Gennifer Choldenko

 3,6 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor*in von Tür an Tür mit Al Capone, Drei Erbsen, mein Hund und ich und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Gennifer Choldenko

Cover des Buches Tür an Tür mit Al Capone (ISBN: 9783423712187)

Tür an Tür mit Al Capone

 (3)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches Drei Erbsen, mein Hund und ich (ISBN: 9783423709910)

Drei Erbsen, mein Hund und ich

 (2)
Erschienen am 01.03.2006
Cover des Buches Briefe einer Lügnerin und ihres Hundes (ISBN: 9783357009902)

Briefe einer Lügnerin und ihres Hundes

 (0)
Erschienen am 01.01.2002

Neue Rezensionen zu Gennifer Choldenko

Cover des Buches Drei Erbsen, mein Hund und ich (ISBN: 9783423709910)
a_different_look_at_the_books avatar

Rezension zu "Drei Erbsen, mein Hund und ich" von Gennifer Choldenko

✎ Gennifer Choldenko - Drei Erbsen, mein Hund und ich
a_different_look_at_the_bookvor 4 Monaten

Ich hatte das Buch bei der Aussortieraktion unserer Schulbibliothek entdeckt und wollte einfach mal wissen, was die Kinder so lesen mussten. Außerdem klang der Klappentext interessant, sodass es zumindest vorübergehend mit zu uns nach Hause sollte.


Nun habe ich es beendet und benötigte erstmal eine Nacht, um den Inhalt sacken lassen zu können …


Meine Gedanken rasen …
Ich habe Mitleid mit Antonia.
Ich bin wütend auf sie.
Ich bewundere sie.
Ich verstehe sie so, so gut.


Gennifer Choldenko hatte mich von Seite 1 an abgeholt. Ich fühlte mich direkt verstanden. Antonias Gedanken und Verhalten kamen (meist) so authentisch herüber, dass ich mich oft fragte, ob die Autorin Ähnliches durchmachen musste.


Manche Szenen brachen mir das Herz. In manchen Situationen hätte ich Antonia gerne umarmt. Die Zerrissenheit der Protagonistin war greifbar. Ihr Angst, ihre Wünsche, ihre Aufmüpfigkeit - all das spürte ich körperlich. Bis auf ihre Respektlosigkeit konnte ich auch alles nachvollziehen.


Ich weiß, dass es vielen Kindern so ergeht wie der 12-Jährigen. Manche sind laut, schreien ihren Kummer heraus - und werden missverstanden. Manche von ihnen sind leise, fressen alles in sich hinein - und werden missverstanden. Manche, wie Antonia, versuchen mit verschiedensten Methoden auf sich aufmerksam zu machen - und werden missverstanden.


Es gibt eine gute Seele in dieser Geschichte, ja, aber wieder einmal ist es nicht genug.
Ich lese die Zeilen (heute) mit anderen Augen. Ich bin erwachsen und meine Erfahrungen lassen mich einen differenzierteren Blick darauf werfen. Und doch bin ich der Meinung: Es muss sich endlich etwas ändern! Pädagog*innen müssen dahingehend besser geschult werden. Kinder wie Antonia dürfen nicht immer durchs Raster fallen.


Im Großen und Ganzen hat Gennifer Choldenko versucht, auf ein Problem aufmerksam zu machen, welches zu wenig Beachtung findet.
Die Aufarbeitung mit der Mutter hätte in meinen Augen noch mehr Raum einnehmen müssen.
Zudem hat die Autorin meiner Meinung nach bei einer Szene zu dick aufgetragen. Nicht nur, dass mir das Herz stehen geblieben ist. Ich fand sie ebenso sehr unrealistisch. 


Ich habe beschlossen, dass das Buch bei uns bleiben darf und mein Kind es später hoffentlich lesen wird. Ich möchte, dass sie sieht, dass sich nicht alles von außen sehen lässt. Ich möchte, dass sie empfänglich für solche Nuancen ist. Und ich möchte mit ihr darüber sprechen und sie wissen lassen, dass es in unserer Familie IMMER jemanden gibt, der ihr zuhört.


Diese Geschichte sollte nicht in den weiten der Bücherwelt verschwinden. Sie sollte immer wieder gelesen und besprochen werden und hoffentlich vielen Menschen die Augen öffnen …


©2024 a_different_look_at_the_book

Cover des Buches Tür an Tür mit Al Capone (ISBN: 9783423712187)

Rezension zu "Tür an Tür mit Al Capone" von Gennifer Choldenko

Rezension zu "Tür an Tür mit Al Capone" von Gennifer Choldenko
Ein LovelyBooks-Nutzervor 15 Jahren

In dem Buch erzählt der 12-jährige Moose von seinem Leben auf der Gefängnisinsel Alcatraz. Sein Vater arbeitet dort als Elektriker und Gefängniswärter und so zieht er zusammen mit seinen Eltern und seiner Schwester auf die Insel.

Ich fand seine Geschichte sehr interessant und habe das Buch in nur 5 Stunden fertig gelesen.

Die Geschichte ist zwar fiktiv, aber die Hintergründe sind gut recherchiert.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks