Geoffrey Chaucer

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 6 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(13)
(8)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

[Werke] Geoffrey Chaucers Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

[Werke] Geoffrey Chaucers Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Des Haushälters Erzählung

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus der Fama

Bei diesen Partnern bestellen:

Canterbury-Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Canterbury-Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Troilus und Criseyde

Bei diesen Partnern bestellen:

The Court of Love and Other Works

Bei diesen Partnern bestellen:

Troylus and Criseyde

Bei diesen Partnern bestellen:

Legend of Good Women

Bei diesen Partnern bestellen:

Legend of Good Women

Bei diesen Partnern bestellen:

Troylus and Criseyde

Bei diesen Partnern bestellen:

The Canterbury Tales of Chaucer

Bei diesen Partnern bestellen:

The Canterbuy Tales

Bei diesen Partnern bestellen:

The Kelmscott Chaucer

Bei diesen Partnern bestellen:

The "Wife of Bath"

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Roman aus dem Jahr 1380

    Die Canterbury-Erzählungen
    Arbutus

    Arbutus

    07. January 2017 um 19:06 Rezension zu "Die Canterbury-Erzählungen" von Geoffrey Chaucer

    Ich muss vorausschicken, dass ich hier eine Ausgabe des Verlages Anaconda rezensiere, die leider bei LB nicht gelisted ist. Der englische Pilger des Mittelaltes pilgerte nicht nach Santiago di Compostela, sondern nach Canterbury, wo der einst ermordete und kurz darauf als Märtyrer verehrte streitbare Erzbischof Thomas Becket begraben liegt. Geoffrey Chaucer, der heute als der größte englische Dichter vor Shakespeare gilt, beschreibt in dem 718 Seiten umfassenden und im Versmaß gehaltenen Epos eine Reisegesellschaft von ...

    Mehr
    • 3
  • Etwas langatmig

    Die Canterbury-Erzählungen
    Yolande

    Yolande

    08. August 2016 um 13:07 Rezension zu "Die Canterbury-Erzählungen" von Geoffrey Chaucer

    Auf einer Pilgerfahrt von London nach Canterbury erzählen sich die einzelnen Pilger Geschichten um sich die Zeit zu vertreiben.Das Ganze ist etwas dem "Decamerone" nachempfunden. Eigentlich war ich sehr gespannt, den ich hatte das "Decamerone" bereits gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.  Bei diesem Buch fand ich die Geschichten teilweise etwas langatmig. Die verschiedenen Reimformen sind interessant und in den, dem Buch angehängten Erklärungen, sehr gut erläutert. Überhaupt fand ich die Erklärungen teilweise interessanter ...

    Mehr
  • Rezension zu "Troilus und Criseyde" von Geoffrey Chaucer

    Troilus und Criseyde
    FabAusten

    FabAusten

    16. July 2011 um 13:48 Rezension zu "Troilus und Criseyde" von Geoffrey Chaucer

    Troilus and Criseyde .... Geoffrey Chaucer gehört zum Standardprogramm der Anglistik-Seminare deutscher Universitäten. Allerdings sind es meist seine Canterbury Tales, denen das Augenmerk gilt. Dabei hat auch sein in den 1380er Jahren verfaßtes Werk Troilus and Criseyde einiges zu bieten. .... Chaucer erzählt die Geschichte der unglücklich Liebenden vor dem Hintergrund der antiken Mythologie um die Belagerung Trojas. Criseyde lebt in Troja und ist die Tochter des Sehers Calchas, der jedoch zu den Griechen übergelaufen ist, welche ...

    Mehr
  • Rezension zu "Troilus und Criseyde" von Geoffrey Chaucer

    Troilus und Criseyde
    Camposolensis

    Camposolensis

    06. December 2007 um 18:47 Rezension zu "Troilus und Criseyde" von Geoffrey Chaucer

    Nicht ganz einfach zu lesen, aber schon die Idee von Geoffrey Chaucer, eine Liebesgeschichte im Trojanischen Krieg spielen zu lassen, finde ich ungewöhnlich. Ein sehr früher "historischer Roman"!

  • Rezension zu "The Canterbury Tales" von Geoffrey Chaucer

    The Canterbury Tales
    Inishmore

    Inishmore

    07. July 2007 um 14:55 Rezension zu "The Canterbury Tales" von Geoffrey Chaucer

    Dass Satire keine Erfindung der Neuzeit ist bewies schon Chaucer im Mittelalter. Amüsant und unterhaltend allerdings nicht einfach im Original zu lesen.