiben die beiden Schwestern Carrie und Lindsay ein Café am Meer. 
Als ein Mitarbeiter des Cafés, der 25-jährige Jase, nach einer Party spurlos verschwindet und kurze Zeit später ermordet aufgefunden wird, nimmt die Geschichte voller spannender und interessanter Wendungen ihren Lauf.
Ausgerechnet dieses idyllische Städtchen und Carries Café wird zum Schauplatz illegaler Machenschaften, dunkler Geheimnisse, falscher Verdächtigungen und tiefgreifender Gefühle.

Für mich ist "Das Café am Meer" mein bisher erster Roman der amerikanischen Autorin Gayle Roper. Die preisgekrönte Schriftstellerin christlicher Romane lebt in Pennsylvania, USA und hat dort schon über 40 Bücher veröffentlicht.
Ich bin wirklich sehr froh, diese Autorin entdeckt zu haben, denn sie konnte mich sprachlich und vor allem inhaltlich nicht nur positiv überraschen, sondern wirklich absolut überzeugen.
Der wunderbar warmherzige Schreibstil der Autorin, die lebhaften, absolut glaubwürdigen Figuren des Buches sind überzeugend und liebevoll gezeichnet. Die Geschichte ist rundum stimmig, atmosphärisch dicht und sehr gut geschrieben. Wenn es die Zeit zulässt, kann man sie in einem Rutsch weglesen.
Dieser wundervolle Roman umfasst unglaublich viele Spektren des Lebens wie Verlust & Tod, aber auch Neuanfang, verlorene und wiedergefundene Liebe, Vergangenheitsbewältigung und Vergebung.
Auch vor Abgründen wie Hass und Mord, Machtspielen und Manipulation schreckt die Autorin nicht zurück.
Diese wirklich gelungene Verknüpfung einer leisen Liebesgeschichte und einer super spannenden Kriminalgeschichte sucht wohl ihresgleichen.

Das Buch regt sehr stark zum Nachdenken an, stellt Glaubensbilder in Frage, macht zugleich aber auch Mut und lässt Hoffnung zu.
 
Ein ganz wundervolles Lesevergnügen mit viel Spannung und Gefühl war mir durch diesen Roman vergönnt. Dafür gibt es 5 Sterne von mir.


Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Auch eine Neuerscheinung dieses Monats im christlichen Brunnen Verlag ist das Buch:

Das Café am Meer von Gayle Roper














Zum Inhalt:



Romantische Geschichte über Vertrauen, Loslassen und Einstehen für andere

In einem beschaulichen, kleinen Urlaubsort geschieht der Mord an einem jungen Mann. Seitdem ist die 16-jährige Kellnerin Kim wie ausgewechselt. Vor wem ist sie auf der Flucht? Warum verschweigt sie ihre Vergangenheit? Und wie ist ihr unberechenbarer Freund Bill in die Sache verwickelt?
Als die 33-jährige Cafébesitzerin Carrie und der jung verwitwete Greg nach Antworten suchen, geraten sie mitten hinein in das Labyrinth mysteriöser Machenschaften. Dabei kommen sie nicht nur dunklen Geheimnissen auf die Spur, sondern entdecken auch ihre Liebe zueinander. Doch erst als schmerzliche Erinnerungen heilen, ist der Weg zu einem neuen Anfang frei.


Stimmen zum Buch:

Die Figuren in "Das Café am Meer" sind so lebendig und realistisch, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Die dichte, spannende Geschichte hat mich noch lange bewegt. Robin Caroll, Autorin

(Quelle: http://brunnen-verlag.de/details.php?p_id=192010)


Infos und Homepage der Autorin:



http://www.gayleroper.com/home.html





Vorraussetzung für ein Freieexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Ein großes Dankeschön an den Brunnen Verlag für die Unterstützung der Leserunde !



Bitte bewerbt euch bis zum 15.07.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 16.07. im Laufe des Tages.





feee66s avatar
Letzter Beitrag von  feee66vor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks