Geneva Lee Royal Passion

(916)

Lovelybooks Bewertung

  • 661 Bibliotheken
  • 87 Follower
  • 33 Leser
  • 282 Rezensionen
(272)
(312)
(201)
(89)
(42)

Inhaltsangabe zu „Royal Passion“ von Geneva Lee

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Ich bin sehr zwiegespalten über das Buch. Ich wüsste zwar gern, wie es weitergeht, aber das kann noch warten.

— corinna_andelt
corinna_andelt

Dieses Buch ist fantastisch. Mit Höhen und Tiefen, es macht Lust nach mehr!

— dingueCassie
dingueCassie

Gut Gelesen

— Janine_Kassube
Janine_Kassube

Anfangs war ich eher skeptisch, aber mich konnte das Buch dann doch noch überzeugen

— Ella49
Ella49

Oft wirklich stark von 50 Shades kopiert! Schade, denn die Grundidee ist wirklich gut!

— divergent
divergent

Eine Mischung aus Christian Grey und Hardin ! Sehr impulsiv der gute ;)

— Livelaughlove
Livelaughlove

Das Buch bekommt von mir 3/5 Sternen weil ich finde das Weniger bekanntlich mehr ist, wäre nicht zu viel Sex drin wäre die Story richtig gut

— Lumira_Lovegood
Lumira_Lovegood

Sehr sehr Sexy!!!!!!!!

— Mysterybooks
Mysterybooks

Ein bisschen weniger Sexszenen, dann wär das Buch der Hammer!

— Postage
Postage

Schöne Grundstory, welche aber noch schöner hätte sein können, wenn weniger Sexszenen da gewesen wären.

— leonaxe
leonaxe

Stöbern in Erotische Literatur

Calendar Girl - Ersehnt

Ein tolles Ende! Ich liebe diese Reihe!

buecher_heldin

Nothing less

Der gefühlvolle Logan muss sich entscheiden, alte oder neue Liebe?! Er ist und bleibt unser Schnuckel ;)

Livelaughlove

Dirty, Sexy, Love

Hat mir sehr gut gefallen <3

cookielover91

Paper Princess

Hatte viele sehr genau beschriebene intime Stellen...

andrinasbooks

Paper Palace

Spannend. Emotional. Mitreißend. So ein mega Ende.

zeilengefluester

Fair Game - Jade & Shep

tolle Ansätze, aber an manchen Stellen doch ziemlich klischeehaft

booksaremybestfriends

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fifty Shades of Grey meets "The Royals"

    Royal Passion
    Dunkelkuss

    Dunkelkuss

    21. May 2017 um 17:17

    Inhalt: Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy...Cover: Ich finde das Cover sehr schön und edel, was mich allerdings stört ist, dass die Folgebände einfach nur eine andere Farbe haben und sonst gleich aussehen.Meinung: Nachdem mich die "After"-Reihe wider Erwartens begeistert und die "Thoughtless"-Reihe mich gradezu ekstatisch gemacht hat, war natürlich Zeit für neues Lesefutter. Im Trend der Young Adult Romane und der Dramedy-Serie "The Royals" passte die Veröffentlichung von Geneva Lee's "Royal Passion" (englisch: Command me) ganz gut in den Markt. Ich habe dann auch sofort bei Erscheinungsdatum angefangen zu lesen, aber ich wurde extrem schnell ernüchtert.Ich erwarte von solch einer Art Roman ja schon wirklich nicht viel, aber hier stimmt wirklich kaum etwas. Schon im ersten Kapitel wird die superperfekte, aber bescheidene Clara Bishop vom "königlichen Bad Boy" himself sexuell genötigt. Aber das gefällt ihr natürlich, weil er ist ja so sexy und gefährlich mit seinen struppeligen Haaren und - ach. Da werden sofort Mädchenslips ganz nass. Natürlich weiß sie auch nicht, welcher Typ sie da eigentlich geküsst hat und erfährt es erst später aus einer Klatschzeitung.Das ist ja alles erst mal banal und platt, aber leider hört die Geschichte ja hier nicht auf. Sie lässt sich auf ihn ein und relativ schnell wird die ganze Geschichte zum Drama hochgeputscht - die Konstellation erinnert dann stark an Anastasia und Christian Grey. Gerade auch bei den "erotischen" Szenen ist auf einmal BDSM im Spiel. Und dann wieder doch nicht, als könne sich die Autorin nicht entscheiden, ob sie nun eine schwüle FSOG-Fanfiction schreiben will oder nicht. Es liest sich alles super peinlich.Geneva Lee ist vielleicht im Grunde noch talentloser als E L James, denn auch Recherchen scheint sie nicht zu betreiben. Die Szenen, in denen auch andere Angehörige des königlichen Adels vorkommen sind so bescheiden geschrieben, da muss man sich wirklich an den Kopf fassen.Jede Geschichte sollte in ihrem "Universum", und wir befinden uns hier ja auch in einem leicht anderen, weil die Royals natürlich nicht die richtigen Royals sind, - GLAUBHAFT sein. Aber das hier ist vollkommen unglaubwürdig, überspitzt und schlecht geschrieben.Erst war ich nur skeptisch, gegen Ende hab ich dann angefangen von einem Zicken- oder Sexdrama zum nächsten zu springen.Fazit: Nicht lesenswert!

    Mehr
  • Ähnlich wie Shades of Grey aber seine Eigene Geschichte

    Royal Passion
    Janine_Kassube

    Janine_Kassube

    21. May 2017 um 17:12

    Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?Meine Meinung und Inhaltsangabe : Clara lernt auf ihrer Abschlussfeier Prinz Alexander kennen und verliebt sich in ihn. Doch eine Beziehung mit dem Prinz von England ist alles andere als einfach. Erst recht wenn die ex Freundin des Prinzen ihn wieder haben will und man von der Familie nicht akzeptiert wird . Und das stellt eine Große Herausforderung da.Ich habe Royal Passion als Hörbuch gehört...Ich hab das Gefühl gehabt das es ein Abklatsch von Shades of Grey ist da es ziemlich viel um Sex geht. Aber es seine eigene Geschichte.Zwischendurch musste ich mich wirklich zwingen weiter zu hören da ich nicht wusste was ich davon halten soll. Aber das Ende macht einen neugierig auf Teil 2 Mal sehen ob ich Teil 2 lese oder höre

    Mehr
  • Erinnert teilweise schon sehr stark an Fifty Shades...

    Royal Passion
    divergent

    divergent

    16. May 2017 um 10:22

    Titel: Royal PassionOriginaltitel: Command meAutor: Geneva LeeSeitenanzahl: 430Teil 1/7Genre: Liebesroman|Erotischer Roman |Contemporary|Verlag: BlanvaletAuf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Sie beginnen ein Gespräch und ohne Vorwarnung zieht er sie an sich und küsst sie leidenschaftlich! Danach verschwindet der junfw Mann wieder und Clara bleibt verwirrt zurück. Als Clara dann einige Tage später ein Bild von sich und dem Fremden in der Zeitung sieht, wird ihr klar, dass der heiße Fremde Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England ist! Plötzlich ist Clara ins Licht der Öffentlichkeit gerutscht und wird von Reportern belagert und dass nur, weil sie vom zukünftigen König von England geküsst wurde......Die Grundidee von Royal trifft "normales"Mächen gefiel mir gut aber hier wurde ziemlich viel von SoG abgeschrieben!So richtig viel passiert in diesem Buch auch nicht. Clara und Alexander landen ziemlich schnell im Bett und dann folgen viele solcher Szenen . . . . Es gibt keine wirklich Handlung, außer dass Clara die ersten 200 Seiten von Paparazzi verfolgt wird, Alexander sie rettet und die beiden im Bett landen ... Viel mehr passiert nicht, was ich Schade finde. Erst auf den letzten 50 Seiten bekommt man ein bisschen einen Einblick in die Gefühlswelt von Alexander, bevor er vor Clara auch schon wieder dicht macht.Der Schreibstil von Geneva Lee ist relativ flüssig geschrieben, sodass man trotz der Schwächen in der Geschichte, das Buch mühelos schnell lesen kann!Mal sehen, ob und wann ich die Folgebände lesen werde, denn das Ende ist dann doch wieder relativ offen, da die Geschichte von Clara und Alexander ja noch in zwei weiteren Büchern erzählt wird! Ich habe wirklich lange überlegt, wie viele Punkte ich diesem Buch geben soll, denn einerseits gefiel mir die Geschichte von Alexander und Clara und dann andererseits wieder nicht. Zu viele Parallelen zu Fifty Shades of Grey sind meiner Meinung nach vorhanden, was ich sehr Schade finde, denn SoG gibt es bereits sowie auch zahlreiche "Kopien"! Ich erinnere nur mal an "Crossfire" oder auch an "Colours of Love"!3 von 5 Sternchen für einen Roman der okay ist, aber bei weitem nicht herausragend! Wer 50 Shades of Grey schon nicht leiden konnte, sollte von diesem Buch hier definitiv die Finger lassen!

    Mehr
  • Nett, aber....

    Royal Passion
    SDiddy

    SDiddy

    10. May 2017 um 16:24

    Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …Ich dachte es wäre mal wieder Zeit für einen erotischen Roman, nachdem ich dessen etwas überdrüssig war, und habe mich für Royal Passion entschieden.Personen: Eine Frau mit Problemen, ein Mann mit Problemen und eine unsterbliche Liebe, nun ja das ist nichts Neues und nichts Besonderes und leider muss ich das auch von den Personen sagen. Sie wirken auf mich leider sehr langweilig, obwohl viel mehr Potential in ihnen stecken könnte. Sie wirken blass, haben immer dieselben Worte im Mund und lesen sich als hätte man sie schon tausendmal gelesen (was leider auch so ist). Schade!Schreibstil:Ich kann mich leider mit dem Schreibstil überhaupt nicht anfreunden. Diese schrecklichen viel zu oft eingebauten Adjektive nerven mich total. Alles wirkt dadurch künstlich übertrieben und das hat die Geschichte nicht mal nötig. Es wirkt dadurch als würde man immer dasselbe lesen.Story:Ich als kleine Romantikerin finde die Geschichte an sich schön und natürlich stehe ich auf die grosse Liebe!Aber es stört mich das sie einmal zu nah am wahren englischen Königshaus angelegt ist und das man diese Art schon zu oft gelesen hat. Ich hätte mir etwas mehr frischen Wind gewünscht.Die Erotik kommt nicht zu kurz ist aber eher langweilig. Wer sich dominante erotische Prisen wünscht wird eher enttäuscht werden.Des weiteren missfallen mir diese "Probleme", die in Wirklichkeit nichts für eine Titelseite sind, sondern eher Allerweltsprobleme sind.Das ist aber wohl Geschmackssache.Gesamturteil:Also ich habe mir etwas mehr gewünscht. Was mehr? Etwas mehr von allem. Eine neue Geschichte, neue spannende Personen und spannende Erotik. Leider hat das Buch 3 Teile und ich werde es mir weiter antun müssen, denn natürlich will ich, als Buchjunkie,  wissen wie es weitergeht.

    Mehr
  • Toller Beginn der Buchreihe!

    Royal Passion
    Dinah93

    Dinah93

    10. May 2017 um 06:42

    Klappentext: Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? Inhalt: Clara ist eine 23 Jährige Studentin die gerade ihren Abschluss in Soziologie erfolgreich bestanden hat. Zusammen mit ihrer Freundin und Zimmergenossin Annabell (Belle), sind sie am Abend auf der Abschlussfeier des Oxford and Cambridge Club. Nach dem die beiden ihr Studium geschafft haben, hält Belle nichts mehr davon ab Clara nach ihrer letzten miesen Beziehung mit Daniel, allen Männern die ihr in die Quere kommen zu verkuppeln. Ihr erster Anlaufpunkt ist ihr Bruder John. John ist zwar ein sehr reicher Mann aber überhaupt nicht Claras Geschmack. Clara flüchtet sich aus dem langweiligem Gespräch mit John, da ihr wirklich nicht danach war eine neue Bekanntschaft kennen zu lernen. Sie verschwand in der Menschenmenge. Als sie am anderen Ende des Saals an der Wand lehnte und ihren Blick durch die Menschenmenge schweifen lies, stieß ihr ein exotischer, würziger Duft in die Nase, Rauch! Obwohl in dem Saal rauchen verboten war, wollte sie wissen woher es kam. „Wo Rauch ist, ist auch Feuer“ !! Total benommen von seinem Aussehen, sah sie den Mann in der Terrassentür stehen, der seine Lippen zu einem Grinsen verzog als ihre Blicke sich trafen. Geistesabwesend machten sich ihre Füße selbständig und sie stand nun vor dem gutaussehenden Mann. Sie machte ihn darauf aufmerksam das hier drin rauchen verboten wäre und das sie ja nicht möchte das er Ärger bekommt. Mehr bekam sie nicht raus und ertappte sich wieder, wie sie ihn anstarrte. Er grinste ihr verschmitzt zu, woraufhin sie schon wieder die Kontrolle über sich verlor. Er kam ihr so bekannt vor, aber nur woher? Als die beiden sich wieder auf den Weg in den Saal machten, fragte er sie, was eine Amerikanerin in diesem versnobten Schuppen zu suchen hatte. Daraufhin begann Clara ihm ihre kleine Lebensgeschichte zu erzählen als sie im Augenwinkel eine bildhübsche Blondine wahrnahm. Keine Sekunde später zog er Clara fest an sich, und presste seine perfekten Lippen auf ihre. Sie konnte es nicht fassen, sie war so berauscht von diesem Gefühl das sie den gefühlvollen langen Kuss einfach zu ließ. Als die beiden sich langsam wieder trennten, hatte Clara das Gefühl umzukippen aber er hielt sie mit seinen starken Armen weiter an sich gedrückt. Er ließ sie los und ging wieder auf die Terrasse hinaus. Sie fragte ihn was das gerade war, woraufhin sie erfährt das die Blondine seine „Freundin“ war. Clara war also nur sein Spielzeug aber das wollte sie nicht auf sich sitzen lassen, nicht nach diesem intensiven Kuss. Sie wollte einfach mehr über ihn erfahren, aber das einzige was er ihr sagte war: “Finde es heraus“! Er drehte sich um verließ die Terrasse und verschwand in der Dunkelheit. Als Clara ein paar Tage später morgens durch Straßenlärm wach wurde, stand ihre Freundin Belle mit einem Kaffee in der Hand an ihrem Fenster. Clara schälte sich aus dem Bett und stellte sich dazu um zu sehen was da unten vor sich ging. Es waren Paparazzi, wohl möglich gab es einen Unfall. Clara ging duschen, doch Belle wollte es genauer wissen und ging währenddessen runter auf die Straße. Als sie zurück in die Küche kam, stand Belle mit einer Zeitung und einem riesigem Grinsen vor ihr und fragte sie ob sie ihr was zu erzählen hätte?! Clara war nicht bewusst was sie meinte,bis sie die Schlagzeile auf dem Titelblatt sah. Es war ein Bild abgedruckt von einem küssendem Pärchen. Sie hatte vergangene Woche auf der Abschlussfeier, den verdammten Prinzen von Cambridge geküsst, den Bad Boy des Königshauses!!! Clara war geschockt und konnte daraufhin keine klaren Gedanken mehr fassen, und beschloss mit Belle etwas Hausarbeit zu machen um sich abzulenken und bewusst zu werden was geschehen war. Die Ablenkung half doch Stunden später machte sich dann aber der Hunger breit. Da die beiden nichts mehr im Kühlschrank hatten,wollte Belle am Imbiss nebenan schnell was zu essen holen,denn die Paparazzi belagerten immer noch die Wohnung. Kaum war Belle aus der Wohnung gegangen, klingelte es an der Tür. An der Gegensprechanlage hörte sie eine förmliche Männerstimme. „Miss Bishop? Ich bin hier um sie abzuholen, Prinz Alexander von Cambridge wünscht Sie zu sprechen“! Clara wusste gar nicht wie ihr geschieht und zögerte erst aber dann nahm sie Stift und Zettel zur Hand und hinterließ Belle eine Notiz. Norris, Alexanders persönlicher Leibwächter wartete schon unten am Aufzug und schaffte es Clara ungesehen an den Fotografen vorbei in seine Limousine zu bringen. Sie fuhren eine weile bis sie am „Brimstone“ dem angesagtesten Club Londons ankamen. Norris brachte Clara durch den Hintereingang in den Club, vorbei an den tanzenden Menschen, bis sie an der privaten Galerie von Alexander standen. Sie trat in den Raum, es gab eine Bar, Ledersofas und ein Panoramafenster von denen man der tanzenden Menge zuschauen konnte. Dann fiel ihr Blick auf Alexander der sie anlächelte. Er drückte ihr ein Glas Wein in die Hand und kam gleich auf den Punkt warum sie hier war. Er wollte sich entschuldigen, für den Kuss und den Paparazzi vor ihrer Haustüre. Für Clara was das Thema abgehackt,doch sie wurde das Gefühl nicht los das ihm noch etwas auf der Seele lag. Er sagte zu ihr, er bekomme alles was er will und er will sie, ihre Lippen! So zog er sie wieder an sich und küsste sie noch intensiver als beim ersten mal.Clara wurde heiß und sie wollte sich nur noch dem Prinzen hingeben. Er hörte plötzlich auf und meinte es wäre jetzt besser wenn sie ginge. Clara war geschockt! Woher kam jetzt diese Stimmungsschwankung? Warum macht er so ein Geheimnis aus seiner Person und warum brachte er Clara so um den Verstand? Meine Meinung: Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich kam super in die Geschichte/Handlung hinein und war begeistert. Die Handlung hat allerdings einen sehr hohen erotischen Anteil, was mich weiter nicht stört nur würde ich es mir sehr wünschen, in den nächsten Bändern dieser Reihe mehr von dem drumherum und dieser Königlichenfamilie zu erfahren und natürlich was es heißt mit einem Prinzen zusammen zu sein. Zum Glück stehen Band 2 und 3 schon in meinem Regal und all zu lange werden sie nicht mehr ungelesen dort verweilen müssen!!

    Mehr
  • Heiß und Sexy

    Royal Passion
    Mysterybooks

    Mysterybooks

    06. May 2017 um 22:25

    Wow ein tolles Buch und sehr Sexy !!! Ich mag es aber es gibt fast keine Gespräche ohne Sex sonst aber sehr gut

  • Verbotene Liebe....

    Royal Passion
    Postage

    Postage

    01. May 2017 um 16:32

    Es war der Klapptext, der mich angeregt hat, das Buch zu lesen. Wenn man auf romantische und erotische Geschichten steht, ist das Buch genau das richtige! Insgesamt fand ich das Buch eher mäßig, da der Plott nichts wirklich neues oder aufregendes war: Ein "normales" Mädchen verliebt sich in den schönen Prinzen... solche Geschichten gibt es häufiger. Zudem gab es wirklich wenige Szenen, die nicht von Sex handelten und das ist wirklich gar nicht mein Ding. Haarklein wurde jedes versaute Detail beschrieben, da hab ich die ein oder andere Seit schon mal übersprungen... Jetzt zum positiven: Man muss der Autorin zugutehalten, dass sie einen wirklich schönen Schreibstil besitzt, mit dem sie diese eigentlich nicht aufregene Story zum Leben erweckt! Insgesamt also: Schöner Schreibstil aber definitiv zu viel Erotik!

    Mehr
  • Wow...

    Royal Passion
    Filicity

    Filicity

    27. April 2017 um 16:14

    Also das Buch ist echt der Hammer und sehr intensiv geschrieben.

  • leider eine Enttäuschung für mich...

    Royal Passion
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    25. April 2017 um 13:25

    Royal PassionLange Zeit habe ich überlegt, ob ich diese Reihe überhaupt lesen soll. Nach langem hin und her hat mich dann doch die Idee vom Mädchen, dass sich in einen Prinzen verliebt, überzeugt. Ich denke das ist einfach so ein kleiner Traum der tief drinnen in vielen Frauen schlummert. Leider hat mir das Buch so gar nicht gegeben, was ich mir erhofft hatte. InhaltEin Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?MeinungEtwas naiv bin ich scheinbar an dieses Buch herangegangen, denn ich habe mit einer romantischen, leicht erotischen Geschichte gerechnet, in der sich ein Mädchen in den Prinz von England verliebt. Doch was ich bekommen habe war ein wirklich sehr sehr unsympathischer Bad Boy Prinz, der sich nicht normal ausdrücken kann und in jedem zweiten Satz das Wort benutzt, dass sich auf ticken reimt. Mir ist schleierhaft wie man solche geschmacklosen Sexbeschreibungen gut finden kann. Die Geschichte an sich war ganz gut und ich mochte besonders, dass Clara sehr willensstark ist und sich vom Königshaus nicht einschüchtern lässt. Doch Alexander hat mir einfach das ganze Buch versaut. Ja, dass ist natürlich nur eine subjektive Meinung aber auch objektiv gesehen ist das Buch einfach nicht mehr als durchschnittlich, denn der Schreibstil ist nicht besonders, die Sexszenen wie gesagt sehr plump, die Charaktere eher semi gut ausgearbeitet, etc. ABER: Ich muss zugeben, dass es mich interessiert wie es weiter geht und ich möchte tatsächlich weiterlesen. Daher finde ich eine durchschnittliche Bewertung von 2.5 bis 3 Sternen sehr angebracht. Vielleicht kann mich Royal Desire mehr überzeugen.

    Mehr
  • Für Shades of Grey - Liebhaber ein Muss, für alle anderen eher weniger...

    Royal Passion
    SophiasBookplanet

    SophiasBookplanet

    15. April 2017 um 12:34

    Geneva Lee ist, wie ich aus persönlicher Erfahrung sagen kann, eine wundervolle Frau mit einem großen Herz und viel Humor. Nach ihrer Vita ist sie auch eine große Romantikerin, wovon ich in ihrem Buch leider nicht so viel mitbekommen habe. Oder man definiert Romantik eben über pausenlosen Sex. Denn so würde ich diesen Roman zusammenfassen. Die Idee war wirklich unglaublich schön: Ein mehr oder weniger "normales" Mädchen stößt auf Prinzen und muss sich dem ganzen Trubel stellen, der einer Beziehung mit ihm folgt. Dieser Teil des Buches war ja auch wirklich schön und ich habe es sehr genossen und fand es durchaus romantisch, wenn Alexander, der Thronfolger, Clara, unsere Protagonistin (aus deren Sicht das Buch erzählt wird), vor all der Publicity und dem Klatsch schützen will. Nur hat dieser Teil gerade einmal 5% des Buches ausgemacht. Das Buch beginnt während Claras Abschlussfeier, auf der sie Alexander, von dem sie noch nicht weiß, wer er wirklich ist, kennenlernt. Und natürlich kann sie sich seiner Anziehung nicht entziehen und lässt sich von ihm küssen und die Knie weich machen. Ein wenig Insta, oder? Aber ich dachte: Lass dich drauf ein, gib den beiden eine Chance. Und meiner Meinung nach wurde es immer wieder besser, während die Geschichte voranschritt, jedoch auch immer wieder mal schlechter. Die ersten Male, die unsere Protagonisten im Bett landeten, fand ich sogar noch ganz interessant, schön geschrieben und prickelnd. Ihre gesamte Beziehung ist sehr prickelnd. Doch andererseits wurde sie durch die ständigen Wiederholungen (nicht in Worten, aber in Taten) flach. Clara hat viele Selbstzweifel, wie kann es auch anders sein, wenn man mit einem perfekten Prinzen wie Alexander zusammen ist, statt ihr jedoch zu sagen, wie sehr er sie für ihren Charakter liebt und mag, erzählt er ihr, warum er ihren Körper am liebsten gleich wieder flachlegen will. Was dann sofort auch wieder passiert... Wer kann auch einem Prinzen wie Alex wiederstehen? Aber das war mein Problem. Ich konnte ihre Beziehung bald nicht mehr als mehr als Sex sehen. Diese ganzen Szenen haben mir das Gefühl hinter ihrer Verbindung geraubt und das habe ich sehr bedauert. Ich hoffe sehr, dass sich das Gefühl in Band 2 wieder aufbaut, denn leider habe ich den bereits im Regal stehen und werde ihn deshalb eher oder später auch lesen. Zum Glück ist er nicht mehr so seitenreich und erinnert Quellen zufolge nicht mehr ganz so sehr an Shades of Grey. Was mir jedoch sehr gut gefallen hat in diesem Buch, sind die Nebencharaktere. Vor allem Edward und David habe ich sehr ins Herz geschlossen und ich hoffe, sie in den folgenden Bänden öfter zu treffen. Doch bis auf diese beiden konnte ich dem Buch nicht sonderlich viel abgewinnen. Der Wechsel zwischen zu schnulzig und zu erotisch hat mir einfach nicht gefallen und ist für mich nicht auf den Nenner "romantisch" gekommen.   Fazit: Für Shades of Grey - Liebhaber ein Muss, für alle, die ein wirkliches Märchen mit viel Romantik suchen, eher weniger. Ich bin wirklich enttäuscht, denn die Autorin hatte meine Lust auf dieses Buch sehr gesteigert. Leider konnte ich die Gefühle zwischen Clara und Alexander nur hin und wieder spüren, da sie in all dem Sex ertrunken sind.

    Mehr
  • Royal

    Royal Passion
    pour_vous

    pour_vous

    28. March 2017 um 10:22

    Wundervoll, ich liebe diese ganze Reihe. Habe alle 6 Bände verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf den 7. Teil.

  • Kampf um die Liebe

    Royal Passion
    ScheckTina

    ScheckTina

    12. March 2017 um 10:03

    Ich muss gestehen, ich liebe die silberne Reihe. Ich habe das Buch bestimmt schon an die sechs mal gelesen und habe immer noch nicht genug. Clara die um Alexanders Liebe kämpft. Alexander der nicht einsehen will, dass er sie auch liebt. Seine königliche Familie die gegen Clara sind. Und der ständige Kampf der Gefühle. Es sind so viele Emotionen, so viele Leid und doch so viel Liebe. Alexanders Zerrissenheit zwischen Clara und der Familie, den Pflichten der Monarchie. Der schreibstill fesselt einen regelrecht. Obwohl ich das Buch in und auswendig kenne, lese ich immer wieder rein und kann einfach nicht zur Seite legen. Ich liebe die beiden Protogonisten und fiebere jedes mall mit.

    Mehr
  • Weniger sollte mehr sein...

    Royal Passion
    lizzyMichelle02

    lizzyMichelle02

    01. March 2017 um 00:55

    Fazit: Noch nie hat mich der Satz: "Ich liebe dich", so fertig gemacht. Royals beinhaltet sehr viele vulgäre Sexszenen, die mich teilweise sogar zum lachen gebracht haben, weil es einfach schlimmer wie bei Shades of Grey geschrieben war. Mehr als die Hälfte des Buches bestand nur aus Sex, trotzdem zieht einen das Buch sofort in den Bann. Zudem haben mich die Hintergrundgeschichten der Beiden total berührt. Den 4 Stern gab es nur wegen dem Ende, da ich einfach direkt den 2 Band lesen musste. Schreibstil: Ist sehr sehr flüssig, jedoch finde ich die Kapitel etwas lang. Cover: Das schlichte Cover passt sehr gut. Ein farbigeres währe hier fehl am Platz gewesen. Nebenprotagonisten: Pepper: Diese Frau ist einfach...ahhh ich hasse sie. Edward: Ist für mich die realste Person in dieser verkorksten Famile, ich kann ihn mir nicht mehr wegdenken, da er auch einen besonderen Draht zu Clara hat.

    Mehr
  • Mehr schlecht, als recht..

    Royal Passion
    PhantastischeBuchwesen

    PhantastischeBuchwesen

    21. February 2017 um 13:38

    Es hätte wirklich so schön werden können. Ein Märchen aus unserer Zeit. Aber leider war es einfach ein Reinfall.. Clara ist wie Anna aus "Shades of Grey". Nicht gerade überzeugt von sich, gerade mit der Uni fertig und nun fertig für ihren Traumjob. Bloß, dass in diesem Buch nicht Mr Grey vor ihr steht, sondern Prinz Alexander höchstpersönlich! Und es beginnt auch alles sehr romantisch. Ein Kuss bei einer Party, der Clara um den Verstand bringt. Bis sie erfährt, wen sie da eigentlich geküsst hat! Und auch Alexander, sieht genau wie Mr Grey bei Anna, mehr in Clara. Und die beiden stürzen sich eine heiße Beziehung. Alles gut und schön. Wenn da nicht die vulgäre Zunge von - wohlgemerkt - Prinz Alexander wäre, dein keine Unterhaltung ohne die Wörte - Entschuldigung jetzt schon - Ficken und Muschi, führen kann. Und genau das, hat es mir versaut. Mir hat die ganze Geschichte um die beiden und ihre eigentlich unmögliche Beziehung so gut gefallen, aber die Sexszenen haben mir den Geschmack daran verdorben. Natürlich ist es nicht die Tatsache, dass Sexszenen vorkommen, die mich stört. Ich wusste ja, dass ich ein erotisches Buch lese. Es ist die Art, wie diese Szenen sind. Sie sind mir zu vulgär und die beiden müssen einfach immer mit einander schlafen. Egal, was eigentlich gerade wichtiges und spannendes in dem Buch passiert. Es muss erstmal durch Sex unterbrochen werden. Und das fand ich unrealistisch und nervig. Es war eigentlich nur Sex Sex Sex.. Ziemlich flach, für ein so gehyptes Buch..

    Mehr
  • Ein erotisches Buch und trotzdem sehr viel tiefgang. Einfach nur toll.

    Royal Passion
    live_between_the_lines

    live_between_the_lines

    19. February 2017 um 20:05

    Autor : Geneva Lee Preis : 12,99€ Broschiert : 448 Seiten Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag  Erschienen : 18. Januar 2016 Sprache : Deutsch ISBN-10 : 3734102839 Originaltitel : Command Me (Royals Saga 1) Das Buch wurde mir von dem Blogger Portal zur Verfügung gestellt. Ich habe es bereits einmal als Hörbuch angefangen, aber dann abgebrochen, nun bin ich sehr froh es lesen zu können. Ich habe zwar oft gehört das es Shades of Grey ähnlich sei, bin trotz alle dem gespannt. Zum Buch   Endlich hat Clara ihren Abschluss, von ihrer besten Freundin wird sie auf die Abschlussfeier im Oxford and Cambridge Club geschleift. Sie langweilt sich zu Tode und flieht auf den Balkon dort trifft sie auf ihn. Er reißt sie von der ersten Sekunde in seine Bann und als er sie dann auch noch ohne Vorwarnung um den Verstand küsst, ist es endgültig um sie geschehen. Gleich darauf verschwindet er wieder und sie findet sich damit ab das es wohl bei diesem einen Kuss bleiben wird. Als sie jedoch am nächsten ihr Gesicht auf den Covern der großen Klatschblättern sieht fällt es ihr wie Schuppen von den Augen. Der Mann der sie so ungestüm geküsst hat ist kein geringerer als Alexander der Kronprinz von England. Doch es sollte anders kommen als sie dachte... Meine Meinung   Ich habe das Buch wie gesagt schon einmal als Hörbuch begonnen war damals aber nicht wirklich überzeugt von der Geschichte und habe sie darum abgebrochen. Nun wurde sie mir als Rezensionsexemplar zugeschickt und ich habe mich ein zweites mal auf die Geschichte eingelassen und ja, sie ist eigentlich doch echt gut. Clara ist ein so ruhiger und netter Mensch, sie ist zu beginn des Buches eine sehr schüchterne Person, dies ändert sich im laufe der Geschichte, sie wird gewisser weise dazu gezwungen die krallen auszufahren. Alle Charaktere sind unglaublich gut ausgearbeitet, jeder ist etwas besonderes und man möchte wirklich bei jedem wissen wie es weiter geht. Zudem bekommt man von Kapitel zu Kapitel eine größeren Hass kick auf gewisse Charaktere, andere wiederum lernt man lieben. Der Schreibstil ist flüssig und es lässt sich sehr sehr gut in einem durch lesen. Ich glaube ich habe für das gesamte Buch weniger als zwei Tage gebraucht. Es fesselt einen ungemein und lässt einen nicht mehr los. Ich bin unglaublich froh das ich das Buch, trotz dem Hörbuch was nicht besonders meins war, ein weiter mal angefangen habe. Ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Teil besorgen und freue mich auf mehr von Alexander und Clara. Zitat   Wie lange würde es wohl dauern, bis jeder Moment  in der Zukunft zu nach Alexander werden würde? (S. 103) Fazit   Das Buch behandelt sehr sehr viel Erotik was nicht wirklich immer so mein Fall ist. In diesem Fall steckt allerdings auch eine schöne Geschichte dahinter. Die Charaktere verkörpern eine solche tiefe und man fiebert förmlich mit Clara mit. Sterne: ✴ ✴ ✴ ✴  von 5 möglichen Sternen Zum Autor   Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City. (Quelle Amazon.com) Klappentext   Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ... Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? Weitere Bücher der Autorn:  Royal Desire (Band 2) Royal Love (Band 3) Royal Dream (Band 4) Royal Kiss (Band 5) Royal Forever (Band 6) Royal Destiny (Band 7) Erscheint 21/08/17

    Mehr
  • weitere