Gemma Malley The Resistance

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Resistance“ von Gemma Malley

Chilling, powerful sequel to Gemma Malley's acclaimed debut, The Declaration (Quelle:'Fester Einband/04.09.2008')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Resistance" von Gemma Malley

    The Resistance
    kleinfriedelchen

    kleinfriedelchen

    24. July 2012 um 19:26

    Achtung, enthält Spoiler für Band 1, "The Declaration"! "People have always been fearful of youth. Children and young people are threatening - they challenge things, they reject the status quo. Young people always contradict their elders - it's in their nature." Anna und Peter haben es geschafft: sie sind keine überschüssigen Menschen mehr, sondern nun offiziell legale Bürger, die nicht länger die Verfolgung durch die Jäger fürchten müssen. Um dem ewigen Leben durch das Medikament Longevity und der Unterdrückung der Surplus-Menschen endlich ein Ende zu bereiten, schleust sich Peter in die Firma seines Großvaters ein, die das Medikament herstellt. Doch bald schon wird er von Zweifeln geplagt: will er wirklich zulassen, dass Anna und er einen verfrühten Tod sterben, indem sie sich weigern, den Pakt zu unterschreiben...? ------- Vor einem Jahr habe ich die Dystopie-Aktion mit Gemma Malleys "The Declaration" begonnen und es nun endlich geschafft, den Nachfolger zu lesen. Und was soll ich sagen: auch der zweite Band konnte mich wieder voll in seinen Bann ziehen! Zur Lage: im Jahr 2140 sind Tod und Krankheit endlich besiegt, dank des wundersamen Medikaments Longevity. Doch damit einher gehen Nahrungs- und Energiemangel und Überpopulation, da niemand mehr stirbt. Um dem Einhalt zu gebieten muss jeder Bürger im Austausch für das ewige Leben einen Pakt unterschreiben, der ihm verbietet, neues Leben in die Welt zu setzen. Doch immer wieder werden illegale Kinder geboren, die in brutalen Heimen dazu erzogen werden, den legalen Bürgern zu dienen, um ihre Schuld an der Welt zu begleichen. Anna und Peter konnten ihren Surplus-Status dank des Todes ihrer Eltern ablegen - es gilt die Regel: ein Leben für ein Leben. Nun kämpfen beide für die Untergrundorganisation, die gegen das System rebelliert und die Surplus-Kinder befreien will. Peter begibt sich dazu direkt in die Höhle des Löwen: in die Firma seines verhassten Großvaters, der das Longevity-Medikament vertreibt. Nur ist Peters Großvater ein ebenbürtiger Gegner für den Widerstand und versucht seinen Enkel mit allen Mitteln davon zu überzeugen, dass Unsterblichkeit und ewige Gesundheit nicht so dämonisch sind, wie man ihm einreden will. Der zweite Band hat gezeigt, dass der Konflikt zwischen den unsterblichen Alten und den jungen Menschen noch lange nicht gelöst ist, nur weil zwei Jugendliche es geschafft haben, ihrem Schicksal zu entkommen. Besonders Anna leidet unter der Verachtung der Menschen um sie herum und auch Peter muss sich an seiner neuen Arbeitsstelle einigen Anfeindungen von alten Menschen stellen, die sein junges Leben einfach für eine Abartigkeit halten. Ich muss gestehen, bei sowas gehe ich emotional immer sehr mit und ich hoffe, dass die Unsterblichen für ihren unglaublich grausamen Rassismus und Egoismus im letzten Teil so richtig eins auf den Deckel kriegen!! :-) Das Einzige, was ich an der Geschichte vielleicht kritisieren könnte, ist, dass sie recht vorhersehbar war. So richtig überraschen konnten mich die dramatischen Wendungen nicht, was der Spannung jedoch trotzdem keinen Abbruch getan hat. Im Gegenteil - ich werde mich auf jeden Fall bald dem letzten Teil der Trilogie widmen, "The Legacy", um endlich zu erfahren, ob Anna und Peter es schaffen, die grausame Vorherrschaft der Unsterblichen zu beenden. Mein Fazit: Vor kurzem erst konnte mich "Vollendet" von Neal Shusterman sehr erschüttern - die Bücher von Gemma Malley schlagen in dieselbe Kerbe, erzählen die Geschichte vielleicht höchstens etwas weniger brutal, etwas jugendgerechter. Wer also "Vollendet" oder auch "Starters" mochte, sollte definitiv auch die Bücher von Gemma Malley ins Auge fassen.

    Mehr
  • Rezension zu "The Resistance" von Gemma Malley

    The Resistance
    Hikari

    Hikari

    26. May 2012 um 11:20

    The Resistance ist der zweite Band der Trilogie, einer sehr spannenden Dystopie (Band 1: The Declaration). Dieser Roman steht dem ersten in nichts nach in Spannung und Handlung, wenn er auch diesmal mehr in Peters Perspektive geschildert wird und Anna erstmal ein wenig in den Hintergrund tritt. Dafür bekommen wir dadurch aber viele neue Eindrücke - vom Untergrund und von Pincent Pharma, die mit ihrer alles verändernden Droge das Altern aufgehoben hat. Und was im ersten Band über die Machenschaften der Firma nur angedeutet wurde, wird nun ziemlich genau dargestellt und ist noch erschreckender, wie wertlos die Kinder mittlerweile angesehen und behandelt werden und für was sie wie Dinge benutzt werden. Auch dieser Teil wartet mit erschreckenden Geschehnissen und spannenden Situationen auf und vermag es von der ersten Seite an zu fesseln. Zu Bekannten gesellen sich nun neue Charaktere hinzu, die ebenso gut ausgearbeitet sind. Der Sprachstil im Original ist gut zu lesen und verständlich. Definitiv ein empfehlenswertes Buch.

    Mehr