Geling Yan Die Mädchen von Nanking

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mädchen von Nanking“ von Geling Yan

»Die Mädchen von Nanking« erzählt von Hoffnung und Liebe inmitten von Grausamkeit und Tod. Und davon, wie sich Verachtete durch eine mutige Entscheidung aus der Namenlosigkeit erheben und ihre Würde zurückgewinnen. Geling Yan, erfolgreiche US-Autorin chinesischer Herkunft, erinnert in ihrem mit Starbesetzung verfilmten Roman an das Massaker von Nanking. Nanking, Dezember 1937: Nach tagelangen Gefechten geben die Chinesen die Stadt den japanischen Eroberern preis. Tod und Zerstörung folgen. Noch glaubt Father Engelmann, dass seine Missionsschule Mädchen aus vornehmen chinesischen Familien Schutz bieten kann. Doch dann sucht eine Gruppe junger Prostituierter Zuflucht im Kloster – und der Priester bringt es nicht übers Herz, sie in den sicheren Tod zu schicken. Im Angesicht von Angst und Verzweiflung wachsen feine Verbindungen zwischen den ungleichen Verbündeten. Im Mittelpunkt steht die schöne Yumo, eine elegante und kluge Hure. Als sich die Lage zuspitzt, werfen die Prostituierten ihr Leben in die Waagschale, um die Mädchen zu retten.

Stöbern in Romane

Der Dichter der Familie

Schwere, französische Kost, lesenswert.

evafl

Underground Railroad

Eindrückliches Werk über Rassismus in Amerika. Gültig gestern wie heute.

Hortensia13

Babylon

Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen. Zwischendurch ganz interessant und witzig, aber dann auch sehr langatmige Passagen.

-Leselust-

American War

Eine spannende Geschichte, eine ungemütliche Dystopie. Diese düstere Zukunftsvision braucht einige Zeit, aber dann hat sie mich gefesselt.

-Leselust-

Die Melodie meines Lebens

Verrückte Story, aber meisterhaft erzählt.

Alinescot

Außer sich

Beschaeftigte mich noch lange nach der Lektuere

Galladan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Geling Yan - Die Mädchen von Nanking

    Die Mädchen von Nanking

    miss_mesmerized

    06. January 2016 um 10:56

    Die hässlichen Seiten des Krieges machen auch vor einer christlichen Missionsstation nicht Halt. Im Dezember 1937, während der japanisch-chinesische Krieg tobt, erlebt eine Gruppe junger Mädchen in der Obhut von Father Engelmann in Nanking wie grausam und unmenschlich, aber auch wie aufopfernd sich ihre Mitmenschen verhalten. Mit seinem kleinen Team versucht der Father die Normalität noch lange aufrecht zu erhalten. Doch als eine Gruppe Prostituierter einfällt, ändert sich schon vieles in der kleinen Kirche und die Spannungen zwischen den Frauengruppen sind offenkundig. Als drei verwundete Deserteure ebenfalls Schutz suchen, gehen sie ein großes Risiko ein, doch die Nächstenliebe zwingt den Pfarrer, seine Türen zu öffnen. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die chinesischen wie auch japanischen Soldaten sich die Mission näher ansehen. Geling Yan beschreibt unverblümt und ungeschönt, was die Menschen in Kriegszeiten erleben und wie fern das Verhalten insbesondere der Soldaten von Menschlichkeit entfernt ist. In der kleinen Welt der Mission treten neben den großen ängsten, die mit dem Krieg einhergehen, auch die kleinen zwischenmenschlichen Zwistigkeiten zu Tage, die immer das Zusammenleben mitbestimmen und hier manchmal die Grausamkeit draußen überlagern können. Aber sie zeigt auch, wie bereit manche sind, ihr eigenes Leben für das eines anderen zu opfern und so mit erhobenem Haupte dem Tod ins Auge sehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks