Genki Kawamura

 4 Sterne bei 160 Bewertungen
Autorenbild von Genki Kawamura (©Privat)

Lebenslauf von Genki Kawamura

Made in Japan: Der 1979 in Yokohama geborene japanische Filmproduzent hat mit seinem ersten Roman „Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden“, der in Deutschland 2018 erschien, einen internationalen Bestseller geschaffen, der 2016 in Japan verfilmt wurde. Vor seiner Karriere als Schriftsteller und erfolgreicher Filmproduzent mit Produktionen wie „Your Name. - Gestern, heute und für immer“ (2016), „Geständnisse" (2010) und „Ame & Yuki - Die Wolfskinder“ (2012), hat der Schriftsteller Journalismus in Tokio studiert.

Alle Bücher von Genki Kawamura

Cover des Buches Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden (ISBN:9783570103357)

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

 (152)
Erschienen am 23.04.2018
Cover des Buches Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden (ISBN:9783869743431)

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

 (8)
Erschienen am 26.07.2018

Neue Rezensionen zu Genki Kawamura

Neu

Rezension zu "Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden" von Genki Kawamura

Von der Notwendigkeit des Todes
Ravenvor 2 Monaten

Das Buch "Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden" von Genki Kawamura ist 192 Seiten lang und über Bertelsmann erschienen.

Das Werk ist als Ebook, gebundene Ausgabe, Hörbuch und MP3 Download erhältlich.

In der gebundenen Ausgabe hat es eine sehr gute Bindequalität und schöne dicke Leseseiten. Ein abnehmbarer Schutzumschlag ist enthalten.

Ein Briefträger erfährt, dass er nur noch einen Tag zu leben hat, nachdem ein Gehirntumor festgestellt wurde. Als er nach Hause kommt erwartet ihn der Teufel als Doppelgänger. Er bietet ihm einen Handel an. Für jeden Tag den er länger lebt, muss etwas von der Welt verschwinden.

Das Buch ist in einer sehr vornehmen, gehobenen, ruhigen und höflichen Sprache verfasst. Man merkt sofort, dass diese Literatur aus Japan stammt. Auch die Distanz und der Umgang unter den Menschen und zum Protagonisten sind typisch. Was jedoch außergewöhnlich ist, ist die Betrachtung der Welt und des Todes. Das Werk hat mich sehr berührt und zeigt das jeder Mensch auf Erden, egal wie unwichtig er ist, einen Fußabdruck auf der Welt hinterlässt. Es bietet interessante Blickwinkel bei der philosophischen Frage des Existenzgrundes und der Bedeutung des Seins. Der Schriftsteller bietet unglaubliche Tiefe und regt zum Nachdenken an. Ich denke es ist besonders auch für Menschen geeignet die sich mit dem Tod auseinandersetzen wollen/müssen und auch für Hinterbliebene um den Tod in einem neuen Licht zu sehen. Das Werk klingt noch lange nach.

Fazit: Tiefgehendes, ruhiges, philosophisches, japanisches Werk über den Tod und die Bedeutung des Lebens. Unbedingt Lesen!

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden" von Genki Kawamura

Lässt einen über sein eigenes Leben nachdenken
mandalottivor 2 Monaten

Ich fand die Geschichte sehr toll und sie brachte mich zum nachdenken. Was würde man selbst tun, wenn man weiß, dass man nichtmehr lange zu leben hat und auf was kann man getrost verzichten in seinem Leben... Die Geschichte ist witzig, tiefgründig und traurig zugleich. 

Auf jeden Fall ist das Buch zu empfehlen. 

Kommentieren0
2
Teilen
M

Rezension zu "Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden" von Genki Kawamura

Ich hatte mehr erwartet
Michellyvor 2 Monaten

Ich bin auf das Buch tatsächlich aufmerksam geworden, da mich der Titel bereits zum Nachdenken bewegt hat. Ein Leben ohne Katzen! Für mich als Katzenbesitzerin unvorstellbar. Daher wanderte das Buch auf die Wunschliste und auch gleich danach ins Regal.

Die Geschichte ist leicht und flüssig zu lesen, der Schreibstil locker. Ich bin sofort in die Geschichte eingestiegen und habe das Buch direkt auf einen Rutsch durchgelesen.

Auf Grund des Klappentextes hatte ich sehr hohe Erwartungen an dieses Buch. Er ließ mich einen sehr tiefgründigen Inhalt erwarten. Die Geschichte an sich finde ich auch wirklich nicht schlecht, mir fehlte aber der Tiefgang. Ich habe zwar hin und wieder innegehalten und über das Geschehene nachgedacht, besonders über das Fehlen der Telefone. Dennoch war die Geschichte nicht tiefgründig genug, damit ich mich länger damit auseinandersetze. Der Ansatz gefällt mir wirklich gut, aber die Ausarbeitung könnte besser sein. Von daher eine nette Geschichte für zwischendurch, mehr für mich aber leider nicht.

Drei Sterne gibt es für die Grundidee und den guten Schreibstil, davon ist auch mindestens ein halber Stern für die wunderschöne Gestaltung des Covers.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 269 Bibliotheken

auf 83 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks