Gemma Burgess Verliebt steht mir gut

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verliebt steht mir gut“ von Gemma Burgess

Eine herzerfrischende Geschichte über Freundschaft und die erste große Liebe Neben ihren Freundinnen Pia und Angie war Coco immer »die Brave«. Doch dann erwischt sie ihren Freund, wie er mitten in einer Bar mit einer anderen knutscht, und beschließt: Es ist Zeit, ihre wilde Seite herauszulassen. Spontan bewirbt sie sich um einen Job in einer Rockkneipe, verbringt ihre Abende nicht mehr backend und lesend, sondern tanzend – und ihre Nächte mit dem charismatischen Barkeeper Joe … Doch während ihre Mitbewohnerinnen ihre ganz eigenen Krisen zu bewältigen haben, muss auch Coco sich fragen: Welchen Weg soll sie einschlagen, um ihren Platz in der Welt zu finden und wirklich glücklich zu werden?

Unterhaltsame Geschichte für zwischendurch. Auf jeden Fall eine interessante Mädels-WG mit den unterschiedlichsten Charakteren.

— Maus71
Maus71

Eine tolle Geschichte für Zwischendurch

— bienesbuecher
bienesbuecher

Eine schöne witzige Geschichte :)

— -Danni-
-Danni-

Stöbern in Liebesromane

Liebe findet uns

Eine Liebesgeschichte, die mich nicht überzeugt und mitgenommen hat, schade :(

sabine399

The One

Herzergreifend!

Finchen411

Sehnsucht nach dir

Ich glaube jeder will einen Abbott zum Partner!

Schnapsprinzessin

Kein Tag ohne dich

Großartige Fortsetzung! Absolut empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Alles, was du suchst

Absolut empfehlenswert! Eine süchtigmachende Mischung aus Humor, Kitsch, Liebe und wirklich alles was man sucht!

Schnapsprinzessin

Vermählung

Leider eine Modernisierung, die mich gar nicht begeistern konnte.

Buecherwunderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man muss es eben nicht jedem Recht machen

    Verliebt steht mir gut
    bienesbuecher

    bienesbuecher

    28. March 2017 um 16:22

    Das Cover ist ganz hübsch. Besonders toll finde ich den Hintergrund, die gezeichnete Skyline von New York. Coco ist die Brave unter ihren Freundinnen und möchte es eigentlich jedem Recht machen. Aber dass sie damit nicht unbedingt glücklich wird, merkt sie als sie ihr Freund betrügt. Ab da geht es erst richtig los. Coco krempelt ihr Leben um und bemerkt, dass sie auch anders sein kann, was dem Leser natürlich die ein oder andere großartige und lustige Situation bereitet. Durch ihre Freunde bzw. Freundinnen kann man das Auf und Ab bei Freundschaften fühlen. Aber am Wichtigsten ist ja schließlich, dass man immer für einander da ist. Und wie sollte es anders sein, Coco verändert sich und schon ist der nächste Mann nicht weit. Dieses Teil der Geschichte mochte ich besonders. Zwar konnte ich manche Reaktion von Coco nicht verstehen und hätte mir am liebsten das Buch an den Kopf geschlagen ;-) Sprachlich konnte mich das Buch komplett überzeugen. Die Personen sind so bildlich dargestellt, dass man sich als Teil von Cocos Clique sieht. Zwar haben mir Cocos Zweifel zu Beginn ein wenig den Nerv geraubt, aber das hat sich durch ihre Veränderung gelegt. Fazit: Ein schönes Buch für Zwischendurch, was zeigt, dass man es definitiv nicht jedem Recht machen sollte.

    Mehr
  • ...unterhaltsam...

    Verliebt steht mir gut
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    18. March 2017 um 15:52

    Mein erstes Buch von dieser Autorin. Der Roman hat mir gut gefallen, er ist witzig, romantisch und Fans von diesem Genre werden Spass damit haben.

  • Verliebt steht mir gut

    Verliebt steht mir gut
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    01. February 2017 um 15:01

    Inhalt Neben ihren Freundinnen Pia und Angie war Coco immer »die Brave«. Doch dann erwischt sie ihren Freund, wie er mitten in einer Bar mit einer anderen knutscht, und beschließt: Es ist Zeit, ihre wilde Seite herauszulassen. Spontan bewirbt sie sich um einen Job in einer Rockkneipe, verbringt ihre Abende nicht mehr backend und lesend, sondern tanzend – und ihre Nächte mit dem charismatischen Barkeeper Joe … Doch während ihre Mitbewohnerinnen ihre ganz eigenen Krisen zu bewältigen haben, muss auch Coco sich fragen: Welchen Weg soll sie einschlagen, um ihren Platz in der Welt zu finden und wirklich glücklich zu werden?(Quelle: Klappentext) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Coco fand ich einen unglaublich interessanten Charakter, auch wenn mir ihr „ich bin doof und kann nichts“ ab und zu doch sehr auf die Nerven ging. Aber mal ehrlich, hat nicht jeder mal diese Momente? Auch ich hatte sie während meiner Ausbildung und mir ging´s dreckig mit diesem Gefühl. Dass der Vater und die Schwester diese Gedanken auch noch bekräftigen fand ich unmöglich. Nein, ich war sogar entsetzt. Natürlich will man sein Kind vor Enttäuschungen schützen, aber doch nicht indem man dem Kind „zeigt“, das es zu dumm ist für gewissen Berufsbilder. Ich habe vom ersten Moment an gemerkt, das Coco mit ihrem Leben und ihrem Job nicht zufrieden ist. Auch die Wohnsituation scheint nicht die ideale Lösung zu sein. Vorallem, weil die Mitbewohner eher Julias Freunde sind. Sie wohnt übrigens ebenfalls mit in dem geerbten Haus.Ich fand es sehr interessant die Wandlung von Coco zu erleben – als sie sich verliebt und es nicht zugeben möchte oder als sie ihren Wunsch äußert zu studieren. Man, was habe ich mich an dieser Stelle beim Lesen gefreut  Der Schreibsti ist schlicht und einfach gehalten, sodass sich die Geschichte um Coco zügig lesen lässt. Erzählt wird nur aus der Perspektive von der weiblichen Hauptperson, was ich etwas enttäuschend fand. Ich hätte gerne ab und zu Joes wahren Gedanken und Gefühle gesehen – er war ja leider nicht der Charakter, der leicht zu durchschauen war. „Verliebt steht mir gut“ ist eine süße Liebesgeschichte, die einen für ein paar Stunden in ein anderes Leben entführt. Aber leider war es mir insgesamt zu vorhersehbar und „einfach“ gehalten. Zwischendurch hatte ich ein wenig Hoffnung und ich dachte, das es mit viel Glück auch ein anderes Ende geben könnte. Es kam nur leider so, wie ich zu Beginn gedacht hätte. Trotzdem ist es ein klasse Buch, das für Fans von Carly Phillips oder Susan Elizabeth Phillips Büchern in Frage kommt. Schönstes Zitat „Ich habe Dich stets geliebt, und wenn man liebt, liebt man den ganzen Menschen so, wie er ist, nicht so, wie man will, dass er ist.“(aus „Anna Karenina“, S.138)  Sterne

    Mehr
  • Süße Liebesgeschichte!

    Verliebt steht mir gut
    Meiky

    Meiky

    29. December 2016 um 20:12

    Mir war gar nicht bewusst, dass es sich bei "Verliebt steht mir gut" quasi um einen Teil einer Reihe handelt. Zumindest bin ich sehr schnell auf alte Bekannte aus "Da haben wir den Glückssalat" getroffen. Auch "Augen zu und glücklich" gehört zu dieser Reihe, wie ich nun festgestellt habe. Trotzdem ist es auch kein Problem, dieses Buch als einzelnes Buch zu lesen.Coco war mir ein unglaublich sympathischer Charakter. Mit Anfang 20 weiß sie noch nicht so ganz wo es in ihrem Leben hingehen soll und was genau sie im Leben braucht, um glücklich zu sein. Ihre Mutter ist gestorben als sie noch ein kleines Kind war und so haben ihre große Schwester und ihr Vater ein besonderes Auge auf sie. Leider führt das aber auch dazu, dass sie sich von den beiden zu sehr beeinflusst und bevormundet fühlt. Als sie endlich feststellt, dass ihr Leben so nicht weitergehen kann, beschließt sie von nun an alles anders zu machen.Coco ist genau die richtige Mischung aus Unsicherheit und Willensstärke, sodass sie mir absolut authentisch vorkam. Ich habe ihre Entwicklung auf dem Weg zu sich selbst sehr gerne beobachtet und genossen. Auch ihre Freundinnen, die man aus den vorherigen Büchern kennt, konnte man noch etwas auf ihrem Weg begleiten. Natürlich spielt auch die Liebe wieder eine sehr große Rolle in dieser Geschichte!Gemma Burgess schreibt eher lustige Frauenromane, auch wenn mich dieses Buch weniger zum Schmunzeln gebracht hat als andere. Trotzdem lassen sich ihre Geschichten immer sehr gut und schnell lesen! Auch die Darstellung von Charakteren gelingt ihr außerordentlich gut. Es fiel mir auch hier wieder sehr leicht in die Geschichte einzutauchen und ich habe mich sehr wohl mit den Personen und der Geschichte gefühlt. Der Ausgang der Geschichte war allerdings keine Überraschung. Dahingehend habe ich von der Autorin schon bessere Bücher gelesen! Alles in allem hat mir aber auch diese Geschichte wieder sehr gut gefallen! 

    Mehr
  • Eine schöne witzige Geschichte

    Verliebt steht mir gut
    -Danni-

    -Danni-

    28. December 2016 um 19:53

    Titel: Verliebt steht mir gut Einzelband Autorin: Gemma Burgess Verlag: blanvalet Preis: 9,99 € Taschenbuch Erscheinungsdatum: 19.12.2016 Seitenzahl: 349 Inhalt: Neben ihren Freundinnen Pia und Angie war Coco immer »die Brave«. Doch dann erwischt sie ihren Freund, wie er mitten in einer Bar mit einer anderen knutscht, und beschließt: Es ist Zeit, ihre wilde Seite herauszulassen. Spontan bewirbt sie sich um einen Job in einer Rockkneipe, verbringt ihre Abende nicht mehr backend und lesend, sondern tanzend – und ihre Nächte mit dem charismatischen Barkeeper Joe … Doch während ihre Mitbewohnerinnen ihre ganz eigenen Krisen zu bewältigen haben, muss auch Coco sich fragen: Welchen Weg soll sie einschlagen, um ihren Platz in der Welt zu finden und wirklich glücklich zu werden? [Quelle: Verlagsgruppe Random House/blanvalet Verlag]   Über die Autorin: Gemma Burgess zog mit 22 Jahren nach London. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und suchte das Glück. Acht Jahre später entschloss sie sich, die wichtigsten Erkenntnisse dieser schönen und turbulenten Zeit schriftlich zu verarbeiten. Ihre Romane hat die Autorin für selbstbewusste, kluge und witzige Frauen mit Stil geschrieben – sie zu lesen ist wie eine lange Unterhaltung und ein Glas Wein mit der besten Freundin. [Quelle: Verlagsgruppe Random House]             Erster Satz:   "Zieht das Salz in die Nase, kippt den Tequila, drückt euch die Zitrone in die Augen!", schreit Pia über die Musik hinweg.     Meine Meinung:   Cover: Das Cover finde ich so lala. Es ist jetzt nicht total hässlich, aber auch nicht mega schön. Es spricht mich aber irgendwie trotzdem an.   Schreibstil: Das Buch ist in einem sehr schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Coco geschrieben. Es ist alles schön bildlich dargestellt und ich konnte mir super Cocos Welt vorstellen.   Charaktere: Die Charaktere hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Wirklich alle. Coco habe ich recht schnell in mein Herz geschlossen, auch wenn sie mir manchmal etwas zu viel gejammert hat. Pia, Angie und Madeleine waren mir auch sehr schnell sympathisch, jede auf ihre eigene verdrehte Art. Mit Julia hatte ich so meine Schwierigkeiten, am Ende mochte ich sie aber doch noch ganz gerne. Mein absoluter Liebling war eindeutig Joe, der coole Barkeeper, er war mir wirklich sofort sympathisch.   Story: Die Geschichte war einfach wunderschön und hat mich auch ab und zu zum Nachdenken gebracht. Das Buch zeigt viele Seiten einer Freundschaft und den Weg einer jungen Frau, die nicht wirklich weiß, was sie aus ihrem Leben machen will und händeringend nach etwas sucht, das sie glücklich macht. Ich mochte die Geschichte um Coco und ihre Freundinnen wirklich sehr gerne. Es war sehr unterhaltsam. Teilweise war die Geschichte super lustig, teilweise aber auch etwas traurig und ab und an hatte ich ein Tränchen im Auge. Die Mädels haben manchmal aber auch echt lustige Aktionen gemacht. Vor allem Coco hat mir zweimal einen echten Lachanfall beschert. Anfangs war das Buch jetzt nicht unbedingt wahnsinnig spannend, aber das hat sich recht schnell geändert und die Spannung steigerte sich von Seite zu Seite. Am Ende konnte ich das Buch vor Spannung gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende fand ich wunderschön und ich bin echt traurig, dass die Geschichte um Coco schon zu Ende ist.     Fazit:   Für mich eine wunderschöne Geschichte voller Witz und mit vielen Höhen und Tiefen einer Freundschaft. Hinzu kommt eine schöne Portion Liebe und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Hier vergebe ich 5 von 5 Sonnen. :)

    Mehr