Gena Showalter Verrat im Zombieland

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(29)
(13)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verrat im Zombieland“ von Gena Showalter

Was machst du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht? Du hilfst. Auch wenn es dich das Leben kosten kann. Gibt es noch größere Feinde als die Zombies, die Menschenfleisch wollen? Jetzt schon. „Du musst helfen!“ Zombie-Jäger Ashton „Frosty“ traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sie wirkt so lebendig, dabei ist sie doch bei der letzten monumentalen Schlacht gegen Anima Industries gestorben. Sofort geht er zu dem Ort, den Kat ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die miese Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraß vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, müssen er, Ali Bell und ihr Freund Cole umdenken. Bevor es für die Zombie-Jäger zu spät ist. Und für die Welt. "Wow, Gena Showalter nimmt uns wie immer mit auf eine fantastische Reise!" Bestsellerautorin Merline Lovelace "Steht Gena Showalter auf dem Buchcover, darf man sicher sein: Fantasy vom Feinsten" Romantic Times Book Reviews "Showalter erzählt humorvoll und eindringlich" Booklist

Emotional, überraschend und voller Loyalität!

— Buch_Versum
Buch_Versum

Perfekte Abschluss einer großartigen Reihe!!! Eine rundum PERFEKTE Reihe! Ich liebe sie! ❤️

— lenas_bookworld
lenas_bookworld

Bester Band der Reihe!

— michelle_loves_books
michelle_loves_books

Grandioser Abschluss der Reihe

— Fabella
Fabella

Nervenaufreibend und rundum gelungener Abschluss mit überraschender Wendung.

— spezii
spezii

nach anfänglichen Bedenken ein gelungenes, spannendes und romantisches Abenteuer

— his_and_her_books
his_and_her_books

Ich hatte gehofft das wieder Ali die Hauptperson ist. Leider is das nicht der Fall. Trotzdem gelungenes Buch :)

— MrsMaddox
MrsMaddox

Ein wundervolles Ende für diese Reihe auch wenn ich hoffe das es vielleicht ein Buch über die Kinder und die Zombiejagd geht

— Tynie
Tynie

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Wunderschöne Geschichte, die nach der Hälfte in altbackenes 0815 Geplänkel abrutscht. Schade 3,5 Sterne

Cubey

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Trotz toller Idee und sympathischer Protagonistin konnte mich das Buch in der Umsetzung nicht überzeugen.

cityofbooks

Chosen - Das Erwachen

Ein perfektes Ende der Dilogie - spannend bis zur letzten Seite!

Meritamun

Stormheart - Die Rebellin

Eine tolle Idee, der aber das gewisse Etwas fehlt.

Glimmerchen

Nemesis - Geliebter Feind

Ein super toller Auftakt! Das nenne ich ein schönes und spannendes Fantasy Buch. :)

danceprincess

Anything for Love

Leichte Liebesgeschichte mit Familiendrama... schön für Zwischendurch :)

QC101

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich habe mich sehr über diesen Folgeband gefreut.

    Verrat im Zombieland
    Buechernixen

    Buechernixen

    09. May 2017 um 09:29

    https://youtu.be/P0XvrI7PtX8

    Mehr
  • Leserunde zu "Alice im Zombieland (DARKISS) ( Dezember 2013 )"

    Alice im Zombieland (DARKISS) ( Dezember 2013 )
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    Leserunde: Alice im Zombieland  Willkommen zu dieser Leserunde über ein Buch, das schon ewig auf meinem SuB liegt!Ich hoffe mal ich bin nicht die Einzige der es so geht. Hier können wir zusammen entspannt dieses Buch lesen und uns gegenseitig motivieren und uns über die Geschichte austauschen :DBin gespannt, ob und wie viele sich melden und Lust haben.Mitmachen darf natürlich jeder. !Bücher zu gewinnen gibt es keine!

    Mehr
    • 6
  • Emotional, überraschend und voller Loyalität!

    Verrat im Zombieland
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    13. March 2017 um 18:38

    Der 4. Band ist laut Autorin für die Fans, die nie genug von den Z-Jägern bekommen, geschrieben! Die Geschichten sollten mit dem 3. Band mit Alice & Cole enden. Jedoch wäre dass doch allzu verschwendet! Der Roman gibt uns die Auflösung von Frosty und wie er Kats Tod und seine Trauer bewältigt. Milla, die Schwester von River spiet eine besondere Rolle darin!     Das Cover zeigt Milla, die mit in dem Teil als Hauptprotagonisten vor kommt.     Milla hat ein wunderschönes Kleid an und sieht sehr nachdenklich aus! Warum ?     Die Farbwahl des Cover ist zum Thema dunkel gewählt.     Der Klapptext schürt die Neugierde, wie immer ! Der Beschreibung trifft den Inhalt, leider finde ich es schade dass das Geheimnis von Frostys wahren Namen genannt wird. Dies war eine sehr amüsante Auflösung. Daher bin ich wieder ein Mal froh dass Ich den Klapptext weniger Aufmerksamkeit geschenkt habe.     Die Hauptprotagonisten sind Milla & Frosty.     Milla ist eine Verräterin, Sie ist sich deren bewusst und versucht alles was in Ihrer Macht steht, um dieses wieder ungeschehen zu machen.     Milla ist eine bemerkenswerte Persönlichkeit, sie zeigt Stärke und Loyalität aber auch ihre Verletzlichkeit ist etwas was sie auszeichnet. Durch Sie erfahren wir durch erste Hand, wie es ist auch mit richtigen Werten den falschen Weg zu wählen. Der Weg der Busse lässt Ihrer Charakter sehr herzlich wirken und entwickelt sich sehr positiv.     Frosty ist nach Kats Tod am Boden zerstört und versinkt immer weiter ins Dunkle, dank Milla und Kat (in Geister Form) kommt er wieder ins Licht.     Frosty entwickelt sich aber weiter und durch seine eigene Geschichte können die Leser hinter seine harte Schale schauen, erblicken dadurch Herzlichkeit, Liebe und Loyalität.     Außer den Zwein spielt natürlich auch Kat eine wichtige Rolle, leider erscheint Sie natürlich als Geist. Sie überrascht einen durch Ihr Verständnis, dass Frosty sein Leben weiter leben muss. Ihr Selbstbewusstsein nimmt uns Lesern den Atem, aber amüsiert und beeindruckt.     Der Schreibstil ist wie auch die Bände zuvor von Beginn an fließend und mitreißend.     Im 3. Band geht es sofort spannend und mit viel Aktion weiter.     Dieser ist dramatisch und zieht einen wieder in seinen Bann.     Die dramatischen und traurigen Geschehnisse bringen den Leser zum mitfühlen!     Gesa’s Erzählweise ist erfrischend, aber auch sehr gefühlvoll und sehr emotional!     Das Buch berührt einen, besonders durch die Bewältigung der Wut & Trauer.     Der Lesefluss wird sehr durch die Aktionszenen und durch die spannungsgeladenen Stellen verstärkt.     Es hat mir viel Freude gemacht, dass Buch zu lesen, es hat mich ergriffen.     Der 4. Teil zeigt, dass man auch Fehlern lernen und sich immer im Leben bessern kann.     Die Zwischenmenschlichen Beziehung innerhalb der Z-Jäger haben für mich herausgestochen, es ist immer schön den Werdegang der gesamten Gruppe zu erfahren.     Wundervoll emotionale & ergreifende Szenen wurden mir wieder durch Frosty und Kat aber auch durch Milla und Ihre Vergangenheit geboten und haben mich berührt.     Die Entwicklung der Beziehung von Milla & Frosty war herzzerreißend aber auch amüsant.     Besonders gefiel mir die zusätzlichen Kapitel im Anhang. Natürlich der informative Teil der Zukunft aber auch Ali`s Bonus Kapitel!     Leider kann ich diesmal nicht die kompletten 5 Sterne vergeben, da mich persönlich diese Geschichte nicht so ergriffen hat wie die von Alice und Cole!     Sie sind für mich einfach das Ying und Yang der Reihe! Aber natürlich freut man sich über jede kleine Szene und Details aus dem weiteren Leben der 2 auch wenn sie nicht mehr zur Hauptprota gehören.     Die Geschichte von den Z-Jägern ist immer noch nicht zu Ende erzählt. Ich bin auch erstaunt und gespannt wann der 5. Band der Reihe uns in Deutschland erreichen wird! Ich persönlich wünsche mir mehr über River zu erfahren.     Bei Mehr Infos werde Ich diese auf Facebook bekannt geben!     Empfehlenswert!     ❤     Vielen Dank für das Lesevergnügen & Rezi Exemplar an den HarperCollins Germany Verlag !!!

    Mehr
  • Rezension zu „Verrat im Zombieland“ von Gena Showalter

    Verrat im Zombieland
    Yvi33

    Yvi33

    11. November 2016 um 20:53

    Meine Meinung:Im vierten und letzten Band der Reihe spielen Frosty und Milla die Hauptrolle. Kat bittet Frosty um Hilfe. Doch das Mädchen, das er retten soll, ist ausgerechnet Camilla. Nur Kat zuliebe hilft er ihr und arbeitet mit Camilla zusammen. Es ist sehr erfrischend, wie die beiden kein Blatt vor den Mund nehmen und sich gnadenlos die Wahrheit an den Kopf knallen. Doch tief im Innern sind beide von großer Traurigkeit erfüllt. Nach und nach blicken die beiden unter die Oberfläche des jeweils anderen und erkennen die Wahrheit über die Vergangenheit.Das Buch ist nicht nur sehr spannend geschrieben, sondern auch sehr emotional und tiefgründig. Nicht nur Frosty’s Trauer sondern vorallem die Verachtung, die Milla erfahren muss, hat mich sehr mitgenommen. Sie hat immer nur versucht das Richtige zu tun und wird für ihren Fehler von allen gehasst. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten. Dadurch war ich von Anfang an absolut gefesselt von der Geschichte. Ich wollte unbedingt mehr über die Hintergründe erfahren. Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Frosty und Milla geschrieben. Ihr könnt Euch auf eine wahnsinnige Achterbahn der Gefühle gefasst machen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, frech und emotional. Auch die Kampfszenen sind gut beschrieben. Denn die Z-Jäger bekommen es mit neuen und noch gefährlicheren Zombies zu tun.Dann gibt es auch noch eine beängstigende Vision, die es zu verhindern gilt.Auch die altbekannten Charaktere spielen eine Nebenrolle im Buch und es gibt noch ein tolles Abschlusskapitel, auf das sich alle Fans der Reihe freuen können.Mit dem vierten Band hat die Reihe einen tollen, spektakulären und tiefgründigen Abschluss bekommen, bei dem jeder Leser auf seine Kosten kommt. Ihr solltet Euch das Buch nicht entgehen lassen. Cover:Das Cover passt einfach toll zur Reihe und schließt sich wunderbar an die vorherigen Bände an. Auch die lila farbene Innenseite mit den Totenköpfen ist ein Hingucker.Fazit:Ein absolutes Muss für jeden Fantasy-Fan und jeden Fan der Reihe! Lasst Euch die Geschichte von Frosty und Milla nicht entgehen!

    Mehr
  • Perfekt

    Verrat im Zombieland
    buechermaus25

    buechermaus25

    26. October 2016 um 17:22

    Als erstes mal ein großes Lob an das Buchcover. Es passt perfekt zu dieser Geschichte und ich finde es ist nicht kitschig. So kommen wir nun mal zu der Geschichte und den wichtigen Charaktere. Kat ist trotz ihrem Zustand, sehr Selbstsicher von sich selbst. Wobei sie auch Fehler anerkennen kann. Ali ist eine Frau, die einen sehr starken Charakter hat. Sie gehört mit zu dem Teamanführer. Frosty ist ein gut aussehender Mann. Der aus verschiedenen Gründen, versucht seine Gefühle  zu verstecken bzw. zu verleugnen. Cole ist eigentlich der Teamchef von den Zombie Jägern. Er ist mit Ali zusammen. Milla wird als Verräterin da gestellt. Ob sie zu ihren Fehler steht?  Zu der Geschichte,  Milla ist alleine auf einem Friedhof und möchte die Zombies erledigen. Bevor sie Menschen beißen können. Doch was sie nicht dabei bedenkt, ist das es viel  zu viel werden kann. Und sie damit in großen Schwierigkeiten kommt, wenn nicht eine Person sie retten wird. Die Schreibweise ist recht spannend, leicht verständlich und sehr flüssig geschrieben. Die Spannung steigt von Seite zu Seite, dadurch kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Was ich noch sehr gut finde, sind die beiden Sichtweisen von Frosty und Milla. So kann man lesen, wie die beiden sich fühlen und was sie über den anderen oder der Gruppe denken. Die Charaktere wurden detailliert beschrieben. Die Szenen und  Orte wurden perfekt dargestellt.   Mein Fazit: Liest dieses Buch! Durch die dunkle Herbsttage, ist dieses Buch besonders gut. So kann man das öde Wetter vergessen und versinkt in der Welt von Frosty und Milla. Und wie die Jagd auf den Zombies weitergeht!

    Mehr
  • Selten hat mich ein Buch dieser Reihe so in Atem gehalten

    Verrat im Zombieland
    aly53

    aly53

    07. October 2016 um 23:27

    Auf das Finale dieser Reihe hab ich mich unsagbar gefreut. War jedoch auch skeptisch, wie es denn im Endeffekt enden würde.Was diese Bücher ausmacht sind u.a. die unheimlichen schön gestalteten Bücher die sich unter den Schutzumschlägen verbergen. Ich war jedes Mal gespannt darauf was sich wohl dieses Mal darunter verbergen würde.Dieses Mal war es lila und einfach wieder total schön.Der Einstieg in das Geschehen gelang mir gleich recht gut. Hier stehen Milla und Frosty im Vordergrund, was ich wider Erwarten sehr toll fand.Gleich zu Beginn konnte man sofort Frostys Verzweiflung und Qualen spüren. Er ging mir sehr damit ans Herz und ich hätte ihn am liebsten in den Arm genommen.Seine Liebe zu Kat und das dies nichts ersetzen konnte, hat mich schon ziemlich ergriffen.Wird er jemals wieder so eine Liebe für jemanden empfinden?Eines Tages dann erscheint ihm Kat. Doch hallo, wie ist das möglich?Kann es wirklich wahr sein?Doch was er von ihr erfährt erfüllt ihn mit Wut.Warum er? Warum genau das?Er muss genau die Person beschützen, die ihm Kat nahm.All die Emotionen die ihn dabei durchströmen,haben mich vollkommen in Beschlag belegt.Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr über Frosty und nimmt teil an seiner Entwicklung die er hier durchläuft, eine Entwicklung die sehr gut ausgearbeitet ist und mit viel Verzweiflung, Adrenalin und Sehnen einhergeht.Auch seine Zielperson Milla lernt man hier besser kennen. Eine Person die ich sofort sehr mochte. Ihr Hintergrund über den man hier auch mehr erföährt, hat mich sehr berührt, aber auch traurig gemacht.Auch bei ihr kann man die Verzweiflung und Qualen förmlich greifen.Beide sind erfüllt von so viel Sehnsucht, daß es einem fast das Herz zerreißt.Auch die Magie konnte ich richtig gut spüren, dieses brennen, das alles in Beschlag nimmt und einfach Emotionen auslöst, wovon man nicht dachte, das man sie hätte.Dieses Buch zeichnet sich vor allem durch viel Tiefe und sehr starke Emotionen aus.Man spürt sie, man fiebert mit und man wütet und tobt.Ja und dazwischen schöpft man auch irgendwie etwas wie Hoffnung.Aber auch der Actionanteil kommt nicht zu kurz. Da strömte das Adrenalin nur so durch meine Adern und meine Nerven waren einfach nur total angespannt.Frosty und Milla haben hier einiges zu bewältigen, dabei müssen sie über sich hinauswachsen und auch mal über ihren eigenen Horizont hinaussehen.Die Karten werden neu gemischt und alles erhält eine neue Dimension.Doch können sie tatsächlich zusammenarbeiten?Sie müssen all ihre Kräfte bündeln um gemeinsam gegen die Bedrohung vorzugehen, die hinter allem steht.Und welche Rolle spielt Kat eigentlich bei dem ganzen Gefühlschaos?Ganz ehrlich , ich hab das Buch förmlich inhaliert. es hat mich nicht losgelassen, mich verzehrt und sowas von leiden lassen.Auch die Kaninchenwolke kam natürlich wieder zum Einsatz, was mir sehr gefallen hat.Doch neben unglaublich starken Emotionen, konnte ich auch unglaublich viel lachen, was das ganze sehr aufgelockert hat.Letztendlich bin ich wirklich zufrieden mit dem Finale. Besonders gut haben mir auch die Bonuskapitel gefallen.Auch hier hat die Autorin wieder Wendungen in das Geschehen eingebaut, die mich einfach nur sprachlos gemacht haben, weil ich sie einfach nicht erwartet hatte.Für mich eins der besten Bücher dieser Reihe.Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Milla und Forsty, was ihnen sehr viel Raum und Tiefe schenkt.Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.Das Cover und der Titel sind passend zum Inhalt gewählt.Fazit:Wow, was für ein Finale.Unglaublich starke Emotionen, ein tiefes Sehnen und eine explosive Handlung mit Wendungen die es in sich haben.Selten hat mich ein Buch dieser Reihe so in Atem gehalten.Einfach sehr gelungen.Eine mehr als klare Leseempfehlung.Und wer die Reihe noch nicht kennt, sollte jetzt unbedingt damit beginnen. Ich liebe sie sehr.

    Mehr
  • Ein schöner Zusatz für alle Fans der Reihe

    Verrat im Zombieland
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    21. September 2016 um 18:42

    Frosty trauert immer noch Kat hinterher, er lässt sich gehen und nimmt kaum noch am Leben seiner Freunde teil. Doch dann taucht Kat plötzlich als Zeugin bei ihm auf und schickt ihn zu einer in Not steckenden Zombiejägerin. Frosty ist alles andere als begeistert als er erfährt das er gerade Milla geholfen hat, die mit verantwortlich für Kats Tod ist. Sofort will er wieder weg von Milla, doch dann bietet Kat ausgerechnet Milla, das diese Frosty beschützen soll. Milla die ihre Schuld wieder gut machen will, weicht nicht von Frostys Seite. Und dabei ahnen die beiden noch nicht, dass ein alter Feind zu neuer Stärke zurück findet. Ich will ehrlich sein, eigentlich war für mich die Reihe mit Band drei abgeschlossen. Ich wollte nicht weiterlesen und lange hatte ich mir auch fest vorgenommen nicht zu diesem Buch zu greifen. Doch dann entdeckte ich es bei Blogg dein Buch und irgendwie wurde ich doch neugierig und habe mich beworben.Jetzt nachdem ich das Buch beendet habe bin ich froh es gelesen zu haben, denn es rundet die Geschichte noch mal auf eine ganze andere Weise ab. Und die letzten paar Kapitel sind wirklich super und ein süßes Zuckerchen für Fans von Ali und Cole. Mehr will ich aber nicht verraten. Jetzt aber zu diesem Buch. Hier hält es die Autorin anders und schreibt nicht nur aus einer Sicht. Nein wir erhalten abwechselnd die Sicht von Frosty und Milla. Frosty ist Anfangs alles andere als begeistert, als er erfährt das Milla ihn beschützen soll. Doch irgendwann gewöhnt er sich an sie. Vor allem da er dadurch seine Kat wiedersehen kann, die ihn als Zeugin besucht.Milla hat ihren Bruder, ihre Freunde und andere Zombiejäger verraten. Sie würde alles tun um das wieder gut zu machen und als Kat sie bietet auf Frosty aufzupassen, sagt sie zu. Frosty wie auch Milla sind zwei explosive Charaktere die hier aufeinander treffen. Beide haben ihren Kopf und wollen damit durch die Wand. Das macht die Geschichte gerade so interessant. Und man merkt schnell dass hier auch die Funken fliegen. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit den anderen Zombiejägern, was ein netter Bonus ist. Den Ali und Cole sind ja mit Frosty befreundet, auch wenn der Anfangs seine Freunde meidet. Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft mich zu überzeugen und in die Zombiewelt eintauchen zu lassen. Dieses Mal eben in die von Frosty und Milla, aber das macht das Buch nicht weniger interessant.Fazit: Alles im allem ein schöner Zusatz für Fans der Reihe und es macht einfach Spaß noch mal in die Welt der Zombies einzutauchen. Außerdem sind die Anmerkungen und das Bonuskapitel am Schluss noch mal echte Highlights. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Bester Band der Reihe!

    Verrat im Zombieland
    michelle_loves_books

    michelle_loves_books

    18. September 2016 um 13:09

    !!! Achtung 4. Band einer Reihe !!! „Verrat im Zombieland“ von Gena Showalter ist der letzte Band ihrer „Alice im Zombieland“-Reihe, die im Gegensatz zu den drei vorherigen Bänden sich nicht ausschließlich um Ali und Cole dreht, sondern eher Frosty in den Mittelpunkt stellt. Für mich persönlich der beste Band der Reihe!Gebundene Ausgabe: 432 SeitenVerlag: HarperCollins; Auflage: 1 (18. Juli 2016)Sprache: DeutschISBN-10: 3959670346Preis Hardcover: 14,99€Preis eBook: 14,99€KlappentextWas machst du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht? Du hilfst. Auch wenn es dich das Leben kosten kann.Gibt es noch größere Feinde als die Zombies, die Menschenfleisch wollen? Jetzt schon.„Du musst helfen!“ Zombie-Jäger Ashton „Frosty“ traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sie wirkt so lebendig, dabei ist sie doch bei der letzten monumentalen Schlacht gegen Anima Industries gestorben. Sofort geht er zu dem Ort, den Kat ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die miese Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraß vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, müssen er, Ali Bell und ihr Freund Cole umdenken. Bevor es für die Zombie-Jäger zu spät ist. Und für die Welt. MeinungIch liebe die Cover der Reihe sehr! Sie sehen zusammen richtig schön aus. Vorn auf dem Cover ist ein blondes Mädchen zu sehen. Dies könnte Ali aber auch Camilla sein. Ganz sicher bin ich mir nicht, aber egal welches Mädchen es ist, es passt perfekt!Nach dem Tod seiner großen Liebe Kat fällt Frosty, den wir schon aus den vorherigen bänden kennen, in ein tiefes Loch. Er kapselt sich von den anderen Zombiejägern ab und verschwendet viel Zeit in Bars und Betten anderer Mädchen.Erst als Kat als Zeugin bei ihm auftaucht, kann er sich ein Stück weit aus seinem Loch befreien, jedoch muss er schnell feststellen, dass Kat nicht nur da ist, um ihn zu besuchen. Unter anderem bringt sie ihm einen „Bodyguard“ mit. Dies ist niemand anderes als Milla.Auch Milla haben wir im vorherigen Band kennengelernt. Sie ist Rivers Schwester, welche aus dem „Clan“ verbannt wurde, weil sie mit dem Feind Anima Industries zusammengearbeitet hat. Damit ist sie zum teil Schuld an Kats Tod. Umso erboster ist Frosty, als ihm klar wird, dass Kat genau diese Milla will, um ihn rund um die Uhr zu bewachen.Zu Beginn ist Frosyt wenig begeistert und sieht in Milla nur die Mörderin von Kat. Doch umso mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verändern sich seine Gefühle für sie. Er blickt hinter ihre schöne Fassade und deckt böse Erinnerungen aus der Vergangenheit auf.Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen! Im Gegensatz zu den anderen Bänden wurde hier die Sicht beider Hauptcharaktere, also sowohl Frostys als auch Millas, geschildert. Zudem fand ich die Reaktionen der Personen in diesem Band nicht so überdramatisch und „gespielt“ dargestellt. Durch den Wechsel der Sichtweisen hat man auch sehr viel mehr über Frosty und Milla erfahren. Man hat nicht nur auf die eine Sicht der dinge angewiesen, sondern konnte beide nachvollziehen.Die Story und der Plot haben mir sehr gut gefallen. Ich fand schon nach Band 3, dass Anima Industries viel zu einfach zerstört worden ist. Hier hat es dann endlich den finalen Kampf gegeben, den es an nichts gefehlt hat.Das Buch konnte mich wirklich mit einigen tollen Wendungen, spannenden Kämpfen und einer schönen Portion Gefühle überzeugen. Der Humor, den die Charaktere besitzen, war wirklich wieder super! Besonders die Anmerkungen und das Bonuskapitel fand ich sehr schön! Auch wenn ich sagen muss, dass sich Kats Anmerkung leicht nach einem weiteren Band anhört. Schön wäre es, aber ich denke nicht, dass es so kommen wird.FazitEin grandioser Abschluss der Reihe! Für mich persönlich ist es der wahrscheinlich beste Band der Reihe. Action, Liebe, Kampf und Spannung treffen hier auf die perfekte Weise aufeinander. Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen!Mein Dank geht an den HarperCollins Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

    Mehr
  • Grandioser Abschluss der Reihe

    Verrat im Zombieland
    Fabella

    Fabella

    13. September 2016 um 09:48

    Inhalt:Ali Bells bester Freund Frosty ist nicht mehr derselbe, seit seine geliebte Kat starb. Am liebsten würde er selbst sterben, bloß um nichts mehr fühlen zu müssen. Und so turnt er durch Alkohol- und Frauenexzesse, nur um sich Vergessen zu besorgen .. Doch diese Bemühungen scheitern genau so kläglich wie er selbst. Doch dann steht Kat auf einmal vor ihm ... seine Kat. Doch es ist nur ihr Geist. Wie schon Emma ist sie nun eine Zeugin und will ihn dazu bringen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und das Böse zu bekämpfen, das eine noch schlimmere Bedrohung als jeher ist. Denn etwas hat sich verändert. Kat bittet um seine Hilfe, jemanden zu retten. Und er ist fassungslos, als sie ihn ausgerechnet zu Milla führt. Der Frau, die Schuld am Tod von Kat ist. Doch er lässt sich auf das Spiel ein, denn es scheint der einzige Weg zu sein, Kat zu sehen. Doch nach und nach geht ihm auf, dass Milla nicht nur schlechte Seiten hat, auch wenn sich alles in ihm sträubt das anzuerkennen .. doch je näher er ihr kommt, desto mehr gerät er in einen Zwiespalt der Gefühle. Und desto näher rückt die lauernde Gefahr im Hintergrund ...Meine Meinung:Ich weiß nicht, aber ich glaube, es gibt einfach Autoren, die einem liegen. Und von denen kann man in die Hand nehmen, was man will, es überzeugt einfach. Der vierte Teil einer Reihe .. das kann was tolles sein, oft aber wird es auch von Band zu Band langweiliger. Kennt Ihr das? Hab ich schon oft erlebt. Und so scheute ich mich erst, diesen vierten Teil anzufangen, obwohl ich von den letzten dreien ja überzeugt war. Doch kaum hatte ich die erste Seite aufgeschlagen, hatte ich das Buch auch schon durchgelesen ... in einem Rutsch, denn ich wollte nicht aufhören. So sehr zog es mich wieder in die Welt von Ali Bell. Brachte so viel neues mit sich, so viel unvorhersehbares, dass es einfach nur spannend von Beginn bis um Ende blieb. Und ja, ein Ende ist es .. unwiderruflich, denn die Autorin schließt man Ende wirklich ab. Nein nein, hier gehts nicht darum, dass alle sterben oder so, sondern sie schließt tatsächlich die Geschichte um Ali Bell und ihre Freunde. Ich fand das sehr gut an dieser Stelle und dennoch gleichzeitig absolut schade, denn ich hätte noch locker 15 weitere Teile lesen können :)In diesem Band wurde ich von so vielen Wendungen überrascht, dass es mich selbst verwirrte. Hatte ich nicht Milla auch gehasst im letzten Band? So schafft es die Autorin wirklich geschickt hier eine Milla darzustellen, die Stück für Stück unweigerlich einen Platz im Herzen des Lesers einnimmt. Stückweise erfährt man von ihr, von ihrer Vergangenheit. Und was da zutage kommt, kann ihr nur die Sympathien bringen.Aber auch Frostys Darstellung ist absolut gelungen. Seine Trauer, seinen Kampf gegen die Gefühle für Kat, die ihn schier zu ersticken drohen. Seine verzweifelte Flucht in jeden Ausweg. Seine klaren Gedanken, dass alles, was er versucht doch sinnlos ist. Seinen Hass auf Milla, der wirklich greifbar ist und die Veränderungen, die nach und nach mit ihm in diesem Buch vor sich gehen ... ich finde das einfach eine absolute Kunst, so zu schreiben,w ie es die Autorin hier schafft.Die Geschichte an sich, der Kampf, dem sich die Freunde hier stellen müssen, geht noch einen Schritt weiter. Noch düsterer, noch unvorstellbarer, was hier mit den Zombies geschieht. Und auch das finde ich gekonnt. Dachte man, man kennt diese Art Zombies nun? Tja ... falsch gedacht, lasst Euch überraschen!Fazit:Ein grandioser Abschluss dieser vierteiligen Reihe, der wirklich noch einmal absolute Höhepunkte mit sich bringt. Überraschende Wendungen, Gefühlsachterbahnen und alles, was man sich nur wünschen kann, ziehen den Leser in den Bann und machen es nahezu unmöglich, das Buch zur Seite zu legen .. bis man dann tatsächlich am Ende des Buches und damit unweigerlich am Ende der Reihe angekommen ist ... schade! *seufz*

    Mehr
  • Verrat im Zombieland / Gena Showalter

    Verrat im Zombieland
    MosquitoDiao

    MosquitoDiao

    11. September 2016 um 18:32

    Mich hat noch nie jemand so angesehen. So als wäre ich etwas Wertvolles. Das Wertvollste überhaupt. Kostbarer als die Sonne, der Mond und die Sterne. Als wäre ich etwas Unbezahlbares. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand mich heute so ansehen würde. Oder irgendwann jemals. Nicht nach dem, was ich getan habe. Inhalt ***ACHTUNG***BAND 4*** Was tust du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht? Nachdem die Zombiejäger schwere Verluste erlitten hatten, dachten sie doch wenigstens das Unternehmen Anima Industries dem Erdboden gleich gemacht zu haben. Doch scheinbar schläft das Böse nie… Dazu hat Frosty immer noch schwer mit dem Verlust um Kat zu kämpfen und isoliert sich von den anderen. Doch als ausgerechnet Kat sich aus dem Jenseits an ihn wendet, um Hilfe zu bitten, traut er seinen Augen kaum und würde allem zustimmen, selbst der Verräterin Milla Marks, die verantwortlich an Kats Tod ist, Hilfe anzubieten, auch wie sehr er sich dagegen sträubt… Meinung Nach meiner Kenntnis hatte diese Reihe nach dem dritten Band ihr glorreiches, wenn auch tragisches Ende gefunden. Als ich dann aus Zufall auf einem anderen Blog bei den Neuerscheinungen auf diesen Band gestoßen bin, konnte ich meinen Augen kaum glauben. Scheinbar hat Gena Showalter ihren Fans und Lesern nachgegeben, um sich mit dem nun einsamen Frosty auseinanderzusetzen, der nach Kats Tod verzweifelt zurück geblieben ist. So spielen zwar auch die bekannten Charaktere mit, aber sind doch in den Hintergrund gerückt. Die neue Geschichte wird aus zwei Perspektiven wiedergegeben, von Frosty und Milla Marks. Milla kennt man schon von vorher, um ihren Bruder zu retten hatte sie die Zombiejäger verraten, wodurch Kat bei einem Überfall ums Leben gekommen ist. Beide Charaktere gefallen mir ungemein gut und ich finde Gena Showalter hat ihre ungeplante Reihenfortsetzung fantastisch umgesetzt. Alle wachsen einem ans Herz und mit viel Spannung und Humor geht es rasant weiter. Er springt in die Luft und klatscht in die Hände wie ein kleiner Junge. „Weihnachten! Wo sind meine Geschenke?“ „Hier.“ Sie macht eine Geste, als würde sie ihre Faust auswickeln, und zeigt ihm den Stinkefinger. „Gefällt dir das?“ „Es ist wunderbar. Aber echt zu viel. Das kann ich nicht annehmen.“ Sie hält ihm den Finger unter die Nase. „Ich bestehe darauf.“ Ich mag den Schreibstil, den Umgang der Charaktere miteinander und deren Situation. Es war ein kleines Stück zurück zum Zombieland, und dazu viele Eindrücke von anderen Charakteren. Auch wenn nun die Gewissheit wirklich da ist, die Geschichten um Ali, Frosty & Co. haben nun ihr Ende erreicht, war es doch einfach eine fantastische Reihe, die ich vielleicht irgendwann noch einmal lesen werde! 4/5 Herzen ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Nervenaufreibend und rundum gelungener Abschluss

    Verrat im Zombieland
    spezii

    spezii

    10. September 2016 um 22:43

    Kleine Warnung vorab, es kann Spoiler enthalten. Darum geht es im vierten Teil von "White Rabbit Chronicles" (Darkiss)- "Verrat im Zombieland" von Autorin Gena Showalter. Im vierten und leider auch letzten Teil sind die Hauptprotagonisten Mlila und Frosty. Alis beste Freundin und große Liebe von Frosty, Kat, ist durch den Verrat von Milla getötet worden und nun so, wie Alis Schwester Emma eine Zeugin. Milla schlägt sich alleine durch, nachdem sie von ihrem Bruder River wegen des Verrats aus der Gruppe geworfen worden ist. Frosty kann noch immer nicht glauben das Kat tot ist und eines Tages zeigt sich Kategorie als Zeugin und verlangt von ihm etwas, er soll ihr einen Gefallen machen und zu einem bestimmten Ort. Sie sagt ihm, es würde jemand dringend seine Hilfe brauchen, denn genau diese Person würde einmal sein Leben retten. Frosty traut seinen Augen nicht, er soll ausgerechnet die Person retten, die für den Tod seiner großen Liebe verantwortlich ist - Milla. Doch Kat besteht darauf. Auch Milla hat sich Kat in Geistform gezeigt um ihr zu sagen das sie diejenige sein wird, die das Leben von Frosty retten wird und sie es ihr schuldig wäre. Doch kann das überhaupt gut gehen? Wo doch Frosty am liebsten Milla selbst töten möchte. Das ist jedoch nicht das einzige womit sich Frosty abfinden muss, denn seine große Liebe Kat kann es auch nicht mehr ertragen ihn so unglücklich zu sehen und möchte ihn verkuppeln. Wird Frosty für eine neue Beziehung überhaupt jemals wieder offen sein? Zuerst einmal müssen er und Milla sich mit der Situation arangieren. Auch der Rest seines Zombiejäger Teams ist von Kats Vorhaben, dass Milla wie eine Leibwächterin immer an Frostys Seite ist alles andere als begeistert. Doch wie immer, es kommt alles anders als geplant. Meine Meinung: Auch im vierten und leider auch letzten Teil der "White Rabbit Chronicles" (Darkiss) geht es nervenaufreibend weiter. Es gelingt Autorin Gena Showalter gleich von Anfang an den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und leicht zu lesen. Anders als in den drei Vorherigen Teilen die Hauptfiguren Ali und Cole waren, sind in "Verrat im Zombieland" die beiden Hauptprotagonisten Frosty und Milla. Hier geht die Autorin mehr auf die beiden Figuren ein und auf die Geschichte von Milla und ihrem Bruder River. Obwohl Ali und Cole wie gesagt in diesem Teil nur Nebenfiguren sind, hat die Autorin auch diese Rolle perfekt auf sie abgestimmt. Was mir wieder sehr gut gefallen hat waren die Zombiekämpfe, diese hat Gena Showalter wieder einmal gekonnt in Szene gesetzt und waren meiner Meinung nach auch gut nachvollziehbar. Auch die Entscheidung von Milla und die daraus entstehenden Auswirkungen sind für mich gut nachzuvollziehen. Genauso bei Frosty. Autorin Gena Showalter hat die Begabung, dass der Leser sich in jede einzelne ihrer Figuren reinversetzen kann und/oder mit der einen oder anderen Figur sogar identifizieren kann. Überrascht war ich absolut vom Ausgang zwischen Milla und Frosty, worauf ich jetzt allerdings nicht näher eingehen möchte. Zum Cover, kann ich zumindest sagen, ist wieder ein absoluter Blickfang und als Hardcover. Fazit: Alles in allem ist für mich der vierte Teil der White Rabbit Chronicles (Darkiss)- Verrat im Zombieland ein rundum gelungener Abschluss, welcher ich auf jeden Fall empfehlen und jedem nur ans Herz legen kann. Und am besten gleich die komplette Reihe. Verrat im Zombieland ist spannend bis zum Schluss und kann mit so einigen Überraschungen zusätzlich punkten. Auch gibt es zwischen den ganzen Zombiekämpfen die eine oder andere Romance und noch vieles mehr. Von mir bekommt dieser rundum gelungene Abschluss, mit Hoffnung auf eine eventuelle Fortsetzung oder ein Wiedersehen mit einigen Figuren, für diese Leistung 4,5 von 5 Buchpunkte. Ein besonderes Dankeschön an Blogg dein Buch und HaperCollinsYA für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • ein stimmiger 4. und letzter Teil der Reihe

    Verrat im Zombieland
    Manja82

    Manja82

    28. August 2016 um 15:11

    KurzbeschreibungWas tust du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht?„Du musst helfen!“ Zombiejäger Ashton „Frosty“ Martin traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sofort geht er zu dem Ort, den sie ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraße vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, muss er umdenken. Bevor es zu spät ist. Für sie – und für die Welt.(Quelle: HarperCollins)Meine Meinung„Verrat im Zombieland“ stammt von der Autorin Gena Showalter. Es ist der 4. Und nun auch wirklich letzte Teil der „White Rabbit Chronicles“ und bevor man sich diesem letzten Teil widmet sollte man die Teil 1 bis 3 gelesen haben.Die Charaktere sind bereits sehr gut bekannt aus den Vorgängern. In diesem Abschluss geht es nun für Ali, Cole und die anderen in den finalen Kampf gegen die Zombies.Auf Frosty und Milla geht die Autorin hier etwas genauer ein. Ihre Handlungen sind hierbei nicht immer vorhersehbar, was mir sehr gut gefiel. Die beiden sind wirklich toll beschrieben, ihre Dialoge sind herrlich, der Sarkasmus humorvoll. Sie nehmen sich wirklich nichts, auch was ihre Sturheit angeht. Mir haben sie richtig gut gefallen.Als Nebenfiguren treten hier eher Ali und Cole auf. Das fand ich aber gar nicht so tragisch, Hauptsache sie sind mit von der Partie. Und als Leser erfährt man auch mehr über Kat, sie war bereits in den Vorgängern vertreten und darf so auch hier nicht fehlen.Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lässt sich wirklich angenehm leicht und locker lesen. Ich bin auch bei diesem letzten Band wieder regelrecht durch die Seiten geflogen.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Frosty und Milla. Für beide Sichtweisen hat Gena Showalter die Ich-Perspektive verwendet, die ich als mehr als passend empfand. Zwar ist Frosty ein wenig gewöhnungsbedürftig aber irgendwie wars auch sehr interessant.Die Handlung konnte mich auch in diesem Abschlussband überzeugen. Es gibt wieder toll beschriebene Zombiekämpfe, man kann sich alles sehr gut vorstellen. Überhaupt ist auch dieser Teil wieder spannend gehalten und es geht flott zur Sache. Man ist gefesselt und rast quasi durch die Seiten. Es gibt hier auch ein paar Passagen die doch recht blutig und schon auch brutal aber das gehört hier einfach dazu, passt sehr gut ins Geschehen.Das Ende ist stimmig. Es passt zur Gesamtgeschichte und schließt die 4 Teile letztlich sehr gut ab, macht sie rund. Nun heißt es wirklich Abschied nehmen vom Zombieland und Ali und all den anderen.FazitInsgesamt gesagt ist „Verrat im Zombieland“ von Gena Showalter ein stimmiger 4. und letzter Teil der Reihe.Toll gestaltete Charaktere, die mir während der Reihe sehr ans Herz gewachsen sind, ein flüssig und locker leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend gehalten ist und mich von Beginn an fesseln konnte, haben mich auch ein letztes Mal rundum überzeugt.Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • großartig wie immer

    Verrat im Zombieland
    Flatter

    Flatter

    21. August 2016 um 14:48

    Über die Autorin: Die New-York-Times-Bestsellerautorin Gena Showalter wird immer wieder für ihre "prickelnden Pageturner" und "faszinierend fesselnden Geschichten" gelobt. Weltweit feiert sie Erfolge mit ihren atemberaubend schönen Liebesromanen, in denen düstere, verführerische Helden um starke und liebenswerte Heldinnen kämpfen. (Quelle: Verlag) Zum Inhalt: Klappentext Was machst du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht? Du hilfst. Auch wenn es dich das Leben kosten kann. Gibt es noch größere Feinde als die Zombies, die Menschenfleisch wollen? Jetzt schon. „Du musst helfen!“ Zombie-Jäger Ashton „Frosty“ traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sie wirkt so lebendig, dabei ist sie doch bei der letzten monumentalen Schlacht gegen Anima Industries gestorben. Sofort geht er zu dem Ort, den Kat ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die miese Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraß vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, müssen er, Ali Bell und ihr Freund Cole umdenken. Bevor es für die Zombie-Jäger zu spät ist. Und für die Welt.   Meine Meinung: Es handelt sich hier um den 4. Band dieser grandiosen Reihe. Und die Autorin setzt nochmal einen drauf. Diesmal fokusiert sich das Hauptaugenmerk auf Frosty, was ich genial fand. Sein Charakter hat mir schon immer toll gefallen, da er so undurchschaubar ist. Seine Gefühlswelt befindet sich in einem total Chaos. Seine Emotionen sind nachvollziehbar und ich konnte mich sehr gut in ihn hineinversetzen. Kat heizt ihm aus dem Jenseits ein. Sie ist wunderbar wie immer. Total von sich überzeugt und doch so extrem liebenswert.Milla Marks ist gar nicht glücklich mit ihrer Aufgabe, aber sie fügt sich in ihre Schicksal weil sie denkt, dass sie "diese Strafe durchaus verdient hat".  Der Autorin ist es hier gelungen, dass ich gewisse Personen, die ich eigentlich so überhaupt nicht leiden kann, auf einem total klasse finde. Und sowas passiert bei mir extrem selten. Ali und Cole haben alle Hände voll zu tun und werden immer erwachsener in ihrer jeweiligen Rolle. Die Geschichte hat ein extrem hohes Tempo und man kommt kaum zum Luftholen. Die Ereignisse überschlagen sich und fesselt den Leser an die Geschichte. Die von der Autorin geschaffene Welt hat mich wieder total in ihren Bann gezogen. Ihre Phantasy ist großartig. Cover: Das Cover zieht wieder alle Blicke auf sich. Dunkel und düster, sowas zieht mich ja magisch an. Fazit: Ein grandioser Abschluss, voller Höhe und Tiefen. Man lacht, weint, platzt vor Spannung und kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

    Mehr
  • Ich liebe diese Reihe

    Verrat im Zombieland
    Kanya

    Kanya

    20. August 2016 um 13:00

    InhaltNach Kats Tod ist Frosty nicht mehr der Gleiche. Anstatt seinen Freunden bei dem Kampf gegen Zombies zu helfen, säuft er und hat einen One-Night-Stand nach dem anderen. Dabei wünscht er sich nichts sehnlicher, als das Kat noch bei ihm ist. Als sie auf einmal bei ihm auftaucht, traut er seinen Augen nicht. Als Zeugin kann sie ihm und seinen Freunden helfen. Doch zunächst einmal soll Frosty jemanden für Kat retten und als er erfährt, wen er da retten soll, traut er seinen Augen nicht. Ausgerechnet Milla Marks, die ihn und seine Freunde verraten hat und Schuld an dem Tod von Kat hat, benötigt seine Hilfe. Und nicht nur das, Anima Industries scheint zurück zu sein...Meine MeinungWas habe ich mich auf diese Fortsetzung gefreut. Denn ich liebe die Reihe rund um die ungewöhnlichen Zombies und Zombiejäger. Bei den bisherigen Bänden stand Ali mit ihren enormen Fähigkeiten im Mittelpunkt, doch dieses Mal ist sie nur eine Nebenfigur, was ich aber gar nicht als schlimm empfunden habe. Denn Frosty und Milla, die hier die Portagonisten sind, haben so einiges zu bieten.Doch zunächst beginnt das Buch recht ruhig, denn man begleitet Frosty bei seinem Absturz. Dabei ist alles so emotional und ergreifend geschildert, dass ich gar nicht anders konnte als mit Frosty zu leiden. Ich mochte ihn schon immer, aber in diesem Band ist er mir richtig ans Herz gewachsen. Denn wenn er sich verliebt, dann mit Haut und Haar und wenn er hasst, dann aus tiefster Seele.Als Kat von ihm verlangt Milla zu retten und sie danach als Bodyguard bei sich zu behalten, stimmt er dem Ganzen nur zu, weil er dann weiterhin von Kat besucht wird. Allerdings behandelt er Milla wie den letzten Dreck, was ich nach allem was passiert ist, aber zu gut verstehen kann.Milla dagegen war mir bisher sehr unsympathisch, weil sie Ali und die anderen an Anima Industries verraten hat. Erst in diesem Band konnte ich nach und nach ihre Handlungsweisen verstehen und am Ende hat es die Autorin sogar geschafft, dass sie mir ans Herz gewachsen ist und aus der Antipathie eine Sympathie wurde. Sie hat aus ihren Fehlern gelernt und unternimmt alles um zu helfen.Alle Figuren des Buches sind so unglaublich toll ausgearbeitet, so dass ich das Buch wirklich genossen habe.Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, denn Anima Industries ist zurück und sie sind stärker denn je. Die Zombiejäger haben alle Hände voll damit zu tun gegen sie vorzugehen und die Zombies zu bekämpfen. Zwischendurch verlieren sie ihre Fähigkeiten und es gibt viele lebensgefährliche und actiongeladene Szenen. Aber auch tiefe Emotionen und die Verarbeitung von Verlust und Trauer sind hier wichtig. Frosty entwickelt sich im Laufe des Buches sehr weiter, ebenso Milla und es folgt wie nicht anders zu erwarten eine tolle und überzeugende Liebesgeschichte.Mittlerweile habe ich mich auch an den Schreibstil gewöhnt, auch wenn es mich immer noch stört, wie die Figuren des Buches manchmal miteinander reden und sich beleidigen, obwohl sie es gut meinen. Manche Sprüche fand ich ziemlich flach. Andere dagegen sehr unterhaltsam, mit viel Sarkasmus und schwarzem Humor. Dabei ist alles leicht und locker zu lesen und wie schon erwähnt sehr emotional. Der Plot wird abwechselnd aus Millas und Frostys Ich-Perspektive geschildert, was mir unglaublich gut gefallen hat.Das Ende bietet einen spannenden Showdown, große Gefühle, tolle Ideen und ist meiner Meinung nach grandios. Ich bin froh, dass die Autorin diese Fortsetzung geschrieben hat, denn ich fand sie wirklich gelungen.Fazit"Verrat im Zombieland" ist eine mehr als gelungene Fortsetzung in der dieses Mal Milla und Frosty im Vordergrund stehen. Es ist emotional, spannend und voller guter Ideen und so vergebe ich hier sehr gute vier Sterne.

    Mehr
  • Nicht überraschend aber fesselnd

    Verrat im Zombieland
    Natalie77

    Natalie77

    17. August 2016 um 15:01

    Inhalt:Frosty ist seit dem Tod von Kat nicht mehr er selbst. Er versucht seinen Kummer in Alkohol zu ertrinken und reißt ein Mädel nach dem anderen auf um es am nächsten Morgen schon wieder vergessen zu haben. Da taucht Kat, als Zeugin bei ihm auf und bittet ihn um Hilfe. Ausgerechnet Milla soll er helfen um Kat weiterhin sehen zu können. Widerstrebend kämpft er an Millas Seite und erträgt das sie ihn von nun an beschützen soll, vopr dem Tod und vor Anima, der Firma die die Zombiejäger dachten vernichtet zu haben...Meine Meinung:Die ersten drei Bände dieser Serie habe ich schon begeistert gelesen, diese waren als Trilogie angelegt und erst als ich den dritten band beendet habe habe ich gelesen das es noch einen vierten geben wird. Ein zusätzliches Schmankerl für jeden Fan.In dem vierten Band geht es um Frosty. Ali und Cole sind nur wichtige Figuren im Kampf gegen die Zombies. So könnte man diesen Band, wie ich finde, auch ohne die Trilogie lesen, doch bleibt einem die Vorgeschichte verborgen. Auch wenn hier und da auch drauf eingegangen wird.Gena Showalter schafft es das ich mich in ihren Büchern immer wieder direkt wohl fühle. Ich lese drauf los und mag so schnell auch nicht wieder aufhören, was bedeutet das die Nächte lang werden. Somit meine Empfehlung: Nur lesen wenn man am nächsten Tag ausschlafen kann.In Verrat im Zombieland wird der Verrat von Milla zum Thema, aber auch eine Prophezeiung und widersprüchliche Gefühle. Klar geht es auch um Anima, ohne Gegner würde es ja langweilig werden. Wobei Langeweile hier schon durch die aufgeladene Beziehung von Frosty und Milla nicht vor kommt. Gegensätzlicher und auch feindlicher könnten zwei Personen wohl nicht sein. Eine explosive Mischung wenn diese Beiden zusammen treffen. Das kann man gut herauslesen da beide immer abwechselnd zu Wort kommen. Die Kapitel sind kurz gehalten und haben neben einer Überschrift auch den Erzähler als Titel damit man gleich weiß mit wem seinen Gedanken man es zu tun hat. Und doch musste ich mich zu Beginn immer wieder orientieren bei wem ich gerade gedanklich bin.Die Figuren sind zum größten Teil aus den Vorgängern bekannt. Nur auf Milla und Frosty wird näher eingegangen. Dabei überraschen mich beide Protagonisten immer wieder in dem wie sie handeln oder was sie denken. Auch wenn manches sich schon aus der Geschichte ergibt. Ich mochte am liebsten ihre sehr sarkastischen Dialoge und musste einige Male schmunzeln bei dem was sie sich so an den Kopf geworfen haben.Das war auch bei Dialogen von anderen Figuren so. Der Humor der Autorin liegt ganz auf meiner WellenlängeAm Ende bin ich zufrieden mit einer Geschichte die mich gut unterhalten hat. Die zwar nicht sehr überraschend war, aber dafür sehr fesselnd. Mit einem Abschluss der Reihe, denn sowohl Ali, Milla wie auch Kat kommen am Ende nochmal zu Wort. Ein guter Abschluss einer tollen Serie von der ich gerne noch mehr gelesen hätte. Nur die Altersangabe ab 12 Jahre kann ich so nicht unterschreiben. Ich empfinde manche Szenen als zu Erwachsen und würde das Buch frühstens ab 14 empfehlen

    Mehr
  • weitere