Genevieve Jack Mother May I (Knight Games Book 4)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mother May I (Knight Games Book 4)“ von Genevieve Jack

Love will launch the mother of all battles. Book 4 in The Knight Games Series Grateful Knight is one stressed out witch. Not only has she failed to restore her caretaker, Rick, from an evil witch’s mind-control spell, but the loss he endured extends well beyond his memory. To make matters worse, compensating for his absence could cost her the job she loves and the strength she needs. When a new supernatural threat leaves Grateful for dead, a vampire ally saves her life but at a price. Her assailant's calling card makes it clear she’s marked for death, possibly by her goddess mother. With the help of her half-sister Polina, can Grateful gain the power she needs to win Rick back and beat the goddess at her own game? The Knight Games Series The Ghost and The Graveyard Kick the Candle Queen of the Hill Mother May I Get your copy of the final chapter in Grateful Knight's story today!

super Abschluss einer super Serie

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grateful kämpft ums Ganze

    Mother May I (Knight Games Book 4)
    annlu

    annlu

    21. October 2015 um 21:29

    So much power and so much responsibility. I hadn´t asked for it, and I sure as hell didn´t want it. But here I was. Knight Games Band 4 (Abschlussband) Eigentlich sollte Grateful so stark sein, wie noch nie. Da sich Rick allerdings nicht mehr an seine Leben mit ihr erinnert und damit nicht nur die Verbindung zu ihr verloren hat, sondern auch noch keinen Zugriff auf seine Magie hat, muss sie sich all ihren Problemen alleine stellen. Eines davon sind Goblins, die sie töten wollen. Hinzu kommt noch, dass sie Rick schützen will und sich daher auf keine physische Beziehung zu ihm einlassen kann, was ihre Magie schwächt. Wenigstens sind Julius und Polina an ihrer Seite, um den schlimmsten Ärger abzufangen. Doch wie soll es ihr gelingen, Rick wieder für sich und seine Berufung zu gewinnen? Wieder gibt es zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse, aber schon recht bald steigt das Buch in die aktuelle Handlung ein. Da es der Abschlussband der Serie ist, kommen hier noch einmal die wichtigsten Charaktere und Handlungen der ganzen Serie zusammen. Vermisst habe ich dabei eigentlich nur Gratefuls Dad und ihre beste Freundin, die im Gegensatz zu den letzten Bänden, nur eine sehr kleine Rolle spielen. Nun kommt es auch zu einer größeren Gefahr und zur Auseinandersetzung mit ihrer Mutter, der Göttin Hekate. Die Veränderungen in Rick waren erst etwas gewöhnungsbedürftig, gaben aber Gratefuls anderen Freunden und Verbündeten mehr Spielraum. Ich hatte mir das Ende – typisch für eine romantic fantasy Serie – eher kitschig vorgestellt, wurde aber positiv überrascht, was mir die ganze Serie noch sympathischer machte. Sie gehört eindeutig zu den highlights des Jahres!

    Mehr