Royal Desire

von Geneva Lee 
3,9 Sterne bei633 Bewertungen
Royal Desire
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (439):
sabrinadam1s avatar

Tolle Fortsetzung!

Kritisch (48):
AmaraSummers avatar

Band 1 war schon schlecht. Hätte aber nie gedacht, dass das noch steigerungsfähig ist. Ärgere mich gerade das ich alle Bände gekauft habe.

Alle 633 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Royal Desire"

Amerikanisches Good Girl verfällt britischem Royal Bad Boy – und es wird … heiß!

Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734102844
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:14.03.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 07.11.2016 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne217
  • 4 Sterne222
  • 3 Sterne146
  • 2 Sterne33
  • 1 Stern15
  • Sortieren:
    axreaders avatar
    axreadervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Besser als der Vorgänger...
    Alexander und Clara

    An sich hat mir das Buch gefallen, aber rückblickend kann ich sagen, dass zwischen den Protagonisten wenig über Gefühle oder das Leben an sich geredet wird. Anzahl der Dialoge ist eher begrenzt. Die erotischen Handlungen stehen eher im Vordergrund.Aus den ,,Haupthandlungen" könnte man noch Vieles machen. Aber das Ende hat mich sehr überrascht, weshalb ich auch den letzten Teil noch lesen werde

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MISHYs avatar
    MISHYvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Vorsetzung mit noch spannenderen Ereignissen!
    ROYAL desire

    Nachdem Clara sich von Alexander getrennt hat, will sie ihr eigenes Leben weiterleben. Sie geht normal zur Arbeit, lebt normal ihren Alltag und versucht sogar glücklich zu sein. Doch so sehr sie es auch versucht, es will nicht funktionieren. Als sie letzten Endes bei Belles  Tante in Tränenausbicht, gesteht ihr diese, dass Belle Alexanders Briefe versteckt hat. Sofort weiß Clara, was zu tun ist, denn Alex hat ihr jeden einzelnen Tag einen Brief geschrieben. Aber gibt es für Alexander und sie tatsächlich noch eine Chance?

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    bine174s avatar
    bine174vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: gelungene Fortsetzung, lediglich die Sexszenen waren mir zu vulgär
    Teil 2

    Mir hat das Buch im Großen und Ganzen sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil ist flüssig, und dadurch steigt man von der ersten Seite in die Geschichte ein, und die gesamte Handlung war schlüssig und nachvollziehbar geschildert, was es leicht gemacht hat, sich in die Charaktere einzuleben.
    Clara war mir als Charakter sehr sympathisch, bei der sich im Laufe der Geschichte herausstellte, dass sie wirkliche Tiefen hat, und keinesfalls eine oberflächliche Person ist, sondern mit Dämonen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Sehr gut hat mir an ihr gefallen, dass sie eine junge Frau ist, die sich nicht alles vorschreiben lässt und ihre eigene Meinung vertritt.
    Alexander ist ein zerrissener Typ, der Clara mehrmals vor sich warnt und immer wieder versucht, sie von sich zu stoßen, aber im Endeffekt ihr nicht widerstehen kann. Es ist sehr gut beschrieben, wie er sich mit der Zeit immer mehr öffnet und versucht, seine Dämonen zu bekämpfen.
    Auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben, und besonders Claras Freundin Belle fand ich einfach toll.
    Was mir aufgefallen ist, dass teilweise in der Handlung recht klar erkennbare Parallelen zu Shades of Grey bestanden (und damit meine ich nicht in den Erotikszenen, sondern die Handlung selbst) - und das fand ich nicht notwendig, denn die Autorin hat durchaus das Zeug, eine Geschichte zu schreiben, die keine Ähnlichkeiten zu anderen Büchern aufweisen muss. Trotzdem konnte mich die Handlung auf Grund des flüssigen Schreibstils und einiger unvorhergesehener Wendungen trotzdem bis zum Schluss fesseln, auch wenn für meinen Geschmack ein wenig mehr Romantik und ein bissl weniger Düsternis gehört hätte.
    Aber es ist durchaus ein Buch, das mich neugierig auf die noch kommenden beiden Teile gemacht hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    J
    Josephine311vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Alexander ist entschlossen um Clara zu kämpfen & sie vor Gefahren zu beschützen. Doch auch dieses Mal müssen sie für ihre Liebe kämpfen.
    Eine spannende Fortsetzung der königlichen Liebesgeschichte

    Ich war überrascht, dass ich das Buch so schnell durchgelesen hatte. Dabei hatte ich eher das Gefühl, dass sich die Geschichte eher in die Länge zieht. Es ist trotzdem ein gutes Buch, welches immer mal wieder mit Wendungen spielt. So erfahren wir auch mehr über Claras Vergangenheit, welche Auswirkungen auf die Gegenwart und ihre mögliche Zukunft mit Alexander haben könnte.
    Ein paar der Kapitel sind überraschender Weise aus Alexanders Sicht geschrieben. Somit erfahren die Leser/innen was ihm ständig durch den Kopf geht und was ihm Sorge bereitet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kleinerFeiglings avatar
    kleinerFeiglingvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: so langsam entwickelt sich eine Liebesgeschichte irgendwo unter dem riesigen Haufen an Erotikszenen...
    so langsam wirds was...

    Die Geschichte von Clara und Alexander geht weiter. Zu Beginn sind beide getrennt und es geht ihnen beiden schrecklich. Ich persönlich mag solche Kapitel nicht, da das Buch unschön in die Länge gezogen wird und ich mir immer denke, dass solche Probleme aus der Welt geschafft werden könnten, wenn zwei erwachsene Personen eine normale Konversation führen würden. Aber natürlich gäbe es dabei auch nicht den großen Knall und die große Versöhnung. Wäre auch langweilig.

    Auch in diesem Teil gibt es für mich wieder zu viele Erotikszenen in denen immer dasselbe passiert und dieselben derben Wörter und Umschreibungen benutzt werden. Das Sätzchen „nach allen Regeln der Kunst verführt“ hat mich irgendwann das Buch fast aus dem Fenster werfen lassen. Zwar fand ich es in diesem Band besser, da nun oftmals  normale Sexszenen übersprungen wurden und nur mehr neue Experimente sehr detailreich beschrieben wurden. Ich bin nicht so der Fessel- und Peitsch - Typ, deswegen fand ich einige Stellen ein wenig abschreckend und nicht besonders schön.

    Alexander hat irgendwann die Kurve bekommen und wurde richtig süß. Ich fand es schön, dass sich so langsam eine richtige Liebesgeschichte herauskristallisierte und man das Gefühl hatte, sie würden sich wirklich vertrauen und füreinander einstehen, komme was wolle. Jedoch standen immer wieder Geheimnisse zwischen ihnen was mich sehr gestört hat, da dies meist einfach Sachen waren, die sie nicht verheimlichen sollten. Nachdem ich im ersten Teil an Clara kritisiert habe, dass sie keinen Willen hätte, wird sie zum Ende des zweiten Bandes immer stärker und um es mit ihren Worten auszudrücken: „verteidigt was ihr gehört“. Sie versucht dies aber oftmals leider im Alleingang oder zumindest ohne Alexander.

    Das ganze Buch hat immer wieder superschöne Höhen und unendlich weite Tiefen. Immer wenn die beiden glücklich scheinen, kommt im nächsten Augenblick der Dämpfer. Manchmal liegen dabei kaum ein paar Seiten.  Manchmal wollte ich das Buch weglegen, da es irgendwie zu eintönig, langatmig und es wieder zu viele Sexszenen gab. Die spannenden Episoden waren leider immer sehr kurz, schlecht ausgearbeitet und bereits vorbei, bevor sie richtig begonnen hatten.  Die Handlung hätte richtig potenzial und war  teilweise außerordentlich interessant. Man hätte dazu noch haufenweise Seiten schreiben können, jedoch war der rote Faden leider wieder nur nebensächlich. Ich persönlich finde Die Geschichte sehr, sehr schön, wenn man die meisten Erotikszenen überliest, ist es ein wirklich schöner Roman.

    Außerdem finde ich, dass es sich auszahlt, sich durch die Erotikszenen zu „kämpfen“, da der Schluss alles wieder herausreißt. Der war soooo schön und superspannend, ich konnte nur noch staunen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    girllovesharrypotters avatar
    girllovesharrypottervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch, was sich in die Länge zieht, aber gleichzeitig auch zu kurz ist...
    Willst du mich noch, Clara?

    Clara hat sich von Alexander getrennt und doch liebt sie ihn immer noch. Alexander möchte sie zurückerobern und verkündet im Fernsehen, dass die beiden immer noch zusammen sind. Daraufhin geht Clara zu ihm und sie kommen auch wieder zusammen. 



    Ich fand das Buch etwas in die Länge gezogen, da es in vielen Teilen sehr sexistische Aspekte hatte. Andererseits hatte es aber auch Stellen an denen es sehr spannend war und nicht nur um die Liebe der Beiden ging. 


    Für alle die auch andere Erotik-Bücher mögen sind diese Bücher ein Muss! Ich stehe jetzt nicht so darauf, aber es gibt auch Stellen, die sich nicht nur um Erotik drehen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Marcys avatar
    Marcyvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Freue mich schon auf den dritten Band.
    Lesenswert.


    Zu beginn möchte ich unbedingt noch etwas sagen.
    Ich habe zu dieser Reihe viele schlechte Rezensionen gelesen, anhand der vielen Sexuellen Aspekte.

    Wer sich dieses Buch kauft sollte sich bewusst sein das es sich hier auf jeden Fall um einen Erotik Roman handelt und nicht einfach um eine Liebesgeschichte oder ein Jugendbuch!!



    Meine Rezension:
    Die Story um Clara und Alexander finde ich echt schön. Trotz das Themen um Royals mich eigentlich gar nicht ansprechen fand ich die zwei ersten Bände bis jetzt super. Die Charaktere gefallen mir echt gut besonders Edward.


    Manchmal hatte ich das Gefühl die Story fällt durch die vielen sexuellen Interaktionen in den Hintergrund, dies fand ich schon sehr nervig. Wobei ich mich auch ziemlich oft gefragt habe ob dies in der Realität überhaupt möglich ist, ich  bezweifle es :)



    Fazit:



    Die Story an sich gefällt mir Trotzdem richtig gut und hat mich auch echt in den Bann gezogen. Ich finde es ist was für jeden der auch ein Fan von Fifty Shades of Grey und der After Reihe von Anna Todd ist.


    Vier Sterne gab es nur weil, wie schon oben erwähnt mich die Sexuellen Aspekte irgendwann echt genervt hatten. Trotzdem werde ich Band drei natürlich lesen. Vor allem weil mich interessiert wie es mit Daniel weiter geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 9 Monaten
    Weiter geht es mit Clara und Alexander

    Royal Desire

    Dies ist der zweite Band der Royal-Reihe rund um Clara und Alexander. Der erste Band hat mir eigentlich nicht gefallen. Doch dann habe ich in den letzten Tagen irgendwie doch zu Band 2 gegriffen. Leider fand ich auch diese Fortsetzung wieder nur okay. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Trilogie überhaupt beenden werde. Doch zum Abschalten ist die Story in Ordnung.

     

    Inhalt

    Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

     

    Meine Meinung

    Leider konnte mich auch der zweite Band der Reihe von Royal Passion nicht überzeugen. Alexander und Claras Beziehung wirkt einfach viel zu unecht, konstruiert und rein auf das Körperliche reduziert. Außerdem fand ich es enorm unrealistisch, dass ein Mann mit solchen psychischen Problemen wie Alexander sie hat, sich plötzlich in einen Mann voll von Gefühlen, der auch ganz plötzlich Liebesgeständnisse machen kann, verwandelt. Außerdem ist die Handlung bisher absolut vorhersehbar, aber ehrlich gesagt habe ich nach Band 1 nichts anderes erwartet. Auch Alexanders Dominanz und die erotischen Szenen, (die ich eher abstoßend finde), wirken sehr konstruiert. Der Charakter von Alexander hat einfach keine Tiefe – er ist zusammengesetzt aus verschiedenen unglaubwürdigen Attributen. Was in Band 3 passiert, kann man sich nun leider auch denken. Dennoch kann ich das Buch empfehlen, wenn man einfach nur irgendetwas lockeres zum Abschalten lesen möchte. Auch Clara war etwas Positives an diesem Buch, denn sie ist erfrischend anders, behauptet sich gegen eine versnobte und erzkonservative Familie und auch noch gegen das Königshaus. Sie hat einfach Mumm, und dass, obwohl sie selbst so einiges erleben musste.


    Von mir gibt es 2.5-3 Sterne für Royal Desire.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Leseeule96s avatar
    Leseeule96vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Hmmmm.. langatmig leider :( werde wohl trotzdem noch den dritten lesen, um die Reihe zu beenden!
    3/5 Sterne

    Ich habe diese Geschichte gelesen und parallel als Hörbuch gehört, je nachdem, wozu ich grade Zeit und Lust hatte.
    Da es sich um den zweiten Teil einer Reihe handelt, könnte es zu eventuellen Spoilern kommen.Clara leidet noch immer unter der Trennung zu ihrer großen Liebe Alexander. Sie versucht alles, um ihn zu vergessen und sich abzulenken, doch es bleibt vergeblich. Dann trifft sie auf einmal wieder auf Alexander und beide schaffen es einfach nicht, vom anderen los zu kommen. Clara gibt ihrer Beziehung noch eine zweite Chance, aber es darf keine Geheimnisse mehr geben. Wird die Beziehung dem Druck der Öffentlichkeit und den damit folgenden Problemen standhalten können?
    Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich den ersten Teil gelesen habe. Um genau zu sein, schon über anderthalb Jahre. Daher war ich überrascht, wie leicht ich wieder in die Geschichte hinein gekommen bin. Das Buch knüpft mehr oder weniger nahtlos an den Vorgänger an.
    Ich kann mich noch erinnern, dass ich den ersten Teil stellenweise ziemlich langatmig gefunden habe und es gab auch in diesem Band die eine oder andere Länge, die nicht hätte sein müssen und was mich einfach gestört hat - ja ich weiß, es ist ein Erotikroman - ist, dass jedes Mal, wenn es mal ein Problem gegeben hat, einfach drauflos geschoben wurde. Es gab keine vernünftigen Konfliktlösungen und in solchen Situationen finde ich den vielen Sex einfach total unangebracht und war davon schnell genervt. An der Stelle habe ich mal wieder gemerkt, dass solche Bücher nicht so mein Ding sind. Ich brauche dann eher einen New Adult-Roman, wo es auch ein bisschen Story rund um den Sex gibt. :D
    Fazit: Das Buch war ganz okay, aber nichts besonderes. Alles in allem hat es mir besser gefallen als der erste Teil, aber nicht so ausschlaggebend, dass ich einen Stern mehr bewerten würde. Ich bin gespannt, wie mir der dritte und abschließende Band gefallen wird und hoffe, dass nochmal ein bisschen was interessantes passiert, Potential hätte der zweite Band auf jeden Fall gebracht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BookishMomentss avatar
    BookishMomentsvor einem Jahr
    Leidenschaftlich und sehr gefährlich

    Infos

    Titel: Royal Desire
    Originaltitel: Royal Desire
    Reihe: Royal-Saga
    Band: 2
    Preis: € 12,99
    Seiten: 385
    ISBN: 978-3-7341-0284-4
    Format: Print / E-Book
    Genre: Erotische Literatur, Liebesroman
    Alter: ab 14
    Verlag: Blanvalet
    ET: 15. Februar 2016
    Gelesen: September 2017


    Inhalt

    Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

    Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?


    Beurteilung

    Das Cover ist in einem glänzenden Silber überzogen mit einer grünen geschnörkelten Schrift und einer Krone darauf. In dem Klappentext wird angedeutet, wie es mit dem adeligen Prinzen Alexander und seiner Clara weitergeht. Es hat mich sehr neugierig gemacht auf die Fortsetzung der Royal-Reihe.

    Die Story ist aus der Sicht von Clara geschrieben. Es fing mit einer Affäre an und dann hat sie Gefühle für ihn bekommen. Sie frägt sich nach der Trennung von Alexander, ob sie einen endgültigen Schlussstrich zieht oder sich systematisch von Geheimniskrämereien, Lügen und Klatsch zerstören lassen will. Clara kann sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Die Beiden machen sehr viele Höhen und Tiefen in diesem Band durch wieder, wodurch ihre Liebe auf sehr sehr harte Proben gestellt werden. Und da sind auch noch die Dämonen aus der Vergangenheit, mit denen sie fertig werden müssen. Ich finde, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hier aufeinander treffen und dem Leser eine abwechselnde Kombination aus Gefühlen, Emotionen, Veränderungen und Wünschen bietet. Auch die Intrigen mancher Charaktere dürfen hierbei auch natürlich nicht fehlen. Die Geschichte wirkt dadurch glaubhafter und lebendiger. Die Spannung ist bis zur letzten Seite gegeben auf jeden Fall und man durchlebt sie sehr realistisch.

    Den Schreibstil würde ich als sehr speziell und locker bezeichnen. Der Inhalt ist auch hier wieder sehr sexlastig. Dachte zunächst, es ginge ganz alleine nur darum, aber die eigentliche Geschichte um Clara und Alexander wurde dabei mehr in den Vordergrund genommen, was mir beim Auftakt dieser Reihe leider fehlte.

    Clara ist ein sehr starker, emotionaler und psychisch labiler Charakter und eine Geschäftsfrau, die sich sehr in ihren Job hineinhängt. Sie hat aber auch eine sehr animale, leidenschaftliche und überwältigende Ader.

    Wird ihre Liebe das überstehen? Werden sie wieder zueinander finden und über sich und das alles hinauswachsen?


    Fazit

    Ich würde sagen, dass der Autorin wieder mal ein grandiose Fortsetzung gelungen ist mit diesem Band. Klar kann das sexlastige hier in dieser Geschichte einen wirklich nerven ab einem bestimmten Punkt, aber ich denke einfach, wenn man so verkorkst ist wie die beiden es sind, bleibt das alles einfach nicht aus. Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Bände.




    Autorin

    Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA.

    Offizielle deutsche Website von Geneva Leewww.geneva-lee.de

    Geneva Lee auf Facebook

    Die Autorin auf twitter.com

    www.genevalee.com



    Bewertung

    Cover: 5/5
    Schreibstil: 5/5
    Charaktere: 5/5
    Handlung: 5/5
    Grundidee: 5/5
    Spannung: 5/5



    Wenn ihr bereits dieses Buch gelesen habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ich eure Rezensionen hier verlinken könnte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks