Gena Showalter

 4.3 Sterne bei 3.080 Bewertungen

Lebenslauf von Gena Showalter

Die leidenschaftlichen Fantasien der Gena Showalter: „I was a reader before I was a writer“ – so beschreibt Gena Showalter ihren Weg zur Schriftstellerin. Die 1975 in Oklahoma geborene US-Amerikanerin hat sich schon immer für fantastische Literatur begeistert. Sie selbst nennt Autorinnen wie Kresley Cole oder Francine Pascal, die großen Einfluss auf ihr Schaffen ausübten. Über Umwege kam sie selbst zum Schreiben. Ihre Werke kreisen um Paranormales und Fantastisches und werden der zeitgenössischen Young Adult Literatur zugeordnet. Zu den bekanntesten Veröffentlichungen von Showalter zählt der Zyklus „Herren der Unterwelt“. Die seit 2008 vorliegende Reihe nimmt eine Ausnahmestellung in ihrem Werk ein und ist bei Fans und Kritikern gleichermaßen beliebt. Die Serie umfasst mittlerweile mehr als ein Dutzend Bücher. Renommierte Blätter wie die New York Times oder USA Today führen die Autorin in deren Bestsellerlisten. Showalter entwirft in ihren Romanen fiktive Fantasiewelten, die sie in verschiedenen Werken miteinander verwebt. Beispielsweise spielt die Reihe „Angels of Dark“ im Universum von „Herren der Unterwelt“, so dass sich hier die Zeitlinien überschneiden. Eine Vorliebe für weibliche Hauptfiguren und leidenschaftliche Themen in Verbindung mit Übersinnlichem gehört zu den Markenzeichen von Gena Showalter.

Neue Bücher

Aus Dunkelheit und Eis - Die Jagd

Erscheint am 28.07.2020 als Taschenbuch bei MIRA Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Aus Dunkelheit und Eis".

Alle Bücher von Gena Showalter

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Alice im Zombieland (ISBN: 9783862789863)

Alice im Zombieland

 (441)
Erschienen am 01.12.2013
Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarze Nacht (ISBN: 9783899416411)

Die Herren der Unterwelt - Schwarze Nacht

 (278)
Erschienen am 03.08.2009
Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarzer Kuss (ISBN: 9783899416497)

Die Herren der Unterwelt - Schwarzer Kuss

 (196)
Erschienen am 01.02.2010
Cover des Buches Rückkehr ins Zombieland (ISBN: 9783956490378)

Rückkehr ins Zombieland

 (191)
Erschienen am 10.06.2014
Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarze Lust (ISBN: 9783899416503)

Die Herren der Unterwelt - Schwarze Lust

 (159)
Erschienen am 14.06.2010
Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarzes Flüstern (ISBN: 9783899418163)

Die Herren der Unterwelt - Schwarzes Flüstern

 (134)
Erschienen am 10.12.2010
Cover des Buches Showdown im Zombieland (ISBN: 9783956492037)

Showdown im Zombieland

 (111)
Erschienen am 10.07.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gena Showalter

Neu

Rezension zu "Immerwelt - Der Anfang" von Gena Showalter

Erst vielversprechend, dann anstrengend
Miiavor 12 Tagen

Achtung! 1. Teil einer Reihe!

Inhalt:

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich - wie alle anderen - zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Einer der beiden lässt Tenleys Herz höherschlagen. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?


Meine Meinung:

Ich muss hier etwas ausholen. Gena Showalter kenne ich bereits von Ihrer Alice-Zombie-Reihe. Die Reihe fand ich damals von der Idee her sehr gut, die Umsetzung hat mir aber nur bedingt gefallen, sodass ich die Reihe bisher auch nicht weiter gelesen habe. "Immerwelt" wollte ich dennoch eine Chance geben, weil ich es bei so vielen gesehen habe und mir ein eigenes Bild machen wollte. 

Die ersten knapp 200 Seiten waren auch wirklich vielversprechend und haben mir Spaß gemacht. Ab dann ging es aber stetig bergab. Das liegt an 2 wichtigen Faktoren: 

- Worldsetting: Die Welt, in der Ten lebt, wird von ihren Grundzügen her nur angerissen. Ich denke, dass man in den nächsten Bänden vielleicht mehr über die Struktur der Welt erfährt. Im ersten Band erfährt man aber nur, dass sich junge Menschen zwischen 2 Gesellschaften entscheiden müssen. Die grundlegenden Aussagen, die diese Gesellschaften treffen und die Vorteile, die sie jungen Menschen vermitteln wollen, kamen auch bei mir an, dennoch wurde mir im ganzen Buch nicht klar, wie es eigentlich zu diesen 2 Gesellschaften kam und was genau der Unterschied zwischen beiden ist. Mir war das einfach zu unklar und unlogisch. Und in diesem Fall reicht mir einfach nicht, dass ich das vielleicht irgendwann mal erfahre. Um die Geschichte rundherum genießen zu können, hätte ich das Wissen gebraucht, weil ich mir ansonsten immer die gleichen Fragen stelle. Dann hilft mir auch eine taffe Protagonistin nicht viel. 

- Verlauf: Die ersten paar Seiten, die in der Anstalt spielen, finde ich sehr gut. Später ist Ten dann aber nur noch auf der Flucht. Dabei überschlagen sich die Ereignisse. Das ist ja erstmal nicht schlecht, mir persönlich war das Ganze aber zu anstrengend. Ten hat im Grunde das Problem, dass sie sich nicht selbst findet und eigentlich selbst nicht weiß, was sie will. Das finde ich auch völlig legitim und in Ordnung, aber es wird halt immer wieder wiederholt. Dabei werden ihr auch immer wieder die gleichen Argumente genannt. Für mich kommt da einfach nicht viel bei rum und dadurch wurden für mich die Geschehnisse und vorallem die Gespräche irgendwann sehr eintönig und langatmig. 

Im Großen und Ganzen konnte ich der Geschichte einfach zu wenig abgewinnen. Am Ende habe ich fast nur noch quer gelesen und war dann wirklich froh, dass es vorbei war. Ich muss zugeben, dass ich das Ende dann gar nicht so verkehrt fand und es sicherlich im zweiten Band auch ganz spannend weitergehen könnte - aber das dann eben ohne mich. Da mich dieser Anfang so gar nicht mitreißen konnte, werde ich von der Reihe Abstand nehmen. 


Fazit: 

Mir hat der Anfang der Immerwelt-Trilogie leider gar nicht gefallen. Das Worldsetting wird mir nicht klar genug, wodurch mir die ganze Zeit die gleichen Fragen im Kopf herumschwirren. Mir ist es einfach zu heikel, darauf zu hoffen, dass diese Fragen vielleicht im nächsten Buch beantwortet werden. Darüber hinaus hat mir der Verlauf der Geschichte einfach nicht genug gefallen. Ich werde Abstand von der Reihe nehmen und kann dem ersten Band leider nur 1 Stern geben.



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Showdown im Zombieland" von Gena Showalter

WOW WOW WOW
Shari_Warii_bookaholic_vor 3 Monaten

Meinung:  Und auch der dritte Teil der Reihe ist einfach atemberaubend. Ich lese diese Reihe gerade zum zweiten Mal und es ist einfach unglaublich wieder in diese Welt eintauchen zu können und alles noch einmal zu erleben. Obwohl ich mich noch an einige Dinge gut erinnern konnte, hat es mich trotzdem umgehauen und meine Gefühle zum explodieren gebracht.

Der Schreibstil von Gena Showalter ist sehr erfrischend und voller Humor, ebenso aber schafft sie es jede Emotionen einem so nahe zu bringen, dass man an manchen Stellen einfach so viel Leiden muss.  

Was soll ich denn noch zu dieser Reihe sagen, ich liebe liebe liebe sie und das wird sie glaube ich auch niemals ändern. Diese Reihe gehört zu meinen all-time favorites und ich wünsche mir, dass alle Menschen in diese Welt eintauchen und sich auf diese wunderbare Geschichte einlassen.

Die Charaktere werden zu einer Familie, welche einen so tiefen Platz im Herzen ergattern, dass es kein Zurück mehr gibt. Die ganze Handlung ist voller Spannung, Nervenkitzel, Gefühlsausbrüchen und Wendungen, dass man kaum verschnaufen kann. Man muss es einfach erlebt haben.

Folge dem weißen Kaninchen…. oder vielleicht doch nicht, außer du bist bereit gegen die Zombies anzutreten. Ich habe mir meine Axt geschnappt und widme mich bald dem vorletzten Teil dieser Reihe. Das der vierte Teil nur der Vorletzte ist hab ich nicht gewusst, denn es gibt noch einen Teil, welcher aber nur auf Englisch und nur als Ebook erschiene ist und auf diesen Freue ich mich schon sehr.

Fazit:  5 Sterne und eine wichtige Meldung… LEST ENDLICH ALLE ALICE IM ZOMBIELAND!!!! Da gibt es Ali, tolle beste Freundinnen, heiße Typen, Zombiejäger, Verschwörungen, Liebe, Verzweiflung, Kämpfe und Mega miese Wendungen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Immerwelt - Das Erbe" von Gena Showalter

Trotz guter Story - vorhersehbares Ende
Ilona67vor 3 Monaten

Das Cover

Kunstvoll und passend zur Band 1 und 2 mit Wiedererkennungswert

 

 

Ten und Killian schließen in bester Absicht den Bund fürs Leben und dann geht danach alles völlig schief. Killian kann sich nicht mehr an Ten erinnern und dazu werden sie direkt von Generälen Troikas festgenommen. Ten versucht alles um mit Killian zu flüchten und das er seine Erinnerung wiedererlangt. Die Flucht nach Myriad gelingt ihr mit Hilfe ihrer Freunde doch Killian verrät sie und schon wieder sind beide in Gefangenschaft. Dieses mal werden sie allerdings gefoltert und da sie durch den Bund vereint sind werden sie wohl beide sterben.

Doch Killian erlangt seine Erinnerung zurück und zusammen gehen sie nach viele Enden um die Seelen dort zu retten und wieder kommen hierbei ihre Freunde zu Hilfe. Doch Ten hat nur einen Gedanken: sie will Frieden für beide Völker und dennoch findet erneut ein Kampf statt.

 

Vielleicht hätte ich mit der Fortsetzung nicht so lange warten sollen. Ich hatte am Anfang wirklich Probleme wieder in die Geschichte zu  finden. Teilweise werden zwar Erinnerungen von Killian gestreut, die dabei helfen aber auch die Art und Weise wie Ten tickt mit ihrer ständigen Aufzählung ging mir wirklich auf die Nerven. Spätestens als Killian alles für Ten tun will und sich opfern will war mir klar wohin das Ende führt. Natürlich habe ich als Leser auch ein Happy End erwartet aber das hätte meiner Meinung nach auch etwas offener gestaltet werden können und nicht mit der Bekanntschaft aller verwandten bereits verstorbener Seelen.

Kommentare: 2
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schwarze Sehnsucht

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

"Schwarze Sehnsucht" von Gena Showalter

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 21.11.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

Zum Inhalt:

Puck, der Unbesiegte, trägt den Dämon der Gleichgültigkeit in sich. Bei jedem tiefen Gefühl muss er unsägliche Schmerzen ertragen. Um dafür Vergeltung zu üben und um der neue Herrscher der Unterwelt zu werden, will er die schöne Gillian Sanders heiraten. Nur sie kann ihm helfen, so sagt es die Prophezeiung. Kurzerhand entführt er Gillian und schenkt ihr die Unsterblichkeit. Und bald fesseln heiß knisternde Erotik und ein unbezwingbares Verlangen sie aneinander. Nur leider irrt Puck. Um König zu werden, müsste er Gillian wieder freigeben.

 »Eine der Besten, wenn es um paranormale Liebesromane geht. Gena Showalter erzählt eine absolut fesselnde Geschichte!«

Kresley Cole, SPIEGEL-Bestsellerautorin

 

Du möchtest "Schwarze Sehnsucht" von Gena Showalter lesen?

Dann bewirb dich jetzt bis zum 21.11.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch!

213 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Jusvor einem Jahr

Meine Rezension


https://www.lovelybooks.de/autor/Gena-Showalter/Schwarze-Sehnsucht-1541543486-w/rezension/2229734235/?showSocialSharingPopup=true


Landet so auch auf weiteren Seiten, falls dazu nähere Infos gewünscht sind, dann bitte eine private Nachricht schreiben.

Danke noch ein Mal, dass ich mitmachen durfte!

Cover des Buches Immerwelt - Der Anfang

»Vollkommen einzigartig und absolut fesselnd – ich konnte es nicht aus der Hand legen! Was für eine wunderbar krasse Welt.«

New-York-Times-Bestsellerautorin Sarah J. Maas

 

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Immerwelt - Der Anfang“ von Gena Showalter


ein. Bitte bewerbt euch bis zum16.04.2018 für eines von 20 Leseexemplaren (Hardcover) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension der Roman.


Über den Inhalt:

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich – wie alle anderen – zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Sie verliebt sich in einen der beiden. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?

 

Du möchtest "Immerwelt - Der Anfang“ von Gena Showalter lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 16.04.2018 um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf
Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

540 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  puppetgirlvor 2 Jahren
Huhu, auch meine Rezension ist jetzt fertig und gestreut. Unter dem Namen puppetgirl ist die Rezension jetzt bei Amazon, Thalia, Weltbild, Hugendubel, Buecher, Ebook, Lesejury, Wasliestdu, Buechertreff und hier bei lovelybooks.de zu finden. Und bei goodreads und auf meinem Blog: https://puppetsleseblog.de/immerwelt-der-anfang-von-gena-showalter/ So wie der Text in dem Link zu finden ist, so findet man die Rezension auch an den anderen Stellen. Zudem kommt gleich nochmal Werbung auf Instagram. Danke dass ich mitlesen durfte und ich freue mich schon auf den zweiten Teil dann im nächsten Jahr!
Cover des Buches Alice im Zombieland
Wir von der Gruppe Serien-Leserunden möchten gerne gemeinsam "Alice im Zombieland" lesen. Wer Lust hat, darf sich uns gerne anschließen. Zu gewinnen gibt es nichts. Start ist der 24.6.17.
17 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks