Gemma Malley Widerstand

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(6)
(10)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Widerstand“ von Gemma Malley

Alles ist besser als die Gefangenschaft im Überschuss- Heim für illegale Kinder und Jugendliche. Anna und Peter sind froh, entkommen zu sein. Doch glücklich werden sie draußen nicht: Nicht unter den misstrauischen Blicken der alten Leute, denen ein Langlebigkeitsserum Unsterblichkeit schenkt. Außerdem wissen Anna und Peter nur zu gut, welchen Preis das ewige Leben hat: Kinder zu bekommen ist verboten. Für sie ist kein Platz mehr. Doch wer möchte schon in einer Welt leben, in der es keinen Fortschritt mehr gibt? Anna und Peter schließen sich dem Untergrund an, einer geheimen Widerstandsorganisation, und Peter übernimmt eine gefährliche Mission: Er schleust sich als Spion bei Pincent Pharma ein, dem Konzern, der das Langlebigkeitsserum herstellt – und der seinem Großvater gehört.

So lala, ich wurde nicht warm mit Peter und fand Josh überflüssig. Nach "der Pakt" hätte Schluss sein können.

— himbeerquark

Genauso spannend und empfehlenswert wie der erste Band!

— Sweetybeanie

Gute und spannende Fortsetzung von "Der Pakt"

— czytelniczka73

Stöbern in Jugendbücher

Solange wir lügen

Ein toller Schreibstil und super spannend! E. Lockhart hat gleichzeitig ein idyllischen Sommer als auch ein tragisches Ereignis geschaffen!

nymphe--

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Es hat mir gezeigt, dass man in jeder Lebenslage wirklich sehr sorgfältig und achtsam sein sollte, welche Worte man jemandem sagt oder schre

LadyDC

Zimt und ewig

Ein Abschluss, der die Geschichte komplett macht. Etwas weniger Teenie-Herzschmerz und das Buch wäre perfekt.

Freda_Graufuss

SAMe Love (Band 1): Nur mit dir

Eines meiner absoluten Lieblinge 2017! - 5/5 Sternen

AmiLee

Wir fliegen, wenn wir fallen

Sehr schöne Geschichte :)

QC101

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan wird mit jedem seiner Bücher immer besser. Besonders Apollo hat es mir jetzt wieder angetan ♥

LillianMcCarthy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Widerstand

    Widerstand

    Sweetybeanie

    06. August 2014 um 12:38

    05.08.2014 ausgelesen! Inhalt: Anna ist "Überschuss". Da die Menschen mittlerweile durch das Medikament "LL Vital" unendlich lange leben können, dürfen keine Kinder mehr geboren werden. Doch nicht alle Menschen halten sich an den Pakt, den sie jeweils im Alter von 16 Jahren unterzeichnet haben. Annas Eltern haben gegen den Pakt verstoßen und Anna bekommen. Doch Anna wurde von den "Fängern" geschnappt und verbringt nun ihr Leben in einem "Überschuss-Heim", wo sie lernt, eine demütige Überschüssige zu sein und den "Legalen" zu dienen. Das Leben im Heim ist von Gewalt und Demütigungen geprägt. Den dort lebenden Kinder und Jugendlichen wird suggeriert, dass sie den Legalen die Ressourcen stehlen und ihnen keinerlei Rechte im Leben zustehen. Schließlich sind sie illegal. Anna hat sich mit ihrem Schicksal abgefunden und ist mittlerweile zur Saalaufsicht im Heim aufgestiegen und hofft, bald als Hausmädchen außerhalb des Heimes beschäftigt zu werden. Eines Tage kommt jedoch ein 15jähriger Junge namens Peter ins Heim. Er hat eine Nachricht von Annas Eltern für sie und überredet Anna zur Flucht.... Meine Meinung: Was für ein Buch! Und was für eine schreckliche Vorstellung. Eine Welt ohne junge Menschen. Der Roman hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich habe ihn in einem Rutsch ausgelesen. Eine  sehr spannende und erschreckende Geschichte! FAZIT: 9 von 10 *

    Mehr
  • Rezension zu "Widerstand" von Gemma Malley

    Widerstand

    Katzenpfoetchen

    01. August 2011 um 20:30

    Zum Inhalt: Die Handlung von "Widerstand" beginnt einige Wochen nach Ende des Vorgängers. Anna und Peter sind froh, dem Überschussheim entkommen zu sein, doch wirklich glücklich sind sie mit ihrem neuen Leben nicht. Sie gehören zu einer geringen Minderheit, nämlich jungen Menschen, die in einer Welt, in der dank eines Medikaments alle nahezu unsterblich, leben müssen. Misstrauische Blicke und Anfeindungen sind wegen ihrer Herkunft als ehemalige Überschüssige an der Tagesodnung. Nur der Untergrund gibt ihnen Hoffnung, deshalb lässt sich Peter auf ein riskante Mission ein und wird in das Pharmaunternehmen eingeschleust, das verantwortlich für das Langlebigkeitsserum ist und noch dazu seinem Großvater gehört. Meine Meinung: Nach dem wirklich fantastischen ersten Band hatte ich sehr hohe Erwartungen an diese Fortsetzung. Nach dem Lesen des Klappentextes und dem Cover mit dem Jungengesicht dachte ich mir schon, dass in diesem Band der Fokus auf Peter liegt. Das hat mich ein wenig enttäuscht, da ich diesen Charakter in "Der Pakt" nicht sonderlich mochte, da er für mich zu sehr dem Klischee des mutigen, rebellischen Helden entsprach, der Ritter in glänzender Rüstung, der uneigennützig sein Leben riskiert um ein hilfloses Mädchen zu retten, das er nichtmal kennt. Auch in diesem Teil der Geschichte setzt er sein Leben für Anna aufs Spiel, aber diesmal kann ich seine Motive viel eher nachvollziehen. Außerdem wirkt er im Laufe der Handlung immer weniger eindimensional und durchbricht das Klischee, was in um einiges sympathischer macht. Annas Rolle war relativ klein. Die Handlung um sie war spannend und rührend, aber ich hatte das Gefühl von ihrer Entwicklung sah man weniger, viel mehr hat sie wieder einen Schritt zurück gemacht. Auch wenn sie misstrauisch ist, lässt sie sich viel zu schnell von ihren Gefühlen leiten, handelt viel zu naiv und ist eher leichtgläubig und schluckt, was man ihr sagt, statt selbst zu denken. Einerseits wirkt es so authentischer, denn es ist klar, dass Jahre der Indoktinierung und der Willensaufgabe nicht spurlos an einem vorrübergehen. Andererseits fand ich es sehr schade, da ich am Ende des ersten Bandes die Tatsache an Anna bewundert habe, dass sie anfängt kritischer und reflektierter zu sein. Ich find es auch gut, dass man trotzdem mitbekommt, wie es mit einigen Nebencharaktären aus "Grange Hall" weitergeht und sich nicht alles nur um Anna und Peter dreht. Außerdem wird eine neue tragende Nebenfigur eingeführt, die interessante Aspekte in die Geschichte einbringt. Die Story dieses Buches ist an sich spannender als der erste Teil, aber mir fehlte die emotionale Tiefe, die mich in "Der Pakt" mitgerissen hat. Aber es werden wieder einige neuen Fragen aufgeworfen, mit denen man sich durchaus in unserer Zeit beschäftigen kann und die man auf viele Situationen übertragen kann. Wegschauen, statt helfen? Wieviel will ich wissen, bin ich bereit Fragen zu stellen oder will ich lieber in meiner heilen Welt leben? Will ich mich an etwas bereichern, auch wenn ich weiß, dass andere dafür leiden? Fazit: Eine spannende, gesellschaftskritische Dystopie, die sehr viele Fragen aufwirft, aber im Vergleich zu ihrem Vorgänger etwas schwächelt.

    Mehr
  • Frage zu "Die Auswahl" von Ally Condie

    Die Auswahl

    Tim

    Nach dem Buch »Cassia & Ky« bin ich nun auf der Suche nach ähnlichen Büchern, gern auch Klassikern über solche Systeme, über den Freien Willen und die Zukunft, wie sie aussehen könnte. Könnt ihr mir da etwas empfehlen?

    • 13
  • Rezension zu "Widerstand" von Gemma Malley

    Widerstand

    vielleserin

    01. June 2009 um 17:52

    Endlich konnte ich die Fortsetzung zu "Der Pakt" lesen. Es war wieder eine sehr spannende und interessante Lektüre. Zwar störten mich diesmal die Sichtwechsel etwas mehr als beim letzten Buch, aber eins muss ich, sagen, nämlich, dass die Übersetzung besser ist als beim ersten Buch. Es gab einen Wechsel des Übersetzers und ich fand, dass der Ton weniger altbacken klang. Zur Story: Peter und Anna und der kleine Ben (Annas Bruder) können mittlerweile als Legale ohne Angst ihr Leben in der englischen Gesellschaft leben. Außenseiter sind sie trotzdem, weil sie als Jugendliche argwöhnisch behandelt werden und die älteren Mitmenschen nicht mehr an Kinder und Jugendliche gewöhnt sind. Peter findet keine Arbeit und Anna kümmert sich zu Hause um Ben. Peter beschließt das Angebot seines Großvaters anzunehmen und in dem Pharmazeutikerunternehmen zu arbeiten, welches das Unsterblichkeitmedikament produziert. Peter hat immer noch Kontakt zum Untergrund und lässt sich überreden im Unternehmen des Großvaters zu arbeiten, um für den Untergrund hinter die Kulissen blicken zu können. Peters Großvater plant mit der Einstellung von Peter, ihn dazu zu bringen den Pakt zu unterzeichnen und ein Exempel gegen den Untergrund und für sein Medikament zu statuieren. Neue Charaktere sind einmal Peters Instrukteur in der Firma und Peters Halbbruder. „Widerstand“ ist wieder ein spannendes Buch. Mich fasziniert immer noch die Zukunftsvision, die Gemma Malley in den beiden Büchern zeigt. Allein deshalb musste ich natürlich auch die Fortsetzung lesen. Allerdings fand ich das Buch zum Ende hin nicht soo gut (für meinen Geschmack etwas reißerisch und dramatisch) und Annas Rolle fand ich ein wenig zu hausmütterlich. Trotzdem war das Buch flüssig zu lesen und, wie gesagt, gefällt mir die Übersetzung diesmal besser. Ich bin gespannt, ob Gemma Malley einen dritten Teil schreiben wird. Im Februar 2010 erscheint auf Englisch "The Returners". Soweit ich herausbekommen konnte, hat das Buch nichts mit der Welt in "Der Pakt" zu tun, Das neue Buch spielt aber auch in der Zukunft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks