Geneva Lee Royal Dream

(194)

Lovelybooks Bewertung

  • 164 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 6 Leser
  • 37 Rezensionen
(84)
(71)
(34)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Royal Dream“ von Geneva Lee

Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever! Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

Eine heiße Geschichte mit Höhen und Tiefen- ein Muss für alle Royal-Fans !

— Maleen13
Maleen13

Die spannende Geschichte geht weiter mit Belle. Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen teile

— Ella49
Ella49

Auch wenn ich erst skeptisch war, ist auch dieses Buch sehr schön.

— dingueCassie
dingueCassie

Woooooow, Belle Stuart weiß, was sie will und wie sie es bekommt.

— Livelaughlove
Livelaughlove

Belle & Smith - Ein interessantes Duo

— Sarih151
Sarih151

*3,5 Sterne

— Rosaalie
Rosaalie

Ich bin wirklich begeistert ich brauche mehr von Smith und die Belle

— BuecherweltDenise
BuecherweltDenise

Sehr tolles Buch 😍 Wenn man das Genre mag, sollte man das Buch lesen

— kati_liebt_lesen
kati_liebt_lesen

Nicht so gut wie die silberne Reihe

— Jeannie74
Jeannie74

hmm, nicht meins ...

— veenhaft
veenhaft

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Prince

Mit diesem Buch haben die Royals es nun geschafft, sich auch in mein Herz zu schleichen. Perfekte Mischung aus Drama und Spannung!

Emotionen

Fire in You

Schöner Abschluss dieser Reihe!

Irina_Rico

Saint - Ein Mann, eine Sünde

Erotik pur...Flüssiger Schreibstil und tolle Protagonisten....

steffib2412

Paper Palace

Toller Abschluss einer schönen Reihe!

passionelibro

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Gelungener Abschluss!

passionelibro

Black Dagger - Krieger im Schatten

Was soll ich sagen? Ich liebe Rhage und Mary ♥

Veritas666

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Royal Dream ❤

    Royal Dream
    jureni

    jureni

    18. May 2017 um 18:27

    Das Cover ist genauso schön,wie die von der vorhergehenden Reihen,sowie auch Ihr Schreibstil wo ich sofort wieder ins Buch von der ersten Seite rein fand.Belles Art find ich einfach genial..,Ihr lockeres Mundwerk was mich jedes mal wieder zum Lachen bringt..,und das einzige was der Selbstbewussten und ehrgeizigen Frau schwach werden lies,ist Smith.Schon von ersten Moment an merkte man dieses knistern und anziehende Wirkung aufeinander.Sie schworen sich beide,ja nicht schwach zu werden,doch das Sie sich jeden Tag zu Gesicht bekamen,aus beruflichen Gründen,schien die Sache wohl doch gar nicht so einfach zu werden.Der Schwor wurde gebrochen,schneller als beiden lieb war und konnten von da an einfach nicht mehr die Finger von einander lassen.Belle weiß das dieser Mann voller Geheimnisse steckt..,wo die Sache nach und nach an Licht kommt..,aber noch lange nicht geklärt ist.In diesen Teil merkt man,wie sehr es nach Intrigen schreit..,und auch hier noch lange kein Ende in Sicht ist.Alle Charaktere sind auf jeder Art gelungen...,und Edward ist auch hier wieder mein absoluter Liebling.Schöne tiefe Geheimnisvolle aber auch erotische Stellen,die dazu führen,das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. ❤

    Mehr
  • Belle & Smith - ein interessantes Duo

    Royal Dream
    Sarih151

    Sarih151

    14. May 2017 um 09:15

    Ihre Traumhochzeit mit Philipp sollte für Belle genau das bleiben: ein Traum. Nun steht Belle vor einem Leben ohne Mann und auch ohne Job. Denn nach ihrem Abschluss hat sie nichts vorzuweisen als Pläne für eine Eheschließung, die nun nie stattfinden wird. Ihre einzige Chance ist Smith Price, ein Anwalt der unbeschreiblich anziehend ist, allerdings auch selbstgefällig und herrisch. Doch die Stelle als seine persönliche Assistentin ist Belles einzige Möglichkeit ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Wäre das nur nicht diese gefährliche Anziehung, die zwischen ihnen schwelt und auf den Ausbruch wartet...Endlich habe ich mich an den vierten Band der Royal-Saga von Geneva Lee getraut. Die Meinungen zu diesem Buch sind häufig sehr zwiegespalten und da ich bei Clara und Alexander noch immer zwischen Hopp und top schwanke, hat es eben seine Zeit gedauert bis ich mich wieder in die Welt der Royals getraut habe.Die Story von Belle und Smith beginnt ein wenig zeitversetzt mit einem Schlüsselerlebnis für Belle – nämlich den Betrug ihres Verlobten Philipp. Ein Einstieg, der mir sehr gefallen hat, da Belle sofort von ihren Freuden Clara und Prince Edward aufgefangen und umsorgt wird.Wer die ersten drei Bücher der Reihe gelesen hat, kennt Belle bereits als gute Freundin von Clara, der zukünftigen Königin von England. Belles freundliche und kecke Art, ist mir sofort wieder sympathisch gewesen. Obwohl sie zunächst aufgrund des Verrrats ihres Verlobten auch ihre trübsinnige Seite zeigt, kommt schon bal ihre toughe Seite wieder zum Vorschein. Belle ist eine sehr vielseitige Protagonistin, und ihr vorlautes Mundwerk brachte mich des Öfteren zum Schmunzeln.Das erste Zusammentreffen mit dem Anwalt Smith Price, in Form eines prickelnden Vorstellungsgespräch ist fesselnd und aufregend. Trotzdem kämpfte ich mit dem mysteriösen Mann, der nie zu viel von sich preisgibt. Sein Hang Belle zu besitzen, war anziehend gleichzeitig aber auch verstörend. Die sehr zeitig auftretende intimen Szenen und die sich schnell entwickelnde sexuelle Beziehung der Protagonisten empfand ich als unpassend. Mein einziger Kritikpunkt, da das Buch  ansonsten spannend, erotisch und fesselnd ist.Natürlich lüftet die Autorin in diesem Buch noch kaum ein Geheimnis um Smith, weshalb sich meine Neugier auf „Royal Kiss“ gesteigert hat.Es gibt noch so viel in ihrer Story zu entdecken, dass ich gespannt bin, was sich die Autorin hier noch hat einfallen lassen.„Royal Dream“ endet anders als ich es erwartet hätte. Ohne viel zu verraten – fand ich genau dieses Ende doch toll! Denn was zunächst nur knisternde Anziehung war, entwickelt immer mehr zu einer einfühlsamen Beziehung.Bereits bekannte Protagonisten trifft man auch in der Geschichte um Belle und Smith wieder. Ein Wiedersehen, das mich vor allem der Freunde wegen, sehr gefreut hat.Doch neben den freundschaftlichen Szenen, muss sich Belle auch mit so mancher Zicke auseinandersetzen. Zum einen wäre das Pepper, die ihre Beziehung zu Philipp ruiniert hat, aber auch Geschäftspartner und Freunde von Smith, die ihr das Leben schwer machen.Geneva Lee hat mich mit ihrem Schreibstil wieder einmal in die royale Welt entführt und die Protagonisten und ihre Umgebung zum Leben erwachen lassen, sodass ich trotz einiger langatmiger Szenen, gefesselt war.Eine interessante, spannende und sinnliche Story gemengt mit heißen Szenen.Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension

    Royal Dream
    Libellchen007

    Libellchen007

    26. March 2017 um 23:16

    Cover: Gefällt mir sehr gut, wie auch bei den Vorbänden schon, sie passen super zueinander und ich mag es dass man am Buchrücken erkennen kann in welcher Reihenfolge man die Bücher lesen muss (Anzahl der Kronen). Mir gefällt auch dass sie zu den Vorbänden passen aber sich farblich dann doch unterscheiden da es ja jetzt um Belle und Smith geht und nicht mehr um Clara und Alexander. Inhalt: Es erinnert mich doch alles seeehr an Shades of Grey, angefangen dabei, dass Belle von Smith angestellt wird, bis hin zur Vorliebe von Smith. Also nichts was wir nicht alle schon mal gelesen haben, was mich aber jetzt nicht allzu sehr stört, für zwischendurch geht das immer mal :) was mich schon stört, ist dass Belle und Smith (wie auch schon Clara und Alex) egal wann und wo nur ans rammeln denken und in keiner Situation die Finger voneinander lassen können, manchmal wäre weniger eben mehr. Vor allem weil es von Anfang an übertrieben war, schon am ersten Blick konnten sie nur noch an das eine denken. Ist mir einfach ein bisschen zu Porno das Ganze :P aber abgesehen davon ist es nicht schlecht aufgebaut. Ich finde die Geschichte der beiden eindeutig besser als die von Clara und Alex, da mir dieses königliche Getue in den ersten beiden Bänden auf die Nerven ging, vor allem weil alles extrem unrealistisch dargestellt wurde, das fällt bei diesem Band weg. Außerdem finde ich, dass dieses SM-Thema langsam ziemlich ausgelutscht ist (haha :D), es wär mal an der Zeit sich mal was neues auszudenken, gibt ja bestimmt noch andere schöne und spannende Dinge auf dieser Welt ;) Charaktere: Mag ich beide ganz gerne, manchmal ist mir Belle ein kleines bisschen zu zickig, aber wo würde sonst die Würze bleiben ;) Smith ist natürlich ein Traumtyp, soll ja auch so sein, sonst würden wir Frauen solche Romane erst gar nicht lesen :P Edward (der Bruder von Alexander) mag ich allerdings auch total gerne, er ist so herrlich direkt, das mag ich :) Schreibstil: Das Wort (sorry dafür) "Muschi" kann ich schön langsam nicht mehr hören, ich finde es ist ein echt abartiges Wort, da muss man sich eindeutig mal eine bessere Umschreibung ausdenken :'D ansonst find ich den Schreibstil ganz gut, weniger Rammelgeschichten würden dem Buch trotzdem guttun, dann gäbs nicht ständig die selben Wörter und Phrasen die einem mit der Zeit auf die Nerven gehen. Fazit: Dieser Band gefällt mir besser als die silbernen Bände, allerdings ist es einfach nichts neues, man hat Geschichten wie diese jetzt schon echt oft gelesen, und ein bisschen weniger Gerammel würde der Geschichte auch guttun :)

    Mehr
  • Tolle Geschichte mit direkter Wortwahl

    Royal Dream
    Drakonia007

    Drakonia007

    04. January 2017 um 19:01

    Geneva Lee – Royal Dream Erscheinungsdatum: 18. Juli 2016Format: BroschiertVerlag: blanvalet VerlagSeiten: 352Preis: 12,99 € ISBN: 978-3-7341-0380-3 Klappentext/Inhaltsangabe: Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen? Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um die Fortsetzung der "Royal" Reihe von Geneva Lee. Es wird als Band 4 angepriesen, ist aber eher Band 1 einer neuen Trilogie. Ich finde, man kann die goldene Reihe unabhänig von der silbernen lesen ohne zu viel gespoilert zu werden. Die Charakter aus z.b "Passion" tauchen zwar auf, aber man erfährt nicht sehr viel, wenn die erste Reihe noch nicht oder nur zum Teil gelesen hat. Ich habe "Royal Passion" (Bd.1) bereits gelesen und fand es toll. Zu den weiteren Bänden (Desire und Love) kam ich leider noch nicht. Dennoch habe ich "Royal Dream" gelesen. Die "erste" Trilogie handelt von Clara und Alexander und ist silber, die "zweite" Trilogie handelt allerdings von Belle und Smith und ist goldend. Ich finde die Cover passen alle sehr schön zusammen. Dadurch das es nicht mein erstes Buch der Reihe war, war ich mit dem Schreibstil und der Story vertraut und wusste worauf ich mich einlasse. Das Buch startet damit, das Belle vor der Hochzeit von ihrem Verlobten betrogen wird und ihm den Laufpass gibt. Belle sucht sich einen Job und landet daraufhin bei dem renommierten und bekannten Anwalt Smith Price. Sie soll seine persönliche Assistentin werden. Smith ist nicht nur steinreich, sondern auch noch ein ziemlicher Augenschmaus. Belle ist eine toughe Frau, die weiß was sie will. Sie lässt sich nicht gerne Befehle geben sondern weiß ihre spitze Zunge einzusetzen. Smith ist ein typisches Alphatier und sehr besitzergreifend. Im Grunde sind sich beide ähnlich aber doch verschieden. Ich denke, dass ist auch ein Grund weshalb sich beide nichts schenken und sich eigentlich selbst im Weg stehen. Die Ausdrucksweise ist doch sehr direkt. Also die erotischen Szenen, um es gewählt zu sagen, sind nicht ästhetisch umschrieben sondern direkt. Sehr direkt. Man sollte mit dieser Wortwahl klarkommen können, auch das nicht gerade wenig ist. Fazit: Mir hat der Royal – Teil trotz der teilweisen herbe Ausdrucksweise sehr gefallen auch wenn ich manchmal dachte "Les ich gerade Shades of Grey mit anderem Titel?". Es ist schon teilweise ähnlich, aber anders. 5 von 5 Büchern Anmerkung: "Royal Dream" wurde mir als Rezensionsexemplar vom blanvalet Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank !

    Mehr
  • Love it!

    Royal Dream
    PattyKK

    PattyKK

    12. November 2016 um 23:23

    Love it! 

  • Es beginnt von Neuem!

    Royal Dream
    michi_readitloveit

    michi_readitloveit

    06. October 2016 um 17:56

    Die Geschichte von Belle und Smith ist ein typisch kitschiger Liebesroman mit viel Erotik á la Fifty Shades of Grey. Geneva Lee hat die Trilogie von Alexander und Clara weitergeführt, wobei man Royal Dream auch lesen kann, ohne die ersten drei Teile zu kennen. Belle, die im ersten Teil die beste Freundin von Clara war, ist zur Protagonistin geworden. Sie verkörperte dort eine liebenswerte Schönheit die stark zur Oberflächlichkeit neigte. In diesem Roman ist es anders. Sie ist zwar noch immer als sehr schön und naiv beschrieben, doch oberflächlich wirkt sie jetzt nicht mehr. Ganz im Gegensatz zu ihr steht der Protagonist Smith... weiterlesen, bitte Link klicken: http://www.readitloveit.de/2016/08/19/royal-dream-geneva-lee/

    Mehr
  • Belle, die Schöne

    Royal Dream
    JosBuecherblog

    JosBuecherblog

    05. October 2016 um 20:28

    So anschließend an den dritten Band dieser Reihe habe ich heute auch den vierten beendet. Es war zuerst eine harte Umstellung von Belle zu Clara, da die Beiden ja sehr verschieden sind. Doch mit der Zeit habe ich auch angefangen mich mit Belle super gut zurecht zu finden, da mir ihre kecke Art wirklich gefällt. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen und sagt auch klar, was sie denkt. Das hat mir wirklich sehr an ihr gefallen und ich denke, dass ich sie während der nächsten zwei Bände auch noch begleiten werde. In diesem Band lernt man auch ihren neuen Chef Smith Price kennen. Er wirkte auf mich zuerst sehr kalt und ich hat mich durch seine Stimmungsschwankungen auch etwas genervt, aber mit der Zeit merkte man auch, dass er eine andere Seite hat. Er wurde sehr gut und genau beschrieben, sodass er mich am Anfang auch etwas an Alexander erinnert hat. Ich finde, dass diese "Badboy und Goodgirl" Geschichte aus den ersten drei Bänden zwischen Clara und Alexander wieder aufgegriffen wurde, nur das Belle nicht so brav ist wie Clara, allerdings auch nicht so krass wie Smith. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine :) Der Schreibstil war wieder sehr flüssig, sodass ich wirklich gut voran kam. Der vierte Band schloss direkt und gut an den dritten an, sodass ich auch gleich wieder in der Geschichte drin war. Außerdem fand ich sehr schön, dass mehr Kapitel aus der Sicht von Smith kamen, als in den ersten drei Teilen von Alexander. So wurde die Geschichte noch verständlicher und ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden beibehält. Das Cover finde ich wieder sehr schön, allerdings hat mir das Silber glaube doch etwas besser gefallen, da das Gold in Echt doch ein bisschen zu sehr strahlt, meiner Meinung nach.Royal Dream ist ein wirklich toller vierter Band der Royal Reihe mit einer kecken neuen Protagonistin :) Nochmal vielen Dank an das Bloggerportal und an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar :) 

    Mehr
  • Die Schöne und das Biest ...?

    Royal Dream
    Emotionen

    Emotionen

    02. October 2016 um 16:45

    Alexander und Clara sind verheiratet, haben Kinder und genießen ihr neues Leben als Monarchen Englands. Doch was wird aus Claras bester Freundin Belle? Am Ende von Royal Love erfährt der Leser, dass ihr Verlobter sie betrogen hat und sie am Boden zerstört ist - doch wie geht es mit ihr weiter? Diese Frage wird in der zweiten Trilogie der Royals Saga beantwortet, die sich ganz um Belle und ihr Liebesleben dreht.HandlungBelle ist bereit in ihre neues Leben als Single durchzustarten und gleichzeitig braucht sie einen neuen Job. Da es sich um eine Erotikreihe handelt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie schon bald ihrem Prince Charming über den Weg läuft, der sich sogleich als echtes Ekelpaket herausstellt. Belle versucht sich mit ihrem Chef Smith zu arrangieren, da sie wirklich dringend auf das Geld angewiesen ist und trotz ihrer gegenseitigen Ablehnung fühlen sie sich voneinander angezogen. Als Smith schließlich die Initiative ergreift, wehrt Belle sich nicht gegen ihn, aber ein Leben in Sicherheit und Normalität schein mit dem Anwalt nicht möglich, denn seine Vergangenheit ist vollkommen in Dunkel getaucht und wird von Dominanz und Kontrollsucht überschattet. Geneva Lee nähert sich hier natürlich sehr Shades of Grey an, aber Belle wird nicht offiziell zu einer Sub. Dafür bin ich der Autorin sehr dankbar.CharaktereBelle und Smith ähneln Clara und Alexander ein bisschen. Er arrogant und von sich selber eingenommen, sie bereit ihm in jeder Hinsicht Kontra zu geben. Trotzdem ist Smith um einiges dunkler als Alexander und das kommt schon im ersten Teil sehr deutlich herüber. Belle erscheint mir schnippischer als ihre beste Freundin, auch wenn natürlich schwer ist, das zu beurteilen. Sie weiß noch nicht so genau, was sie mit ihrem Leben anfangen will und Smith fasziniert sie und schreckt sie gleichermaßen. Mit den beiden Hauptcharakteren bin ich sehr zufrieden, denn sie ergänzen sich sehr gut und liefern ein harmonisches Gesamtbild, auch wenn sie beide ständig streiten und sich wieder versöhnen. Aber so ist die junge Liebe wahrscheinlich ...SchreibstilNa ja, leider erinnert mich das Buch wieder an den ersten Band der Serie "Royal Passion" was den Schreibstil angeht. Geneva Lee schreibt mal wieder sehr vulgär, was jeder sich anders empfindet, aber für mich ist es nichts. Vor allem in diesem Buch hat es oftmals ein wenig billig statt erotisch gewirkt. In "Royal Passion" hat sich das dann wieder eingerenkt, ich hoffe stark, dass sich das auch hier bewahrheiten wird und die Bettszenen etwas in den Hintergrund treten. Die Handlung kam mir in diesem Buch eher etwas kurz, daher ziehe ich einen Stern ab.FazitDer fünfte Teil liegt schon zum Lesen bereit und wird nahtlos angeschlossen. Trotz kleinere Mängel konnten mich Belle und Smith für sich einnehmen und ich begleite sie gerne eine Stück ihres Lebenswegs weiter. 

    Mehr
  • Belle und Smith die Erste

    Royal Dream
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. September 2016 um 18:12

    Das Cover ist genauso traumhaft wie die der Vorgänger-Bände, obwohl mir der Goldton schon fast noch besser gefällt. Ich war so sehr gespannt wie es Belle ergehen wird und als Fan der Royal-Reihe musste ich das Buch einfach lesen und ich bereue nicht eine Seite.Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig, detailreich und vor allem spannend. ich bin super in die Geschichte hinein gekommen und fand Belle von Anfang an noch sympathischer, ihre Gefühle und Gedanken zu kennen war wirklich interessant. Die Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein und vor allem war es nicht ein Abklatsch der anderen Liebesgeschichte sondern, die Story war auf eine ganz eigene Weise speziell. Smith Price, der neue Vorgesetzte von Belle ist nicht nur extrem heiß, er steht auf Kontrolle und seine ganze Aura verströmt Macht ohne Ende. Noch dazu hat er ein prall gefülltes Bankkonto und das wichtigste ist: er hat Persönlichkeit. Er ist nicht wer der dahergelaufene "Macho-Men" sondern er hat etwas spezielles, eine verborgene Seite, die man unbedingt kennen lernen möchte! Es wird jedoch sehr skurril und man erfährt immer mehr von den dunklen Vorlieben auch wenn es dadurch etwas vorhersehbar war, schließlich wusste ich sofort, welcher Typ Mann er ist. Schon bei der ersten Begegnung der beiden war ich mir dabei recht sich, das hat mich allerdings nicht gestört, deswegen war die Geschichte nicht weniger spannend.Natürlich sind auch hier wieder jede Menge Intrigen mit dabei, sonst wäre es ja zu einfach. Ich fand es sehr gelungen, das sich die Charaktere, erst nach und nach angenähert haben und nicht sofort in die Kiste gesprungen sind. Das hat auf jeden Fall das Knistern verlängert und vor allem meine Neugierde! Ähnlicher Schreibstil und Spannungsverlauf wie bei den anderen 3 Teilen aber vollkommen andere Protagonisten, man müsste nicht mal die anderen Teile gelesen haben um mühelos die Geschichte zu lesen. Was will man also mehr?!Fazit:Eine tolle "Fortsetzung", die mich wieder einmal begeistert hat, ich kann der Autorin nicht genug danken, das sie die Royals-Reihe geschrieben. Das sind genau meine Bücher, genügend Kitsch und Romantik aber auch die Erotik bleibt nicht auf der Strecke!

    Mehr
  • Ein gelungener Roman

    Royal Dream
    szebrabooks

    szebrabooks

    26. September 2016 um 12:47

    In diesem Band geht es um Belles, Claras beste Freundin, die ein ganzes Jahr damit verbracht hat ihre Hochzeit mit Philipp zu planen, aber dieser hat sie betrogen, weshalb sie am Boden zerstört ist und dringend einen Job braucht. Diesen findet sie dann auch beim gutaussehenden Anwalt Smith Price, denn dieser stellt sie als persönliche Assistentin ein. Belle fühlt sich gleich von ihm angezogen, doch Smith verbirgt Geheimnisse, die eine große Gefahr bedeuten... Klingt spannend und ist es auch, aber ich war trotzdem sehr enttäuscht. Zwar finde ich Belles "Geschichte" besser, da man nicht nur aus Belles, sondern auch aus Smiths Sicht liest, aber beim ersten Buch (Royal Passion) waren einfach nicht so viele Sexstellen (ja, ich nenne das Kind beim Namen) dabei. Ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch von diesen Stellen lebt und irgendwie besteht mehr als die Hälfte des Buches auch daraus. Klar ist es ein Erotik-Roman, aber teilweise war es viel zu viel, dass einem schon allein bei dem Gedanken schlecht wurde. Dennoch gab es neben den ganzen intimen Stellen Szenen oder Wortwechsel, die mich zum Lachen gebracht haben. Geneva Lees Schreibstil ist echt toll, aber wenn ich ehrlich bin waren die Gespräche zwischen Belle und Smith sehr direkt und sehr umgangssprachlich, was man bei einem Anwalt nicht wirklich erwartet. Zu den Charakteren habe ich nicht viel zu sagen, denn es sind größtenteils die, die man bereits kennt wie Edward, Alexander, Clara und Belle. Aber zu Belle muss ich sagen, dass man mehr über sie erfährt. Vor allem zu den Sachen, die sie fühlt. Alexander und Clara sind eher eine Nebensache in diesem Teil, da Belle und Smith im Fokus stehen. Wo ich jetzt schon bei Smith Price bin. Dieser Charakter macht einen wahnsinnig! man weiß nichts über ich und will die ganze Zeit alles über ihn wissen. Diese Ungewissheit über ihn spannt den Leser echt auf die Folter.So, und nun zu dem Ende: das Ende kommt ganz plötzlich. Ich hab nicht mal gemerkt, dass es vorbei war, bis ich die Danksagung gelesen habe. Da am Ende noch die Leseprobe für den fünften Teil dabei ist, will man unbedingt wissen wie es weiter geht, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich überhaupt weiter lesen werde.Im Großen und Ganzen ist "Royal Dream" ein gelungener Roman, aber wie schon gesagt, haben mir einige Dinge nicht so gut gefallen, weshalb ich 3 von 5 Sternen vergebe. Solltet ihr Erotikromane mögen, kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen.

    Mehr
  • Dunkler und derber

    Royal Dream
    Athene

    Athene

    18. September 2016 um 11:44

    INHALT:Belles Traum von einer großen adeligen Hochzeit ist dahin. Denn ihr Bräutigam betrog sie während der Hochzeitsvorbereitungen mit Pepper. Wie ihr Leben finanziell weitergehen soll, ist ihr schleierhaft und so nimmt sie notgedrungen den Job als persönliche Assistentin beim Londoner Anwalt Smith Price an. FAZIT:Wer die Vorbände um Clara und Alexander kennt, der will natürlich wissen, wie es Belle ergeht. Auch Clara, Alexander und Edward wollen weiterhin erwähnt werden, denn die lieb gewonnen Figuren behalten ihren Platz in der Handlung. Doch nun ist Clara die Nebenfigur und Belles Seelenheil muss in den Fokus gerückt werden.Smith Price scheint ein würdiger Partner zu sein, denn er hat Geld und Macht und schafft es Belles kesses Mundwerk (und nicht nur das) unter Kontrolle zu bringen. Die Dialoge und auch die erotischen Szenen triefen teilweise vor Machtgehabe, dass es mir manchmal schon ein bisschen zuviel war. Denn an einem Lenkrad zu nuckeln - auch wenn es ein limitiertes Luxusauto ist - ist meines Erachtens nicht sexy.Die Szenen wirken dunkler und derber und passen aber dennoch zu den beiden Protagonisten, da die Leserin nach und nach von den bislang gehüteten dunklen Geheimnissen der beiden erfährt .Ein Mann mit Geld muss natürlich die Frau wieder einmal zum Shopping schleifen und schnell ist die Emanzipation der Heldin dahin. Dies scheint in den Erotikromanen derzeit ein echtes Stilmittel zu sein. Auch wird hier ein ums andere Mal zu Musikzitaten - hier die Stones - gegriffen. Nicht neu, aber eindeutig passend.Die Handlung nimmt dennoch an Fahrt auf und die dunklen Geheimnisse bedrohen das Pärchen, das trotz Machtgehabe zu einander passt. Was haben Hammond, der Juwelier und die Vergangenheit gemeinsam? Wie ergeht es der schwangeren Clara? Wird es im englischen Königshaus eine Schwulenhochzeit geben?Trotz der Kritik konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Ich musste weiter lesen. Volle Punktzahl. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/06/geneva-lee-royal-dream-von-sonja.html

    Mehr
  • Belle und Smith! Einfach ein Traum

    Royal Dream
    SuSi27

    SuSi27

    15. September 2016 um 13:42

    Es geht weiter mit Belle und Smith....Ich liebe die Geschichte zwischen den beiden.Habe es regelrecht verschlungen,konnte einfach nicht aufhören zu lesen, wollte immer wissen was als nächstes kommt. Und Smith amcht sich als "Bad Boy" echt gut... Bin schon soo gespannt wie es mit den beiden weitergeht.. Für mich definetiv ein tolles Buch, was man unbedingt lesen sollte.Einfach lesen und begeistert sein;)

    Mehr
  • Royal Dream

    Royal Dream
    Jette5

    Jette5

    08. September 2016 um 19:53

    Klappentext: Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever! Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen? Dieses Buch ist der vierte Teil der Royal Saga, aber sie fängt noch einmal ganz neu an, denn es gibt zwei neue Hauptprotagonisten. Nachdem in den ersten drei Teilen … ihren Traumprinzen gefunden hat, ist nun Belle Stuart, ihre beste Freundin dran. Belle Stuarts leben hat sich schlagartig vor einem halben Jahr geändert. Ihr Verlobter hat sie betrogen und von einem Moment auf den anderen stand sie vor dem nichts. Kein Verlobter und kein Job. Einen neuen Job ergatterte sie bei Smith Price, Rechtsanwalt. Smith ist auf der Suche nach einer neuen persönlichen Assistentin und merkt sofort, das mit Belle Probleme ins Haus flattern. Sie ist sexy, gehorcht nicht und ist widerspenstig. All das was Smith auf keinen Fall gebrauchen kann. Auch Belle ist hin und weg von ihrem neuen Arbeitgeber, aber ist nicht bereit das kleine Mäuschen für ihn zu spielen, sondern gibt ihm Contra und erklärt ihm, das es keinen Sex zwischen den beiden geben wird. Smith macht sich auf die Jagd und versucht Belle doch noch in sein Bett zu locken. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Für mich bis jetzt der bester Teil der Royal Saga. Ich liebe den Schlagabtausch zwischen Belle und Smith. Belle war mir schon in den ersten drei Teilen sehr sympathisch. Sie war eine gute Freundin für Clara. Auch mag ich es, das sie bei ihrer Tante Jane wohnt. Das macht sie noch sympathischer. Schade ist nur, das sie zu ihrer Mutter nicht das beste Verhältnis hat, aber dafür hat sie Tante Jane. Smith ist dominant sexy. Seine Beschreibung ist einfach sexy und ich mag seine dominante Ader. Wie er alles unter Kontrolle behalten möchte, aber Belle alles durch einander bringt. Das lässt mich immer wieder schmunzeln. Der Schreibstil von Geneva Lee gefällt mir. Das Buch wird mal aus der Sicht von Belle und mal aus der Sicht von Smith erzählt. Obwohl über den Kapitel nicht angegeben ist aus wessen Sicht man die Greschichte gerade liest, hat man kein Problem es sofort heraus zu lesen. Geneva Lee hat es geschafft Smith sehr männlich erscheinen zu lassen, was man sofort heraus liest. So merkt man immer sofort, das man einen teil aus seiner Sicht liest. Das ist ihr wirklich toll gelungen. Ich mag auch die anderen Protagonisten. Schön ist es, das man erfährt wie es mit dem Paar aus den ersten Büchern weiter geht und auch das die Freunde insgesamt ach alle wieder dabei sind. Ich bin schon sehr gespannt darauf zu erfahren wie es mit Belle und Smith weiter geht und freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
    • 2
  • Gefühl und Hass, Gefahr und Sicherheit geben sich die Klinke in die Hand

    Royal Dream
    AngyvandenBusch

    AngyvandenBusch

    28. August 2016 um 20:00

    Klapptext: Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?{Quelle: blanvalet}Meine Meinung :Lange habe ich auf Royal Dream gewartet, lange habe ich mich auf die Geschichte über Bell gefreut.Sie war mir schon in den ersten Bänden als es mehr um Clara ging und Bell einfach "nur" ihre beste Freundin war immer sympathisch. Ich muss sagen das sich das warten gelohnt hat !!!Bell hat Träume, und denkt gar nicht daran einen Mann näher als nötig an sich ran zu lassen, zu tief sind immer noch die Wunden die Phillip hinterlassen hat. Jedoch hat sie auch nicht damit gerechnet das ihr jemand begegnet deren Anziehungskraft sie sich nicht entziehen kann. Bell möchte unabhängig sein, sie möchte sich ihren Traum nicht von anderen finanzieren lassen. Allein diese Tatsache hat mich sehr beeindruckt. Denkt man an die Royale Familie, dankt man auch an Geld. Denn wenn wir uns mal deren Freunde anschauen, sind diese recht gut betucht. Nicht so in Royal Dream. Bell kommt zwar aus einen gutem zu Hause, aber leider hat sie eine selbstsüchtige Mutter die das hab und gut ihrer Familie für allen möglichen Mist raus haut, dies sollte man natürlich in der Situation in der die Familie steckt nicht tun.Smith ist ein typisches Alphatier, er sagt wo es lang geht und wenn er ruft sollte Bell am besten springen. Nur hat er nicht damit gerechnet das Bell genau dies nicht immer tun wird und genau das macht sie für Smith interessant. Eigentlich ist er es gewohnt das die meisten Menschen um ihn herum genau das machen was er sagt, somit ist es für Smith eine ganz neue Sache wenn jemand genau dies nicht tut. Ich muss sagen auch wenn ich dieses Macho Gehabe so gar nicht leiden kann, finde ich es in der Geschichte recht angenehm. Ich bin sehr gespannt was bei Smith noch so kommt, denn er hat aufjedenfall mehr Geheimnisse als das Buch bisher preisgibt.Georgia und Hammond sind wie ich finde die Bösewichte in diesem Buch, auch wenn man beide schon aus Clara und Alexanders Geschichte kennt, bekommt man in Royal Dream noch einmal einen besseren Eindruck von den beiden. Wo am Anfang der Geschichte Hammond der jenige zu sein scheint der nichts böses im Sinn hat, bekommt man von Georgia direkt den Eindruck das sie es faustdick hinter den Ohren hat. Nicht nur das sie die bissige Stute mimt, NEIN sie macht auch einen gefährlichen Eindruck. Liest man aber weiter, bekommt man zum ende hin einen genau entgegen gesetzten Eindruck. Aber um zu wissen was genau ich meine, solltet ihr das Buch lesen.Clara , Alexander und auch  Edward und David haben auch in der Geschichte rund um Bell und Smith ihren Platz und dürfen nicht fehlen. Das ist eins der Dinge über die ich mich sehr gefreut habe.Denn genauso wie Bell in Clara´s und Alex Geschichte ein wichtiger teil war, so sind sie auch jetzt in Bell ihrem Leben ein Teil der dazu gehört. Ich freue mich schon total auf Band 2 von Bell und Smith, denn ich muss dringend wissen wie es mit den beiden weiter geht.Das Cover zu Royal Dream ist passend zu den ersten 3 Royal Büchern gehalten, einzigster unterschied ist das sie diesmal nicht Silber sind, sondern Gold. Gerade diesen Farbunterschied finde ich so toll, man sieht daran das es eigentlich eine Geschichte für sich ist und es macht es persönlicher für Bell. Silber ist einfach Clara vorbehalten..Der Schreibstil von Geneva Lee ist wie ich es gewohnt bin total schön, sie versteht es den Lesern die Emotionen aber auch den Zwiespalt den beide Protagonisten haben fühlen zu lassen. Ich bin ja  bekennender Royal Fan und ich Royal Dream hat nichts daran geändert. Danke Geneva <3Fazit:Band 4 oder wie ich es sagen würde Band 1 der Spinn Off Reihe von Royal war wie auch schon die Geschichte rund um Clara und Alexander mal wieder super. Von mir gibt es 5 von 5 Herzen !

    Mehr
  • Ein Neuanfang im Leben, kann dir die Türen zum Glück öffnen

    Royal Dream
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. August 2016 um 10:32

    Autor: Geneva LeeTitel: Royal Dream - Band 4 der »Royal Saga«Gattung: erotischer RomanErscheinungsjahr: 2015 - 2016 deutschVerlag: blanvaletProtagonistenClaras beste Freundin Belle möchte einen Neuanfang und beginnt in der Anwaltskanzlei von Smith Price zu arbeiten.Übersicht der HandlungNachdem Belles Welt wie ein Kartenhaus zusammengefallen ist, beschließt sie, ihre Träume auf eigene Faust zu verwirklichen. Um an Geld zu kommen fängt sie an in der Anwaltskanzlei zu arbeiten und trifft dort auf Smith Price. Sofort spürt sie eine animalische Anziehung. Jedoch möchte sie sich nicht so einfach auf ihn einlassen. Smith ist ein verschlossener Typ, der sich nicht in die Karten schauen lässt. Belle kommt aber immer wieder einem Geheimnis auf die Spur, das sie in ihrer Beziehung zu Smith zweifeln lässt.Ist sie stark genug, um sich seiner dunkeln Anziehungskraft zu entziehen?Stil und Stilmittel/Sprache etcLocker, flockig. So wie man es von Generva Lee gewohnt istMein Fazit zum Buch:Ich habe mich echt gefreut, als ich erfuhr, dass es eine Fortsetzung mit Belle geben wird. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Für mich kommen die Protagonisten einfach nicht richtig zu Potte. Gleichzeitig wirkt fast alles vorausschaubar. Nur ein paar Mal wurde etwas eingebaut, womit ich nun nicht gerechnet habe. Die Sexszenen sind anregend und intensiv.Das Ende wirkte so alá: »Da muss noch eine Situation rein, dann ist fertig.«Der Roman hat viel zu bieten, aber leider schafft er es nicht aus dem langweiligen »ich liebe ihn, aber er ist ja so verschlossen-Gedünst rauszukommen.« Er hat Potenzial nach oben, keine Frage, aber sie wurde nicht genutzt. Ich hoffe, dass das nächste Buch besser ist.Eigentlich sind es nur 3/5 Sternen, aber durch den Schreibstil hat der Roman es gerade noch so auf 4/5 Sterne geschafft.

    Mehr
  • weitere