Gebrüder Grimm Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(25)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“ von Gebrüder Grimm

Achtzig der beliebtesten und bekanntesten Grimmschen Märchen wurden in diesem Band zusammengestellt. Werner Klemke hat ihn mit wunderschönen Illustrationen - mehr als vierhundert Schwarzweißbildern und zwölf doppelseitigen farbigen Tafeln - versehen und in dieser Ausstattung zu einem Klassiker gemacht.

Ein Buch voller Märchen, welche zur kulturellen Grundbildung gehören!

— ErleseneBuecher

Es ist in meinen Augen DAS Buch für einen Kinderhaushalt. Ich erinnere mich an die Samstagmorgen mit mir und diesem Buch - noch in textilfarbenem Einband und meinen Träumereien. Wie wunderbar, als ich dann lesen konnte ;)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Reh, Schuh & Spindel

    Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

    ErleseneBuecher

    06. November 2014 um 21:40

    In meiner Ausgabe sind folgende Geschichten zu finden: Brüderchen und Schwesterchen, Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich, Hänsel und Gretchen, Frau Holle, Aschenputtel, Rotkäppchen, Dornröschen, Die Bremer Stadtmusikanten, Schneewittchen, Daumesdick, Däumerlings Wanderschaft, Die Gänsemagd, Die kluge Bauerntochter, Der arme Müllerbursch und das Kätzchen, Schneeweißchen und Rosenrot, Die Sterntaler. Natürlich kenne ich diese Märchen. Aber allzu oft liest man eben nur die vereinfachte Kinder-/Bilderbuch-Variante, die stark gekürzt oder sogar verändert (Der Frosch wird nicht geküsst!) ist. So tut es gut, hier eine origialgetreue Fassung zu lesen, so dass einige überraschende Elemente, wie z.B. das Ende von Rotkäppchen, vorkommen. Gerade die teilweise ja wirklich grausamen Abschlüsse der Märchen werden in den Bilderbüchern gern weggelassen. Wer will sich auch schon die tanzende Stiefmutter in Schneewittchen mit glühendheißen Pantoffeln vorstellen? Gerade die nicht so bekannten Märchen, welche man zumindest nicht so oft liest, sind sehr schön, wie Die kluge Bauerntochter, Der arme Müllerbursch und das Kätzchen oder Die Gänsemagd. Und endlich habe ich mal die beiden Märchen Daumesdick und Däumerlings Wanderschaft im direkten Vergleich gelesen und muss sagen, Daumesdick gefällt mir besser. Die Bilder in dieser Ausgabe sind sehr schön und auf alt gemacht, so dass man sich richtig vorstellen kann, wie bereits früher die Kinder bei diesen Märchen verzaubert, begeistert, aber auch verängstigt waren. Ein Buch voller Märchen, welche zur kulturellen Grundbildung gehören! Bewertung: 5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm" von Gebrüder Grimm

    Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. December 2012 um 16:40

    Ich habe dieses Buch schon in meiner Kindheit geliebt und lese es jetzt immer noch absolut gerne, vor allem zu Weihnachten. In diesem Buch vereinigen sich eben einfach alle Märchen, die so typisch für meine Kindheit waren und deswegen würde ich diese Buch auch nie wieder hergeben wollen. Erzählt werden die Märchen im typischen " Es war einmal..." - Stil, wegen denen Märchenbüchern bei Jung und Alt eben beliebt sind. Manche der Märchen enthalten wunderschöne bunte Zeichnungen, die einfach nur traumhaft sind, andere enthalten schwarz - weiß Zeichnungen. Fazit: Das Buch eignet sich gleichermaßen gut zum Vor - und Selberlesen, die Märchen entführen in eine Welt "als das Wünschen noch geholfen hat" und lassen einen von Prinzessinnnen, Königen, Hexen und vielen weiteren fabelhaften Gestalten träumen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm" von Gebrüder Grimm

    Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

    Lax

    02. December 2010 um 22:41

    In diesem Buch sind die gesammelten Märchen der Gebrüder Grimm zu finden. Und auch heute noch verbreiten die Geschichten Zauber und lassen die Tränen kullern, wenn am Ende sich alles in Wohlgefallen auflöst und die Bösen drakonische Strafen erleiden müssen. „In den Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat“, so beginnt die erste Geschichte in dem Band. Doch die meisten Geschichten beginnen mit „Es war einmal...“, und sofort findet sich der Leser in der Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Er wird von dem Froschkönig, dem Teufel und seiner Großmutter, Rapunzel und Hans im Glück lesen. Viele dieser Märchen dürften, den meisten bekannt sein, da etliche von ihnen verfilmt wurden unter anderem von Walt Disney. Die beiden Brüder Jacob und Wilhelm sammelten über einen Zeitraum von dreizehn Jahren mündlich überlieferte Märchen zumeist in der Gegend von Kassel und veröffentlichten sie im Jahre 1812. In den folgenden Ausgaben wurden die Märchen verändert, an Gepflogenheiten angepasst – interessant ist, dass die böse Stiefmutter zunächst einfach eine böse Mutter war, doch dies passte nicht in die Vorstellung der Gesellschaft - oder Märchen entfielen dem Band und neue kamen hinzu. Die Märchen handeln von verzauberten Prinzen, furchtlosen Kindern, habgierigen Frauen, still leidenden Männern und rachsüchtigen und boshaften Hexen. Wer die Märchen nicht im Original gelesen hat, wird sich ob der manchmal brutalen Sprache wundern. „Und als der Wind die Gehenkten gegeneinanderstieß...“, „...schwamm ihr ein Strom Blut entgegen und an den Wänden herum, sah sie tote Weiber hängen..“, „...da pickten die Tauben einer jeden das eine Auge aus. Und waren also für ihre Bosheit und Falschheit mit Blindheit auf ihr Lebtag gestraft.“ Die Märchen trennen ganz klar zwischen Gut und Böse und ein Happy-End ist unvermeidlich. Doch gibt es unter den Geschichten einige Ausnahmen, die gar nicht schön sein wollen und zeigen wollen das alleine Gottes Wort zählt, wie in dem Märchen „Gottes Speise und in Armut und Demut führen zum Himmel.“ Und natürlich sind es die Frauen, die klischeehaft entweder unschuldig und schön sind oder hässlich und boshaft. Doch sei dies alles verziehen, immerhin sind es uralte Geschichten, die man auch heute noch lesen sollte und sei es nur um die 500.000 Euro-Frage bei „Wer wird Millionär“ zu beantworten.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm" von Gebrüder Grimm

    Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

    Ritja

    21. August 2008 um 16:08

    Viele schöne Märchen von den Grimm-Brüdern mit tollen Bildern, die noch ganz ohne Comic auskommen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks