Gemma Halliday Undercover in High Heels

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Undercover in High Heels“ von Gemma Halliday

Als Kostümassistentin bei einer erfolgreichen Fernsehserie ist die Schuhdesignerin Maddie Springer ganz in ihrem Element. Doch dann wird eine junge Schauspielerin der Serie tot aufgefunden. Um dem attraktiven Detective Jack Ramirez zu helfen, beginnt Maddie selbst zu ermitteln. Aber Lügen und Täuschung gehören in Hollywood zum Alltag. Daher lässt sich nur schwer herausfinden, wer von den Verdächtigen die Wahrheit sagt. Schon bald gerät Maddie in ein Netz von Intrigen, das auch ihr eigenes Leben in Gefahr bringt.

Diesmal bringt sich Maddie aber wirklich in sehr schlimme und gefährliche Situationen,okay und auch lustige.

— Moorteufel
Moorteufel

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Maddie schaut hinter die Kulissen

    Undercover in High Heels
    Moorteufel

    Moorteufel

    31. October 2015 um 14:45

    Maddie kann es kaum glauben,das ihr Freund Detektiv Ramirez als Bodygard,bei der Fehrnseserie auf die Hauptdarstellerin aufpassen soll.Die Serie die sie und ihre Freundin Dana jeden tag mit Spannung und seufzen verfolgen.Da ist es doch klar das auch Maddie und Dana hinter die Kulissen der Serie schauen müssen.Einmal um Ramirez im Auge zu behalten und natürlich auch  die anderen Hauptdarsteller. Aber nicht nur die Darsteller werden von Maddie im Auge behalten,nein auch Maddie ist von jemanden ins Vesier gekommen,nur weiß sie noch nicht genau von wem.Und die netten botschaften die sie bekommt,machen ihr es nicht leichter. Ein weiterer Fall der Maddie beschäftigt,egal ob es Ramirez paßt oder nicht,.Und er hat eh schon viel zu tun als Bodygard,und der Hauptdatsellerin.Aber wie Maddie so ist,tritt sie von einer Panne in die nächste.Mit viel Witz ,aber auch Spannung legt Maddie wieder mal los.

    Mehr
  • Rezension zu "Undercover in High Heels" von Gemma Halliday

    Undercover in High Heels
    Silence24

    Silence24

    02. May 2012 um 20:13

    Der 3te Teil der Maddie Springer - Reihe. Ich hab mich scheckig gelacht. EInfach genial, in was Maddie immer wieder reinschlittert. Und der arme Cop Ramirez, hat es auch nicht leicht. 5 witzige Sterne von mir!!!! Maddie Springer ist Schuhdesignerin. Für Kinderschuhe. Und sie ist mit dem sehr sexy Cop Jack Ramirez zusammen. Oder doch nicht??? Denn bei den beiden fehlt es immer an Zeit. Jedesmal wenn die beiden endlich Zeit zusammen verbringen wollen, piept der Pager von Ramirez. Und so auch diesen Abend, wo sie sich mit Ramirez bei sich zu Hause treffen will. Jedoch, sagt er das Date ab. Er müsse jemanden im Cabana Club treffen. Maddie und ihre blühende Fantasie, sind natürlich der Meinung, er betrügt sie. Sie schnappt sich ihre Freundin Dana und fährt zu besagten Club. Und was muss Maddie da sehen?? Ramirez, sitzt einer langbeinigen Schönheit, mit langen schwarzen Haaren gegenüber. Für Maddie steht fest, er betrügt sie. Doch es kommt alles anders als gedacht. Denn plötzlich hält ihr die langbeinige Schönheit eine Knarre an den Kopf......

    Mehr
  • Rezension zu "Undercover in High Heels" von Gemma Halliday

    Undercover in High Heels
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. April 2012 um 13:32

    Durch ein „kleines“ Missgeschick Maddies inklusive Schüssen, Geiselnahme und Verwüstung, muss Ramirez vorerst als Mordermittler pausieren und darf den Bodyguard für eine Schauspielerin geben, diese zeit kurzem Drohbriefe erhält. Um es wiedergutzumachen beschließt Maddie kurzerhand als Kostümassistentin am Drehort auszuhelfen, um Ramirez bei seiner Arbeit behilflich zu sein, immerhin soll er eine Hauptdarstellerin ihrer Lieblingsserie am Set von Magnolia Lane beschützen und da kann sie ihm mit ihrem Fanwissen mehr als zur Seite stehen. Ramirez aber ist selbstverständlich alles andere als begeistert davon und gar nicht gut auf seine Liebste zu sprechen, zumal er ihr ausdrücklich gesagt hat sich ja nie wieder in seine Arbeit einzumischen. Und als Maddie dann auch noch auf eine Leiche stößt ist sie nicht mehr zu stoppen und wird selbst zur Zielscheibe. . Von den ersten Seiten an ist man mitten drin in Maddies Welt mit all ihren verrückten Freunden, ihrer Familie und natürlich sexy Cop Ramirez, der alles andere als angetan davon ist, dass seine Freundin sich in seinen Job einmischt und von einer Gefahr in die nächste rutscht. So schafft sie es doch mit ihrer Art unbeabsichtigt in Polzeiermittlungen zu platzen und sich selbst als Verdächtigte ins Visier der Ermittler zu manövrieren. So läuft sie zum Beispiel der Polizei mit einer geladenen Waffe in der Designer Handtasche über den Weg, was nicht gerade für ihre Glaubwürdigkeit in Sachen Unschuld sorgt. Maddie ist wie immer aufbrausend und dickköpfig, vor allem wenn Ramirez den bösen Cop gibt, diesen er in diesem 3.Teil mehr als einmal zum Vorschein bringen muss, um Maddie in ihre Schranken zu weisen. Was selbstverständlich zu einer Menge Auseinandersetzungen der Beiden führt und die erst frische Beziehung auf eine harte Probe stellt. Ramirez wiederum wünscht sich nur eine Freundin die ganz normal ist und sich mit den Sachen beschäftigt die ein Mädchen halt so tut, wie Shoppen gehen und Tratschen. Was Maddie auch durchaus macht, immerhin liebt sie Mode, vor allem Schuhe, aber sie kann nicht einfach nur herumsitzen und nichts machen. Trotz Streitigkeiten mit Ramirez lässt Maddie sich nicht unterbuttern, ist ihre Neugierde auch einfach zu groß. Einmal eine Theorie des Tathergangs erstellt, müssen Beweise her, was angesichts des Umfelds voller Hollywoodsternchen gar nicht so einfach ist. So vergisst sie zwischen all ihren Lieblingsschauspielerin hin und wieder auch mal die eigentliche Arbeit, nichts desto trotz ist Maddies Wille die Wahrheit herauszufinden unerschütterlich, sehr zum Missfallen von Ramirez, dieser ein Gebet nach dem anderen Richtung Himmel schickt, da seine Freundin ihn in den Wahnsinn treibt. Zum schreien komisch. Maddie übertrifft sich mal wieder selbst. Sie ist ein richtiger Wirbelwind, der von einer Katastrophe in die nächste schlittert, all dies aber mit einer natürlichen Liebenswertigkeit und einer großen Portion Niedlichkeit meistert. Das perfekte Outfit mit passenden High Heels darf natürlich dabei nicht fehlen. Klein aber OHO, dass ist die liebe Maddie. . „Undercover in High Heels“ überzeugt wie seine Vorgänger mit Witz und Charme. Das Buch liest sich flüssig und mit einem Dauergrinsen durch. Die Geschichte ist glaubhaft und logisch durchdacht, sodass man nie das Gefühl hat sie sei einfach so aus dem Nichts ohne Zusammenhang konstruiert worden. Zudem versteht sich die Autorin darin, den Leser zu überraschen mit ungeahnten Wendungen und einer Auflösung des Falles mit der man so nicht gerechnet hat. Zudem gerät die Krimihandlung nie in den Hintergrund, bleibt stets Mittelpunkt des Geschehens und Maddies Ermittlungsmethoden sind einfach die Besten, zumal mal wieder die ganze Familie Springer samt Freunde sich an der Ermittlung beteiligen. Maddie und ihre Crew überzeugen mit ihren Eigenheiten und ihren liebenswerten Schwächen und bereiten einem beim Lesen ein ununterbrochenes Lesevergnügen. . Chick-Lit meets Crime, dazu eine Portion Romantik und fertig ist das Lesevergnügen. Witzig und Spritzig. Band 3 um die "Schuhdetektivin" Maddie Springer ist einfach super! Wer die Serie mag wird hier nicht enttäuscht und auch allen Anderen kann ich die Reihe nur empfehlen.

    Mehr