Geoff Harvey , Vanessa Strowger Rivalen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rivalen“ von Geoff Harvey

Sie sind auf der Suche nach einem kompetenten, ausgewogenen und seriösen Nachschlagewerk über den englischen Profifußball? Dann suchen Sie bitte weiter. Rivalen – Der etwas andere Führer zu den 92 englischen Profi-Vereinen beinhaltet ausschließlich Informationen, die niemand bisher zusammenzustellen wagte, die aber immer ein Thema bei den Fans sind: Welcher Klub hat die zweifelhaftesten Gesänge, den verrücktesten Vorstand, die gewalttäigsten Fans? Ist ein Verein ein „schlafender Riese“ oder ein höchst lebendiger Zwerg? Dies Buch bewertet erstmalig die Rivalitäten zwischen den englischen Profivereinen. Es ist damit ein „Wer hasst wen?“ des modernen Fußballs. Dabei geht es nicht nur um die weithin bekannten Abneigungen wie die zwischen Arsenal und Tottenham, sondern auch um die Hintergründe noch viel heftigerer, aber weithin unbekannter Duelle wie die zwischen Chester und Wrexham oder Blackburn und Burnley. Basierend auf umfangreichen Erhebungen unter Fans, wird jeder Verein komplett mit seiner eigenen „Geld-Wert-Quote“, der Position seiner Fans in der Gestörten-Tabelle, den Freundschaften und Feinden seiner Anhänger, seinen größten Peinlichkeiten und seiner sportlichen Entwicklung in den letzten Jahrzehnten betrachtet. Rivalen – Der etwas andere Führer zu den 92 englischen Profi-Vereinen.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rivalen" von Geoff Harvey

    Rivalen
    BRB-Jörg

    BRB-Jörg

    05. January 2010 um 22:14

    „Sie sind auf der Suche nach einem kompetenten, ausgewogenen und seriösen Nachschlagewerk über den englischen Profifußball? – Dann suchen Sie bitte weiter“. Schon der Klappentext lässt erahnen, dass die Autoren einen „etwas anderen“ Führer herausgeben wollten. Vor allem aber einen, der sich nicht allzu ernst nimmt. Harvey und Strowger haben so 2004 ein „Who hates who“ der 92 englischen Proficlubs auf den Markt geworfen. Auf jeweils einer Doppelseite pro Club geht es zunächst in einem größeren Artikel um einen Abriss der Clubgeschichte mit heraus stechenden Anekdoten, darunter ist eine Übersicht der Spielklassenzugehörigkeit seit 1961 abgebildet. Neben einzigartigen Anekdoten und den größten Peinlichkeiten findet sich auf der rechten Seite jeweils der wesentliche Absatz „Rivalen“, in dem die größten Kontrahenten des Vereins und der Fanszene vorgestellt werden. Rivalitäten werden begründet – natürlich immer mit einem gewissen Schuss Ironie – und die Feindschaft, je nach Ausmaß der gegenseitigen Abneigung, mit Totenköpfen (maximal fünf) veranschaulicht. Außerdem werden besondere Fangesänge festgestellt und nicht zuletzt gibt es noch die Platzierung in der „Gestörten-Tabelle“. Platz 1 nimmt hier übrigens Cardiff City ein, ein Club wie Millwall kommt hier dagegen nur auf Rang 12, Rivale West Ham gar nur auf Rang 54. Alles in allem haben wir es hier also mit einer unterhaltsamen Mischung zu tun. Teilweise etwas schwer hintereinander zu lesen und manchmal ähneln sich die Kapitel einander zu sehr, weshalb es knapp an der Höchstnote vorbei geschrammt ist. Aber insgesamt beste Unterhaltung, kompakte Information und jederzeit spaßig. Dies würde ich mir auch für Deutschland wünschen. Ich vergebe 4 von 5 Totenköpfen.

    Mehr