Gemma Halliday Mörderjagd auf High Heels

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(15)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mörderjagd auf High Heels“ von Gemma Halliday

Die Schuhdesignerin Maddie Springer hat ihren Vater nicht mehr gesehen, seit dieser sich mit einer Tänzerin namens Lola nach Las Vegas abgesetzt hat. Umso überraschter ist sie, als sie einen dringenden Hilferuf von ihm auf ihrem Anrufbeantworter vorfindet. Um der Sache auf den Grund zu gehen, fährt Maddie in die Spielerstadt. Dort stößt sie auf den sexy Cop Jack Ramirez, einen Schmugglerring, der mit gefälschten Pradaschuhen handelt, und einen gefährlichen Mörder. Zusammen mit Ramirez nimmt Maddie die Ermittlungen auf ...

Auch in Las Vegas gibt es Böse Männer zu verfolgen,oder von ihnen verfolgt zu werden

— Moorteufel

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf nach Vegas

    Mörderjagd auf High Heels

    Moorteufel

    31. October 2015 um 14:36

    Seit Maddie ein kleines Kind ist,hat sie nichts mehr von ihren Vater gehört.Als er sich dann noch bei ihr meldet und und sie um hilfe bittet,gibt es für die nur noch eins,sie muß nach Vegas um ihn zu helfen. Nur wie soll sie ihren Vater in der großen Glitzermetropole finden,wenn sie nicht  mal weiß wie er aussieht oder nun heißt oder Wohnt. Aber Maddie wäre nicht Maddie wenn sie da nicht ihre Ideen hätte.Und sie wird auch diesmal von ihrer Freundin Dana begleitet,die es diesmal wirklich wild treibt. Auch auf Ramirez trifft Maddie dort,der in einenn Einsatz zu tun hat,und dem es gar nicht Passt das Maddie dort auftaucht und ordentlich den Wüstenstaub in der Gangster zene aufwühlt. Wieder mal ein tolles und spannendes Abenteuer mit Maddie und ihren freunden,absolut lesenwert.

    Mehr
  • Rezension zu "Mörderjagd auf High Heels" von Gemma Halliday

    Mörderjagd auf High Heels

    jimmygirl26

    19. June 2012 um 08:02

    Ein toller 2. Teil von Maddie Springer wieder sehr spannend und lustig geschrieben. Diesesmal zieht es Maddie nach Las Vegas die sie zuvor einen Hilferuf von ihrem Vater Larry erhalten hat. Nur was sie dort erwartet damit hätte sie im Traum nicht gerechnet.

    Freue mich nun schon auf Teil 3.

  • Rezension zu "Mörderjagd auf High Heels" von Gemma Halliday

    Mörderjagd auf High Heels

    Tru1307

    23. December 2011 um 14:38

    Nach Spionin in High Heels ist Mörderjagd auf High Heels der zweite Band der Reihe um Maddie Springer. Die Protagonistin hat sich ja schon im ersten Teil häufig ungewollt in prekäre Situationen begeben und auch diesmal geht es gnadenlos weiter. Humorvoll und liebenswürdig stolpert Maddie von einem Fettnäpfchen ins Nächste, bringt sich dabei mehrfach in Gefahr und findet das eine oder andere Geheimnis heraus, dass sie hinterher eigentlich doch lieber nicht erfahren hätte. Alles beginnt mehrere Wochen nach dem Ende von Spionin in High Heels, als Maddie plötzlich eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter vorfindet. Ihr Vater, den sie eigentlich gar nicht kennt und ein Schuss sind darauf zu hören. Natürlich wird da das Interesse geweckt und sie macht sich auf nach Las Vegas. Wer den ersten Band gelesen hat, weiß ja, dass sie solchen Herausforderungen einfach nicht widerstehen kann. An dieser Stelle sei auch gleich der Cop Ramirez erwähnt, der sich nach dem ersten Intermezzo in Spionin in High Heels nicht mehr gemeldet hat und nun plötzlich auftaucht und unbedingt vermeiden will, dass sie nach Vegas fährt. Seine Beweggründe werden später im Roman noch aufgeklärt, aber zu Beginn kommt er doch ziemlich wie ein Holzklotz rüber, der sich erst nicht meldet und dann auch noch bestimmen will, wo es lang geht. Völlig verständlich, dass Maddie das nicht mit sich machen lässt. Die vielen Gespräche, die die beiden miteinander führen sind auch diesmal wieder äußerst lesenswert. Doch auch die anderen Charaktere sind wie in Band 1 bereits wieder sehr unterhaltend. Ob es nun Dana mit ihrer Waffensammlung ist oder Maddies Mutter, die nicht wissen darf, dass Maddie in Vegas weilt. Einfach herrlich, welche Komplikationen sich so ganz nebenbei entwickeln, bis sie Maddie richtige Schwierigkeiten bereiten. Doch irgendwie wurschtelt sie sich da heraus und es ist immer wieder lustig zu verfolgen, wie sie das schafft. Toll finde ich auch, dass Autorin Gemma Halliday nicht nur Wert auf seichte Unterhaltung legt, sondern gleichzeitig darauf hinweist, dass es keine Vorschriften geben sollte, wie jemand sein Leben lebt. Das zeigt sich schon an Maddies Gegenwehr gegenüber Ramirez und setzt sich fort, als Maddie in Las Vegas auf eine völlig neue Gruppierung trifft, die wahrscheinlich nicht immer angesehen ist. Gemma Halliday schafft es Humor und Tiefgang zu vereinen. Insgesamt ist Mörderjagd auf High Heels eine gelungene Fortsetzung der Reihe um Maddie und ihre Freunde. Die Mischung aus Romantik, Humor und Spannung ist genau richtig und bringt immer wieder tolle Abwechselung in den Lesespaß. Da es kaum eine Atempause in dem Roman gibt wird man regelrecht süchtig nach Maddie und daher freue ich mich schon auf Band 3, der sehr bald von mir gelesen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Mörderjagd auf High Heels" von Gemma Halliday

    Mörderjagd auf High Heels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. August 2011 um 17:49

    Maddie Springer die Zweite: . Maddie hat aufgrund der Ereignisse mit der mordenden Assistentin, unfreiwillig Berühmtheit erlangt. Immerhin hat sie ein Implantat mit ihren Stilettos eiskalt zerstört. So erscheinen ständig neue Artikel über sie, was ihrem Arbeitgeber gar nicht gefällt. Dennoch lässt Maddie sich nicht entmutigen und vertröstet sich mit Sit Ups um ihre aufgenommenen ungesunden Kalorien wegen eines gewissen Cops, dessen Name nicht erwähnt werden darf, wieder loszuwerden. Denn er hat sich seit Wochen schon nicht mehr bei ihr gemeldet nachdem sein Pager in zum Dienst gepiepst hatte. Also eigentlich hat sie ja schon mit ihm abgeschlossen, als er dann jedoch vor ihr steht ist von eiserner Disziplin nichts mehr zu sehn. Aber im Moment hat sie ja auch keine Zeit dafür, denn Larry ihr Vater der sie und ihrer Mutter als sie noch klein war hat sitzen lassen und mit einer gewissen Lola abgehauen ist (laut Aussagen ihrer Mutter) hat sich bei ihr gemeldet. Wie es scheint hält er sich in Las Vegas auf und steckt in Schwierigkeiten. Sie fährt also prompt mit ihren Freunden hin und trifft auf Lola, die Larry näher steht als sie gedacht hätte. Immerhin weiß sie jetzt von wem sie ihre Liebe zu Schuhen hat. Ramirez der Maddie noch darum gebeten hatte nicht dorthin zu fahren, ist alles andere als begeistert darüber und versucht nun Maddie zur Abreise zu bewegen, mittels vollen Körpereinsatz und Handschellen. Doch wenn Maddie sich was vorgenommen, dann findet sie schon so ihre Wege dem bösen Cop zu umgehen, immerhin geht es um ihren Vater. Als dann auch noch ein toter Transvestit auftaucht und die Mafia sich als Larrys Arbeitgeber entpuppt, weiß Maddie das er in großen Schwierigkeiten steckt und versucht nun alles um ihn zu retten. Zur Hilfe hat sie zum Glück Dana samt ihren Waffen dabei und natürlich Ramirez der seine kleine Nervensäge versucht zu beschützen. . Genauso spritzig und spannend wie der Erste Teil. (Und auch hier ist der Mörder wieder nicht der den man vermutet hätte.) Maddie ist einfach super ;D

    Mehr
  • Rezension zu "Mörderjagd auf High Heels" von Gemma Halliday

    Mörderjagd auf High Heels

    Silence24

    21. July 2011 um 09:37

    Ein gelungener 2ter Teil. Hab mich stellenweiße garnicht mehr halten könne vor lachen. =) Spannung, Action und mit einer großen Portion Humor. =) Maddie Springer ist Schuhdesignerin. Und es ist sechs Wochen her, dass sie der sexy Cop Jack Ramirez geküsst hat und sich seither nicht mehr gemeldet hat. Kein Anruf, keine Nachrichten - nada!!! Doch als sie eines Tages ihren Anrufbeantworter abhört und sich ihr Vater (der sie vor 26 Jahren im Stich gelassen hat) meldet und sie um Hilfe bittet und sie auf der Aufnahme auch noch einen Schuß hört, ist Maddie geschockt. Wurde da gerade ihr Vater getötet?? Sie ruft Ramirez an, doch wie erwartet, meldet der sich nicht. Maddie fragt ihre Mutter nach ihrem Vater, doch dies stellt sich als ein Fehler heraus, da diese komplett abblockt. Da beschließt Maddie nach Las Vegas zu fahren, wohin ihr Vater ja mit einer Tänzerin namens Lola abgehaun sein soll. Sie bittet ihre Freundin Dana mitzukommen. Die hat sich vorsichtshalber gleich einen Elektroschocker und einen Kanone gekauft. Doch die Kanone wird ihr erst später geliefert, also muss der Taser reichen. Maddie ist schockiert, aber Dana iat davon überzeugt, dass in Vegas die Mafia mit ihm Spiel ist. Hinzu kommt noch, dass Marco, der Angstellte ihres Stiefpapa`s mitfährt. In Vegas angekommen, entdeckt Maddie ein sehr pikantes Geheimnis ihres Vaters und dabei stößt sie auch gleich auf die von Dana erwähnte Mafia. Doch da taucht plötzlich Ramirez auf um sie zur Heimkehr zu bewegen, Maddie jedoch denkt garnicht daran heim zu fahren, ohne zu wissen was mit ihrem Vater ist. Sehr zum Leidwesen von Ramirez.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks